Zum Inhalt springen

Aktuelles zu TAP Air Portugal


Empfohlene Beiträge

TAP Air Portugal mietet nun schon seit Beginn des Winterflugplans zwei ATR 72-6 von Xfly an. Da aber zur Zeit nur eine zur Verfügung gestellt wird und diese den Flugdaten nach entweder zur Wartung oder Bemalung in die TAP Bemalung (Hatte noch SAS Grundlackierung) den kurzen Hüpfer von Lissabon nach Cascais (11 Minuten Flugzeit) angetreten hat, fliegt jetzt die CRJ-900 ES-ACC, die eigentlich von Xfly für SAS eingesetzt werden sollte, für die TAP.

 

https://www.flightradar24.com/data/aircraft/es-acc

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...
Am 31.10.2022 um 12:20 schrieb ben7x:

Nach der LHG und AFKL wird nun auch IAG als potenzieller Interessent an TAP gehandelt

Neben der TAP soll nächstes Jahr auch Azores Airlines als eine der beiden Airlines der SATA Group privatisiert werden.

Das wäre für die interessierten Parteien die Möglichkeit gleich zwei portugiesische Airlines auf einen Schlag zu übernehmen.

Bearbeitet von BWE320
Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Ein großflächiger, einwöchiger, Streik, der im Zeitraum vom 25.01.23 bis zum 31.01.23 zur Streichung von 1.316 Flügen geführt hätte, konnte nun von TAP abgewendet werden, nachdem die Fluggesellschaft entsprechend stärker auf die Forderungen der Arbeitnehmer (Kabinenbesatzung) eingegangen ist.

https://www.reuters.com/business/aerospace-defense/portugals-tap-cabin-crew-call-off-strike-after-reaching-agreement-2023-01-23/

Link zu diesem Kommentar
vor 23 Stunden schrieb Mario:

Warum hat transavia diese Strecke bedient? Weder Bezug zu Frankreich oder Niederlande 

Die Flüge wurden als Tag-on auf der Strecke von Paris Orly nach Porto durchgeführt. Routing ist ORY-OPO-FNC-OPO-ORY.
Transavia war schon immer stark im portugiesischen Markt präsent, Porto-Funchal ist ein riesiger Markt mit rund 450.000 Passagieren pro Jahr. Laut Statistiken konnte Transavia auf dieser Strecke eine sehr hohe Auslastung verzeichnen, bei Frequenzen von bis zu drei täglichen Flügen im Sommer, im Winter bei vier bis sieben Flügen pro Woche. Laut Eigenaussage operierte Transavia profitabel.


Das Problem ist nur eben dieses umständliche Tag-on, man besitzt in Porto ja keine Base, weshalb die Strecke jetzt aus operativen Gründen eingestellt wird.

Neben OPO-FNC bedient Transavia ebenso Porto - Ponta Delgada, aber unter der Argumentation der Einstellung von Funchal sehe ich auf für OPO-PDL keine Zukunft mehr und rechne mit einer Einstellung.

 

MOD: Antwort bezog sich auf die Meldung im Aktuelle Streckeneinstellungen-Thread:

Transavia
Porto - Funchal zum 24.03.23 nach 13-jähriger Bedienung

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb 0815:

Ich tippe auf Geld für Regionalverkehr (Public Service Obligation)

Nein, Porto-Funchal ist keine PSO-Strecke. Bei der riesigen Nachfrage (Mit Transavia waren es 4 Fluggesellschaften und im Sommer 12 bis 15 tägliche Flüge) brauchen die Fluggesellschaften keine Unterstützung durch die EU, das würde auch den Sinn des PSO-Funds verfehlen. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...