Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gyps_ruepelli

Business Class: Flat-Bed-Sitze

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

Eine technische Frage zu den Business-Class-Sitzen, die sich in flache Betten verwandeln lassen: Wie genau funktioniert das? Kann der Passagier das jederzeit selbst tun oder machen das die Flugbegleiter "zentral" zu bestimmten "Ruhezeiten" an Bord. Und: Wie funktioniert das eigentlich mit dem Anschnallen? Kann man sich auf solchen Bettsitzen auch anschnallen? Oder muss man zu Start und Landung in Sitzposition gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, du fährst einfach die Rückenlehne runter bis sie ganz flach ist (motorisch), gleichzeitig kommt der Teil hinter den Unterschenkeln hoch, bis das ganze eine komplett flache Liegefläche von knapp 2m ist. Gurt bleibt wo er ist, um die Hüfte. Zu Start und Landung muss alles in Sitzposition, ansonsten macht das jeder wann und wie er/sie will.

bearbeitet von foobar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dabei ist der Bewegungsablauf etwas komplizierter. Beim Flachlegen klappt die Sitzlehne nicht einfach zurück, es ist eher so dass die Kopfstütze auf gleicher Längsposition bleibt und sich die Sitzfläche und das Fußteil ein ganzes Stück nach vorn schieben. Grund dafür ist dass die Lehne in Sitzposition ganz hinten an der Rückwand anliegt und man zum Vordermann/frau sehr viel Platz hat um bequem aufzustehen und das Raumgefühl zu haben. Beim Liegen versucht man die Leute so dicht wie möglich zu packen, deshalb sind die Sitze oft leicht Schräg angeordnet, damit sie in flacher Position leicht nebeneinander liegen und man nicht so viel Länge braucht. Natürlich bekommt der Gast das durch die Trennwände nicht mit.

 

Der Gurt bleibt in Liegeposition auf Hüfthöhe. Wenn man ihn etwas lockert bekommt man davon beim Schlafen nichts mit. Kann aber von den Flugbegleitern nicht geprüft werden, wenn die Decke darüber ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo, auf das Video hätte ich auch kommen können. Das ist aber nicht ganz korrekt, denn beim Ausklappen fährt der Sitz erst noch kompliziert nach oben damit der ganze Klapperatismus für die Beine raus kommt. Aber ich denke man sieht was gemeint ist.

 

Was ich nicht ganz verstehe ist das pingelige Ermahnen, wenn der Sitz bei der Landung nicht 100% gerade steht. Ich finde die kpl. eingefahrene Position viel zu frontlastig. Und beim Crash stört´s den Hintermann nicht wenn die Lehne 5° nach hinten zeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.6.2018 um 09:19 schrieb foobar:

Zu Start und Landung muss alles in Sitzposition, ansonsten macht das jeder wann und wie er/sie will.

 

Das ist abhängig von der Airline, bei vielen Airlines lässt man den Kund/innen in der Business mehr Freiheiten und man kann in beliebigen Sitzpositionen starten und landen, bspw. bei KLM, Turkish oder früher airberlin.

 

Am 18.6.2018 um 23:17 schrieb bueno vista:

Was ich nicht ganz verstehe ist das pingelige Ermahnen, wenn der Sitz bei der Landung nicht 100% gerade steht. Ich finde die kpl. eingefahrene Position viel zu frontlastig. Und beim Crash stört´s den Hintermann nicht wenn die Lehne 5° nach hinten zeigt.

 

Das ist wie gesagt airlineabhängig. Ich nehme mal an, dass du deine Aussage auf die Lufthansa beziehst. Bei BA bspw. wird genauso penibel auf die korrekte Position des Sitzes geachtet, insbesondere bei den rückwärts gewandten Sitzen. Dort ist die Start- und Landeposition allerdings nicht die komplett aufrechte, sondern eine leicht geneigte. Sitzt man zu aufrecht, wird man dort auch gebeten, den Sitz etwas runter zu fahren. Es gibt dort einen eigenen Knopf, der den Sitz genau in diese Position fährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das liegt weniger daran dass alle gleich sitzen sollen, sondern dass derSitz  konstruktionsbedingt in einer gewissen Position am stabilsten ist und damit im Falle einer abrupten Geschwindigkeitsreduktion am besten standhält.


Ich fand es (vor vielen Jahren) in der Air New Zealand Fischgrät-Businessclass sehr schön auch liegend starten und landen zu können - Schlafen schon vom Start weg ;) Das erste mal war es aber ein sehr seltsames Gefühl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen