Zum Inhalt springen
airliners.de

Neues zu Discover Airlines (vormals Eurowings Discover)


DC9-30

Empfohlene Beiträge

D-AIWD soll am 13. direkt von Sofia nach Norwich zum Paintshop fliegen. Im Gegenzug geht D-AIWC dann auch nochmal ein paar Tage nach Sofia.

 

Aktuell sieht so aus, als würde WC noch Ende April zu Discover wechseln und WD dann im Mai.

Bearbeitet von Janus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

PM zum Winter 2024/25:

  • Langstrecke ab München ist ab Anfang 2025 geplant
  • neue Ziele ab Frankfurt sind Alta (Norwegen), Kittilä (Finnland) und Tulum (Mexiko), die je 2/7 angeflogen werden
  • mehr Flüge gibt es ab Frankfurt nach Orlando (10/7) und Tampa (6/7)
  • zudem geht es auf der Langstrecke u.a. nach Calgary (7/7), Cancún (3/7), Fort Myers (2/7) und Punta Cana (5/7)
  • Gran Canaria und Teneriffa werden ab Frankfurt neu 7/7 angeflogen
  • Ibiza wird neu auch im Winter angeflogen, je 1/7 ab Frankfurt und München
  • Heraklion wird neu auch im Winter angeflogen, 2/7 ab Frankfurt
  • zudem geht es ab Frankfurt u.a. nach Bari (2/7), Funchal (4/7), Hurghada (3/7), Marrakech (4/7), Marsa Alam (1/7), Palma de Mallorca (14/7)
  • ab München geht es u.a. noch nach Funchal (2/7), Hurghada (2/7), Marrakech (4/7), Palma de Mallorca (9/7)

https://newsroom.discover-airlines.com/pressreleases/discover-airlines-winterflugplan-2024-strich-25-mit-mehr-verbindungen-zu-mehr-zielen-ab-frankfurt-und-muenchen-3318524

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch nie behauptet, dass es nicht so wäre. Der Wetlease für LH wird aber sicher einen Teil der 54 Mio. ausgemacht haben, und die Frage war lediglich wie hoch der Anteil daran war. Also kein Grund sich direkt angegriffen zu fühlen. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

iirc, werden interne Leases zu Vollkosten bepreist, womit die Leases einen Plan-EBIT-Beitrag von +0€ hätten. Kein Plan wie das im Ist aussieht, aber vermutlich wird das Own-Risk Geschäft den Großteil des Profits ausmachen, allein schon weil mehr Volumen dahinter steht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb FACoff:

Wäre interessant wieviel der LH-Wetlease dazu beigetragen hat.

 

Ich habe leider auch keine weiteren / näheren Infos als die, die Netzplaner bereits hier geschrieben hat.

 

Generell kann man vll. noch zur Einordnung ergänzen (was mir bekannt ist), dass Discover 2023 eine Marge von +5,6% hatte, damit liegt man in der Group (was Platz 3 in der Group unter den Flugbetrieben entspricht, hinter Swiss und Eurowings, "vor" Brussels, Austrian und LH)

 

Man peilt für 2024 eine Marge von c.a. +8% an (wird m.E. schwierig nach dem holprigen Q1 Start) - dennoch soll das EBIT im Vergleich zu 2023 gesteigert werden (was auch Notwendig wäre um die Next-Gen Flieger [Aussicht ab 2026, im ersten Schritt wohl Ersatz für die A332] und das Cabin Refurbishment für die A333 zu finanzieren)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was sollte denn als Ersatz für die 332 kommen? Wenn es "nur" 333 sind aus dem Fundus der LH, wäre dies noch relativ unproblematisch und die Skalierung der Kurzstrecke trägt auch noch dazu bei.

Wenn man darüber nachdenkt zB 3x332 mit den 4xA359 der LH zu ersetzen, sieht es schon anders aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb schneekiller:

Das Ding ist nur, dass was die einzelnen Konzerntöchter gern möchten die eine Sache war und ist, aber auf einem ganz anderen Blatt steht was man dann aus dem Fundus oder den Bestellungen der LH-Groupe bekommt!

Die Frage ist doch, über welche Konzerntöchter man spricht. Bei den günstigen neuen Lieblingen wie 4Y und VL (die bspw. 40 brandneue 220 auf den Hof gestellt bekommen) sieht es möglicherweise anders aus als für die „alten und teuren“ wie bspw. OS oder SN.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb ben7x:

Die Frage ist doch, über welche Konzerntöchter man spricht. Bei den günstigen neuen Lieblingen wie 4Y und VL (die bspw. 40 brandneue 220 auf den Hof gestellt bekommen) sieht es möglicherweise anders aus als für die „alten und teuren“ wie bspw. OS oder SN.

 

Da ist viel Verbitterung in der Aussage, oder?

 

VL übernimmt den Ersatz der A319 Flotte,rein rechnnersich 23 A319 bei der LH, 13 bei CLH plus ein bisschen Wachstum. Sie ist kein Liebling, sondern nur operativer Ersatz. Und fängt erst mal mit 319 an.

 

4Y hat auch altes Material auf den Hof bekommen - das ab 2030 die aktuellen 333 fällig sind und man sich auch für dann 12-15 Jährige A359 oder b789 egal ob intern oder vom Markt eine Projektion macht, gehört eher zum soliden Kaufmannsverhalten.

 

OS hat auch einen Investitionschub bekommen das über der eigenen Kraft hinaus geht und bei SN stehen die neuen 320NEOs auf dem Hof sicherlich nicht finanziert aus dem laufenden Geschäft.

 

Aber das bedient natürlich die inneren Feindbilder.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb oldblueeyes:

4Y hat auch altes Material auf den Hof bekommen - das ab 2030 die aktuellen 333 fällig sind und man sich auch für dann 12-15 Jährige A359 oder b789 egal ob intern oder vom Markt eine Projektion macht, gehört eher zum soliden Kaufmannsverhalten.

 

Und wo genau sind die Flieger der 4Y „alt“? Ich sehe dort im Schnitt 6 Jahre alte 320 und im Schnitt 15 Jahre alte 330.

 

Es geht ja auch nicht um die Zeit ab 2030, anscheinend will man ja bereits in 2 Jahren neues Gerät a la 350/787 haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb viennafly:

 

Und wo genau sind die Flieger der 4Y „alt“? Ich sehe dort im Schnitt 6 Jahre alte 320 und im Schnitt 15 Jahre alte 330.

 

Es geht ja auch nicht um die Zeit ab 2030, anscheinend will man ja bereits in 2 Jahren neues Gerät a la 350/787 haben.


Wenn man, wie auch vom Konzervorstand gewünscht, Ziele in Asien oder Mittel-/ Südamerika erschließen will, wird es nicht ohne andere Flugzeuge gehen. Und alleine um mit Condor konkurrieren zu können, wird es neues Gerät brauchen. Die A333 haben nicht genug Reichweite, und eine KA hat jetzt schon 20 Jahre auf dem Buckel. Selbst mit neuer Kabine ist da irgendwann Feierabend. Und niemand sprach von einem kompletten Flottenrollover in den nächsten paar Jahren. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb viennafly:

 

Und wo genau sind die Flieger der 4Y „alt“? Ich sehe dort im Schnitt 6 Jahre alte 320 und im Schnitt 15 Jahre alte 330.

 

Es geht ja auch nicht um die Zeit ab 2030, anscheinend will man ja bereits in 2 Jahren neues Gerät a la 350/787 haben.

 

1. Die 332 sollten theoretisch 2026 rausgehen - da kann man schon dies oder jenes als Szenario durchrechnen; Flottenzusagen brauchen ja ihre Zeit

2. "ImSchnitt" bedeutet nicht dass einzelne Flugzeuge doch nicht ausgetauscvht werden 

3. Leisureexpansion über die Reichweise der 333 hinaus geht nicht ohne andere Flugzeuge

4. Mit Edelweiss "co-Management" ist es logisch ähnliche Überlegungen zu haben

5. Opportunitätskosten - zB wenn die AIVs der LH keine Allegris bekommen und stattdessen in gleicher Kabinenkonfiguration für Expansion bei Discover sorgen können, hat man auch die Kosten einer Kabinenumrüstung gespart, denn neue Bezüge würden nur marginal kosten; für die Kosten einer neuen Kabine kann man die fast anderthalb Jahre praktisch ohne Leasingkosten bei einer Zweitmarke betreiben

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb oldblueeyes:

Da ist viel Verbitterung in der Aussage, oder?

Nö. Finde es durchaus erkennbar, dass man bei neuen Konzerntöchtern etwas „spendabler“ ist, als bspw. bei anderen Airlines. Was natürlich an anderer Stelle wieder wettgemacht wird, siehe die zwei Mio € pro AC bei VL.

 

vor 3 Stunden schrieb oldblueeyes:

Sie ist kein Liebling

Sehe ich anders. Was denkst du was los wäre, wenn AUA oder Brussels 40 A20N auf den Hof gestellt bekommen würden. Da wär man in Wien oder Brüssel aus dem Häuschen. Stattdessen werden da mal eben 5 kurzfristig von LH nicht abgenommene Neos verschoben und 2 zusätzliche 787 ex Vietnam geleast. Ich finde, daran kann man durchaus die Prioritäten erkennen. Aber das soll auch gar wertend sein, sondern einfach mal die Tatsachen aufzeigen.

 

vor 3 Stunden schrieb oldblueeyes:

sicherlich nicht finanziert aus dem laufenden Geschäft.

Das ist doch auch immer so eine Sache. Könnte mir vorstellen, dass es VL nicht besonders leicht haben wird, die 40+ brandneuen Flieger durch das wohl höchst profitable Regio-und-Europa-Geschäft zu finanzieren. Natürlich wird man hier richtig Kohle reinstecken und das macht man ja nicht aus Spaß an der Freude, sondern weil man sich was davon erhofft. Daher ist es das neue cool kid, dem die Mami eben gerne mal das Taschengeld vorstreckt.
 

vor einer Stunde schrieb XWB:

Die A333 haben nicht genug Reichweite

Wobei man auch feststellen muss, dass beide aktiven A332 in den mir auf FR24 sichtbaren Tagen nicht unbedingt aufgrund ihrer Reichweite nach YYC, PUJ oder MBA eingesetzt wurden. Das alles schafft auch der -300. Und selbst auf längeren Strecken wie CUN wird viel -300 eingesetzt.

Bearbeitet von ben7x
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb ben7x:

 

Das ist doch auch immer so eine Sache. Könnte mir vorstellen, dass es VL nicht besonders leicht haben wird, die 40+ brandneuen Flieger durch das wohl höchst profitable Regio-und-Europa-Geschäft zu finanzieren. Natürlich wird man hier richtig Kohle reinstecken und das macht man ja nicht aus Spaß an der Freude, sondern weil man sich was davon erhofft. Daher ist es das neue cool kid, dem die Mami eben gerne mal das Taschengeld vorstreckt.

Müssen sie auch  nicht. Wenn sie Cost+X an der Mainline verkaufen, haben sie ihre Schuldigkeit getan.

Und wenn Cost plus X niedriger für die Mainline ist als anderswo, dann kommen die A223 halt anderswo.

Aus Konzernsicht ist das ein Null Risiko Ansatz, daher sind auch die so gesehen eine sichere Anlage.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb ben7x:


 

Wobei man auch feststellen muss, dass beide aktiven A332 in den mir auf FR24 sichtbaren Tagen nicht unbedingt aufgrund ihrer Reichweite nach YYC, PUJ oder MBA eingesetzt wurden. Das alles schafft auch der -300. Und selbst auf längeren Strecken wie CUN wird viel -300 eingesetzt.


Mit 3 betagten A332 kann man keinen festen Flugplan definieren, der nur auf diesen Typ ausgelegt ist. Unverantwortlich wäre so etwas. Das geht ja selbst bei einer LH mit den A380 aktuell nur so semi gut. 

Und nur, weil die A333 nach CUN oder MRU fliegen heißt ja nicht, dass es nicht dennoch Einschränkungen gibt, die man von außen nicht mitbekommt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...