aaspere

Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

Recommended Posts

 

Lieber Aspere,

 

komisch, ich wollte gar nicht komisch sein. Ich habe nur aufgezeigt, was so Alles

ansteht und wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld?

 

Was nicht komisch ist, dass ich davon aus gehe, dass wegen der ausgelaufenen

Entwässerungsgenehmigung schon etwas in der Pipeline ist.

Share this post


Link to post

An der Westkopfumfahrung sieht man ganz deutlich, dass beim bau des Flughafens ziemlich egoistisch geplant wurde. Die Gemeinde Benningen wurde damals einfach kalt gestellt und überfahren. Jetzt soll ausgerechnet die Shelterschleife die Rettung des Airports sein!?

 

Dabei kann man die Shelter nach den Worten von RS gar nicht abreißen.

 

Da gab es ja damals Pläne der Flughafengegner und auch der Umlandgemeinden ein Industriegebiet zu machen. Aber weil die Shelter dort "nicht abreißbar" sind, wurde dann ja ein Flugplatz aus dem Gelände, da angeblich den die Shelter nicht stören.

 

Aber wie heißt es so schön: Was stört mich mein blödes Geschwätz von gestern. Die Untertunnelung von Flyer ist übrigens gar nicht so verkehrt. Das wurde seitens des Flughafens schon vor 10 Jahren als Argument gebracht.

Der vertikale Abstand zu einer Straße muss m.W. im Anflug 25 m betragen. Stimmt das so?

Share this post


Link to post

Der vertikale Abstand zu einer Straße muss m.W. im Anflug 25 m betragen. Stimmt das so?

 

 

Nicht ganz, aber fast. Der Abstand von der oberen Kante des Lichtraumprofils der Straße (Fahrbahn + 4,70 m nach oben) zu einer gedachten Linie, beginnend ab der Schwelle, ansteigend 1:20 muss 25 m betragen. 

 

Abstand Schwelle zur geplanten Umgehung ca. 500 m; Niveauunterschied Bahn zu geplanten Straße > 5 m; -> Abstand Kante Lichtprofil zur gedachten Linie > 25 m; Bingo.

Share this post


Link to post

Womit man dann fast genau durch den Hof des Herrn Z. fahren würde.....Ob der das will?

Der würde das sicher nicht wollen. Ist auch nicht relevant, denn dazu fehlt schon noch ein gutes Stück...

Share this post


Link to post

Der Hof liegt 300 m von der Startbahn und 600 m von der Schwelle entfernt. Die Wiesen darum gehören ihm. Weiß nicht ob der die so einfach hergibt. Schon beim Flughafenbau ging es um eine Enteignung.

 

Es gibt derzeit weder eine Planfeststellung nvoh einen Aufstellungsbeschluss. Da gehen schon noch einige jahre in das land. Vor allem weil dann der Verkehr nach Benningen und Ottobeuren durch die Memmigerberger Wohngebiete gehen würde. Da gibt es einige Leute die sich da querstellen werden.

Edited by Pilot1

Share this post


Link to post

Tante Edith erklärt den User Junkers5Z3 für vogelfrei wegen der absoluten Unfähigkeit, komisch zu sein.

Egal wer dieFähigkeit besitzt oder eben auch nicht, deine Beiträge sind komisch und bringen einen immer wieder zum schmunzeln (:

 

Aber nun zurück zum Allgäu Airport (:

Share this post


Link to post

Der Hof liegt 300 m von der Startbahn und 600 m von der Schwelle entfernt. Die Wiesen darum gehören ihm. Weiß nicht ob der die so einfach hergibt. Schon beim Flughafenbau ging es um eine Enteignung.

 

Es gibt derzeit weder eine Planfeststellung nvoh einen Aufstellungsbeschluss. Da gehen schon noch einige jahre in das land. Vor allem weil dann der Verkehr nach Benningen und Ottobeuren durch die Memmigerberger Wohngebiete gehen würde. Da gibt es einige Leute die sich da querstellen werden.

Ich seh schon, Du stocherst im Nebel. Sowohl in Bezug auf die Verkehrswegeplanung, den aktuellen Gesprächsstand sowie auf die Rolle und Aktivitäten des Airport in dieser Angelegenheit. Besser, es bleibt dabei, auch wenn Du diesbezüglich nur wilde und unzutreffende Spekulationen als Tastachen verbreitest.

Share this post


Link to post

Ach der Herr Mautaler gibt wieder weise Kommentare von sich. Pass auf, dass die Backen nicht platzen, so wie du sie aufbläst. :)

 

Du kannst sicher sagen, wann der Memmingerberger Gemeinderat und das Landratsamt die Planung einer Straße beschlossen haben.

 

Hier geht es nicht drum andere niederzumachen, sondern um Informationen.

 

Im Moment kommen die Spekulationen eher von deiner Seite. Eine Straße wird in Deutschland nicht einfach so gebaut. Ein Schwarzbau hat für die kleine Westkopfumfahrung funktioniert, doch für eine große Lösung sind die Abläufe eines Rechtsstaats einzuhalten. Auch wenn es die Westumfahrung ist. Dort gelten nicht die Gesetze des Wilden Westen.

Share this post


Link to post

.. für eine große Lösung sind die Abläufe eines Rechtsstaats einzuhalten. Auch wenn es die Westumfahrung ist. Dort gelten nicht die Gesetze des Wilden Westen.

 

Ich hatte nichts Gegenteiliges behauptet, auch wenn Du es so darstellst. 

Share this post


Link to post

Also ist festzuhalten, dass du mal wieder nichts konkretes weißt und andere Leute der Spekulationen bezichtigst. Du wurdest vor kurzem schon mal von einem anderen User nach deinem Alter gefragt. Das würde ich gerne wiederholen, denn so ein bisschen kommen mir deine Äußerungen immer wie pubertäre Pöbelei vor.

Edited by backtrack

Share this post


Link to post

Spekulation hin oder her, im Moment bleiben einfach zu viele Fragen offen, bzw. können nur unzulänglich beantwortet werden.

 

1. Die aktuelle finanzielle Situation um den Airport. Betriebskostenzuschüsse aus Steuerhand darf es nicht geben, aber die

    wären erforderlich wenn die Anteilseigner nicht mehr einspringen.

 

2. Der Ausbau gem. Planfeststellung ist im genannten Kostenrahmen nicht mal annähernd zu verwirklichen.

 

3. Zudem eine völlig ungeklärte Frage der Entwässerung, ( hier scheint eine Gemeinde Aktiv geworden zu sein, keine weitere

    zu bewilligen ).

 

4. Die technische Umsetzung des Ausbaus erscheint sehr fragwürdig, hierzu fehlen Grundstücke um Gewisse ICAO- Standarts

    überhaupt zu erreichen.

 

5. Das Altlastenproblem.

 

Selbst wenn man dies alles lösen könnte, zu welchem Preis letztendlich ?

Und wie oder woher soll das jemals refinanziert werden ?

 

Das immer prognostizierte Wachstum wird es niemals geben,FMM ist ein Regionalairport.... rundrum gibt es FDH/MUC/STR/ZRH,

der natürliche Einzugsbereich rechtfertigt die anstehenden Investitionen nicht, es sei denn die Airlines zahlen ordentlich dafür, aber

das hatte ich schonmal, dann wären die natürlich gewachsenen Airports günstiger.

Share this post


Link to post

Route ist gut angelaufen !

 

Ursprünglich war der Sonntagsabendflug als non stop buchbar.

Bereits Heute am Erstflug wurde er mit dem aus FDH zusammengelegt, gibt die Buchungslage scheinbar her.

Die Maschine aus FDH landet in kürze am FMM.

 

Trotz das RS kürzlich grinsend in Vorarlberg mit den Spitzen von 3L und People,s schön Wetter gemacht hat,

scheint 3L es vorzuziehen die ursprünglich für den heutigen Erstflug eingeplante AT7 kurzfristig für Peoples von

Altenrhein nach Wien einzusetzen.

Daraus kann man ableiten wer hier letzlich bestimmt !

 

Immerhin die Leutkircher haben einen Vorgeschmack bekommen AT7 in 7000ft mit 315kts, hört man ganz gut !

Wer trägt eigentlich die Mehrkosten für den late arrival in FDH ?

Edited by flyer1974

Share this post


Link to post

Das war jetzt ein wenig zu kurz....
Sonntagabendflug ab FMM als Non-Stop und einer aus FDH oder nur einer Non-Stop aus FDH und keiner aus FMM?

 

Die für heute Abend 21.45 geplante Landung des Flugs aus Berlin ist laut Flghtradar gecancelled.  Wahrscheinlich weil es sonst in FDH Probleme mit dem Nachtflugverbot gibt? Die Maschine ging ja erst 18.55 in FMM raus und ist dann wohl frühestens kurz nach 20.00 Uhr in Berlin... Nein, sie ging glaube ich jetzt erst um 19.02 raus. Musste wohl noch ein Gläschen Sekt gereicht werden.

 

Dann muss RS eben wieder einen Bus chartern. Vielleicht reichen aber auch ein oder zwei Taxis. Kommt ganz auf die Buchungslage an. Vielleicht aber landet sie auch nicht in FMM weil zu wenige Passagiere an Bord sind. 2 Taxis sind wahrscheinlich billiger als eine Zwischenlandung.

Share this post


Link to post

lt. 3L Sonntag Abend jeweils eigentlich von FDH und von FMM je ein Flug ! ( keine Zwischenlandung geplant)

Spät landen geht in FDH , kostet aber...

Share this post


Link to post

 

scheint 3L es vorzuziehen die ursprünglich für den heutigen Erstflug eingeplante AT7 kurzfristig für Peoples von

Altenrhein nach Wien einzusetzen.

Daraus kann man ableiten wer hier letzlich bestimmt !

 

mal ganz ehrlich, was ist das für ein Erguss? LID geplant, LIB geflogen, who cares?

 

:rolleyes:

Share this post


Link to post

Lt. Flugplan in FDH soll die Berlin-Maschine nun um 23.00 in FDH landen. In FMM wird sie noch für 21.45 angezeigt. Die Buchungslage scheint dann ja nicht so toll gewesen zu sein. Aber beim Erstflug ist das noch kein Beinbruch.

Share this post


Link to post

mal ganz ehrlich, was ist das für ein Erguss? LID geplant, LIB geflogen, who cares?

 

:rolleyes:

gemäß Buchungsmaske hätten es 2 Flüge sein sollen, die nun zusammengelegt wurden.

Ich gehe davon aus, das man bei 3L nicht auf den Kopf gefallen ist, und es eine Weise Entscheidung war die eine Maschine für Peoples einzusetzen, nur ein guter Start ist das nicht für FMM.

Aber so verärgert man auch die Kunden ex FDH, es ist nur meine persönliche Meinung, aber ich bezweifle das diese Verbindungen via FMM bis zum 1.1.2016 Bestand haben.

Share this post


Link to post

4U vor die Tür gesetzt...,die Reißleine gezogen,  damit bestätigt er ja indirekt die Subventionen.

 

Tut er keinesfalls. Das entspringt nur Deiner Phantasie und ist allenfalls Deine Meinung.

Share this post


Link to post

Es ist wohl kein Geheimnis, das gewisse Kontingente hier anderweitig vermarktet wurden.

Zunächst bedauerte er den Rückzug von 4U, nun redet er von vor die Tür gesetzt !

Absolut paradox, kein Flughafen setzt eine Airline vor die Tür die keine Gebühren schuldet.

Share this post


Link to post

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann war der Grund in der Größe des Fluggerätes und der daraus sich ergebenden Frequenz zu sehen. Und das ist aus meiner Sicht nachvollziehbar. Und, im Artikel steht der Halbsatz mit dem vor die Tür setzen nicht als wörtliches Zitat (dürfte nach meiner Erfahrung deshalb eher als Interpretation des Autors zu verstehen sein), die Reisßleine aber schon. Und unter dem Begriff "die Reißleine zu ziehen" kann man verschiedene Verhaltensweisen verstehen.

Share this post


Link to post

Ja, das sind 31 Passagiere, die sich dann auf zwei Flughäfen verteilen, zum Preis von überwiegend 99 oder 129 Euro. Da bleiben nach Mehrwertsteuer, Luftverkehrsabgabe und Flughafengebühren wohl weniger als 1.500 Euro für Intersky. Ob das für den Sprit reicht?

Zunächst muss man das wohl unter "Anlaufverlusten" verbuchen.

 

Als ein wenig vermessen empfinde ich da den Wunsch nach einer doppelten Tagesrandverbindung. Weiß nicht, ob die FDH-Fluggäste das goutieren würden, wenn sie am Morgen extra früh aufstehen müssen, um dann in FMM ca. 45 Minuten zu verlieren?

 

Was den "Rausschmiss" von 4U angeht... Die FMM-Linie war die erste Linie, auf der 4U das kleine Fluggerät ausgemustert hat. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass 4U mit der Ausmusterung auf den besonders lukrativen Routen begonnen hat....

Was die Reißleine angeht, stimme ich Flyers Argumentation aber zu. Welche Gefahr hätte dem Airport gedroht, wenn 4U größeres Gerät eingesetzt hätte? So üppig sind die Paxe am Airport nun doch nicht, dass man Airlines gleich vor die Tür setzen muss. :mellow:

Edited by speedman
Diverses

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.