touchdown99

Probleme bei Flugbuchungen/-reisen mit Eurowings

Empfohlene Beiträge

Tja, und wenn du einen erwischst der sich auskennt musst du eben blechen. Wenn du ein gültiges Ticket besitzen möchtest musst du es, wie ich bereits geschrieben habe, im dritten Buchungsschritt mit dazu buchen. Es hat schon seine Gründe warum wir in unseren Buchungsbestätigungen keinen solchen Link mitschicken.

 

Nur mal so zur Nachfrage: Bislang habe ich das Zug zum Flug Ticket nur von hlx/TUIfly gesehen. Das ist ja im Layout doch ganz anders als das übliche normale Bahn-Online Ticket, da sich auch ein Logo von hlx/TUIfly auf ihm befindet. Wie sieht das bei den anderen aus? Und wie sieht das bei einem Ticket aus, welches man über 4U bzw LH gebucht hat?

 

Ich könnte mir vorstellen, dass auch diese Tickets - wenn nicht auch irgendwo das Airline oder Reiseveranstalter Logo - entsprechend gekennzeichnet sind (Zahlencode, Buchstabenfolge, Kreuzchen links statt rechts etc)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anfrage zur Rückerstattung möchten die Herrschaften nun per Post:

 

vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

 

Bitte beachten Sie, daß Anfragen bezüglich der Erstattung der Steuern und Gebühren von nicht genutzten Flügen ausschließlich in schriftlicher Form an folgende Anschrift bearbeitet werden können:

 

 

 

Germanwings GmbH

 

Customer Service / Payments

 

Flugplatz 21

 

44319 Dortmund

 

 

 

Wichtige Hinweise:

 

 

 

· Erstattungen werden grundsätzlich erst nach dem gebuchten (Rück-) Flugdatum abzüglich der Rückabwicklungspauschale nach Art. 10.3 (Germanwings ABBs) vorgenommen.

 

 

 

· Sollte Ihre zur Zahlung der Reservierung benutzte Kreditkarte oder Bankverbindung inzwischen abgelaufen bzw. ungültig sein, teilen Sie uns bitte ein entsprechendes Konto mit.

 

 

 

· Bitte fügen Sie die Buchungsbestätigung Ihrer Reservierung dem Antrag bei.

 

 

 

· Folgende Positionen werden bei Nichtbenutzung des Fluges erstattet:

 

 

 

SEC: Government Security Charge - Luftsicherheitsgebühr

ARPT: Airport/Aviation Tax - Flughafen-/Luftverkehrssteuer

PSC: Passenger Service Charge - Abfertigungsgebühr für den Abflughafen und Zielflughafen.

 

 

 

Wir danken für Ihr Verständnis und verbleiben

 

 

schon peinlich bei einer Airline die für Online-Vertrieb steht..........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anfrage zur Rückerstattung möchten die Herrschaften nun per Post:

 

vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

 

Bitte beachten Sie, daß Anfragen bezüglich der Erstattung der Steuern und Gebühren von nicht genutzten Flügen ausschließlich in schriftlicher Form an folgende Anschrift bearbeitet werden können:

 

 

 

Germanwings GmbH

 

Customer Service / Payments

 

Flugplatz 21

 

44319 Dortmund

 

 

 

Wichtige Hinweise:

 

 

 

· Erstattungen werden grundsätzlich erst nach dem gebuchten (Rück-) Flugdatum abzüglich der Rückabwicklungspauschale nach Art. 10.3 (Germanwings ABBs) vorgenommen.

 

 

 

· Sollte Ihre zur Zahlung der Reservierung benutzte Kreditkarte oder Bankverbindung inzwischen abgelaufen bzw. ungültig sein, teilen Sie uns bitte ein entsprechendes Konto mit.

 

 

 

· Bitte fügen Sie die Buchungsbestätigung Ihrer Reservierung dem Antrag bei.

 

 

 

· Folgende Positionen werden bei Nichtbenutzung des Fluges erstattet:

 

 

 

SEC: Government Security Charge - Luftsicherheitsgebühr

ARPT: Airport/Aviation Tax - Flughafen-/Luftverkehrssteuer

PSC: Passenger Service Charge - Abfertigungsgebühr für den Abflughafen und Zielflughafen.

 

 

 

Wir danken für Ihr Verständnis und verbleiben

 

 

schon peinlich bei einer Airline die für Online-Vertrieb steht..........

 

Wieso peinlich?

 

Das System ist doch klar erkennbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und was ist deiner meinung nach das klar erkennbare system?

 

Die Rückerstattung soll so gestaltet werden, dass der Aufwand für die meisten Leute möglichst größer ist als der zu erstattende Betrag. So lassen sich viele davon abbringen. Wäre das alles mit einem Klick online möglich, würde sich jeder Hinz und Kunz die Steuern und Gebühren erstatten lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und was ist deiner meinung nach das klar erkennbare system?

 

Wenn man es den Kunden nur etwas unbequemer macht solche Erstattungen einzufordern, hält das einige ab.

 

Du glaubst nicht, wie viele nicht in der Lage sind,einen halbwegs vernünftigen Brief zu schreiben.

 

Glaub mir das rechnet sich.

 

FR ist in dieser Beziehung unschlagbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und was hält hinz und kunz nun davon????

 

vera.....

 

Wollte dich nicht beleidigen. Schreib doch einfach den Brief und fertig. Die 55 Cent kannst du ja unter "Bearbeitungsgebühr 4U" verbuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der "schriftlichen" Einforderung ist wohl dann ein Novum, wobei eine

E-Mail ja auch nichts anderes ist.

Also ich habe am 17.09. bei 4U per E-Mail einen Refund beantragt und darauf am gleichen Tage diese Remail bekommen:

 

"--- Ihre Flugbuchung: W3K2FV ---

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Aufgrund einer Umstellung unserer buchhalterisch genutzten Computersysteme ist es in Einzelfällen möglich, dass sich die Bearbeitung der von Ihnen gewünschten Erstattung geringfügig verzögert.

i. A.

email to:zahlung@germanwings.com"

 

Seitdem aber auch nichts mehr gehört !

Werde gleich nochmal erinnern müssen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe am 7. und 10.10.2007 2 Flüge aufgrund Krankheit meiner Frau nicht antreten können und Rückerstattung der S+G beantragt. Erst kam keine Antwort, dann die weiter ober bereits genante Mail, in welcher 4U um Erstattungsanträge auf dem Postwege bittet.

Ich habe durchaus ein gewisses Verständnis dafür, dass man Mails nicht wünscht, weil sie aus technischen Gründen u.U. zu Problemen führen können. M.E. wäre es dann aber wenigstens zu erwarten, dass eine Faxnummer angegeben wird, an welche man seine Erstattungsanträge richten kann. Ich denke nicht, dass es 4U gelingt durch diese Maßnahme viele Kunden von ihren Erstattungsanträgen abzubringen. Zusammen mit der für Sommer 2008 relativ schlechten Buchbarkeit der 19 EUR Flüge an den Wochenenden ist bei mir die Abschreckungswirkung eher eine andere.

Ich werde halt öfter mal wieder mit Herrn H fliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das mit der "schriftlichen" Einforderung ist wohl dann ein Novum, wobei eine

E-Mail ja auch nichts anderes ist.

Also ich habe am 17.09. bei 4U per E-Mail einen Refund beantragt und darauf am gleichen Tage diese Remail bekommen:

 

"--- Ihre Flugbuchung: W3K2FV ---

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Aufgrund einer Umstellung unserer buchhalterisch genutzten Computersysteme ist es in Einzelfällen möglich, dass sich die Bearbeitung der von Ihnen gewünschten Erstattung geringfügig verzögert.

i. A.

email to:zahlung@germanwings.com"

 

Seitdem aber auch nichts mehr gehört !

Werde gleich nochmal erinnern müssen !

 

Der Gerechtigkeit halber muss ich sagen, dass ich die Erstattung zum Zeitpunkt dieses Postings längst auf dem Konto hatte, nur dass man die Zahlung keineswegs mit Germanwings in Verbindung hätte bringen können.

Zum einen wars nur die Hälfte von dem, was ich mir ausgerechnet hatte, zum anderen kam die Gutschrift wohl von irgendeinem einem Inkassobüro mit undefinierbarem Betreff.

Immerhin: Über das Antwortverhalten von 4U per E-Mail kann ich nicht meckern. Ich habe gestern früh um 7 Uhr nochmal gemailt mir die Zusammensetzung des Erstattungsbetrags aufzuschlüsseln. Das hat man zwar nur leidlich getan, aber immerhin kam die Remail schon nach 15 Minuten an und das am frühen Morgen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe folgendes Problem:

 

habe einen 4u Flug gebucht. halbblind und totmüde habe ich die falsche Uhrzeit angeklickt.

 

Sofort nach Erhalt der Bestätigung habe ich um Storno aufgrund meines Fehlers gebeten.

 

Als Antwort kam:

 

vielen Dank für Ihre Email. Damit unsere Passagiere über die wesentlichen Tarifbedingungen wie z.B. die Nichtstornierbarkeit von Tickets gezielt informiert sind, weisen wir während der Buchung und auf der Buchungsbestätigung darauf hin.

 

 

 

Sicher werden Sie nachvollziehen können, dass wir nur dann günstige Tickets anbieten können, wenn wir unserer Low-Cost-Linie treu bleiben. Daher können wir bei Ihrer Anfrage leider nur auf die Beförderungsbedingungen hinweisen und Ihnen keine Stornierung anbieten.

 

 

 

Bitte lesen Sie hierzu auch den angefügten Ausschitt aus unseren Allgemeinen Beförderungsbedingungen:

 

 

 

5.1.3 Unsere Flugpreise unterliegen Bestimmungen, die Ihr Recht, Reservierungen zu ändern oder zu stornieren, einschränken oder ausschließen.

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen / With kind regards

i.A.Marcel Jäger

Customer Service / Payments

 

 

Ist das ok? Kann man nicht bei allem, was man im Internet bestellt, innerhalb einer gewissen Zeit stornieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Aerofan

 

Die Zahlung dürfte von BIBIT gekommen sein, und das ist der Zahlungsprovider der germanwings.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Shain-Air

 

Also ob da das Fernabsatzgesetz greift bezweifle ich. Dann würde das ganze System nicht funktionieren und alle würden innerhalb von 1 Woche (...) Ihren Kaufvertrag widerrufen.

 

Bis die Zahlung wirklich ausgeführt wird, also der Kaufvertrag zustande kommt, wird mehrmals Flugdatum und Strecke angezeigt und zum Schluss kommt nochmal "Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!".

 

Wer dann noch mal klickt und hinterher feststellt, dass es nicht stimmt, ist meiner Meinung nach selbst Schuld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Aerofan

 

Die Zahlung dürfte von BIBIT gekommen sein, und das ist der Zahlungsprovider der germanwings.

 

So ist es. Mir sagte dass erstmal nichts, zumal ich bis dahin noch nie einen Refund bei denen beantragt habe (habe bisher immer brav meine Flüge angetreten ;-) Ich war trotzdem verwundert, was da an erstattungsfähigen Posten letztlich noch so übrig bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben am Flughafen einen Zettel bekommen :

 

Sie haben die Möglichkeit, bei Nichtinanspruchnahme eines Fluges, die Steuern und Gebühren unter Angabe Ihres Buchungscodes, der Namen der gebuchten (nicht geflogenen) Passagiere zurück erstattet zu erhalten.

 

Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die Buchhaltung der germanwings GmbH unter:

 

email: accounting@germanwings.com

 

oder

Fax: 0231/ 9245 - 7551

 

Bitte beachten Sie, dass die Erstattung erst nach dem (Rück-) Flugdatum vorgenommen wird!

 

Wir hatten einen Flug nach Lissabon gebucht

Flugpreis 100,00 EUR

Steuern 50,07 EUR

Gesamtpreis 150,07 EUR lt. Buchungsbestätigung. Der Flug wurde nicht angetreten und wir haben die Erstattung beantragt.

 

Die Erstattung erfolgte innerhalb einer Woche aber nur 19,17 EUR (24,17 EUR ./. 5 EUR Erstattungspauschale).

 

Jetzt schlüsselt germanwings die unter Steuern bei der Buchung angegeben Sachen auf und sagt Kerosinzuschlag ( 12 EUR) und surcharge (13,90 EUR) werden nicht erstattet.

 

Ist das richtig so ? Hätte das nicht bei der Buchungsbestätigung extra stehen müssen? So ist das sehr irreführend, man weiß ja nie vorher was erstattet wird. Alles steht unter Steuern, die aber so nicht erstattet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wohl so korrekt und hat man sich von anderen Airlines abgeguckt. Air Berlin macht das auch so. Es wird argumentiert, dass z.B. der Kerosinzuschlag deshalb nicht erstattet wird, weil eine gewisse Menge Kerosin "vorgetankt" wird und wenn man nicht erscheint dann kann das vor Abflug nicht wieder rückgängig gemacht werden.

 

Die Formulierung ist schwammig aber der Sinn, der dahinter steckt, nicht ganz unlogisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach übrigens geht die Erstattung (Taxrefund) nur noch schriftlich per Post. Wir hatten das weiter oben schonmal. Offiziell heisst es dazu:

 

Sie konnten Ihren Flug nicht antreten?

Der Gesamtpreis des Fluges enthält Steuern, Gebühren und weitere Entgelte.

 

Sollten Sie einen Flug nicht wahrnehmen, können Ihnen unter Umständen die von uns ersparten Steuern und Gebühren zurückerstattet werden.

Dies erfolgt gegen eine Bearbeitungsgebühr, deren Höhe Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen entnehmen können.

Ihre Anfrage können Sie unter Angabe des Buchungscodes ausschließlich postalisch an folgende Adresse senden:

 

Germanwings GmbH

Buchhaltung

Flugplatz 21

44319 Dortmund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß jemand, ob die von HeikeM genannte Faxnummer

Fax: 0231/ 9245 - 7551

zur Erstattung der Steuern und Gebühren noch funktioniert ???

 

Hinsichtlich der Nichterstattung des Kerosinzuschlages wäre noch anzumerken, dass 4U bei meiner letzten Erstattung den Kerosinzuschlag einbehalten hat, obgleich die Buchung soweit zurück lag, dass sie diesen Kerosinzuschlag zum Buchungszeitpunkt noch garnicht hatten.

Dies ist m.E. ein klarer Verstoß gegen die AGBs.

Da es sich aber um einen innerdeutschen Flug handelte, der Kerosinzuschlag nur um die 2 EUR lag und die Anträge auf Erstattung bei mir sehr selten vorkommen, habe ich hier auf weitere Korespondenz verzichtet (wären ja auch wieder 55ct Porto).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist schon logisch, dass der Kerosinzuschlag nicht erstattet wird.

Aber warum steht es bei der Buchung versteckt unter Steuern( das stört mich) und nicht extra wie bei anderen Airlines auch, denn der Kerosinzuschlag erhöht ja den Flugpreis und nicht die Steuern. Bei germanwings sieht es so aus, als wenn die hohen "Steuern" alles fremde Leistungen sind. Bei der Buchung sehe ich nicht ob und was Kerosinzuschlag ist.

 

Germanwings sagt, sie erstatten die Steuern und Gebühren und dann sind es auf einmal gar keine Steuern mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fax. Nummer und email stimmt, wir haben Ende September den Zettel von Germanwings am Flughafen Köln bekommen. Und funktionierte auch alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde jetzt die Faxnummer ausprobieren und wegen des Kerosinzuschlages doch mal schreiben.

M.E. war der Kerosinzuschlag am Buchungstag 24.11.2006 noch nicht gesondert ausgewiesen. Bisher hat 4U bei Erstattungen auch noch nie einen Kerosinzuschlag einbehalten.

Mithin liegt sowohl ein Verstoß gegen die eigenen AGBs vor, welcher auch durch eine Änderung der "bisherigen Übung bei der Erstattung" für den kunden völlig überraschend und damit unzulässig ist.

Mal sehen, ob und wie 4U antwortet.

Ich berichte zu gegebener Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M.E. war der Kerosinzuschlag am Buchungstag 24.11.2006 noch nicht gesondert ausgewiesen. Bisher hat 4U bei Erstattungen auch noch nie einen Kerosinzuschlag einbehalten.

Doch, er wurde schon immer gesondert ausgewiesen, auch Ende 2006. Allerdings hast Du recht, dass er bisher immer mit erstattet wurde. Das scheint nun anders zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist wohl so korrekt und hat man sich von anderen Airlines abgeguckt. Air Berlin macht das auch so. Es wird argumentiert, dass z.B. der Kerosinzuschlag deshalb nicht erstattet wird, weil eine gewisse Menge Kerosin "vorgetankt" wird und wenn man nicht erscheint dann kann das vor Abflug nicht wieder rückgängig gemacht werden.

 

Die Formulierung ist schwammig aber der Sinn, der dahinter steckt, nicht ganz unlogisch.

 

So in etwa hat 4U auf meine nochmalige Bitte, die nicht- bzw. erstattungsfähigen Anteile aufzuschlüsseln, auch geantwortet.

Über das Argument des Vortankens von Kerosin musste ich allerdings schmunzeln. Meine Begleiterin und ich bringen zusammen etwa 150 kg auf die Waage plus je ein Gepäckstück von sagen wir mal 15 kg = 180 kg. Durch das Nichtantreten der Flüge ist dadurch doch eher eine Gewichtsersparnis und damit eine Treibstoffersparnis entstanden.

Also brauchte doch für den Rückflug weniger Sprit "nachgebunkert" werden. Andererseits ist man natürlich mit mehr Sprit hingeflogen als unbedingt nötig. LOL. Ich hoffe aber doch wirklich nicht, dass man bei GWI so knapp kalkuliert, sonst buche ich da künftig nicht mehr ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Fax. Nummer und email stimmt, wir haben Ende September den Zettel von Germanwings am Flughafen Köln bekommen. Und funktionierte auch alles.

 

Nochmal im Klartext, das Verfahren wurde in den letzten Wochen geändert. Anfragen bezüglich Taxrefund können ausschliesslich schriftlich per Post gestellt werden. Siehe oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden