B717

Small Planet auf dem deutschen Markt

Empfohlene Beiträge

Laut skyliner-aviation gehen beide A320, die von der AB geleast waren, zurück:

Zitat

 

Airbus A320 -214 2529  D-ASPG Small Planet Airlines Germany last svc 22oct17 BRE-RHO-PAD prior return to (Air Berlin) lessor ex OE-LEA

 Airbus A320 -214 2619  D-ABDB Small Planet Airlines Germany ferried 18oct17 AMS-BUD prior return to (Air Berlin) lessor ex SP-IAH


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut skyliner übernimmt Small Planet Airlines Germany im 1. Quartal zwei Airbus A321-200 von AtlasGlobal. Mit gut 20 Jahren schon recht betagte Maschinen.

Zitat

 Airbus A321 -211 808  D-ASPD Small Planet Airlines Germany for delivery 1q18 ex AYT ( + 823 D-ASPC ex TC-ATZ) ex TC-ATY

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alt muss nicht gleich schlecht sein, wenn sie gut gewartet werden. Immerhin fliegt LH mit Maschinen durch die Gegend, die deutlich Älter sind, auch wenn die nach und nach ausgetauscht werden. Allgemein habe ich das Gefühl, der Markt mit gebrauchten A320 ist im Moment ziemlich angespannt. Wenigstens bekommt man den Eindruck, wenn man die News und Foren verfolgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb MPG-Mann:

Alt muss nicht gleich schlecht sein, wenn sie gut gewartet werden. Immerhin fliegt LH mit Maschinen durch die Gegend, die deutlich Älter sind, auch wenn die nach und nach ausgetauscht werden. Allgemein habe ich das Gefühl, der Markt mit gebrauchten A320 ist im Moment ziemlich angespannt. Wenigstens bekommt man den Eindruck, wenn man die News und Foren verfolgt.

Wie meinst du dass "angespannt"?

Durch die Pleite der AB-Gruppe (Also inkl. Niki und Belair) sind ungefähr 90 relativ neue Maschinen auf den Markt gekommen, für die es teilweise keine Zukunft gab bzw. bis Heute gibt!

 

Small Planet scheint sich aber in der Tat eher nach "fragwürdigen" gebrauchten Maschinen umzusehen.

Die D-ASPI hat eine sehr bewegte Geschichte http://www.airfleets.net/ficheapp/plane-a320-1054.htm hinter sich und Atlas wäre jetzt auch nicht unbedingt der Favorit der deutschen Urlauber um in den Urlaub zu fliegen!

Ich kenne es von meinem Arbeitgeber, billigere gebrauchte Flieger = viele Probleme

Diese Gleichung hat leider eine weit verbreitete Gültigkeit.

Dass diese genannten Airlines in der Historie der Small-Planet Flotte nicht den Standard haben, mit denen LH seit 1989 an der D-AIPA arbeitet setzte ich mal als Allgemeinwissen voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MPG-Mann:

Alt muss nicht gleich schlecht sein, wenn sie gut gewartet werden. Immerhin fliegt LH mit Maschinen durch die Gegend, die deutlich Älter sind, auch wenn die nach und nach ausgetauscht werden. 

Ich sage auch nicht, dass alte Maschinen generell schlecht sind. Immerhin sind bei Lufthansa auch knapp 30 Jahre alte Flieger im Einsatz, bei Condor gut 25 Jahre alte und auch bei der Germania, Tuifly und co. findet man Flieger, die um die 20 Jahre alt sind. Ich sehe dabei auch kein Problem, da die Maschinen meistens die ganze Zeit bei den Fluggesellschaften geflogen sind und sicherlich eine gute Wartung genossen haben, und man kennt die Maschinen in der Wartung sehr gut.

Bei den Maschinen, die im Moment bei Azur, Small Planet und co. in die Flotte aufgenommen werden, die jahrelang in Osteuropa, in Nordafrika/nahen Osten oder der Türkei geflogen sind, mache ich mir eher Gedanken, was die Wartung und Pflege angeht. Ob dort immer so sauber gearbeitet wird, wage ich zu bezweifeln. Man hat es oft genug in der Vergangenheit, auch in Deutschland, gesehen, was passiert, wenn man solche Maschinen bezieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorallen die Germania hatte nach  der Einflottung gebrauchter a 321 aus Afrika große Probleme mit den Fliegern!!

bearbeitet von Patrick W

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Patrick W:

Vorallen die Germania hatte nach  der Einflottung gebrauchter a 321 aus Afrika große Probleme mit den Fliegern!!

Das war mit "Gerade Herr Wobig hat damit Erfahrung" ja gemeint ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann sollte der Herr Wobig lieber die Flieger vorher auseinander nehmen lassen und schauen ob alles in Ordnung ist und dann wieder zusammen setzen lassen bevor er sie in Dienststellen lässt! Vorallen oder gerade deswegen wegen den schlechten Erfahrungen seiner Zeit bei Germania! ( Sarkasmus)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Patrick W:

vorher auseinander nehmen lassen und schauen ob alles in Ordnung ist

Afaik sind die Maschinen mit ca. 20 Jahren Alter gerade durch ihren zweiten D-Check, so dass genau das (alles durchchecken) passiert sein müsste.  Die Frage ist nur wo das passiert ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb AeroSpott:

Ich sage auch nicht, dass alte Maschinen generell schlecht sind. Immerhin sind bei Lufthansa auch knapp 30 Jahre alte Flieger im Einsatz, bei Condor gut 25 Jahre alte und auch bei der Germania, Tuifly und co. findet man Flieger, die um die 20 Jahre alt sind. Ich sehe dabei auch kein Problem, da die Maschinen meistens die ganze Zeit bei den Fluggesellschaften geflogen sind und sicherlich eine gute Wartung genossen haben, und man kennt die Maschinen in der Wartung sehr gut.

Bei den Maschinen, die im Moment bei Azur, Small Planet und co. in die Flotte aufgenommen werden, die jahrelang in Osteuropa, in Nordafrika/nahen Osten oder der Türkei geflogen sind, mache ich mir eher Gedanken, was die Wartung und Pflege angeht. Ob dort immer so sauber gearbeitet wird, wage ich zu bezweifeln. Man hat es oft genug in der Vergangenheit, auch in Deutschland, gesehen, was passiert, wenn man solche Maschinen bezieht.

Dann sehen wir dass ähnlich und ich habe dein erstes Posting falsch verstanden!

In der Tat gibt es in Deutschland mehrere Airlines mit einschlägigen Erfahrungen zum Thema Second Hand, auch AB gehörte übrigens dazu ;-)

 

Evtl. ist es ja Geschäftspolitik von Small Planet, alte Maschinen zu verwenden, um den Einsatz an Leasingkapital möglichst gering zu halten. Ob die Rechnung aufgeht weiss der Cost-Controller erst am Jahresende, wenn er die Maintenance-Costs für jeden Flieger und die Kompensation an 3-Stunden-Delays ausgewertet hat.

U.a. ist Herr Wobig aufgrund seiner Flottenpolitik bei den grün-weissen Berlinern gescheitert. Also entweder er hat nix dazugelernt oder die Entscheidungen werden im Headquarter getroffen und er ist in Berlin nur "Verwalter".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden