Gerrity

Charter für Fussballteams

Recommended Posts

vor 18 Stunden schrieb bwbollek:

Von LCA geht morgen Nachmittag ein Flug mit DAT nach Frankfurt; ich tippe mal für die Mannschaft von Eintracht Frankfurt, die EL auf Zypern spielt.

 

Von Paphos gehen heute Nacht noch 5 Maschinen zurück nach Frankfurt (2x Tuifly, 1x Sundair, 1x Enterair, 1x Sunexpress), tippe auf Fancharter. Sind wohl 5000 (!) Eintracht-Fans mit auf der Auswärtstour.

 

Ergänze die Liste für die Route LCA-FRA um

1.) die ACM mit der D-AXXX (737 BBJ2), Damit ist wohl die Mannschaft oder Funktionäre geflogen. 

2.) Titan Airways mit der G-ZAPX (757-200)

Edited by Nicht noch ein Benutzernam

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb chris_flyer:

Jetzt können die Bayern wutentbrannt ab Paderborn mit der D-CREW und D-BJET von Private Wings nach München heimfliegen.

Die scheinen, die jetzt öfter zu nehmen.

 

Warum nicht direkt ab Dortmund?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Tschentelmän:

 

Warum nicht direkt ab Dortmund?

Weil in DTM ab 22:00 Uhr für take offs Schicht im Schacht ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb EDDS:

Weil in DTM ab 22:00 Uhr für take offs Schicht im Schacht ist.

 

Okay, danke.

 

Können Uli und Karl Heinz das etwa nicht über eine Sonder-PK regeln? 😎😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Tschentelmän:

 

Okay, danke.

 

Können Uli und Karl Heinz das etwa nicht über eine Sonder-PK regeln? 😎😉

 

Die zwei haben jetzt garantiert ganz andere Sorgen als die paar Kilometer nach Paderborn rüber fahren zu müssen.

 

Ich glaub, die beiden haben einen von den Maschinen gleich für Weiterflug nach Marseille gebucht, Vertrag fertig machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb chris_flyer:

Jetzt können die Bayern wutentbrannt ab Paderborn mit der D-CREW und D-BJET von Private Wings nach München heimfliegen.

Die scheinen, die jetzt öfter zu nehmen.

 

Ingolstadt/Manching, nicht München. Von ETSI ging es per Bus an die Säbener Straße.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb moddin:

 

Ingolstadt/Manching, nicht München. Von ETSI ging es per Bus an die Säbener Straße.

 

Um die späte Uhrzeit hätten sie soweit ich weiß in MUC auch nicht mehr landen dürfen.

 

Über einen kleinen Flughafen können sie ohnehin viel schneller abgefertigt und vor allem besser abgeschirmt werden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Je nach Wut-Pegel bei Uli Hoeneß hätte das gesamte Team nach dem Dampfhammer-Anschiß auch locker in eine der beiden Maschinen passen können....

 

Bei der Mannschaftsfliegerei geht es eben ums Prinzip und vermutlich auch ein um die Sicherheit. Der voll besetzte Mannschaftsbus auf 500 km Strecke - Samstag Nacht - da kann es auf der Autobahn leicht zu Übergriffen aus der Vollidioten-Szene kommen, die möchte man sich selbst als Anti-Bayern-Fan nicht ausmalen... Der Anschlag auf den BVB Bus hat ja gezeigt, dass selbst die kurzen Zubringer-Fahrten gefährlich sein können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb white wings:

Da hätten sie fast auch mit dem Bus nach München fahren können. Soviel Zeit haben sie dann ja nicht gut gemacht. 

Die Busfahrt hätte wahrscheinlich über 7 Stunden gedauert.

So war man alles in allem vielleicht 4 Stunden unterwegs.

Ich glaube bei den Bayern gibt es die Regel, dass alles über 2 Stunden Fahrzeit geflogen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb chris_flyer:

Jetzt können die Bayern wutentbrannt ab Paderborn mit der D-CREW und D-BJET von Private Wings nach München heimfliegen.

Die scheinen, die jetzt öfter zu nehmen.

Fand die Anreise eigentlich auch über PAD statt ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Waldo Pepper:

Fand die Anreise eigentlich auch über PAD statt ?

 

Nein, die Anreise war bereits am Freitag Abend über DTM.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Tschentelmän:

Bei der Mannschaftsfliegerei geht es eben ums Prinzip und vermutlich auch ein um die Sicherheit.

 

vor 36 Minuten schrieb EDDS:

Ich glaube bei den Bayern gibt es die Regel, dass alles über 2 Stunden Fahrzeit geflogen wird.

 

Definitiv ein Sicherheitsthema. Jede Busfahrt ist heute ein Sicherheitsrisiko für Bundesligaclubs. Für Top Vereine erst recht.

Soweit ich weiß, wird auch die Route für den Mannschaftsbus genau geplant und in besonderen Fällen auch mit Polizeibegleitung gefahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Peter29:

 

 

Definitiv ein Sicherheitsthema. Jede Busfahrt ist heute ein Sicherheitsrisiko für Bundesligaclubs. Für Top Vereine erst recht.

Soweit ich weiß, wird auch die Route für den Mannschaftsbus genau geplant und in besonderen Fällen auch mit Polizeibegleitung gefahren.

Was meinen wohl die Vereine, die sich das nicht leisten können oder nur Linie fliegen. Busfahren gehört zum Standard der Bundesligavereine.  Wenn nicht geflogen wird, wird allerhöchstens die Bahn genommen. 

Aber fliegen können nur die wenigsten Vereine in Deutschland. Während der BVB oder FCB sogut wie alles fliegt, sind der SCF oder FCN nur bei längeren Reisen mit dem Flugzeug unterwegs.

 

Beim SV Sandhausen, gut zweite Liga, zahlen die Spieler sogar einen Zuschuss für Flüge nach Berlin.

https://www.rnz.de/sport/svsandhausen_artikel,-2-bundesliga-sandhaeuser-profis-zahlen-zuschuss-zu-den-flugkosten-_arid,340331.html

 

 

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb chris_flyer:

Was meinen wohl die Vereine, die sich das nicht leisten können oder nur Linie fliegen. Busfahren gehört zum Standard der Bundesligavereine.

 

Zumal so ein Mannschaftsbus locker mehrere hunderttausend Euro kostet - plus Unterhalt und Fahrer. Oft gibt es auch mehrere Busse im Verein. Ein finanziell schwächerer Buli-Club kann es sich tatsächlich kaum leisten, ständig Flugzeuge zu chartern und den Bus dann nur für die kurzen Strecken zu nutzen inkl. des Flughafen-Transfers.

 

Der BVB und FCB spielen finanziell in einer ganz anderen Liga. Das Monatsgehalt etlicher Spieler hat bereits den Wert eines oder sogar mehrerer Mannschaftsbusse, so dass die Flugkosten im Verhältnis auch nicht mehr viel extra ausmachen. Dabei hat der angesprochene Sicherheitsgedanke bestimmt auch einen wichtigen Stellenwert. Der BVB hat es schließlich schon erleben müssen, auch wenn dies damals lediglich eine kurze Busstrecke war.

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Tschentelmän:

 

Zumal so ein Mannschaftsbus locker mehrere hunderttausend Euro kostet - plus Unterhalt und Fahrer. Oft gibt es auch mehrere Busse im Verein. Ein finanziell schwächerer Buli-Club kann es sich tatsächlich kaum leisten, ständig Flugzeuge zu chartern und den Bus dann nur für die kurzen Strecken zu nutzen inkl. des Flughafen-Transfers.

 

Der BVB und FCB spielen finanziell in einer ganz anderen Liga. Das Monatsgehalt etlicher Spieler hat bereits den Wert eines oder sogar mehrerer Mannschaftsbusse, so dass die Flugkosten im Verhältnis auch nicht mehr viel extra ausmachen. Dabei hat der angesprochene Sicherheitsgedanke bestimmt auch einen wichtigen Stellenwert. Der BVB hat es schließlich schon erleben müssen, auch wenn dies damals lediglich eine kurze Busstrecke war.

 

Die Busse (meist 3 bei den größeren Vereinen) nutzt ja nicht nur die A-Mannschaft, sondern auch diverse U-x-Mannschaften oder Mannschaften anderer Sportarten (Basketball beim FCB, Handball beim BVB). Die Busse werden aber bei den Top 3 der derzeitgen Tabelle alle von MAN gesponsert. Da floß kein Cent in Richtung MAN.

Interessanterweise fahren die Busse ja trotzdem. Die Wege zwischen Flughafen, Hotel und Stadion werden beim FCB und BVB innerhalb Deutschlands und bei nahen Auslandsspielen nahe zu immer im eigenen Bus durchgeführt.

 

Der Sicherheitsgedanke ist aber nicht zu unterschätzen, in einem gewissen Radius (nicht nur innerhalb der Stadt) um die Spielstätte, sowie bei Durchfahrten durch heikle Zonen (z.B. der Kölner Bus muss durch Düsseldorf durch, auch wenn woanders gespielt wird) werden die Busse prinzipiell von der Polizei begleitet. Dies war auch schon vor dem Anschlag auf den BVB im letzten Jahr so (siehe verletzter Motorradpolizist). Wenn man sieht, wie viele Kosten durch den Ligabetrieb auch ohne Chaoten bei der Polizei entstehen, kann man so manche Stadt verstehen, die das auf die Vereine umlegen will. Und um den Kreis zur Luftfahrt zu schließen. Bei den richtig wichtigen Spielen (Finale etc.) wird z.B. am DTM ein privater Sicherheitsdienst engagiert, der schon an der Zufahrt kontrolliert und nur Fluggäste mit gültiger Bordkarte zulässt. Das führt dann schon zu stärkeren Einschränkungen für den normalen Pax.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb locodtm:

Bei den richtig wichtigen Spielen (Finale etc.) wird z.B. am DTM ein privater Sicherheitsdienst engagiert, der schon an der Zufahrt kontrolliert und nur Fluggäste mit gültiger Bordkarte zulässt. Das führt dann schon zu stärkeren Einschränkungen für den normalen Pax.

 

Leider ist das heute unvermeidbar - oder es scheint zumindest so. Früher gab es solche "Mini-Ausnahme-Zustände" nicht, höchstens wenn wichtige Politiker gelandet sind.

 

Bei dem ganzen Häckmäck hat man (bzw. ich) dann gleich kein Bock mehr auf solche Großereignisse - und schon haben die Bösen gewonnen - leider...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Tschentelmän:

 

Leider ist das heute unvermeidbar - oder es scheint zumindest so. Früher gab es solche "Mini-Ausnahme-Zustände" nicht, höchstens wenn wichtige Politiker gelandet sind.

 

Bei dem ganzen Häckmäck hat man (bzw. ich) dann gleich kein Bock mehr auf solche Großereignisse - und schon haben die Bösen gewonnen - leider...

 

Die Sicherheitsvorkehrungen werden aber nicht wegen "bösen" Leuten getroffen. Man weiß aus Erfahrung, dass sehr viele Fans die Mannschaft sehen wollen. Der normale Betrieb im Terminal war in der Vergangenheit nicht mehr durchzuführen, was zu verpassten Flügen vieler Paxe geführt hat. Sie kamen schlichtweg nicht mehr durch die Massen zum CI-Schalter oder zur SIko.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb locodtm:

 

Die Sicherheitsvorkehrungen werden aber nicht wegen "bösen" Leuten getroffen. Man weiß aus Erfahrung, dass sehr viele Fans die Mannschaft sehen wollen. Der normale Betrieb im Terminal war in der Vergangenheit nicht mehr durchzuführen, was zu verpassten Flügen vieler Paxe geführt hat. Sie kamen schlichtweg nicht mehr durch die Massen zum CI-Schalter oder zur SIko.

 

OK danke für die Aufklärung.

 

Dann kann man sich doch ungeärgert auf solche Events freuen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.11.2018 um 16:48 schrieb Tschentelmän:

 

Zumal so ein Mannschaftsbus locker mehrere hunderttausend Euro kostet - plus Unterhalt und Fahrer. Oft gibt es auch mehrere Busse im Verein. Ein finanziell schwächerer Buli-Club kann es sich tatsächlich kaum leisten, ständig Flugzeuge zu chartern und den Bus dann nur für die kurzen Strecken zu nutzen inkl. des Flughafen-Transfers.

 

Auch jene Clubs, denen nicht im Rahmen eines Sponsorings ein Bus gestellt wird, schaffen die Dinger ja nicht an: in aller Regel fährt ein ortsansässiger Busunternehmer, der eines seiner Fahrzeuge eben nicht flixbusgrün, sondern in den Farben des Vereins foliert.

Die Leistung des Busunternehmens wird dann mit Sachleistungen wie VIP-Seats im heimischen Stadion verrechnet. Übrigens war das alles auch mal beim FC Bayern so; dort gibt es heute zwei Busfahrer/-innen: Sandra König und Michi Lauerbach. König's Vater hat als Busunternehmer lange den FC Bayern gefahren, irgendwann hat Hoeneß ihn dann direkt angestellt.

 

Zurück zum eigentlichen Thema Fliegen:

Dort verhält es sich bei den Vereinen, die nicht gerade einen Sponsoring-Deal mit einer Airline haben, ziemlich ähnlich wie bei Busfahrten: wenn da dann doch mal Flüge anstehen, werden diese oft mit Reisebüros gegen Sachleistungen (Eintrittskarten /Vip-Pakete etc.) "gedealt". 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb nrw-spotter:

Weiß jemand wie Lokomotive Moskau am 11.12.2018 zum Spiel in Schalke reist?

Also mit welcher Airline und zu welchem Flughafen in NRW die fliegen könnten.

In aller Regel fliegen die S04-Gegner von/nach FMO. Ob das auch diesmal der Fall sein wird, weiß ich aber leider nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.