aaspere

Aktuelles zum Flughafen BER

Recommended Posts

Höre einfach auf, andere persönlich diskreditieren zu wollen. Bleib beim Thema und gut ist's.

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, 8stein said:

Wo gibts denn den Beleg das die Kapazität von Schönefeld alt + BER nicht reicht?

 

Ich lege nochmal meine Sichtweise dar, einigen müssen/können wir uns sowieso nicht.

 

Den gibt es genausowenig wie dass sie reicht. Von BER ist ja noch nicht ein Pax abgeflogen. Die Kapazität von Schönefeld alt wird übrigens erst kürzlich (wenn wir uns auf dem Zeitstrahl seit Bauplanung befinden) eingeplant.

 

 

2 hours ago, 8stein said:

Man sucht einen Grund warum TXL offen bleiben kann/muss und sieht auf einmal Kapazitätsprobleme, wo man vor 5 Jahren noch ein viel zu großen, gar größenwahnsinnigen BER sah.

 

Weil die Passagier- und Besuchszahlen von Berlin sich wahnsinnig gut entwickelt haben? (Woran das meiner Meinung nach liegt, kann ich hier ja mal weglassen...), sich manche Kritiker auch entwickelt haben oder zu neuen Ansichten gekommen sind? Jedenfalls liegt es nicht daran, dass Berlin als Standort zum intercontinentalen Drehkreuz geworden ist, was zwingend einen Mono-Standort braucht, eher im Gegenteil. Stichwort P2P.

 

 

2 hours ago, 8stein said:

Zumal die Infrastruktur in Tegel nicht wirklich da ist, da stark zerbröselt.

 

Mehr oder weniger Brösel als in Terminal 5? Du kannst dir ja mal Terminal 1 in CGN angucken, wie man mit wenig Aufwand aus einer Sichtbetonkonstruktion was halbwegs ansehnliches machen kann; letztlich bleibt es natürlich Geschmacksache. Ich persönlich kann die hunderste Glas-Stahl-Filigran-Konstruktion langsam nicht mehr sehen...

 

Dass es in Tegel leider die letzten Jahre kaum noch zu neuen Toilettendeckeln gereicht hat, während am Flughafen BER ohne Betrieb alle Monitore und Bänder mindestens einmal ausgetauscht werden mussten, gefällt uns wahrscheinlich beiden nicht. Hoffentlich jedenfalls nicht.

 

 

2 hours ago, 8stein said:

Außerdem gilt ja wie oben erörtert, ist die eine Infrastruktur da, muss die andere weg und umgekehrt. Es müsste massiv in die Infrastruktur investiert werden und dann nochmal massiv in den Lärmschutz und dann massiv in Personal und dann massiv in Gerät usw... 

 

Nein, das gilt eben nicht. (Wobei, Tegel ist ja da, muss das andere dann weg B|?)

 

Massiv investiert werden muss und wird und wurde am BER ja auch. Der Lärmschutz von BBI ist wahrscheinlich sogar teurer als der  (zukünftige) von TXL.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, 8stein said:

Gibt es self-Hubbing

 

Gibt es, wird aber meiner Meinung nach überschätzt oder - mit Verlaub - von Leuten betrieben, die a) keine Alternative haben, kann ja sein oder b) und c) gleichzeitig völlig naiv und beratungsresistent sind.

 

(ich erlaube mir ein kleines Anekdötchen aus der entfernten Verwandtschaft und verbürge mich für den Wahrheitsgehalt!):

 

Es ist noch nicht lange her, ich gebe zu, bevor Scoot auch von Berlin flog; PersonXY (Wohnort Potsdam) will nach dem Abi mit der älteren Schwester eine "kleine" Asienreise für "wenige" Monate machen, alles selbst organisiert natürlich, Hilfe braucht man keine mehr. Erste Jubelnachricht, wow, stell dir vor, wir haben Flüge nach Singapur gebucht für 129 Euro. Oneway ab Athen, kein Problem, flink mit FR/EZY (weiß ich nicht mehr) für wenig Geld einen Flug nach ATH gebucht und hippi, hippi, bei Air BNB noch ein Zimmerchen in Athen. Ach du Schreck, also ein Köfferchen für uns beide brauchen wir auch noch, gesagt, getan, die 129 hatten sich schonmal verdreifacht... Die Asienrundreise lief dann ganz rund, das muss ich neidlos anerkennen, aber sie waren auch mit Unterkünften und Transporten mehr als schmerzfrei. Durch eine glückliche Fügung war der Rückflug auch einigermaßen erschwinglich (man war auf einmal für externe Hilfe sehr empfänglich), trotzdem und ehrlicherweise standen in der Endabrechnung knapp 1.000  Euro auf dem Zettel...

 

TK (was nicht mein Favorit ist) mit TXL-IST-SIN-IST-TXL hätte knapp über 500 Euro gekostet...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb medion:

(ich erlaube mir ein kleines Anekdötchen aus der entfernten Verwandtschaft und verbürge mich für den Wahrheitsgehalt!):

 

Kommt eben auch immer darauf an wohin man fliegt und ob man nicht erst kurz vor Abflug feststellt, dass ja nur der Flug inklusive ist und Gepäck nicht dabei ist.

 

Gegenbeispiel z.B. Berlin - Amman. Selbst geflogen mit Ryanair und Umstieg für 150 € mit Koffer anstatt 350 € mit Aegean bzw. Alitalia oder 500 mit TK/AF usw. Dazu noch angenehme Ankunfts und Abflugzeiten Mittag/Nachmittags anstatt zwischen 0:00 und 4:00 Uhr. ;)

 

Es kommt immer auf das Ziel und die Situation an, ob es sich lohnt Self-Hubbing zu betreiben oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, B2002 said:

Es kommt immer auf das Ziel und die Situation an, [[ob es sich lohnt Self-Hubbing zu betreiben]]

 

Genau, [[genau]].

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, B2002 said:

Gegenbeispiel z.B. Berlin - Amman.

 

Es kommt immer auf das Ziel und die Situation an, ob es sich lohnt Self-Hubbing zu betreiben oder nicht.

 

Moment, gerade erst bei der Joggingrunde bemerkt: Das Selfhobbing war also auch in diesem Fall gar nicht in BER und wo der erste Teil der Reise gestartet ist, ist eigentlich völlig egal, oder? Tegel, Schönefeld, Gatow, Trollenhagen, Cochstedt, Laage.... (Also wenn wir als Startpunkt mal den ""Großraum"" Berlin annehmen wollen...).

 

Welcher Airport war es denn, wenn ich fragen darf: ich gehe mal von FR/FR aus: Bergamo, Brüssel, Bologna, Bucharest, Budapest, Krakau, Malta, Paphos, Prag, Thessaloniki, Vilnius oder Modlin?

 

Ohne Anschlussversicherung? Immerhin musste das Köffchen mit Herrchen beim Umstieg auf keinen Fall S-Bahn fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb medion:

 

Das Selfhobbing war also auch in diesem Fall gar nicht in BER und wo der erste Teil der Reise gestartet ist, ist eigentlich völlig egal, oder? Tegel, Schönefeld, Gatow, Trollenhagen, Cochstedt, Laage....

 

Genauso wie es bei deinem Beispiel NICHT BERLIN war. Aber scheint ja nur bei anderen ein Problem zu sein. Genauso wie alle anderen ihre Meinung zu Themen die du diskutierst sagen dürfen, aber dir am Ende nicht widersprechen dürfen.

 

Und zu deiner Info, muss man auch am BER nicht mit der S-Bahn fahren, wenn man von FR/FR umsteigt. Aber hauptsache dein Lieblingsthema nochmal irgendwie ins Spiel bringen oder?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb medion:

Mehr oder weniger Brösel als in Terminal 5? Du kannst dir ja mal Terminal 1 in CGN angucken, wie man mit wenig Aufwand aus einer Sichtbetonkonstruktion was halbwegs ansehnliches machen kann; letztlich bleibt es natürlich Geschmacksache.

 

Architektonisch braucht sich das Classic-Terminal in CGN mE überhaupt nicht zu verstecken. "Ansehnlichkeit" ist da uU nur eine Fassaden-(ggf. eben auch innen)-Reinigung weit entfernt. Meist ist auch nicht welcher Zeitgeschmack auch immer für Unansehnlichkeiten und mangelnde Aufenthaltsqualitäten verantwortlich, sondern mangelnde Pflege und Unterhalt über Jahrzehnte.

 

Nur Funktional war eben auch CGN-alt irgendwann nicht mehr auf der Höhe der Zeit, was zum Verbau mit...

vor 3 Stunden schrieb medion:

... die hunderste Glas-Stahl-Filigran-Konstruktion ...

... (?)Skywalk u.a. führte...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Lieblingsthema liegt fernab von Berlin und irgendeinem Flugverkehr!

 

Ich habe auch nicht propagiert, dass Self-XXX die Zukunft ist, das kam direkt aus der FBB. Da war nicht die Rede davon, dass sich das innerhalb einer Billigfluggruppe abspielen muss, die zufällig im gleichen Gebäude untergebracht ist.

 

Stimmt, im Terminal Zukunft 5 kann man von FR auf FR problemlos umsteigen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das "Self-Hubbing" zielt durch die FBB am BER wohl auch auf die zukünftigen Langstrecken ab, vielleicht hofft man, dass sich die aktuell doch recht bescheidenen Umsteigerzahlen signifikant erhöhen, um eine noch bessere Auslastung der Flüge zu erreichen. Dabei spielt dann in erster Linie wohl der Umsteigeverkehr zwischen EZY und den Langstrecken eine Rolle. Die Auslastung der bisherigen Langstrecken ab Berlin liegt aktuell bei 85% und deutlich höher, was natürlich nichts über den erzielten Yield aussagt, aber über jeden zusätzlichen Fluggast durch "Self-Hubbing" dürfte man sich sicherlich noch freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neues vom T2, Verzögerungen beim Bau möglich und doch im Zeitplan, was denn jetzt???

 

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/flughafen-ber-verzoegerung-bei-terminal-2-moeglich-33334812

 

Und hier später noch hinzugefügtein weiterer Artikel:

 

https://www.morgenpost.de/flughafen-BER/article227402955/Aufsichtsrat-Bau-neuer-Terminals-am-BER-im-Plan.html

Edited by barti103
spätere Ergänzung um weiteren Artikel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muß man beim Selfhubbing nicht so hetzen. Kann sich in den örtlichen Busverkehr einarbeiten. Locals kennenlernen. Rudow entdecken. Und, und, und.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Flotte:

Muß man beim Selfhubbing nicht so hetzen. Kann sich in den örtlichen Busverkehr einarbeiten. Locals kennenlernen. Rudow entdecken. Und, und, und.

 

Was? Du und medion, nehmt ihr das selbe Zeug? Euch verstehe ich nie...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genug Zeit einplanen halt... Wer nicht S-Bahn fahren will, nimmt einen Bus, der fährt aber dann vielleicht in die Nachbargemeinde Rudow und man lernt dabei noch nette Berliner oder die jetzt dort Wohnenden und die Gegend kennen. Gar nicht so schwer zu verstehen, oder?

 

Wäre der Beitrag von mir, hätte die Nettiquette-Polizei den Spandauer-Beitrag längst gelöscht B| Schönes Wochenende und many happy landings allen Beteiligten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem uns ja keiner mehr mit Vorabzahlen versorgt, hier die Daten der ADV für September:

 

BER (Area) 3,27 Mio, minus 4 %

TXL 2,28 plus 0,7 %

SXF 0,98 minus 13,4 %

 

wahrscheinlich lagen wieder irgendwelche Ferien diesmal besonders quer....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schönefeld ist ja weiter im freien Fall. Müsste man da nicht mal punktuell kurzfristig richtig stark verbessern? Komfortabler machen? Sonst fliegt da keiner mehr, wenn es eines Tages endlich renoviert ist.

Edited by Nosig

Share this post


Link to post
Share on other sites

In SXF sind alle Positionen, Counter, Gates, Terminals, Parkplätze, Zufahrten, Restaurants, Hotels und Shops belegt bzw. ausgelastet. Dort wird soviel abgefertigt, wie abgefertigt werden kann. Alle Baustellen laufen und sind auf dem aktuellen Stand. Es gab keine Ferien im September - wie auch nicht im September 2018. Wichtig ist nur: Berlin wird (ähnlich wie auch die anderen Schwergewichte in Deutschland) am Ende des Jahres 1 - 2 Mio Passagiere mehr gehabt haben. Berlin ist der einzige Standort in Deutschland, an dem nicht unbedingt immer die Airlines entscheiden von wo sie fliegen ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
16 minutes ago, kl2204 said:

Berlin ist der einzige Standort in Deutschland, an dem nicht unbedingt immer die Airlines entscheiden von wo sie fliegen ...

 

 

Glückwunsch an SXF, es läuft Bombe.

 

Und zum Zitat, Arroganz oder Unwissen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,
 

Am 20.10.2019 um 08:18 schrieb barti103:


In dem Artikel geht es um die finanzielle Planung, das kann, muss aber nichts mit der Realität zu tun haben. 
"bemüht sich um einen 400 Mio. Kredit der Banken"  So wie die finanzielle Situation des BER ausschaut  wird keine normale Bank einen Kredit ohne Bürgschaft  geben. Wer kann Bürgen? Die Gesellschafter...damit  der Steuerzahler. 
Es geht genau so weiter...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hat man denn in all den Jahren gemacht? Es kann doch nicht sein, dass die bekannten Probleme immer noch nicht abgestellt sind?

 

Ansonsten würde ich raten, eine neue Verschiebung früh bekannt zu geben und nicht wieder bis zur letzten Sekunde zu warten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.11.2019 um 13:15 schrieb Nosig:

Es kann doch nicht sein, dass die bekannten Probleme immer noch nicht abgestellt sind?

 

Hey, wir reden vom BER!

 

Natürlich kann das sein!

(Es dürfte natürlich nicht sein, aber am BER ist nichts so, wie es sich der normal denkende Mensch vorstellt.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb jubo14:

 

Hey, wir reden vom BER!

 

Natürlich kann das sein!

(Es dürfte natürlich nicht sein, aber am BER ist nichts so, wie es sich der normal denkende Mensch vorstellt.)

Ich halte die Artikel der letzten Tage eher für eine bunte Mischung aus bekannten Probleme und möglichen "Insidern"... 

Die Rauchschürzen sind seit der Abnahme bekannt, die Kabelsituation auch.

Was die Dübel angeht macht es mich stutzig, dass hier wieder auf eine "TS Infoquelle" verwiesen wird, welche nicht näher benannt wird. Mit einer gesicherten Quelle z. B. vom Institut für Materialforschung wäre das ein Seite 1 Aufhänger... aber so klingt das nach dem gleichen Störfeuer wie die Experten aus Frankfurter Umfeld welche eine Bauzeit von mehreren Jahren für das T2 prognostizierten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.