Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Su-34

Russland droht westlichen Staaten mit Überflugverbot

Recommended Posts

Wäre ich mir nicht so sicher, wenn die EU die Sanktionen verschärft, stehen die Chancen gut, dass das Überflugverbot kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre ich mir nicht so sicher, wenn die EU die Sanktionen verschärft, stehen die Chancen gut, dass das Überflugverbot kommt.

 

Su-34, ich wuerde es auch nicht ausschliessen. Gebe Dir da recht.

Aber dann kommt sicherlich eine Spirale ins Rollen...

--> Einflugverbot/Ueberflugverbot fuer Aeroflot.

 

Falls es wirklich soweit kommt: Vielleicht kann man dann in Allianzen mit den asiatischen Partnern etwas durch die JV's shiften (falls moeglich) oder die US-JV-Partner fliegen -falls Flugrechte vorhanden- ex Europa weiter gen Asien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Blöd. Wie soll dann 2018 Weltmeister Deutschland mit der Fanhansa abgeholt werden?

 

Es geht um Überflüge, nicht um Einflüge.

Su-34, ich wuerde es auch nicht ausschliessen. Gebe Dir da recht.

Aber dann kommt sicherlich eine Spirale ins Rollen...

--> Einflugverbot/Ueberflugverbot fuer Aeroflot.

 

Falls es wirklich soweit kommt: Vielleicht kann man dann in Allianzen mit den asiatischen Partnern etwas durch die JV's shiften (falls moeglich) oder die US-JV-Partner fliegen -falls Flugrechte vorhanden- ex Europa weiter gen Asien.

 

Die Welt spricht von einer möglichen wirtschaftlichen Katastrophe für die meisten EU-Fluggesellschaften:

 

http://www.welt.de/wirtschaft/article132007905/Russland-droht-Westen-mit-Ueberflugverbot.html

 

Die Strecken nach Asien sind die Strecken, auf denen noch ordentlich Geld verdient wird, das wäre dann vorbei. Die Flieger aus den Golfstaaten würde es freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Welt spricht von einer möglichen wirtschaftlichen Katastrophe für die meisten EU-Fluggesellschaften:

 

 

Ziemlich seinseitig das Ganze. Halbjahrsergebnis Aeroflot 2014: - 1,9 Milliarden Rubel, Verluste durch Wegfall der Überfluggebühren: - 225 Mio. Euro pro Jahr. Wer würde da noch vor einer "wirtschaftlichen Katasrophe" stehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Strecken nach Asien sind die Strecken, auf denen noch ordentlich Geld verdient wird, das wäre dann vorbei. Die Flieger aus den Golfstaaten würde es freuen.

Außer nach Japan wäre der Umweg so groß nicht und es gibt ein Investitionsschutzabkommen mit Russland. Der Russische Steuerzahler weiß es vielleicht noch nicht, aber am Ende zahlt er.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Die Strecken nach Asien sind die Strecken, auf denen noch ordentlich Geld verdient wird, das wäre dann vorbei. Die Flieger aus den Golfstaaten würde es freuen.

Dann muss sich die EU eben etwas einfallen lassen. Man kann ja neben der Landwirtschaft auch mal andere Branchen stützen. Eigentlich müssen die Sanktionen gegen Russland viel härter ausfallen. Geht leider (noch) nicht, weil man erst die Energiefragen lösen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den Agrarsanktionen hat die EU auch still gehalten. Vermutlich dürfte Russland nur die Überflüge einzelner Airlines begrenzen oder nur einzelne Airlines sperren. Dagegen wird die EU wieder nichts machen. Die eigentliche Musik betragsmäßig dürfte in anderen Bereichen spielen, die nicht direkt von den Sanktionen betroffen sind. Ohne Finanzierung dürfte auch der Absatz DE Fahrzeuge und Maschinen sehr viel schwieriger werden.

 

Die EU hat die Landwirtschaft mit 180 Mio. gestützt, aber der Schaden dürfte eher im bei 4-5 Mrd. liegen. Die EU Kassen scheinen wohl auch recht leer zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die eigentliche Musik betragsmäßig dürfte in anderen Bereichen spielen, die nicht direkt von den Sanktionen betroffen sind. Ohne Finanzierung dürfte auch der Absatz DE Fahrzeuge und Maschinen sehr viel schwieriger werden.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/export-rekord-deutsche-exporteure-knacken-100-milliarden-marke-a-990350.html

 

Ja, tut echt wahnsinnig weh....

 

Die EU hat die Landwirtschaft mit 180 Mio. gestützt, aber der Schaden dürfte eher im bei 4-5 Mrd. liegen. Die EU Kassen scheinen wohl auch recht leer zu sein.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/sanktionen-gegen-eu-deutsche-landwirte-kommen-auch-ohne-russland-aus-a-988362.html

 

Statt dessen trifft es den russischen Bürger hart:

 

http://www.handelsblatt.com/politik/international/nach-einfuhrstopp-lebensmittelpreise-in-russland-explodieren/10660956.html

 

Als würde man sich Dinge aussuchen mit denen man sich maximal selbst ins Knie schießt...

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht um Überflüge, nicht um Einflüge.

Noch.

 

Nächster logischer Schritt ist ein (gegenseitiges) Einflugverbot und der nächste Weltmeister darf sich dann eh nur die Gedanken machen, wie er nach Argentinien, Brasilien, oder auch nach Russland nach Hause kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch.

 

Nächster logischer Schritt ist ein (gegenseitiges) Einflugverbot und der nächste Weltmeister darf sich dann eh nur die Gedanken machen, wie er nach Argentinien, Brasilien, oder auch nach Russland nach Hause kommt.

Ich denke auch, dass die EU und die USA im Fall der Fälle nicht so naiv wären zu denken, alleine ein Überflugverbot würde Russland in dem Maße schaden. Ein Einflugsverbot wäre wohl schnell auf dem EU-Tisch zu Verhandlung, besonders wenn EU-Fluglinien in ihrer Existenz bedroht wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch.

 

Nächster logischer Schritt ist ein (gegenseitiges) Einflugverbot und der nächste Weltmeister darf sich dann eh nur die Gedanken machen, wie er nach Argentinien, Brasilien, oder auch nach Russland nach Hause kommt.

 

Die WM ist 2018, da fließt noch viel Wasser den Rhein hinab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann muss sich die EU eben etwas einfallen lassen. Man kann ja neben der Landwirtschaft auch mal andere Branchen stützen. Eigentlich müssen die Sanktionen gegen Russland viel härter ausfallen. Geht leider (noch) nicht, weil man erst die Energiefragen lösen muss.

 

Und die wird man in den nächsten zehn, 15 Jahren auch nicht wesentlich gelöst bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die WM ist 2018, da fließt noch viel Wasser den Rhein hinab.

Der letzte kalte Krieg dauerte Jahrzehnte. Ich habe wenig Hoffnung, dass der hier deutlich schneller vorbei ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die WM kann sich Putin m. E. abschminken, wenn er jetzt auch noch die Ostukraine annektiert.

 

Das entscheidet die FIFA und nicht die EU oder gar USA.

Der letzte kalte Krieg dauerte Jahrzehnte. Ich habe wenig Hoffnung, dass der hier deutlich schneller vorbei ist.

 

Ja, aber manche Sanktionen wird man aussetzen, wenn es sinnvoll ist, z. B. zur WM.

Ich denke auch, dass die EU und die USA im Fall der Fälle nicht so naiv wären zu denken, alleine ein Überflugverbot würde Russland in dem Maße schaden. Ein Einflugsverbot wäre wohl schnell auf dem EU-Tisch zu Verhandlung, besonders wenn EU-Fluglinien in ihrer Existend bedroht wären.

 

Ich denke nicht, dass die EU damit viel ausrichten könnte. Man muss sich mal von der Vorstellung frei machen, dass Russland wie ein kleiner Junge bestraft werden kann, die Russen werden uns was pfeifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, aber manche Sanktionen wird man aussetzen, wenn es sinnvoll ist, z. B. zur WM.

Warum sollte es ausgerechnet zur WM sinnvoll sein? Die WM ist (auch) eine Werbeveranstaltung für das Austragungsland. Ja, die Boykotts von Moskau '80 und Los Angeles '84 haben nichts gebracht, durchgezogen wurden sie trotzdem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Der Schuss ins Knie hält sich sehr im Rahmen und der lachende Dritte freut sich:

 

http://blog.zeit.de/china/2014/09/08/china-ernaehrt-die-russen/

 

Merke: Die EU ist nicht unersetzbar!

Warum sollte es ausgerechnet zur WM sinnvoll sein? Die WM ist (auch) eine Werbeveranstaltung für das Austragungsland. Ja, die Boykotts von Moskau '80 und Los Angeles '84 haben nichts gebracht, durchgezogen wurden sie trotzdem.

 

Du meinst allen Ernstes ein Fußballland wie Deutschland würde die WM boykottieren und damit dem amtierenden Weltmeister die Chance nehmen, seinen Titel zu verteidigen?

 

Den Politiker will ich sehen, der das vor der Fußballnation durchsetzt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo es größere Verteuerungen bei einzelnen Lebensmittel in Russland gibt, werden die Russen ihr Kaufverhalten den gestiegenen Preisen anpassen, und Alternativen kaufen. Es gibt in Russland keine Allgemeine Lebensmittelknappheit, und da ist das Einkommen auch in letzter Zeit nicht besonders gestiegen. Es gibt Ldw. Betriebe in der EU, die liefern einen großen Anteil nach Russland, die jetzt ziemlich gekniffen sind.. Mal eben für Lebensmittel von 4 bis 6 Mrd. wird man kaum auf die Schnelle Ersatz Abnehmer finden. Die Entschädigung von 180 Mio bringt da auch wenig. Der Export nach Russland soll mehr eingebrochen sein. Gut dass die DE Unternehmen Alternativen gefunden haben. Hoffentlich wurden die Güter nicht nur geliefert, sondern auch verkauft. In der Ukraine sieht es für die Bürger um einiges schlimmer aus, als in Russland.

 

Das mit Überflugrechten ist für die Russen auch nicht so einfach. Polen kann z.B. die Überflugrechte von Russischen Flugzeuge nach DE verweigern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Russen werden uns was pfeifen.

was bleibt dann auch anderes übrig also mit einem Lied auf den Lippen durch die Lande zu ziehen.

 

Ich denke nicht, dass die EU damit viel ausrichten könnte.

Denke ich auch nicht. Besser aus dem SWIFT ausschließen, das es wesentlich nachhaltiger.

 

Der Schuss ins Knie hält sich sehr im Rahmen und der lachende Dritte freut sich:

Und? Ziel der Sanktionen ist den Spaß für Russland teuer zu machen, und das funktioniert. Welche Warenströme sonst in Bewegung kommen ist relativ egal. Das Apfel von hier nicht mehr nach Russland gekarrt um im Gegenzug Äpfel aus China hier hin zu holen würde ich tendenziell eher positiv sehen.

 

Wo es größere Verteuerungen bei einzelnen Lebensmittel in Russland gibt, werden die Russen ihr Kaufverhalten den gestiegenen Preisen anpassen, und Alternativen kaufen.

Natürlich, das ist ja auch VWL101. Wohlstandsverlust ist es trotzdem.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du meinst allen Ernstes ein Fußballland wie Deutschland würde die WM boykottieren und damit dem amtierenden Weltmeister die Chance nehmen, seinen Titel zu verteidigen?

Wenn nicht nur Deutschland absagt sondern auch England, Frankreich, Holland, Spanien, Italien (nur um mal die Weltmeister zu nennen), dann ist das ganze Turnier eine Veranstaltung ohne Wert (vor Allem für die Sponsoren und 3 der 6 Hauptsponsoren kommen aus den "Boykott-Ländern"). Wäre echt spannend zu sehen, wie sich die FIFA dann verhält und wieviel Druck die Sponsoren machen...

 

Und da die FIFA eh gerade dabei ist, die WM 2022 umzuplanen (entweder in den Winter oder ein anderes Land)...

 

 

 

 

Den Politiker will ich sehen, der das vor der Fußballnation durchsetzt!

CDU/CSU/SPD werden da an einem Strang ziehen, Du wirst "DEN" Politiker gar nicht finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites