Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

enet

[Tripreport] 1 turbulente Woche in Abu Dhabi + Dubai

Recommended Posts

Moin Moin und Herzlich Willkommen zu meinem dritten Tripreport in die Vereinigten Arabischen Emirate.

 

Obwohl ich erst im November in Dubai gewesen bin, ging es nun im Februar schon wieder in Richtung VAE.

 

Schuld daran war die airberlin, die Abi Dhabi zum Trendziel im Januar und Februar 2012 mit sehr billigen Flugpreisen erklärten. Dank dem Groupon/edreams Gutschein flogen wir für fast unschlagbare 75 Euro zzgl. 40 Euro für den Gutschein- und das RETURN! Da ich mit Frauchen im Februar eh in die Sonne wollte, bot sich AUH mit 23-28 Grad natürlich sehr gut an. Zur Erinnerung: in der Abflugsnacht hatten wir zu Hause -17 Grad! :-)

 

1 Woche „Dauerurlaub“ in einem einzigen Land hatte ich schon lange nicht mehr, normalerweise fliege ich ja irgendwo hin und bin nach maximal 3 Tagen wieder weg. Von daher kann ich schon gut von Langzeiturlaub sprechen... :-)

 

Die Reise startete am Flughafen Berlin-Tegel. In die Hauptstadt fuhren wir von Hamburg aus mit der Bahn in schnellen 1,5 h Stunden und waren 2 Stunden vor Abflug das voraussichtlich letzte Mal am TXL zum Abflug. Dieser in die Jahre gekommene Flughafen schließt ja bekannterweise im Juni 2012.

 

Der Abflug der A330-200 verzögerte sich heute leider um eine Stunde. Erst mussten 1,5 Tonnen Kerosin nachgetankt werden und dann mussten wir noch auf 11 Umsteiger aus den verspäteten Maschinen aus Linz und Wien warten. ...und zu guter Letzt mussten wir auch noch enteist werden.

 

05.02.2012, AB7494, TXL-AUH

Soll: 21:35-06:25

Ist: 22:37-06:49

Flugzeit: 5:12 Stunden

Maschine: D-ALPB, A330-200

Auslastung: 214/303 = 70 %

 

 

img1006g.jpg

 

img1008k.jpg

 

 

Ferrari World Abu Dhabi.

 

img1012ep.jpg

 

img1014xm.jpg

 

img1015az.jpg

 

 

Wir mieteten dieses Mal trotz des billigen Benzins (< 30 Cent pro Liter) keinen Mietwagen, denn die Taxipreise sind einfach billig genug: 3 AED (0,62 Euro) initial zzgl. 1 AED pro 750m (0,207 Euro). Wartezeit kostet 0,5 AED für 1 Minute - also alles sehr sehr sehr billig!

 

Die Einreise in die VAE verlief schnell und auch unsere Koffer waren fix auf dem Laufband. Passend dazu stand auch der Bus nach Abu Dhabi Downtown bereits bereit und direkt nach dem Zustieg ging es auch schon los. Für die Fahrt, die um die 1,50 Euro kostete, benötigte der Bus knapp 45 Minuten.

 

Hier sind wir schon fast am Hotel, dem Millenium Abu Dhabi, hier in der Mitte zu sehen.

 

img1019vz.jpg

 

img1020j.jpg

 

 

Unser Zimmer war nur leider noch nicht fertig, wir dafür aber umso mehr. Wir mussten jetzt leider noch 3 Stunden warten, bevor wir ins Zimmer konnten. So sah es aus, als sich die Tür öffnete:

 

img1021rx.jpg

 

 

Ausblick aus dem Zimmer und eine erste Umgebungsorientierung.

 

img1022ta.jpg

 

img1023mc.jpg

 

img1025q.jpg

 

img1026p.jpg

 

 

Nach dem Nachtflug hiess es: am Pool ausruhen. Das Hotel hat eine nette Terrasse, von der man dem treiben der Stadt lauschen... oder sich die Zeit mit Musik netter gestalten kann.

 

img1028vb.jpg

 

img1029h.jpg

 

 

Palme oder Handystation? ;-)

 

img1030fd.jpg

 

img1031ul.jpg

 

img1032ha.jpg

 

 

Etwa 30 km ausserhalb von Abu Dhabi liegt die Schaich-Zayid-Moschee, eine privat gebaute und 545 Million USD teure Moschee. Die mussten wir natürlich auch sehen und nahmen uns ein Taxi. Es kostete gerade mal 30 AED (6,50 Euro).

 

 

img1033z.jpg

 

img1035x.jpg

 

img1037u.jpg

 

img1039t.jpg

 

img1042os.jpg

 

img1043v.jpg

 

img1044ad.jpg

 

img1047ym.jpg

 

img1049kn.jpg

 

 

Ab hier muss man durch den Eingang, Mädels und Jungs natürlich getrennt. Frauchen kam dann in schwarz mit Burka wieder, denn die muss getragen werden.

 

Von innen ist die Moschee wirklich sehr sehr schön und farbenfroh. Ich war wirklich beeindruckt.

 

img1050jz.jpg

 

img1051w.jpg

 

img1054t.jpg

 

img1058uy.jpg

 

img1062k.jpg

 

img1063uk.jpg

 

img1067dy.jpg

 

img1068r.jpg

 

img1069tb.jpg

 

img1070zk.jpg

 

img1073uq.jpg

 

img1074q.jpg

 

img1075z.jpg

 

img1081lx.jpg

 

Wirklich schön, oder? Einen Besuch kann ich auf jeden Fall empfehlen!

 

Zurück in die Stadt ging es nun wieder mit einem Taxi, von denen unzählige vor der Moschee auf Gäste warten. Wir ließen uns nun direkt in die Marina Mall fahren.

 

img1084az.jpg

 

img1088ce.jpg

 

img1089d.jpg

 

img1090c.jpg

 

img1091i.jpg

 

img1096y.jpg

 

img1101cg.jpg

 

img1102l.jpg

 

 

Am nächsten Tag fuhren wir in ein nachgebautes kleines Dorf, das so aufgebaut wurde, wie damals in Abu Dhabi gewohnt wurde. Eintritt zahlt man keinen und das Dorf findet man in der Nähe der Marina Mall.

 

img1104xu.jpg

 

img1105p.jpg

 

img1106v.jpg

 

img1107ly.jpg

 

img1108fb.jpg

 

img1111jn.jpg

 

img1113sh.jpg

 

img1114f.jpg

 

img1117e.jpg

 

img1118ua.jpg

 

img1119r.jpg

 

img1120h.jpg

 

img1121qf.jpg

 

img1125d.jpg

 

img1126jz.jpg

 

img1128j.jpg

 

img1129oy.jpg

 

img1131sf.jpg

 

 

Das war die alte Welt – und nun folgt die Neue.

 

img1136j.jpg

 

img1139n.jpg

 

img1140rg.jpg

 

img1142kk.jpg

 

 

Holsten knallt am dollsten? Hmm, in Abu Dhabi eher nicht, es ist natürlich alk-frei.

 

img1151l.jpg

 

img1152ss.jpg

 

 

Diesen Tag ließen wir bei Chilis ausklingen. Ich liebe amerikanische Restaurants. Anschließend mussten wir jedoch dringend einen Verdauungsspaziergang durch die Dunkelheit machen, bevor wir wieder im Hotel angekommen sind.

 

img1157kh.jpg

 

img1159e.jpg

 

img1165sb.jpg

 

img1170o.jpg

 

img1173yp.jpg

 

 

Nun war schon Donnerstag und wir wollten noch nach Dubai. Da bot sich der Bus an, der für 3 Euro von der zentralen Busstation dort alle 15 Minuten hin fährt.

 

img1174i.jpg

 

img1178n.jpg

 

 

Nun ist bei all meinen Urlauben das erste Mal richtiger Mist passiert.

 

Unsere Koffer haben wir, wie alle anderen auch und üblich, unten in den Bus in die Laderäume gestellt. Als wir dann in Dubai angekommen sind mussten wir feststellen, dass einer der beiden Koffer -und zwar der meiner Freundin- weg ist! Stattdessen lag ein ähnlich aussehender Koffer im Bus, der nicht abgeholt wurde. Wie konnte das passieren?

 

Der Bus hielt kurz vor Dubai an einer Metrostation...

 

img1179ib.jpg

 

 

...und obwohl ich aus dem Bus geschaut hatte, konnte jemand unbemerkt unseren Koffer nehmen und nicht den eigenen.

 

Noch an der Busstation haben wir den Fall dem Customer Service gemeldet und zum Glück lag in dem Koffer eine Kopie von einem Arbeitsvertrag (sie war Zimmermädchen für eine Agentur in Abu Dhabi) und eine Passkopie (weiblich, Baujahr 1983 aus Bangladesh). So wussten wir ja schon einmal wer unseren Koffer hat. Sofort fingen gleich mehrere Leute von der Busgesellschaft an uns zu helfen. Einer rief bei der Arbeitsstelle an, um eine Rufnummer von ihr zu bekommen. Die wollten zurückrufen, haben sie aber nicht. Später ging keiner mehr ans Telefon.

 

Wir warteten noch in der Hoffnung dass Sie die Verwechslung schnell merken und zur Endhaltestelle kommen würde an der Station. Da sich allerdings nichts tat, hinterliessen wir letztendlich dann aber die Rufnummer von unserem Hotel in Dubai und fuhren dort hin. Den Koffer (Inhalt zig Tücher, Kulturbeutel, Burka etc..) nahmen wir erstmal mit. Im Hotel angekommen, sagten wir an der Rezeption Bescheid und ließen die Station noch einmal anrufen. Auch ein anderer junger Araber, der neben uns eincheckte half uns noch, indem er ein Gespräch auf arabisch mit dem RTA Customer Service führte. Sehr nett! Er schickte sogar seine weniger begeisterte, verschleierte Frau mitsamt den Koffern und Kindern schon einmal ins Zimmer vor. :-) Den Nachmittag meldete sich keiner und so fuhren wir wieder nach Bur Dubai, dieses Mal zu einer Metrostation- schließlich hätte sie den Koffer ja auch dort bzw. dort wo Sie aus dem Bus ausgestiegen ist abgeben können.

 

Auch hier war man sehr sehr nett zu uns und telefonierte sofort los. Der Fall wurde nun an alle Stationen gemeldet und die wollten sich melden, sobald es etwas neues geben würde. Zusätzlich haben wir es noch bei der für die Buslinie zuständigen Zentrale per Telefon gemeldet.

 

Der Urlaubstag war natürlich voll hin.... Es rief auch leider keiner mehr an und so fuhren wir am Abend selbst nochmal zur Busstation um nachzufragen. Auch hier: leider negativ.... und im Hotel am Abend lag leider auch keine Nachricht für uns bereit. :-( Das gibts doch nicht, sie hat unseren Koffer und müsste doch eigentlich ihren eigenen vermissen, schliesslich sind da ihre Tücher etc drin.... Es ließ uns einfach keine Ruhe.

 

Am Freitag Morgen sind wir dann nach Bur Dubai zur Polizeistation gefahren um ihren Koffer abzugeben und die Angelegenheit auch dort zu melden. Da der Koffer aber nicht in deren Bezirk abhanden gekommen ist, waren die nicht zuständig und haben uns nach Jebel Ali, ganz am Anfang von Dubai geschickt. Dort angekommen, hat sich auch gleich ein Polizist der Sache angenommen, aber ewig gebraucht zu kapieren was überhaupt passiert ist. Sein Englisch war nicht besonders gut und er musste immer wieder Kollegen fragen. Wir haben dort fast 2 Stunden verbracht, am Ende ohne Ergebnis. Laut Computer soll sie nicht im Land sein, ist also wahrscheinlich aus Dubai abgeflogen... Nach Bangladesh... mit unserem Koffer!!!??? Da das ganze sehr aussichtslos aussah und meine Freundin ausser der am Freitag gekauften Notartikel keine Klamotten etc. mehr hatte, sind wir nach den Erlebnissen auf der Polizeistation in die Mall of the Emirates gefahren und haben die Kreditkarte glühen lassen.

 

Ein neuer Koffer, Schminkzeug, Bikini, Hose, Schuhe, Unterwäsche, Pullover... alles musste her. Zum Glück war in der Mall gerade Sale und das ein oder andere etwas günstiger als normal. Trotzdem war das Notshoppen eine teure Angelegenheit.

 

Am Abend haben wir noch eine Liste mit den Gegenständen die sich im Koffer befanden gemacht und den Wert der Artikel zusammengezählt. Dabei sind wir auf über 1000 Euro gekommen. Ganz ehrlich, da war gar nichts dolles drin, alles wertvolle, Pass etc. war zum Glück im Rucksack, aber die einzelnen Werte (Jacke, Schminkzeug, elektrische Zahnbürste....) läppern sich... damit haben wir ehrlich gesagt nicht gerechnet.

 

Der Polizist hatte vor Ort die Arbeitsstelle angerufen, um eine Handynummer von dem Mädchen zu bekommen. Die konnte man ihm allerdings nicht geben, er sagte am Telefon, dass er am Samstag um 11 Uhr noch einmal anrufen werde und dann die Nummer haben möchte. Mal sehen, vielleicht klappt ja doch noch etwas, große Hoffnung hatten wir zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht. Bereits am Sonntag Morgen sollte es nämlich zurück nach Abu Dhabi gehen und am Montag Morgen geht der Flieger zurück nach Deutschland. Auf der Station waren wir sehr auffallend, Touristen haben die dort wie es aussah, nicht wirklich oft da. Einige Festgenommene schauten die ganze Zeit zu uns rüber, sie waren lediglich mit Handschellen an Stühle gefesselt und sie sowie andere mussten warten, weil wir vorgezogen wurden. Komisches Gefühl.

 

Am Samstag Morgen um kurz nach zehn, als wir gerade das Zimmer in Richtung Strand verlassen wollten, klingelte das Telefon. Es meldete sich jemand vom RTA Lost & Found der uns bat den Koffer zur Busstation zu bringen, die andere Person hätte sich gemeldet! Wow, gibt es doch Hoffnung dass wir den Koffer zurück bekommen würden?

 

Ich sagte ihm dass der Koffer bei der Polizei sei und wir den Austausch dort machen könnten. Er rief dann die andere Person an um zu fragen, ob es so gehe. Nach 20 Minuten kam der Rückruf mit der Info, dass sie gegen 16 Uhr dort sein könne.

 

Bei der Station angekommen, mussten wir wieder warten bis unser Koffer kam – er wurde mit einem weißen Porsche Cayenne vorbeigebracht und zwei Frauen stiegen aus. Die Person, die unseren Koffer hatte war eine Haushälterin einer scheinbar sehr reichen Familie. Sie soll sich den Koffer von dem Mädchen aus Bangladesh geliehen haben. Hmm, wir hatten wohl eine falsche Fährte. Wer jetzt denkt dass es auch nur ansatzweise eine Entschuldigung gab, der denkt falsch. Koffer gegen Koffer und weg waren die in ihrem Porsche wieder. Wir wurden noch nicht einmal eines Blickes gewürdigt, als hätten WIR den Koffer vertauscht. Na Danke. Aber immerhin hatten wir nun endlich unseren Koffer wieder, auch wenn wir von Dubai selbst dieses Mal nicht wirklich viel hatten.

 

Die wenigen geschossenen Fotos will ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten:

 

img1182u.jpg

 

img1183b.jpg

 

img1187h.jpg

 

img1188u.jpg

 

img1190a.jpg

 

img1192i.jpg

 

img1197o.jpg

 

 

Dubai Marina:

 

img1200cl.jpg

 

img1201o.jpg

 

img1204i.jpg

 

img1206x.jpg

 

img1208c.jpg

 

img1209l.jpg

 

img1210ae.jpg

 

img1213ty.jpg

 

img1214s.jpg

 

img1217vc.jpg

 

img1220dl.jpg

 

img1221j.jpg

 

img1224qg.jpg

 

img1227g.jpg

 

img1228c.jpg

 

 

Nun nahmen wir den Bus, der die ganze Zeit an der Küstenlinie in Richtung Norden fährt. Das ist eine wirklich zu empfehlende Route.

 

img1231w.jpg

 

img1240qn.jpg

 

img1242s.jpg

 

img1246k.jpg

 

img1249xr.jpg

 

img1250o.jpg

 

img1251yv.jpg

 

img1252c.jpg

 

 

Der Bus fuhr bis zum zentralen Busbahnhof, von wo die U-Bahn auch wieder fährt.

 

img1259o.jpg

 

img1260sv.jpg

 

img1265t.jpg

 

 

An unserem letzten Abend schlenderten wir noch über den Gold- und Spicesouk. Dieser Stadtteil ist ein MUSS für jeden Dubai Besucher – genauso wie die 1 AED Floßfahrt.

 

img1268nc.jpg

 

 

Die letzte Nacht unser Reise wollten wir wieder in Abu Dhabi schlafen, der Rückflug nach Deutschland war nämlich bereits um 8:20 Uhr. Am Sonntag Morgen fuhren wir also wieder per Taxi vom Hotel zur Busstation und erblickten eine ewig lange Schlange vor dem Bus. Hmmm, das wird wohl einige Busse lang dauern, dachten wir. Sie stellte sich an, ich holte die Tickets (die zurück anstatt 15 AED 25 AED je Nase kosteten) und als ich auch in der Schlange mit unzähligen anderen stand, kam einer von der RTA und sagte wir sollen nach vorne gehen, Ladies und Family brauchen nicht warten. Argh, das war zwar auf der einen Seite sehr nett, aber auf der anderen Seite ein echt bescheidenes Gefühl an der langen Schlange vorbei zu gehen und dabei blöd angeguckt zu werden. Naja, so wird das in den VAE halt gehandhabt.

 

Hier die Schlange aus dem Bus, nachdem unser schon gefüllt war:

 

img1269l.jpg

 

 

Rückfahrt durch die Wüste.

 

img1272no.jpg

 

img1277by.jpg

 

 

Vorbei ging es auch an der Ferrari World. Eigentlich wollten wir hier rein, nur leider war der Freefall-Tower außer Betrieb und der gehört neben der Bahn zur Hauptattraktion. So verschoben wir den Besuch auf das nächste Mal...

 

img1280y.jpg

 

img1281o.jpg

 

 

Die letzte Nacht buchte ich als allerletzte an einem Morgen bevor ich zur Arbeit wollte. Ich hatte noch etwas Zeit, surfte umher und fand das 5 Sterne Hotel Sheraton Abu Dhabi bei ebookers für 99 Euro. Oh nett, als ich dann aber die Kategorie "Präsidentensuite" lass wurde ich stutzig. Ich ging auf die Homepage von Sheraton und erfuhr dort, dass das Hotel die 186qm grosse Suite genau einmal hat und über den direkten Weg fast 1000 Euro die Nacht kostet! Oh oh!

 

Über Expedia fand ich die Rate ebenfalls und buchte ohne zu zögern am Ende für effektiv 79 Euro! Zum Vergleich: normale Zimmer gehen bei 150 Euro pro Nacht los! Jetzt hieß es einen Monat Daumen drücken dass kein Storno kommt. Die Kategorie schien auch korrekt eingebucht worden zu sein, denn nach der Buchung war die Suite genau für den Tag nicht mehr verfügbar.

 

Heute war der Tag nun gekommen an dem die Nacht in der Suite anstand. Wir waren wirklich gespannt was nun passieren wird, wir hatten nämlich keine weitere Info zu unserer Buchung bekommen und die Nacht wurde noch immer als ausgebucht auf der Homepage ausgewiesen. Bekommen wir ein normales Zimmer, eine executive Suite oder tatsächlich das beste "Zimmer" des Hotels für unter 10 % der normalen Rate?

 

Als wir per Taxi am Hotel ankamen, wurden uns unsere Koffer gleich in die Lobby gebracht und wir durften bei einer netten Dame Platz nehmen. Sie rief die Buchung auf und holte einen Vorgesetzen ohne etwas zu uns zu sagen ausser "one moment please". Er guckte kurz auf den Monitor und entschuldigte sich sofort dass das Zimmer noch nicht fertig sei, da wir etwas zu früh dran wären. Er lud uns ein die Club Lounge zu nutzen und uns dann den Schlüssel zu bringen, wir willigten ein. Die nette Dame begleitete uns nach Erledigung der Formalitäten bis in die Club Lounge in die 6. Etage, sagte aber zu keiner Zeit irgendetwas zu unserer Buchung oder dem Zimmer. Mir brannte es auf der Zunge, ich wollte endlich wissen was wir für ein Zimmer bekommen und fragte sie dann am Aufzug. Ihre Antwort: "PRESIDENTIAL SUITE" !!! Yes! Ich musste mir ein auffälliges Grinsen dermaßen unterdrücken..... :-)

 

...erst recht als ich sah, dass die Turnschuhe meiner Dame locker am Rucksack baumelten. :-)

 

Die Lounge war toll, es gab kostenlos Internet, Getränke und Snacks:

 

img1287gb.jpg

 

 

Bis wir den Schlüssel zu Zimmer 749 bekamen,vergingen jedoch über 1,5 h - was etwas nervig war.

 

Die Suite liegt neben den normalen Suiten und ist äusserlich nur durch eine weisse anstatt einer braunen Tür von den anderen Zimmern zu unterscheiden.

 

Angekommen. Das ist allein der Flur in der Suite. :-)

 

img1289qx.jpg

 

 

Ich habe im Internet kein einziges Foto von der Suite gefunden und bin mir nicht sicher ob ich die Fotos ohne Genehmigung online stellen darf. Ich hab mich deswegen gegen das Einstellen entschieden, diese Kategorie Zimmer ist nunmal eine ganz andere Nummer als das Zimmer eines 4 Sterne Hotels.

 

Berichten kann ich aber trotzdem... Die Suite hat 186 qm, aufgeteilt auf 7 Räume. Es gibt eine Küche, Esszimmer, Wohnzimmer, Ankleidezimmer und ein Bad mit Wirlpool. :-)

 

Blick aus dem Fenster aus den Pool... und dann ab an den Pool.

 

img1307q.jpg

 

img1312ir.jpg

 

img1314k.jpg

 

img1315i.jpg

 

img1316ru.jpg

 

img1318x.jpg

 

img1321oe.jpg

 

img1323yx.jpg

 

img1324tg.jpg

 

img1328mp.jpg

 

 

Das Hotel ist wirklich klasse, hier kann ich mir auch einen längeren Urlaub in einem normalen Zimmer gut vorstellen. Auch das Fitnesscenter war genial, so viele Geräte inkl. Squash etc. hatte ich noch in keinem Hotel zuvor. Schade dass wir hier nur eine einzige Nacht hatten.

 

Der Rückflug nach Berlin war ja bereit um 8:20 Uhr und so nahmen wir uns zum Flughafen ein Taxi anstatt des Busses um Zeit zu sparen. Die 37 km lange Strecke kostete gerade mal 60 AED inkl. Trinkgeld und in 25 min waren wir bereits dort.

 

 

Als AB Gold Kunde kommt man in AUH auch in die Lounge – und wenn der Check-in Agent denkt, dass der goldene Kofferanhänger automatisch AB Gold bedeutet und das auch noch auf der Boardkarte vermerkt, kommt man auch rein. ;-) Wir hatten ein tolles Frühstück und so konnte der Flug entspannt starten. ...besser ist nur noch, wenn auch noch kostenlos die Exitseats bekommt. :-)

 

Eingesetzt wurde heute die D-ALPE mit dieser Flugzeit: 08:55 – 12:05.

 

img1352p.jpg

 

img1353bt.jpg

 

img1354of.jpg

 

 

Der AUH Tower. Kein Standard.

 

img1355i.jpg

 

img1357j.jpg

 

img1358qr.jpg

 

img1359w.jpg

 

img1363k.jpg

 

img1369lz.jpg

 

img1370il.jpg

 

img1371z.jpg

 

So, das war es auch schon wieder. Wir kamen bei nass-kaltem Deutschlandwetter in TXL an.

 

img1372ey.jpg

 

 

Von Berlin-TXL nahmen wir wieder die Bahn nach Hamburg und so geht ein Urlaub zu Ende.

 

Ich hoffe euch hat unser Trip in die VAE gefallen. Uns ja, auch wenn das mit dem Koffer wirklich nervig war. Aber naja, es kann ja nicht immer alles gut verlaufen und: wer eine Reise macht, der kann etwas erzählen. :-) ...schließlich hatten wir an anderen Stellen mal wieder sehr viel Glück dabei gehabt.

 

Bis zum nächsten Flug!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse, vielen Dank für den Bericht (hab ich ja lange drauf gewartet ;) ).

 

Auch mal schön was von Abu Dhabi (also der Stadt ansich) zu sehen, denn bei meinen zwei Besuchen habe ich auf den üblichen Stadtrundgang verzichtet und außer der Marina Mall halt nur die Hochhäuser aus dem Auto heraus gesehen.

 

Auch in Dubai würde ich gerne mal mit der Metro fahren und in diesen alten Stadtteil gehen... naja, beim nächsten mal. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Superbericht aus einer offenbar völlig abgefahrenen uns fremden Welt! Tolle Bilder. Danke!

Auch wenn ich bei einem Besuch mir die Moschee allein ansehen müßte, da sich mein Frauchen strikt weigern würde, sich zu verhüllen!

Wie sieht das eigentlich am Stand und am Pool aus? Sind Bikinis angesagt oder eher Einteiler..? Gibts da einen Knigge, damit man nicht auffällt..?

Share this post


Link to post
Share on other sites

schoener Bericht...haenge gerade in Las Vegas rum und da bekommt man Zimmer im Excalibur fuer umgerechnet 20 EURO!

zum Verlust des Koffers: also bei so etwas bin ich voellig schmerzfrei...mir ist einmal alles aus dem Auto geklaut worden als ich das erste Mal in Kapstadt gewesen bin, dann zwar noch zur Polizei gefahren und gemeldet, ansonsten aber einkaufen gegangen und das Ganze ausgebucht unter shit happens.

Auch wenn Ihr den Koffer wieder bekommen habt, immerhin hattet Ihr ja auf dem Rueckflug Uebergepack :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
schoener Bericht...haenge gerade in Las Vegas rum und da bekommt man Zimmer im Excalibur fuer umgerechnet 20 EURO!

Yep! Die kämpfen ganz schön gegen die Wirtschafts- und Besucherflaute an!

Und wenn ich mir dann noch diese schikanösen Einreiseprozeduren vor Augen halte, werden Ziele wie Abu Dhabi und Dubai plötzlich interressant!

Share this post


Link to post
Share on other sites