Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Su-34

Kommentar: Der BER hat nur das Zeug zum Regionalflughafen

Recommended Posts

Abwarten, noch fließt viel Wasser die Spree runter bis der BER überhaupt eröffnet. Wenn er dann vllt. irgentwann mal läuft und sich behauptet, kann man immernoch darüber debattieren ob der BER das Zeug zu mehr hat.

 

Aber ein Nachtflugverbot von 24 - 5 Uhr als gravierender Faktor, gegen ein "Drehkreuz" zu nennen ist schon fragwürdig. Man könnte ja meinen es darf nur in Berlin Nachts nicht geflogen werden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://m.welt.de/debatte/kommentare/article135925502/Der-BER-hat-nur-das-Zeug-zum-Regionalflughafen.html

Wenn AirBerlin immer bedeutungsloser wird, wird es wirklich schwer werden, jetzt, wo Eurowings nach Köln gehen wird, ist aus dem Hause LH für Berlin in der Tat nichts mehr zu erwarten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ich denke, der Artikel beschreibt genau das, woran es in D krankt: Unfähigkeit der Politiker. :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Prinzip richtig, dennoch überspitzt und sehr provokant formuliert:

 

Der Begriff "Regionalflughafen" weckt eher Assiziationen mit Häfen wie LBC, ERF oder NRN als "Flughafen ohne wesentliche Drehkreuzfunktion", da mit der Wortwahl völlig andere Pax-Volumina suggeriert werden.

 

Weiterhin erwähnt der Artikel einen geringen Flächenbedarf für Non-Aviation-Angebote bei LCC-Paxen im Vergleich zu Longhaul-Paxen. Ich meine mich zu erinnern, dass Langstreckenpaxe in der Tat mehr EUR pro Kopf ausgeben als Passagiere auf Kurzstrecken, daraus aber einen geringeren Flächenbedarf zu stricken...? Der Business-Case für den Erhalt von SXF-Alt ist vielmehr die Tatsache, dass man mit einer abgeschriebenen Gebäudeinfrastruktur ein geringeres Pax-Entgelt als bei einem Neubau kalkulieren kann...

Share this post


Link to post
Share on other sites

LOL. Man merkt, dass der Autor noch nie über Flugverkehr/ Infrastruktur geschrieben hat.

 

1. Berlin hat bereits heute 2 internationale Flughäfen namens TXL & SXF

2. Mit der Inbetriebnahme von BER hat Berlin einen der am bestvernetzten Inner-Europa Hubs.

3. Schon heute ist das Berliner Originäraufkommen an PAX höher als in MUC und fast so hoch wie in FRA.

4. Der Thread kann wegen dilettantischer Quellenlage geschlossenen werden bzw in den BER-Thread verschoben werden.

 

Prost Neujahr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieviele Langstreckenpassagiere haben die BER Flüghäfen denn ?

Wieviele fliegen non EU damit sich duty free Zonen wirklich rentieren ?

Die Situation bei AB sieht im Moment auch nicht gerade danach aus, das Sie bei der Eröffnung einen weltumspannenden

Hub daraus machen könnten, der diese Angebote wirklich erfordert.

 

Dieser Bericht ist schon überkritisch geschrieben, dennoch die Ansätze sind nicht ganz unlogisch.


LOL. Man merkt, dass der Autor noch nie über Flugverkehr/ Infrastruktur geschrieben hat.

 

1. Berlin hat bereits heute 2 internationale Flughäfen namens TXL & SXF

2. Mit der Inbetriebnahme von BER hat Berlin einen der am bestvernetzten Inner-Europa Hubs.

3. Schon heute ist das Berliner Originäraufkommen an PAX höher als in MUC und fast so hoch wie in FRA.

4. Der Thread kann wegen dilettantischer Quellenlage geschlossenen werden bzw in den BER-Thread verschoben werden.

 

Prost Neujahr

sorry Nr. 2 wohl ein WItz ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

LOL. Man merkt, dass der Autor noch nie über Flugverkehr/ Infrastruktur geschrieben hat.

 

1. Berlin hat bereits heute 2 internationale Flughäfen namens TXL & SXF

2. Mit der Inbetriebnahme von BER hat Berlin einen der am bestvernetzten Inner-Europa Hubs.

3. Schon heute ist das Berliner Originäraufkommen an PAX höher als in MUC und fast so hoch wie in FRA.

4. Der Thread kann wegen dilettantischer Quellenlage geschlossenen werden bzw in den BER-Thread verschoben werden.

 

Prost Neujahr

Naja, ganz so einfach ist es nicht, dass die LH Köln Berlin vorgezogen hat, ist ja nicht unter den Tisch zu kehren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Waere der Bedarf so hoch, waeren die Airlines auch schon da ;)

Andererseits haben weder Airlines noch die GF überhaupt nen konkreten Plan wie so der Flugplan aussehen soll,und das die Airlines die dem Bedarf nach kommen sollen nach Tegel gehen ist ebenso unwahrscheinlich,da es dort mittlerweile auch nicht mehr Slots für jedermann zu haben gibt.

 

->der Beitrag ist überzogen geschrieben könnte aber theoretisch bis 2017 nichts als die Wahrheit sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Originäraufkommen = lokaler Bedarf = regionale Bedeutung = Regionalflughafen ;)

 

Es hat ja nie jemand gesagt, dass ein Regionalflughafen nicht auch 25 Millionen Passagiere haben darf.

3. Schon heute ist das Berliner Originäraufkommen an PAX höher als in MUC und fast so hoch wie in FRA.

Share this post


Link to post
Share on other sites

3. Schon heute ist das Berliner Originäraufkommen an PAX höher als in MUC und fast so hoch wie in FRA.

 

FRA soll ein höheres Originäraufkommen haben als MUC geschweigende als TXL (BER)? 

 

...NCC1701

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Originäraufkommen = lokaler Bedarf = regionale Bedeutung = Regionalflughafen ;)

 

Es hat ja nie jemand gesagt, dass ein Regionalflughafen nicht auch 25 Millionen Passagiere haben darf.

Dementsprechend würdest du außer FRA und MUC alle deutschen Flughäfen als Regionalflughäfen bezeichnen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde ihn als Metrolpolregionalflughafen bezeichnen !

 

Wenn man sich die Verkehrszahlen Jan - Nov 2014 anschaut

 

Paxe ges.: 25.992.403 davon local: 25.899.354  sowie !!! Transit 23.049 !!!

 

Hier nur im Ansatz eine Hubfunktion zu erkennen halte ich für eine Fehleinschätzung.

Daran wird auch in Zukunft eine geänderte Flughafeninfrastruktur wenig ändern, die Leute wollen nach bzw von Berlin

wegkommen.

Welche Airline soll den da bitte einen Hub errichten ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde ihn als Metrolpolregionalflughafen bezeichnen !

 

Wenn man sich die Verkehrszahlen Jan - Nov 2014 anschaut

 

Paxe ges.: 25.992.403 davon local: 25.899.354  sowie !!! Transit 23.049 !!!

 

Hier nur im Ansatz eine Hubfunktion zu erkennen halte ich für eine Fehleinschätzung.

Daran wird auch in Zukunft eine geänderte Flughafeninfrastruktur wenig ändern, die Leute wollen nach bzw von Berlin

wegkommen.

Welche Airline soll den da bitte einen Hub errichten ?

Hier bist du aber dem Fehler unterlegen, dass bei der ADV-Statistik, auf die du dich offensichtlich beziehst, die Transitpassagiere NICHT die Umsteiger sind, sondern alleine diejenigen, deren Flieger dort eine Zwischenlandung einlegt und unter gleicher Flugnummer weiterfliegt.

 

Umsteiger werden im Lokalaufkommen erfasst und zwar jeweils ankommend und abfliegen. Sie werden aber nicht getrennt erfasst, es lassen sich daher keinerlei Rückschlüsse auf eine evtl. Hubfunktion ziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Korrekt mein Fehler, dennoch sind die Zahlen der Umsteiger in Berlin i.V. zu vernchlässigen. ( 6 % )

Und m.E. von heut auf Morgen werden auch nach der Eröffnung die Airlines aus aller Welt die derzeit FRA & MUC anfliegen

nicht an den BER wechseln.

 

Es wird Jahre dauern, aber ist kein Nachteil weil der BER diese Steigerungen ohnehin nicht bewältigen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dementsprechend würdest du außer FRA und MUC alle deutschen Flughäfen als Regionalflughäfen bezeichnen?

 

Für mich sind alle Flughäfen international, die regelmäßige Flüge in andere Länder haben. Aber ich habe den Artikel auch nicht geschrieben.

 

Grundgedanke ist doch ganz einfach, dass BER unter Umständen kein Drehkreuz wird. FALLS airberlin bis dahin die Luft ausgeht, dann wird es nach heutigem Stand auch kein Drehkreuz in BER geben. Und ja, in dem Falle sind FRA und MUC die beiden einzigen Drehkreuze und der Rest ist größtenteils für den lokalen/regionalen Bedarf vorhanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollte wir einfach bei dem Wort Drehkreuz nicht gleich an FRA, MUC oder gar LHR, HKG, JFK denken.

 

Ich denke nicht das der BER auf absehbare Zeit, wenn überhaupt, ein Drehkreuz dieser Größe wird. Am ehesten in der Größenordnung von München. Zumindest ein kleines Drehkreuz gibt es durch Air Berlin immerhin schon, wenn auch kein riesiges Interkontinentaldrehkreuz, sondern auf europäischer Basis. Und mit über 10% an Umsteigern ist dies für die Verhältnisse in Tegel in Ordnung, für einen Flughafen der nicht für Umsteigeverkehre konzipiert ist.

 

Aber für den BER bleibt zu hoffen, dass Air Berlin bis dahin überlebt und ihr Mini-Drehkreuz am BER weiterführt bzw sogar noch ausbauen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man  könnte sich an Barcelona orientieren..35 Mil Paxe, also auch im etwa das was BER abfertigen sollte und da kann man auch nicht über einen Hub reden, auch wenn Vueling diese Funktion versucht fürs eigene Netz aufzubauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

FRA soll ein höheres Originäraufkommen haben als MUC geschweigende als TXL (BER)? 

 

...NCC1701

FRA:

laut

http://www.fraport.de/content/fraport/de/misc/binaer/investor-relations/sonstige_publikationen/luftverkehrsstatistik-2013/jcr:content.file/jahresbericht-2013.pdf

54,5% Umsteigeranteil 2013, macht bei bei 57,9 Mio. Pax ein Originäraufkommmen von 26,3 Mio.Pax

 

MUC:

laut

http://www.munich-airport.de/de/company/facts/verkehr/pass_struk/index.jsp

39% Umsteigeranteil 2013, macht bei 38,7 Mio. Pax ein Originäraufkommmen von 23,6 Mio.Pax

 

BER:

laut

http://blog.berlin-airport.de/2014/01/23/2013-ein-blick-auf-die-zahlen/

8% Umsteigeranteil 2013, macht bei 26,3 Mio. Pax ein Originäraufkommmen von 24,2 Mio.Pax

 

Somit: FRA hat ein höheres Originäraufkommen als MUC und auch BER (=SXF+TXL).

Wieviele Langstreckenpassagiere haben die BER Flüghäfen denn ?

Wieviele fliegen non EU damit sich duty free Zonen wirklich rentieren ?

 

sorry Nr. 2 wohl ein WItz ?

Deine Fragen kannst Du dir hinsichtlich der Streckenzielpassagiere für 2014 (biss November) hieraus

http://www.adv.aero/fileadmin/pdf/statistiken/2014/11.2014%20ADV-Monatsstatistik.pdf

beantworten und daraus auch gleich den Vergleich mit anderen Flughäfen ziehen.

Bzgl. Endziele sei auf die Veröffentlichungen von destatis verwiesen.

 

Ansonsten: Der Spruch in Nr.2 ist (bei 8% Umsteigern in BER 2013) wirklich absolut ein Witz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

MUC:

laut

http://www.munich-airport.de/de/company/facts/verkehr/pass_struk/index.jsp

39% Umsteigeranteil 2013, macht bei 38,7 Mio. Pax ein Originäraufkommmen von 23,6 Mio.Pax

 

Danke für die Quellen. Dennoch ist die Beschreibung auf der Seite für mich nicht ganz sauber erklärt.

Es steht dort:

Quell- /Besucheraufkommen - Originäreinsteiger

Quellaufkommen 61%

Besucheraufkommen 39%

 

wobei dann unten steht:

Originärpassagiere: Abfliegende bzw. ankommende Passagiere, ohne Umsteiger

Quellaufkommen: Originäreinsteiger, die sich ab München auf der Hinreise befinden

Besucheraufkommen: Originäreinsteiger, die sich ab München auf der Rückreise befinden

 

Die Erläuterung kann so irgendwie nicht stimmen.

 

 

FRA:

laut

http://www.fraport.d...ericht-2013.pdf

54,5% Umsteigeranteil 2013, macht bei bei 57,9 Mio. Pax ein Originäraufkommmen von 26,3 Mio.Pax

Sehr schwer vorzustellen. Ich würde einer Region um MUC absolut gesehen viel mehr Originäraufkommmen zutrauen als wie um FRA.

 

...NCC1701

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Sehr schwer vorzustellen. Ich würde einer Region um MUC absolut gesehen viel mehr Originäraufkommmen zutrauen als wie um FRA.

 

 

Für mich durchaus sehr gut vorstellbar. München mag zwar doppelt so groß sein wie Frankfurt, aber im Umland, wozu das,gesamte Rhein-Main-Neckar-Gebiet zu zählen ist, wohnen sehr viel mehr Menschen als rund um München. Dazu kommen noch die ganzen Leute, die aus Stuttgart, Köln oder sonstwo mit dem Zug anreisen, die dürften in FRA ja auch zum Originäraufkommen zählen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wobei dann unten steht:

Originärpassagiere: Abfliegende bzw. ankommende Passagiere, ohne Umsteiger

Quellaufkommen: Originäreinsteiger, die sich ab München auf der Hinreise befinden

Besucheraufkommen: Originäreinsteiger, die sich ab München auf der Rückreise befinden

 

Ist ganz einfach.

 

Originäraufkommen sind alle Passagiere die nicht umsteigen und den Flughafen verlassen bzw. von dort abfliegen.

 

Quellaufkommen sind die Passagiere die in der Region München wohnen und von dort aus irgendwohin fliegen. Beispiel hierfür sind der Urlauber der von München zum Urlaub nach Malle aufbricht oder der Politiker der nach Berlin fliegt.

 

Besucheraufkommen sind alle Passagiere die nicht in München wohnen aber dort hinfliegen, sei es geschäftlich oder privat. Beispiel hier sind die Asiaten, die ihre Europatour in München starten oder aber die Auswanderer die nach München kommen, um die Familie zu besuchen oder ein Fussballer der zum Medizincheck beim FC Bayern kommt, die dann alle wieder in ihre Heimat zurückfliegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.