Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

vielleicht kennt sich jemand in vorliegendem Fall aus oder hat diesbezüglich Erfahrungen gemacht und kann mir hier einen Anhaltspunkt geben.

 

Gebucht wurden 4 Tickets für einen Flug von Deutschland nach Holguin/Cuba im Reisebüro.

 

Die Strecke wurde vom Startflughafen Berlin bis Zielflughafen Holguin gebucht und enthält die Teilstrecke Berlin --> Paris mit Air France, Paris --> Havanna mit Air France und Havanna --> Holguin mit Cubana.

 

Nun hat Cubana nach dem schweren Unglück im vergangenen Monat alle nationalen Flüge bis September gestrichen. Dies habe ich aus den Medien erfahren. Auf der Seite von Cubana ist dazu allerdings nichts zu finden und Antworten von der Airline erhält man auch keine. Der Status des Fluges im System lautet nach wie vor bestätigt. Schaut man sich die Abflüge der kubanischen Flughäfen an sieht man allerdings, dass alle vergangenen Flüge gestrichen wurden.

 

Das Reisebüro möchte die Tickets nun nicht erstatten, da keine Versicherung vorliegt und der Status im System seitens der Airline nicht geändert wird.

 

Wie kann ich hier vorgehen? Es bringt ja nichts die Teilstrecke zu fliegen und am Flughafen zu stranden.

 

Der zweite Punkt wäre, es gibt keine unterschriebene Belehrung über die Stornobedingungen oder mögliche Versicherungen. Wäre das im Zweifelsfall ein Notnagel, den man ziehen könnte? Die Ticketkosten belaufen sich auf 5.000,- € und es wäre ärgerlich, wenn diese nun verloren wären.

 

Danke für´s Feedback

Michel

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Tat. Auf der HP von Cubana sieht es so aus, als ob der Flugbetrieb weiterhin durchgeführt wird. Dein Reisebüro scheint aber auch nix von Kundenservice zu verstehen. Wenn Cubana selbst nicht auf Deine Anfrage reagiert, bleiben Dir aus meiner Sicht noch drei Möglichkeiten offen.
1. Du nimmst Kontakt auf zur Konsularabteilung der Botschaft von Kuba in Berlin und fragst, ob der Flugbetrieb, wie in den Medien verbreitet, eingestellt sei oder nicht.

2. In Havanna gibt es das deutsche Pendant dazu. Vielleicht wissen die etwas.
3. Da die Buchung auf einem Ticket erfolgte, könnte Dir vielleicht auch Air France weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Konsularabteilung sowie das Fremdenverkehrsamt haben mir geschrieben, dass sie leider auch keine Informationen hätten. Das ist für mich allerdings nicht nachvollziehbar, da ja in Cuba alles dem Staat unterliegt.

 

Air France habe ich auch schon kontaktiert. Hier die selbe Antwort. Solange Cubana den Status als bestätigt aufrecht erhält und die einzelnen Flüge lediglich am Tag des Abflugs als gestrichen markiert werden, könne man nichts machen.

 

Ein Blick auf die Flughistorie der letzten Tage zeigt zwar, dass die Flüge tatsächlich gestrichen werden, das hilft mir aber nichts, wenn ich in Havanna stehe und dort nicht wegkomme.

 

o.O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du schreibst leider nicht, wann Dein Flug stattfindet. Theoretisch wird man in Havanna nicht stehen gelassen, praktisch ist Kuba eine Welt für sich. Vielleicht nehmen sie den Betrieb wieder spontan auf, daher werden die Tickets nach und nach kurzfristig gecancelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witzig, ich habe genau das Gleiche aktuell mit SAA (SA Express).

Gebucht ist ein Flug SA1342 DUR-PLZ, operated by SA Express Ende August, gebucht über Opodo.

SA Express wurde am 24.5. gegroundet, SAA hat auf diversen Strecken einen Notbetrieb aufgenommen, dieser läuft bis Ende Mai 2019 (!!!), man geht offensichtlich nicht davon aus, dass SA Express in absehbarer Zeit wieder in die Luft geht. DUR-PLZ ist nicht in dieser Liste enthalten, am 25.5. ging noch ein Flug auf der Route, das war es dann.

https://www.flysaa.com/za-traveladvisory

 

Buchbar ist DUR-PLZ mit SAA nicht mehr. Unser Flugstatus ist nach wie vor "confirmed", allerdings stehen SA1342 und andere Flüge der Route wie SA1334 nach wie vor in diversen Systemen (Expertflyer, Checkmytrip, Flightradar24, Google flights) als operierend drin (immer exakt pünktlich oder "unknown") und selbst wenn man auf der SAA-Website z.B. den Flugstatus für heute aufruft erhält man:

 

(Wohlgemerkt, der Flug hätte vor 1h landen sollen)
 

Zitat

 

DUR nach PLZ Sonntag - 24. Juni 2018

 

Status

SA 1342
Durchgeführt von

South African Express Airways

DURPLZ

Planmäßig: 24/06/2018 17:40:00

Planmäßig: 24/06/2018 19:00:00

Check-in geöffnet

 

 

 

 

Kontaktaufnahme war heute nur mit Opodo möglich. Auskunft: Der Flug findet statt, ist ja eine SAA-Flugnummer, das hat nix mit SA Express zu tun. Dass kein Flug auf der Route mehr per SAA buchbar ist, interessierte die nicht.

Wir werden morgen nochmal bei SAA nachfragen, haben ansonsten schon Plan B, es ist ja nur ein einzelner recht kurzer Flug. Noch können wir umplanen, bei einem Cancel in letzter Sekunde wäre das sehr lustig geworden.

bearbeitet von ilam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei SAA darauf bestehen, dass ein Vermerk in der Buchung von SAA eingetragen wird - wie z.B. Flug gestrichen/not operating und dann bei opodo Dampf machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der gestrige Anruf bei Opodo hat anscheinend doch was ausgelöst, eben kam eine Mail von Opodo mit Alternativen oder dem Angebot der Stornierung rein. Bei SAA steht der Flug nach wie vor auf bestätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden