Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Ich überlege momentan, welches Programm einer Oneworld-Gesellschaft ich wählen soll. Im Sommer gehts mit Qatar Airways business nach Afrika. Welches würdet ihr mir empfehlen ? Danke Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Burma:

Hallo zusammen,

Ich überlege momentan, welches Programm einer Oneworld-Gesellschaft ich wählen soll. Im Sommer gehts mit Qatar Airways business nach Afrika. Welches würdet ihr mir empfehlen ? Danke Markus

Nach der Insolvenz von AB habe ich zum British Airways Executive Club gewechselt. Da kann man bereits für 4.500 Avios und 30€ Steuern Oneway durch Europa fliegen. Durch deine Umsteigeverbindung mit QR kann man auch recht schnell einen Status erlangen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch beiden. Ich fliege ansonsten dieses Jahr mit Skyteam und Star Alliance. An BA hatte ich auch gedacht. Da waren hier schonmal positive Einträge zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Angenehme bei BAEC ist, dass eine kleine Kontobewegung alle 2 Jahre die Meilen vor dem Verfall rettet. Insofern ideal für Wenigflieger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der BAEC hat noch ein praktisches "Gimmick". Es gibt ein sogenanntes "Familienkonto".

Da können dann alle Meilen der Familienangehörigen auf einem Konto gesammelt werden (praktisch, um schneller höhere Meilenbeträge zusammen zu bekommen).

Nur die Statusmeilen werden dann weiterhin individuell je Mitglied gesammelt.

bearbeitet von MHG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin seinerzeit vom Executive Club zu Topbonus gewechselt. Für mein Flugverhalten war es da einfach leichter zum höchsten Status zu kommen.

Ohne AB ist es mit einem Status in der OneWorld eigentlich nur noch interessant, wenn man viel über London, Madrid oder Helsinki unterwegs ist.
Und jenachdem welcher der Flughafen der Wahl ist, sind es damit dann auch die Vielfliegerprogramme von British Airways, Iberia oder Finnair.
Denn allen Programmen ist gemeinsam, dass man nicht nur die nowendigen Punkte, sondern auch ein gewisse Anzahl von Flügen mit der jeweiligen Airline haben muss.
Bem Executive Club von BA sind es z.B. 2 Flüge für Bronze und 4 Flüge für Silber auf BA-Metall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werden beim Familienkonto die gleichen Meilen gesammelt wie alleine ? Oder gibt es wie bei Skywards für die weiteren Personen dann nur einen Bruchteil der Meilen ?

P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Burma:

Werden beim Familienkonto die gleichen Meilen gesammelt wie alleine ? Oder gibt es wie bei Skywards für die weiteren Personen dann nur einen Bruchteil der Meilen ?

P

Gleiche Anzahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Burma:

Danke für die Infos. 

Da wir zu dritt (Familie) fliegen bringt das ja ordentlich Punkte aufs BA Konto.

Genau so ist es.

Nur die Statusmeilen werden nicht in einem Pool gesammelt.

Es müssen also z.B. bei drei Familienmitgliedern alle drei ihren eigenen Account haben.

Prämienmeilen werden dann dem Account des "Hausvorstands" zugebucht und Statuslevel werden individuell vergeben.

Ich selber fliege jetzt im Mai mit Mrs. MHG nach HKG (mit AY).

Da landen alle Meilen auf meinem Account und die Statuspunkte bekommt jeder unabhängig voneinander.

bearbeitet von MHG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also streng genommen verbleiben auch die Prämienpunkte auf den einzelnen Konten der Familienmitglieder.

Nur der Verwalter des Familienkontos kann auf die Summe der Avivos (=Prämienpunkte) zurückgreifen, wenn der die einlösen möchte.

Wird aber ein Mitglied aus dem Famielnkonto entfernt, verschwinden auch die von diesem Mitgleid erworbenen, und noch nicht eingelösten, Avivos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.1.2018 um 14:28 schrieb jubo14:

Also streng genommen verbleiben auch die Prämienpunkte auf den einzelnen Konten der Familienmitglieder.

Nur der Verwalter des Familienkontos kann auf die Summe der Avivos (=Prämienpunkte) zurückgreifen, wenn der die einlösen möchte.

Wird aber ein Mitglied aus dem Famielnkonto entfernt, verschwinden auch die von diesem Mitgleid erworbenen, und noch nicht eingelösten, Avivos.

Korrekt.

Hatte mir nur nicht die Mühe gemacht, dies so ausführlich darzulegen ...:ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden