Patrick W

Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

Recommended Posts

vor 17 Minuten schrieb medion:

Es gibt doch gar kein Problem: Der Ausbau wird ja bald fertig, niemand wird ihn dann als Schönefeld bezeichnen (auch wenn ein knappes Drittel der Pax genau in Schönefeld Alt 'landen' wird).

 

Man wird wohl weiterhin Schönefeld sagen, es spricht auch nichts dagegen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb medion:

Anderen Dinge zu unterstellen ist recht einfach...

 

Es gibt doch gar kein Problem: Der Ausbau wird ja bald fertig, niemand wird ihn dann als Schönefeld bezeichnen (auch wenn ein knappes Drittel der Pax genau in Schönefeld Alt 'landen' wird).

 

https://www.airliners.de/so-flughafen-schoenefeld/48342

 

Wem wann wem und warum die "Muffe geht", erleben wir ja alle dann mit.

 

 

 

 

 

 

 

Du argumentierst immer noch mit Umgangssprache, weil du kein Argument hast das es sich tatsächlich, fachlich und juristisch um einen Neubau handelt. Vielleicht hatte ich doch nicht unrecht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
15 minutes ago, 8stein said:

 

Du argumentierst immer noch mit Umgangssprache, weil du kein Argument hast, dass es sich tatsächlich, fachlich und juristisch um einen Neubau handelt. Vielleicht hatte ich doch nicht unrecht...

 

Es ist ein Ausbau von Schönefeld. Ich habe es jetzt verstanden. Tatsächlich, fachlich, juristisch und in der Nomenklatur. Der Rest ist Marketing. Nur Marketing.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Nosig:

Vermutlich geht es darum, dass man nun ja Schönfeld (alt) in Betrieb lassen will, das ja, wie Tegel, unabänderlich zur Schließung anstand. 

Für das erste, Schönefeld (alt) als Berlin T Nord bis 2023 als Terminal weiter zu betreiben gibt es einen Planfeststellungsbeschluss aus dem Jahr 2017. Für die Schließung von Schönefeld (alt) gibt es keinen Beschluss, weil der Standort Schönefeld weiter benutzt wird. Jetzt nicht mehr unter dem "Markennamen" Berlin-Schönefeld sondern Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt.

Der Standort Tegel wird, stand heute, aufgegeben.

 

vor 1 Stunde schrieb 8stein:

weil der auch für die rechtliche Beurteilung nicht ganz unerheblich ist (höhere Auflagen für einen Neubau als einen Ausbau) 

Der Planfeststellungsbeschluss aus dem Jahr 2004 richtet sich nach der Rechtslage im Jahr 2004.

 

vor 2 Stunden schrieb medion:

wo wir lesen können, wie das "Ding" aktuell heißt

 Die aktuellen Änderungen werden als Änderungen zum Planfeststellungsbeschluss "Ausbau Verkehrsflughafen Berlin Schönefeld" in der jeweils gültigen Fassung bearbeitet.

 

vor 4 Stunden schrieb Realo:

2006 hat das Bundesverwaltungsgericht festgestellt, dass die Altanlagen weiter genutzt werden dürfen. Diese Option hat man gezogen.

Da der 2006 vom Bundesverwaltungsgericht bestätigte Plan die Nutzung der Altanlagen (jetziges Terminal) für den Linienflugverkehr nicht vorsah kann das Bundesverwaltungsgericht diese Feststellung nicht getroffen haben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Der Planfeststellungsbeschluss aus dem Jahr 2004 richtet sich nach der Rechtslage im Jahr 2004.

 

 Die aktuellen Änderungen werden als Änderungen zum Planfeststellungsbeschluss "Ausbau Verkehrsflughafen Berlin Schönefeld" in der jeweils gültigen Fassung bearbeitet.


Kein Dissenz hier, auch 2004 hätten für einen echten, kompletten Neubau andere, schärfere Bedingungen gegolten als für einen Ausbau.

 

Danke für die Bestätigung im zweiten zitierten Teil.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Da der 2006 vom Bundesverwaltungsgericht bestätigte Plan die Nutzung der Altanlagen (jetziges Terminal) für den Linienflugverkehr nicht vorsah kann das Bundesverwaltungsgericht diese Feststellung nicht getroffen haben.

 

Wie man erkennen kann, gehen die "Altanlagen" weit über den Terminalbereich hinaus (Rollwege etc.). Das Gericht hat im Urteil die "Altanlagen" nicht definiert.

Letztendlich werden auf Flughäfen bedarfsgerechte bauliche Anpassungen vorgenommen. Innerhalb der Grundstückgrenzen gibt es, von Startbahnen abgesehen, wohl überhaupt keine Probleme. Es ist deshalb kein Grund erkennbar, wieso ein Gericht die alten Gebäude in Schönefeld ausnehmen sollte.

Edited by Realo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.2.2020 um 01:20 schrieb TobiBER:

Seit wann arbeitet denn die ASF in Tegel?

 

Am 8.2.2020 um 10:32 schrieb kl2204:

Außerdem kann ASF nicht auf die Rampe, da es dort keine neue Konzession geben wird. Fullhandlings sind die Zeichen der Zeit in Berlin! Mit OPS und Passage verdient man kein Geld.

 

Alles richtig. Zusätzlich noch zwei Gedankengänge:

 

Wagt man ein solches Unterfangen ohne vorher die Marktchancen geprüft zu haben und ohne vorherige Kundenakquise?

 

Wem gehört eigentlich die ASF?

Share this post


Link to post
Share on other sites

..mehr oder minder der Home-Abfertiger aus FDH. Ähnlich ASD in DRS.

 

Hoffe, dass wird nicht so enden wie bei Aeroground. Süddeutsche Firmen habens in Berlin immer schwer....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit haben wir nicht geklärt wen die ASF in TXL abfertigen wird. 

 

Was endet denn bei Aeroground? Die haben doch so viele Kunden wie noch nie!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach wenn doch erst der 09.11.20 wär, dann hätte sich dieser Thread endlich weitgehend erledigt und es würde nur noch BER mit seinen Terminals geben. Vorbei die Zeit des Popel-Airports mit seinem 3.Welt-Niveau und Bruchbudencharme, sondern endlich was Richtiges. Für die internationalen Gäste ist TXL eh eine einzige Zumutung, aber das wird sich ja bald ändern, dann muss ich meinen amerikanischen Freunden nicht mehr erklären, warum die deutsche Hauptstadt immer noch so einen "shabby" Airport hat.

Edited by barti103

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb kl2204:

Damit haben wir nicht geklärt wen die ASF in TXL abfertigen wird. 

 

Was endet denn bei Aeroground? Die haben doch so viele Kunden wie noch nie!

 

Jetzt ja, aber das war am Anfang etwas anders.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die haben Acciona übernommen und gleich mal DY, BA und AB mitgebracht. Davor hatte sich Acciona jahrelang gescheut. Damit hatten die Ihre Umläufe verdreifacht. Also Akquise ist nicht das Problem.   

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb barti103:

Ach wenn doch erst der 09.11.20 wär, dann hätte sich dieser Thread endlich weitgehend erledigt und es würde nur noch BER mit seinen Terminals geben. Vorbei die Zeit des Popel-Airports mit seinem 3.Welt-Niveau und Bruchbudencharme, sondern endlich was Richtiges. Für die internationalen Gäste ist TXL eh eine einzige Zumutung, aber das wird sich ja bald ändern, dann muss ich meinen amerikanischen Freunden nicht mehr erklären, warum die deutsche Hauptstadt immer noch so einen "shabby" Airport hat.

Nichts gegen Vorfreude aber Schönefeld (alt) bleibt ja, und das neue BER-Kistenterminal wird Deine Freunde auch nicht vom Hocker hauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Nosig:

Nichts gegen Vorfreude aber Schönefeld (alt) bleibt ja, und das neue BER-Kistenterminal wird Deine Freunde auch nicht vom Hocker hauen.

Sie werden aber jetzt nicht ernsthaft TXL mit dem BER vergleichen wollen, oder? Selbst zwischenn dem T2 des BER und Terminal C in TXL liegen Lichtjahre. Meine Freunde kommen übrigens in T1 an und das dürfte gegenüber TXL ein Quantensprung sein. Schönefeld alt bleibt ja erst einmal, nun gut, aber der Hauptnutzer von T5 ist FR und für dessen Klientel ist das T5 allemal ausreichend, die paar weiteren Urlaubsflieger fallen da kaum ins Gewicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb TobiBER:

..mehr oder minder der Home-Abfertiger aus FDH. Ähnlich ASD in DRS.

 

Ist schon klar. Laut Geschäftsbericht 2018 sind beide im Eigentum der Lufthansa. Ist das immer noch so?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb HAJ-09L:

 

Ist schon klar. Laut Geschäftsbericht 2018 sind beide im Eigentum der Lufthansa. Ist das immer noch so?

Tadaaaaaa!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.2.2020 um 10:06 schrieb barti103:

Ach wenn doch erst der 09.11.20 wär, dann hätte sich dieser Thread endlich weitgehend erledigt und es würde nur noch BER mit seinen Terminals geben. Vorbei die Zeit des Popel-Airports mit seinem 3.Welt-Niveau und Bruchbudencharme, sondern endlich was Richtiges. Für die internationalen Gäste ist TXL eh eine einzige Zumutung...

 

 

Nicht nur für die Gäste. Ich als Original Börliner bin jedes mal erneut schockiert über den Zustand von TXL.

Es fühlt sich an wie eine alte Raucher Kneipe in der nur Bier und Korn getrunken wird. Kein Vergleich zu Wien, wo ich über Silvester war.  Ich bete jeden Abend 3 Ave Maria, dass der BER dieses Jahr tatsächlich eröffnet....

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man müsste halt mal renovieren. Das muss man am BER vermutlich aber auch, nach Jahren Leerstand und Wartezeit. In Tegel dachte man, man kann es sich sparen, weil BER ja "bald" aufmacht. Wenigstens wurden die Klos zwischenzeitlich ja dann doch noch mal gemacht.

Und von Schönefeld fange ich gar nicht erst an...

Edited by Nosig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.