Zum Inhalt springen
airliners.de

Empfohlene Beiträge

  • airliners.de Team

Guten Tag, liebe Forengemeinde,
 

der ein oder andere wird es in den letzten Monaten/Jahren mitbekommen haben: Innerhalb der EU und insbesondere auch in Deutschland werden grundlegende Änderungen am Urheberrecht vorgenommen. Kurz gesagt: Alle Plattformen müssen sicher stellen, dass keine Urheberrechtsverletzungen vorliegen und ggf. sich entsprechend mit den Urhebern um Lizenzen kümmern.
 

Abseits von Google, Facebook und den anderen großen Plattformen trifft dies besonders kleine hart, da diese sich den Aufwand nicht leisten können entsprechende Filter aufzubauen und sich um hunderte von Lizenzen zu kümmern. Dennoch wollen wir das Forum nicht komplett einstellen. 

 

Leider müssen wir dennoch ein paar Einschränkungen und Änderungen vornehmen:

  • Uploads im Forum werden ab sofort für alle Mitglieder (ausgenommen die Administration) deaktiviert. Das betrifft leider auch die Signatur. Ausgenommen sind Profilbilder.
  • Zudem werden wir neue Themen im Bereich Reiseberichte deaktivieren und zu einem späteren Zeitpunkt komplett löschen. Wir sehen hier keine Möglichkeit diese Rubrik sinnvoll, im Rahmen der Urheberrechtsänderung, weiter zu betreiben.
  • Bereits von euch hochgeladene Inhalte werden ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht. Ihr könnt eure Anhänge hier anschauen/laden: https://forum.airliners.de/attachments/
  • Zudem werden wir deutlich strenger bei Verstößen gegen geltendes Urheberrecht vorgehen. Wichtig: Verlinken auf Nachrichtenartikel etc. sind weiterhin erlaubt. Textauszüge aber nicht. 

 

Mehr zu den Hintergründen: 

https://www.sueddeutsche.de/digital/urheberrecht-upload-filter-deutschland-1.5195447

https://netzpolitik.org/2021/bundesregierung-gerichte-sollen-urheberrechtsreform-erklaeren/

Bearbeitet von Alexander Fialski
Reiseberichte weiterhin erlaubt.
Link zum Beitrag
  • airliners.de Team

@effxbe Forenbeiträge kannst du weiterhin zitieren. Das Problem ist, nach den Urheberrechtsänderungen sind nur wenige Zeichen, maximal 160 als Zitat, erlaubt. Als Beispiel, das ist so viel Text:

 

vor 1 Stunde schrieb Alexander Fialski:

der ein oder andere wird es in den letzten Monaten/Jahren mitbekommen haben: Innerhalb der EU und insbesondere auch in Deutschland werden grundlegende Änderungen

 

Das zu kontrollieren ist für uns unmöglich.

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Alexander Fialski:
  • Zudem werden wir neue Themen im Bereich Reiseberichte deaktivieren und zu einem späteren Zeitpunkt komplett löschen. Wir sehen hier keine Möglichkeit diese Rubrik sinnvoll, im Rahmen der Urheberrechtsänderung, weiter zu betreiben.  


Heißt das konkret, dass es dann keinerlei Reiseberichte mehr hier geben wird? Oder bleiben zumindest die jetzt schon vorhandenen Reiseberichte erhalten?
 

Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb aaspere:


Heißt das konkret, dass es dann keinerlei Reiseberichte mehr hier geben wird? Oder bleiben zumindest die jetzt schon vorhandenen Reiseberichte erhalten?
 

Ich hab das schon mal vorab nachgefragt und leider wird das Reisebericht-Archiv wie oben beschreiben gelöscht als auch wird die gesamte Rubrik entfallen. DAS wird mir sehr fehlen....:(...Ich hatte gehofft, daß nach Corona da wieder tolle Berichte auftauchen tun. Wo sollen die jetzt bitte erscheinen????Hat jemand ne Idee???

 

Link zum Beitrag
vor 36 Minuten schrieb speedman:

Ich hab das schon mal vorab nachgefragt und leider wird das Reisebericht-Archiv wie oben beschreiben gelöscht als auch wird die gesamte Rubrik entfallen. DAS wird mir sehr fehlen....:(...Ich hatte gehofft, daß nach Corona da wieder tolle Berichte auftauchen tun. Wo sollen die jetzt bitte erscheinen????Hat jemand ne Idee???


Also, das verschärfte Urheberrecht kann ich nachvollziehen. Ich kann aber nicht nachvollziehen, was ein persönlicher Reisebericht mit selbst geschossenen Photos mit dem Urheberrecht anderer zu tun hat. Vielleicht kann das nochmal erklärt werden. Das Portal Tripadvisor kann dann übigens komplett eingestellt werden. @Alexander Fialski, erkundige Dich doch mal bei denen, was die jetzt machen wollen.
Die Alternative wäre dann: Reiseberichte unter "Aktuelles zu .........." (alternativ Airlines oder Flughäfen), je nachdem, mit welcher Airline oder zu welchem Airport man seine Reise durchführt.
Etwa so, wie Adenauer: "War ich doch neulich in Waschington. Und wen treff ich da? Dem Kruschev. Ausjerechnet dem." Und dann könnte der Reisebericht über DC, Maryland und Virginia folgen. Dann wäre das aktuell bezogen auf den Flughafen Washington.

Link zum Beitrag
  • airliners.de Team
vor 22 Minuten schrieb aaspere:

Also, das verschärfte Urheberrecht kann ich nachvollziehen. Ich kann aber nicht nachvollziehen, was ein persönlicher Reisebericht mit selbst geschossenen Photos mit dem Urheberrecht anderer zu tun hat.

Wir können da niemals gewährleisten, dass die Person auch wirklich Urheber ist. Im Übrigen gilt dies genauso für Texte. Bitte dazu einfach mal diesen Artikel hier lesen: https://netzpolitik.org/2021/bundesregierung-gerichte-sollen-urheberrechtsreform-erklaeren/ Das Risiko und die möglichen Kosten sind aber für uns an dieser Stelle für genau diese Art von Inhalt leider nicht tragbar.

 

Dennoch sind wir weiterhin der Auffassung, dass wir die Meinungsäußerung in Textform hier rechtskonform leisten können.

Link zum Beitrag

Das Problem hier ist leider, dass wir mit einem Gesetz konfrontiert werden, dass zwar gut gemeint, aber leider nicht gut gemacht ist.

Und bei Tripadvisor werden die das ganz einfach mit einem Uploadfilter regeln.

Bedeutet, wenn Du ein Bild Deiner Frau dort einstellen willst, wird das möglich sein.

Willst Du hingegen den Petersdom oder den Grand Canyon hochladen, werden die Filter hier aller Voraussicht nach eine zu große Ähnlichkeit schon vorhandener Fotos erkennen, und den Upload unterbinden.

 

Selbst wenn also in diesem Forum ein solcher Filter installiert würde, hätte das zur Folge, dass kein Flugzeug mehr zu posten wäre, da es zu jedem Typ und jeder Airline, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bereits ein urheberrechtlich geschütztes Foto gibt. Gleiches gilt für Flughäfen und Sehenswürdigkeiten. 

Und selbst wenn man eine manuelle Prüfung vornehmen wollte, wie soll die gehen?

Zu jedem Bild genügt es nämlich nicht, dass der Poster einfach erklärt, er hätte das Foto selber gemacht. Er muss es gerichtsfest beweisen und Administratoren und Moderatoren müssten das überprüfen (können).

 

Ist das übertrieben?

Ja natürlich!

Aber, siehe oben, das Gesetz ist halt nicht gut gemacht.

Blöderweise wird man als Betreiber einer Webseite abgemahnt oder in Haftung genommen, wenn man sich nicht an Gesetze hält. Ob die gut oder schlecht, sinnvoll oder sinnlos sind, ist dabei leider nie die Frage.

Link zum Beitrag
vor 44 Minuten schrieb Alexander Fialski:

Wir können da niemals gewährleisten, dass die Person auch wirklich Urheber ist. Im Übrigen gilt dies genauso für Texte.


Aber nach dieser Logik müsste das Forum doch eigentlich ganz geschlossen werden. Beispiel: @AustrianSimon (sorry für die Nennung, aber Du fällst mir insbesondere bei langen, sehr fachbezogenen Beiträgen ein) postet einen sehr tiefgehenden Beitrag, vielleicht auch mit Informationen, die er im AVHerald nutzt. Damit ist er Urheber und berechtigt, dass hier zu veröffentlichen. Könnt ihr aber auch nicht nachweisen, außer ihr verifiziert jeden Account persönlich. Und wo ist dann die Grenze, ab wann ein Beitrag inhaltlich unter den Urheberschutz fällt? Streng genommen doch immer. Und damit wären wir wieder bei meinem Eingangssatz.

 

Wäre es vielleicht ein gangbarer Weg, die Reiseberichte in Textform weiterhin zu ermöglichen? Fotos und Links müssen halt außerhalb stattfinden, dann seid ihr da raus.

Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Alexander Fialski:

@effxbe Forenbeiträge kannst du weiterhin zitieren. Das Problem ist, nach den Urheberrechtsänderungen sind nur wenige Zeichen, maximal 160 als Zitat, erlaubt. Als Beispiel, das ist so viel Text:

 

 

Das zu kontrollieren ist für uns unmöglich.

Inwiefern ist es möglich, den Inhalt eines Artikels frei wiederzugeben, ohne in ein juristisches Minenfeld zu geraten? Ich bin eigentlich ein Fan davon, einen verlinkten Artikel in ein, zwei selbst formulierten Sätzen zusammenzufassen, damit ein Leser gleich sieht, ob ihn das Thema interessiert.

Link zum Beitrag
  • airliners.de Team
vor 50 Minuten schrieb Blablupp:

Wie wäre es bei Bildern auf die Bagatellgrenze abzustellen?

Das ist technisch leider nicht möglich genauer einzugrenzen. Wir können nur alles oder nichts einstellen.

 

vor einer Stunde schrieb effxbe:

Aber nach dieser Logik müsste das Forum doch eigentlich ganz geschlossen werden.

Wir werden in den kommenden Monaten sehen, wie Gerichte da die Gesetzesänderung interpretieren werden. Derzeit sind wir allerdings der Auffassung, dass die Beiträge als Meinungsäußerung zu bewerten sind und daher von den Regelungen ausgenommen sind. 

 

vor 1 Minute schrieb abdul099:

nwiefern ist es möglich, den Inhalt eines Artikels frei wiederzugeben, ohne in ein juristisches Minenfeld zu geraten? Ich bin eigentlich ein Fan davon, einen verlinkten Artikel in ein, zwei selbst formulierten Sätzen zusammenzufassen, damit ein Leser gleich sieht, ob ihn das Thema interessiert.

Das ist kein Problem, selbst formulierte Sätze gehören dir und werten den einfachen "Link", wie du schon schriebst, auf. :) 

Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb Alexander Fialski:

Wir werden in den kommenden Monaten sehen, wie Gerichte da die Gesetzesänderung interpretieren werden. Derzeit sind wir allerdings der Auffassung, dass die Beiträge als Meinungsäußerung zu bewerten sind und daher von den Regelungen ausgenommen sind. 

 

Und genau das meine ich auch in Bezug auf einen Reiseberichte. Es ist doch meine Meinung, wie ich die Anreise fand, das Reiseziel, das Sandwich, etcpp. 9_9

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb effxbe:

 

Und genau das meine ich auch in Bezug auf einen Reiseberichte. Es ist doch meine Meinung, wie ich die Anreise fand, das Reiseziel, das Sandwich, etcpp. 9_9

 

Das sehe ich auch so. Aber, Reiseberichte ohne Bilder sind Mist. Und an den Bildern scheinen sich die Geister zu scheiden.

Link zum Beitrag

Damit wiederholt sich das was beim Datenschutz schon geschehen ist. Sinnvolle Regelgungen werden soweit pervertiert, dass diejenigen, die eigentlich am strengsten reguliert werden sollen am meisten gewinnen. Am Ende verlagert sich alles auf US-Plattformen, die bezüglich Urheberrecht und Meinungsfreiheit ganz andere (und vor allem sinnvolle) Maßstäbe anlegen können. 

 

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es nicht "Selbstmord aus Angst vor dem Tod ist". Noch ist das Gesetz nicht verabschiedet. Ja, es gibt die Meinung der SZ oder Netzpolitik, dass diese Reform schlecht ist, überwiegend berechtigt. Es gibt auch die in der FAZ weit verbreitete Meinung, das man noch nicht genug gemacht hat. Ist Airliners.de überhaupt eine Plattform im Sinne des Gesetzes? Netzpolitik schreibt, dass Twitter ausgenommen sein könnte. Wenn das zutrifft, ist Airliners.de auch nicht betroffen - ist  jetzt mal meine Meinung. 

 

Anderseits kann ich die Entscheidungen, wieviel finanzielles Risiko (Geld für eine ausreichende Haftpflicht-/ Rechtschutzversicherung, etc.) eingangen wird nicht bewerten. Und Ich kann zum Teil verstehen, wenn ich mein Firma so ausrichte, dass Klagen unwahrscheinlich sind.  Regelmäßig Klageandrohungen und Klagen im Geschäftsverkehr zu bekommen ist nicht jedermans Sache. 

 

Manche Dinge in dem Geseetzentwurf sind auch vollkommen absurd und hart an der Grenze zur Verfassungswidrigkeit: Zitate im Rahmen des Meinungsaustauschs auf 100 Zeichen begrenzen ist unverständlich. Das Thema Upload-Filter ist ähnlich dubios. Aber gut.

 

Was ich nicht verstehe ist das Reiseberichte geschlossen werden. Das Reiseberichte ohne Bilder mist sind, sehe ich ähnlich wie @aaspere Bei reinen Texten ist das Risiko von Urheberrechtsverletzungen wahrscheinlich geringer als in den anderen Themen. Wie soll sichergestellt werden, dass mein 2.000-Zeichen Veriss irgendeiner Lufthansa-Strategie meine Meinung ist und nicht irgendwas zusammenkopiertes.

 

Die eine Konsequenz die ich für mich aus dem Gesetzentwurf ziehe ist, ich werde weiterhin (relativ) konsequent keine Links zu in Deutschland ansässigen Publikationen setzen. Ich folge da der Google-Denkweise: Entweder darf ich aussuchen wieviel Informationen ich zum "Anfüttern" nehme oder ihr bekommt den Link nicht und schadet euch damit selber.

Link zum Beitrag
vor 25 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Die eine Konsequenz die ich für mich aus dem Gesetzentwurf ziehe ist, ich werde weiterhin (relativ) konsequent keine Links zu in Deutschland ansässigen Publikationen setzen. Ich folge da der Google-Denkweise: Entweder darf ich aussuchen wieviel Informationen ich zum "Anfüttern" nehme oder ihr bekommt den Link nicht und schadet euch damit selber.


Links zu setzen, so habe ich das verstanden, ist ja nicht das Problem. Damit wird ja das Urheberrrecht nicht ausgehebelt. Ist das richtig, @Alexander Fialski?

Bearbeitet von aaspere
Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb aaspere:

Links zu setzen, so habe ich das verstanden, ist ja nicht das Problem. Damit wird ja das Urheberrrecht nicht ausgehebelt. Ist das richtig, @Alexander Fialski?

Links zu setzen ist weiterhin kein Problem -wobei da gab es auch schon asoziale Versuche von diversen Rechteinhabern ein Link als Veröffentlichung zu interpretieren. Das ist bis jetzt von den Gerichten verhindert worden.  Aber wenn Moses Pelham es schaft, das Zitatrecht zu kastrieren, sollte man auf der Hut sein.

 

Das ist mein privater, vollkommen wirkungsloser Rachefeldzug Maßnahme gegen die Medienunternehmen, die der (verkürzt) der Ansicht sind, dass alle ihre Probleme durch Google entstanden sind und durch Zahlungsverpflichtung von Google gelöst werden können. Dazu gibt es auch gerade interessante Entwicklungen in Australien. Genauso ignoriere ich Websites die man mit aktivem Adblocker nicht aufrufen kann.

 

  

Am 9.2.2021 um 14:09 schrieb jubo14:

dass kein Flugzeug mehr zu posten wäre, da es zu jedem Typ und jeder Airline, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bereits ein urheberrechtlich geschütztes Foto gibt. Gleiches gilt für Flughäfen und Sehenswürdigkeiten. 

Als Erfahrungsbericht, ich benutze selber sowohl die Google -Bildersuche als auch eine kommerzielle Plattform (derzeit Pixy) um meine Bilder wiederzufinden, die ohne meine Erlaubnis weitergenutzt werden. Beiden Plattoformen gelingt es gut, diese Bilder zu finden. 

 

Dann noch etwas, damit kein Missverständnis aufkommt. Wenn wir beide, unabhängig voneinander, das selbe Motiv aufnehmen,  haben wir das Urheberrecht an jeweils unserem Bild und können das Bild des anderen nicht "aus dem Internet verbannen" oder Schadenersatz verlangen weil das andere Bild eventuell schon genutzt wird.  Das Prinzip der unabhängigen Erfindung. 

Bearbeitet von OliverWendellHolmesJr
Link zum Beitrag
  • airliners.de Team

Guten Morgen.

 

Ich danke euch für euer Feedback zur Thematik. Da anscheinend doch der ein oder andere Bedarf daran sieht, reine Text-Berichte zu lesen/schreiben werden wir vorerst die Rubrik offen halten. 

 

vor 14 Stunden schrieb OliverWendellHolmesJr:

Die eine Konsequenz die ich für mich aus dem Gesetzentwurf ziehe ist, ich werde weiterhin (relativ) konsequent keine Links zu in Deutschland ansässigen Publikationen setzen.

Das ist aber schade. Es gibt viele Publikationen, so wie airliners.de, die nichts von all dem halten. 

Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Alexander Fialski:

Guten Morgen.

Ich danke euch für euer Feedback zur Thematik. Da anscheinend doch der ein oder andere Bedarf daran sieht, reine Text-Berichte zu lesen/schreiben werden wir vorerst die Rubrik offen halten.


Wie ich schon schrieb, Reiseberichte ohne Bilder sind Mist, aber besser als nix.

 

Und @OliverWendellHolmesJr, Du solltest nochmal darüber nachdenken, ob Du keine Links mehr setzen willst. Ich glaube, dass ich nicht alleine bin, wenn ich sage, dass Deine Beiträge hier zu den qualitativ hochwertigen zählen. Und die von Dir gesetzten Links erhellend sind.

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...