Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

stanniol

easyjet überbucht ... ich bekam standby status ... warum?

Empfohlene Beiträge

hiho an alle,

 

ich schreibe hier mal in der hoffnung irgendwer hatte mal dasselbe "vergnügen" und kann mir sagen, wie ich mich jetzt verhalten soll:

 

heute früh war ich auf ezy 2142 von sxf nach ltn gebucht (buchung erfolgte bereits am 12. märz diesen jahres), ich hatte noch aufgabegepäck, also fand ich mich um 08:15 am check-in ein (hinweis auf der buchungsbestätigung check-in schließt um 08:45) und reihte mich in die schlange. um 08:38 war ich dann an der reihe und die nette dame erklärte mir, ich sei jetzt auf "standby" ... ich fragte sofort nach, was das bedeutet und mir wurde erklärt, dass der flug überbucht sei und man noch auf 4 pax warte, wenn die nicht kommen darf ich mitfliegen ... hääääh? ... ich nahm meine bordkarte und ging durch die security zum gate. dort wurde ich lautstark mit dem ruf "wir haben hier einen standby" begrüßt und angewiesen mich nicht in die schlange zu stellen, sondern zu warten, bis alle eingestiegen sind. alle anderen paxe betrachteten mich wie einen verbrecher. nachdem alle eingestiegen waren, sagte man mir ich müsse noch 10 minuten warten, wahrscheinlich dachte man die "überbuchten" paxe kommen noch, was aber zu meinem glück nicht der fall war und dann durfte ich einsteigen und mir einen der 4 noch freien sandwichplätze aussuchen. nach fünf minuten war dann auch mein aufgegebener koffer im flieger verstaut und es ging zur startbahn.

 

meine frage nun an euch: was um alles in der welt habe ich falsch gemacht, dass man mich wie einen passagier der 3.klasse behandelt? ich hatte eine ordnungsgemäße buchung und war mehr als rechtzeitig am schalter.

 

kann ich für die behandlung die mir widerfahren ist kompensatation fordern ?

 

danke schonmal für eure infos und hinweise.

 

lg

micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Micha,

 

danke für die Schilderung aus der Sichtweise eines Passagiers. Und um es vorweg zu nehmen, Du hast nichts falsch gemacht.

 

Easyjet überbucht, wie jede andere Airline auch, regelmäßig Flüge. Abhängig von Strecke, Flugtag/Datum und Tageszeit werden mal mehr, mal weniger Paxe überbucht. Es gibt gewisse Erfahrungswerte bei den Airlines wieviele der gebuchten Passagiere höchstwahrscheinlich nicht kommen.

In Deinem Falle war es wohl so, dass 156 Paxe vor dir am Schalter bzw. Online eingecheckt haben (wie man nun darauf kam, dass 4 Paxe Vorrang haben kann ich nicht nachvollziehen). Sobald das maximum Check-In-Limit erreicht wurde chekt man den Passagier als Standby ein. Das Gepäck - wie auch der Pax - wird dabei gesondert behandelt. Das Gepäck wird erstmal "neben" die Maschine gestellt und erst beim tatsächlichen Boarding des Standby-Pax verladen. Der Standby-Pax darf ebenfalls erst nach normalem Boarding-Ende einsteigen, nämlich dann, wenn kein anderer, früher eingecheckter Pax erscheint.

 

Warum das Personal etwas hecktisch war bzw. deinen Standby-Status hervorgehoben hat weiß ich nicht. Sicherlich - wie in der Branche üblich - Aushilfspersonal.

 

In meiner Zeit am Flughafen hatten wir auch oft Überbuchungen. Wir haben die Pax am Check-In in Ruhe informiert sowie Standby-Bordkarten ausgestellt. Am Gate/Flieger wurde dann noch versucht mit ganz viel Betteln vom Piloten einen Jumpseat für den überbuchten Pax zu bekommen. Wenn das nicht geklappt hat, warteten die Standbys brav bis der letzte eingestiegen war - und dann durfte auch er in die Mühle.

 

Also lieber Micha, Du hast nichts falsch gemacht. Aber: besser wäre immer vorher online einzuchecken. Damit umgehst du das Risiko eines Standbys.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach: Du hast zu wenig Beiträge hier im Forum geschrieben, und das war die Strafe. Nein, jetzt im Ernst, ich weiß es nicht, was da falsch gelaufen ist. Aber, Kompensation (was stellst Du Dir denn da vor?) darfst Du nicht erwarten; wofür auch?

Du bist plangemäß transportiert worden, und für die Seelenqual jibbet nix. Flieg nächstes Mal mit Ryanair, da wird Dir sowas nicht passieren; jedenfalls habe ich noch nie von Stand-by-Paxen bei FR gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie man nun darauf kam, dass 4 Paxe Vorrang haben kann ich nicht nachvollziehen

 

Die werden das aufpreispflichtige "priority boarding" gebucht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die werden das aufpreispflichtige "priority boarding" gebucht haben.

Nicht zwingend - wenn ich mit +1 überbucht bin, checke ich zuletzt nicht mehr einen einzelnen Pax ein, um dann eine 4-köpfige Familie zu trennen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht zwingend - wenn ich mit +1 überbucht bin, checke ich zuletzt nicht mehr einen einzelnen Pax ein, um dann eine 4-köpfige Familie zu trennen ...

 

Ich bin gar nicht sicher, ob die Easyjet-Buchungsmaske überhaupt "Familien" als solche kennt, oder nicht vielleicht doch jede Person ein einzelner Vorgang ist, egal ob in Begleitung reisend oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Easyjet hat doch seit einiger Zeit auch einen Flex-Tarif. Wahrscheinlich waren noch vier Paxe darauf gebucht und haben ihre Planung kurzfristig geändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Easyjet hat doch seit einiger Zeit auch einen Flex-Tarif. Wahrscheinlich waren noch vier Paxe darauf gebucht und haben ihre Planung kurzfristig geändert.

 

Die 4 hatten wohl schlichtweg online eingecheckt und man musste warten ob die auch kommen oder nicht?

 

Der OP war halt der letzte der eingecheckt hat und war somit der +1 auf der Liste!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Deinem Falle war es wohl so, dass 156 Paxe vor dir am Schalter bzw. Online eingecheckt haben (wie man nun darauf kam, dass 4 Paxe Vorrang haben kann ich nicht nachvollziehen).

 

Perfekte Erklärung von Dir... Zum Thema 4 Gäste haben vortritt: wurde das wirklich so am Check-In gesagt- oder aber erst am Gate? Am Check-In macht es keinen Sinn.

 

Ich würde an Deine Stelle die Erfahrungen über http://easyjet-de.custhelp.com/app/ask an easyjet weiterleiten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die 4 hatten wohl schlichtweg online eingecheckt und man musste warten ob die auch kommen oder nicht?

 

Der OP war halt der letzte der eingecheckt hat und war somit der +1 auf der Liste!

Checkt easy nicht automatisch lange vor dem Flug schon online ein?

Ich bin einmal DUS-BSL-DUS geflogen, und hatte die Bordkarte schon bei der Buchung in der Hand (etliche Wochen vor dem Flug).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Checkt easy nicht automatisch lange vor dem Flug schon online ein?

Nein.

Ich bin einmal DUS-BSL-DUS geflogen, und hatte die Bordkarte schon bei der Buchung in der Hand (etliche Wochen vor dem Flug).

7 oder 14 Tage vorher geht der OLCI soweit ich weiß ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was um alles in der welt habe ich falsch gemacht

 

 

Nicht frühzeitig online eingecheckt.

Empfiehlt sich heute bei allen Airlines, um eben solche Vorkommnisse zu vermeiden.

 

Es zählt nicht, wer wann gebucht hat, sondern wer wann eingecheckt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht frühzeitig online eingecheckt.

Empfiehlt sich heute bei allen Airlines, um eben solche Vorkommnisse zu vermeiden.

 

Es zählt nicht, wer wann gebucht hat, sondern wer wann eingecheckt ist.

 

Noch empfehlenswerter ist m.E. folgende Variante:

Am Tag vor dem Flug Probebuchung machen oder auf flightstats nachsehen, ob der Flug ausgebucht ist. Falls nicht: Drei Minuten vor Check-in Schluss am Automaten einchecken (natürlich nur, wenn man kein Gepäck aufgeben muss): Wählt man hier einen Platz ohne Sitznachbarn, ist die Chance sehr hoch, dass der Nebenplatz auch frei bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen