aaspere

Aktuelles zum Flughafen BER

Recommended Posts

 

vor 20 Stunden schrieb Stef1704:

Die Kriese trifft jeden in der Branche.

Eventuell wird man auch am BER weiter einsparen und z.B. das T5 temporär schliessen... 

 

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/drei-wochen-flughafen-ber-die-erste-bilanz-ist-niederschmetternd-li.120331

 

T5 schliessen? Wenn ich mir aktuell den Flugplan anschaue vom BER,geht ja fast mehr vom T5 als vom T1.......

Glaub nicht,das FR sich so einfach verschieben lässt. Eher streichen die dann ihre Flüge auch noch,das sollte sich die Flughafengesellschaft überlegen.

Dann verlegt FR nach LEJ,und dann kann Berlin mit den verbliebenen <10 Flügen das Licht ausschalten.:ph34r:

Edit: T5 offen lassen,reicht derzeit aus. T1 kann noch als Event -Lokation dienen ,für eine neue Ila,und die Südbahn wird dann für Flugvorführungen genutzt:DxD

 

 

 

Edited by jubo14
Abschweifung entfernt

Share this post


Link to post
vor 22 Stunden schrieb Stef1704:

Die Kriese trifft jeden in der Branche.

Eventuell wird man auch am BER weiter einsparen und z.B. das T5 temporär schliessen... 

 

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/drei-wochen-flughafen-ber-die-erste-bilanz-ist-niederschmetternd-li.120331

 

 

Für die Entwicklung des digitalen Hubs ist T5 nicht hilfreich, da ist Kompaktheit gefragt. Eine Aussage aus 2018 war, dass man T1 auf bis zu 30 Mio. steigern. Das sind dann mit T2 offizielle 36 Mio..

Alles deutet darauf hin, dass das Fliegen nach Corona ohnehin anders aussehen wird. Greta, knappe Firmenfinanzen, die Digitalisierung und die Verrentungswellen in Europa werden erhebliche Spuren hinterlassen.

Sollte alles anders kommen, macht man T5 eben wieder auf. Und man baut T3...

Share this post


Link to post

Die T5-Schließung hatte ich hier ja bereits vorgeschlagen. Ein richtiger Schritt. Jetzt noch schnell T5 abreißen und dort das richtige VIP-Terminal mit Hangars bauen.

 

Mann kan auch EW und U2 gemeinsam in das Südpier stecken, dann hat man das kärgere Nordpier für Ryanair und Wizz frei.

Edited by Nosig

Share this post


Link to post

Es dürfte FR relativ egal sein, ob sie nun am T5, oder T1 Nordpier abfliegen, solange es das gleiche kostet, zumal das Nordpier ja auch ohne T2 nutzbar ist. Störend für die Fluggesellschaften am T5 ist dann wahrscheinlich nur die ständige Hin- und Herzieherei vom T5 ins T1 und nächstes Jahr dann wider zurück ins T5, aber wenn die FBB die Umzugskosten übernehmen, dürfte das wohl ebenfalls kein Problem sein. Das FR deswegen nach Lej abwandert, ist mehr als unwahrscheinlich, dazu ist der Berliner Markt für FR viel zu wichtig, zumal sich Lej auch schlecht als Berlin-Süd vermarkten ließe.

 

U2 fliegt im Moment eh nur ab T1 und Südpier, EW nur ab T1, so dass das Nordpier für die T5-Airlines z. Z.völlig frei ist und am T1 ist auch noch genügend Platz, wenn man das Nordpier, aus welchen Gründen auch immer, noch nicht nutzen will.

Share this post


Link to post
47 minutes ago, barti103 said:

Es dürfte FR relativ egal sein, ob sie nun am T5, oder T1 Nordpier abfliegen, solange es das gleiche kostet, zumal das Nordpier ja auch ohne T2 nutzbar ist.


Nur werden die anderen Airlines dann auch nur noch T5 Gebühren zahlen wollen. 

Share this post


Link to post

Man braucht doch T5 von der Kapazität gar nicht mehr? Auch nicht nach einer Erholung. Das wegzulassen wäre ein schnelles Sparpotenzial.

 

Die Läden im T1 brauchen Kundschaft, die Parkhäuser und so weiter. T1 muss man jetzt schnell über die kritische Masse hinaus  füllen, damit dort überhaupt mal Geld eingespielt werden kann. Mann kann sicher einer FR auch T1 und ferneres Vorfeld-Bus-Boarding anbieten, wenn man die sichtbar "herabstufen" möchte, um billigere Konditionen zu rechtfertigen.

 

Es sei denn, FR hätte im Hintergrund SEHR GROSSE Wachstumspläne für T5 angemeldet....

Share this post


Link to post
vor 15 Minuten schrieb Blablupp:


Nur werden die anderen Airlines dann auch nur noch T5 Gebühren zahlen wollen. 

Das ist völliger Nonsens! Die Gebühren sind für alle Airlines am BER unabhängig des benutzten Terminals die gleichen, siehe Gebührenordnung, die unterscheidet nicht zwischen Fingerposition bzw. Vorfeld T1 zu T5 usw.

vor 9 Minuten schrieb Nosig:

Man braucht doch T5 von der Kapazität gar nicht mehr? Auch nicht nach einer Erholung. Das wegzulassen wäre ein schnelles Sparpotenzial.

 

Die Läden im T1 brauchen Kundschaft, die Parkhäuser und so weiter. T1 muss man jetzt schnell über die kritische Masse hinaus  füllen, damit dort überhaupt mal Geld eingespielt werden kann. Mann kann sicher einer FR auch T1 und ferneres Vorfeld-Bus-Boarding anbieten, wenn man die sichtbar "herabstufen" möchte, um billigere Konditionen zu rechtfertigen.

 

Es sei denn, FR hätte im Hintergrund SEHR GROSSE Wachstumspläne für T5 angemeldet....

Man braucht T5 spätestens wieder, wenn die Pandemie vorbei ist bzw. endlich der Impfstoff bei weiten Teilen der Bevölkerung zum tragen gekommen ist, dann dürfte die Reiselust deutlich steigen und zu genügend Auslastung für T1, T2 und T5 führen. Wann das ist? Vielleicht schon 2021, vielleicht auch erst 2022, nur T1 alleine dürfte ziemlich schnell zu klein werden für alle Paxe und Airlines, wenn Corona erst einmal überwunden ist. Frühestens dann wird man auch erst über die kritische Masse kommen, um am BER und mit T1 auch endlich mal Geld zu verdienen und vor 2024/2025 wird man wohl kaum wieder so "groß" sein, wie 2019, spätestens dann bräuchte man wieder ein T5, da bis dahin ein T3 wohl kaum realisiert wird.

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb barti103:

Das ist völliger Nonsens! Die Gebühren sind für alle Airlines am BER unabhängig des benutzten Terminals die gleichen, siehe Gebührenordnung, die unterscheidet nicht zwischen Fingerposition bzw. Vorfeld T1 zu T5 usw.

Da liegst du falsch. Ein Blick in die BER-Entgeltordnung (https://www.berlin-airport.de/de/_dokumente/geschaeftspartner/entgelte-ordnungen/20201101_Entgeltordnung_BER_DEU_complete1.pdf) zeigt da zum Beispiel beim Warteraumentgelt (Punkt 1.3.2.) und bei den Einrichtungen für Abfertigungsinfrastruktur (Punkt 3.3.) Unterschiede zwischen T1/T2 und T5.

Share this post


Link to post
vor 14 Minuten schrieb barti103:

Das ist völliger Nonsens! Die Gebühren sind für alle Airlines am BER unabhängig des benutzten Terminals die gleichen, siehe Gebührenordnung, die unterscheidet nicht zwischen Fingerposition bzw. Vorfeld T1 zu T5 usw.

 

So Nonsens ist das gar nicht. Ich empfehle dazu einen Blick in die Gebührenordnung auf Seite 19. Zumindest was die Warteraumentgelte angeht gibt es sehr wohl eine Differenzierung zwischen T1 und T5 (und weiteren Untergliederungen nach Main/Süd/Nord Pier). 

 

Edit: @Blablupp und @Klaus waren etwas schneller

Edited by aib

Share this post


Link to post

Wenn alles gleich kostet, gäbe es T5 gar nicht erst. Vermutlich hängen die das einfach nicht gerne an die große Glocke. Man sieht ja auch, es sind viel mehr als nur Ryanair im Norden. Das wird seinen Grund haben...

Share this post


Link to post

OK, Asche auf mein Haupt, hatte ich wirklich nicht auf dem Schirm, dass die Warteräume am T5 für die Airlines nichts kosten.

 

Am T5 sind aber auch überwiegend nur die Ferienflieger konzentriert, das hatte seinerseits durch die FBB auch seinen Grund. Grundsätzlich entscheidet ja der Betreiber, in welchem Terminal eine Airline abgefertigt wird, die Airlines können und sollen durchaus ihre Wünsche äußern und bekommen sie je nach Kapazität auch erfüllt, letztlich entscheidet aber der Betreiber. Das da nun doch so einige Airlines am T5 starten, liegt wie gesagt nicht unbedingt daran, dass es da so schön billig ist, sondern die Zuordnung so vorgenommen wurde (warum sollte z. B. dann eine W6 ursprünglich ins "teure" T2 ziehen, wenn sie jetzt doch im billigen T5 abgefertigt werden).

Share this post


Link to post

Das teure T2 wird nicht geöffnet und alles ballt sich im T5.

Vielleicht will man durch die Schließung von T5 auch mehr Kunden ins teurere T2 zwingen, damit das halbwegs ausgelastet ist und Umsatz bringt?

Share this post


Link to post

Das Nordpier kann aber auch jetzt schon genutzt werden, ohne das man das dazugehörige T2 öffnen muss, man fertigt die Paxe dann weiter über das Hauptpier ab, gebührenmäßig wird es für die Airlines trotzdem teurer, man spart aber weiterhin die Infrastruktur des T2. Dies und die Ersparnis, mit dem dann geschlossenen T5 ist wohl das Ziel der FBB, dass man dadurch auch noch ein paar Einnahmen mehr ezielen kann, ist wohl ein angenehmer Nebeneffekt, wenn den Airlines hier nicht noch entgegengekommen wird.

Share this post


Link to post

Die Offenhaltung von T5 war ursprünglich die Kapa-planung vor Corona.... nichts weiter, dort sollte so oder so irgendwann die Flugbereitschaft hin.   

 

Aktuell haben wir 2 bis 3 Abflüge pro Stunde - lass das mal gute 300 Pax in der Stunde sein - bei 10 Check-Inseln mit bummeligen 100 CheckInschaltern, 100 Automaten und 70 Abfluggates nur am BER T1 können die Leute immer noch entspannt verstecken spielen und keiner wird sie finden... 

 

Das Kernproblem ist doch eher der Spagat den die Flughafengesellschaft machen muss:

-  man muss man verständlicherweise mit den Kosten runter, das T5 auf Eis zu legen ist da eine gute Methode.

- man muss gleichzeitig Material, Immobilien und Personal vorhalten für die (ungewisse) Zeit/Entwicklung nach Corona 

- man hat mit Ryanair einen schwierigen Verhandlungspartner im T5, welcher auf den günstigeren Tarifen bestehen wird und sicherlich nicht im Winter zum T1 umzieht um dann im Sommer wieder nach T5 zurück zu gehen. Das Temrinal-hopping würde niemandem gefallen 

- Impfungen kündigen sich an und werden in irgendeiner Form das Reisen wieder beeinflussen

- Wird die Erholung des Luftverkehrs dann schnell und kurzfristig wieder kommen , oder über eine halbe Dekade mit reduziertem Wachstum verteilt, so dass ich den T5 eigentlich schon ganz vergessen kann???

 

Ein Problem was viele Unternehmer im Moment haben: 

Man kann im Moment eigentlich nur falsch entscheiden oder Glück haben. 

 

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Nosig:

Jetzt wollen die auch die neue Südbahn gleich wieder stilllegen? 

 

Wird dann die Tegel-Schließungsuhr angehalten?:D

Naja, so neu ist die Südbahn ja auch wieder nicht. War ja auch vor BER-Eröffnung schon zeitweise in Betrieb. Aber mich würde die Quelle interessieren auf die Du Dich beziehst.

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb Olnad:

Naja, so neu ist die Südbahn ja auch wieder nicht. War ja auch vor BER-Eröffnung schon zeitweise in Betrieb. Aber mich würde die Quelle interessieren auf die Du Dich beziehst.

Die Quelle entspricht den obigen Artikeln. Das steht zumindest als vorübergehende Maßnahme auf der Vorschlagliste zur Kostenreduktion. 

 

Was mich wundert ist aber der genannte Zeitpunkt der Schließung im März ´21 zum Sommerflugplan. Bei den generellen Tendenzen mit den Impfstoffen könnte ich mir schon vorstellen, dass zumindest der europäische Verkehr im Sommer ´21 wieder deutlich anzieht. Easy und FR haben zusammen fast 120 Abflüge pro Tag im Sommer vorgesehen (zumindest aktuell buchbar)  - FR kann sicherlich auch noch schnell Frequenzen aufstocken.  

D.h. die Sparmaßnahmen wären azyklisch zur realen Verkehrssituation - nach meinem Geschmack sinnfrei. 

Share this post


Link to post
vor 35 Minuten schrieb Stef1704:

Die Quelle entspricht den obigen Artikeln. Das steht zumindest als vorübergehende Maßnahme auf der Vorschlagliste zur Kostenreduktion. 

 

Was mich wundert ist aber der genannte Zeitpunkt der Schließung im März ´21 zum Sommerflugplan. Bei den generellen Tendenzen mit den Impfstoffen könnte ich mir schon vorstellen, dass zumindest der europäische Verkehr im Sommer ´21 wieder deutlich anzieht. Easy und FR haben zusammen fast 120 Abflüge pro Tag im Sommer vorgesehen (zumindest aktuell buchbar)  - FR kann sicherlich auch noch schnell Frequenzen aufstocken.  

D.h. die Sparmaßnahmen wären azyklisch zur realen Verkehrssituation - nach meinem Geschmack sinnfrei. 

 

Kurzfristig kann man es nicht machen, ansonsten droht ein Aufstand der Ladeninhaber. Die Impferei wird geraume Zeit in Anspruch nehmen und die Wirkung bleibt abzuwarten (siehe Influenza). Selbst wenn der Bedarf deutlich ansteigt, die Zahlen der letzten Jahre seh ich nicht. Wir haben noch eine Bereinigung im Unternehmensbereich zu erwarten, etliche Geschäftsmodelle werden derzeit künstlich am Leben gehalten, der ganze Messe- und Kongressbereich, der etliche Passagiere brachte, wird wohl sehr langsam starten. Außerdem muss sich am BER einiges sortieren, welche Airline hat in Zukunft überhaupt wettbewerbsfähige Kosten?

Ryanair und Wizz werden wohl die Gewinner sein. Ob Easyjet mithalten kann, bleibt abzuwarten.

Share this post


Link to post

Für T1+T2 zusammen gibt es zusammen 8 Gepäckbänder. Am T5 (alt Schönefeld) 4.

Wird T5 geschlossen (und wie in Berlin üblich nie wieder geöffnet),gibt es nur noch 8 Bänder insgesamt.

8 Gepäckbänder für einen "Hauptstadtflughafen"- Wie lange muß man nach Corona auf sein Gepäck warten ???

wenn ich nur drann denke,wie dicht getaktet zu besten AB-Zeiten am späten Tagesrand in TXL eingeflogen wurde,das wird hoffentlich am BER auch irgendwann wieder so sein,auch wenn dann die Airlines EZY,FR und EW heißen....

Bin mir nicht sicher,wieviele es am Chaos-Flughafen TXL gab,aber auf jeden Fall mehr. Am "Sechseck" hatte es wohl immer für 2 Gates ein Gepäckband,dazu kamen die in C+E .

Kennt ein ehemaliger  Mitarbeiter ex TXL die genaue Zahl der Gepäckbänder  in TXL ?

Edited by EDCJ

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb EDCJ:

Für T1+T2 zusammen gibt es zusammen 8 Gepäckbänder. Am T5 (alt Schönefeld) 4.

Wird T5 geschlossen (und wie in Berlin üblich nie wieder geöffnet),gibt es nur noch 8 Bänder insgesamt.

8 Gepäckbänder für einen "Hauptstadtflughafen"- Wie lange muß man nach Corona auf sein Gepäck warten ???

wenn ich nur drann denke,wie dicht getaktet zu besten AB-Zeiten am späten Tagesrand in TXL eingeflogen wurde,das wird hoffentlich am BER auch irgendwann wieder so sein,auch wenn dann die Airlines EZY,FR und EW heißen....

Bin mir nicht sicher,wieviele es am Chaos-Flughafen TXL gab,aber auf jeden Fall mehr. Am "Sechseck" hatte es wohl immer für 2 Gates ein Gepäckband,dazu kamen die in C+E .

Kennt ein ehemaliger  Mitarbeiter ex TXL die genaue Zahl der Gepäckbänder  in TXL ?

Das ist ein bischen Angstmacherei:

TXL A: 7 GB, TXL-D+E 5 GB, TXL-C: 5 GB, alle mit dezentralen Einlieferungspunkten, wenn man am falschen Punkt ausgeladen hat - Pech... 

 

 

BER:

T1 alleine hat 8 wesentliche grössere Gepäckbänder, (nach meinem Probebetrieb würde ich die dortige Gesamtlänge sogar grösser einschätzen als alle Bänder am TXL-A zusammen)

T2 besitzt 3 weitere ebenfalls gross dimensionierte Bänder und eine weitere zentrale Gepäcksortieranlage.

Im T5 gibt es 3 Bänder im Terminal M, sowie 5(?) kleinere Bänder in den Bereichen L (Schengen/NonSchengen). > hier bin ich aber nicht sicher, ob die gekoppelt sind, da war ich schon lange nicht mehr).

 

Die absolute Anzahl der Gepäckbänder ist ohnehin nicht so relevant: am TXL A-Ring hat ein Gepäckband kaum für die modernen grösseren Maschinen gereicht, besonders im Urlauberverkehr standen sich die Paxe eher im Weg, diejenige die Ihr Gepäck hatten konnten vor lauter anderen Paxen kaum den Raum verlassen - wenn das Band an dem Gate ausfiel war ganz vorbei, von der umständlichen Sperrgepäckausgabe über den Fahrstuhl zu schweigen. In TXL-C musste man regelmässig erraten an welchen Band das Gepäck kommt und die Bodencrews waren durch die Unmengen an Handarbeit im System überfordert. Ich persönlich hatte dort (TXL-A) mal das Erlebnis, (kommend mit LH aus Frankfurt als Umsteiger mit Gepäck aus Übersee) dass wir unser Gepäck häppchenweise mit dem Fahrstuhl bekamen und in TXL-C mit AB aus Abu GB-Roulette gespielt.   

 

Die Gepäckbänder am BER T1 sind verhältnismässig gross dimensioniert, um durchaus mehrere Flieger gleichzeitig auszugeben - der Raum ist ausreichend dimensioniert um auch mit Gepäckwagen freie Bewegungen zu ermöglichen und auch mehreren 100 Personen an einem GB Platz zu bieten, das zentrale Handling durch zentrale Einlieferungspunkte und automatischer Sortierung ermöglicht zuverlässigere Abläufe und zügigere Bearbeitung durch klare Prozesse, sowie Redundanzen im Fehlerfall.  

 

Das einzige fehlende Manko, welches man aber noch beheben kann, wäre eine Übergabesystem zwischen beiden Anlagen (T1/T2). Dazu müsste man jeweils einen zusätzlichen automatischen Ein- und Auslieferungspunkt schaffen. sowie zwei verbindende Transportbänder. Dann könnte man sogar völlig redundant arbeiten.    

 

 

Edited by Stef1704

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.