Zum Inhalt springen

Fußball-WM 2022 in Katar


Empfohlene Beiträge

Ich eröffne hier mal ein neues Thema zu diesem Event, welches ja auch sehr stark auf die Luftfahrt als Transportmöglichkeit setzt, und da im QR-Thread ja Kritik aufkeimte, lässt sich das ja hier vielleicht besser ausdiskutieren.

 

Ich finde es verlogen, wie jetzt auf Katar herumgehackt wird, wo ich mir sicher bin, dass die meisten mit ihrem Konsumverhalten nicht besser dran sind. Unfassbar viele Menschen machen ihren Urlaub in Staaten des mittleren Ostens, aber jetzt wird Katar kritisiert? Das passt nicht zusammen. Mit den Golfairlines sollten Kunden, die Moral hochhalten, dann auch nicht mehr fliegen, da glänzt nämlich auch nicht alles so schön, wie es auf den ersten Blick wirkt. Ich bin mir sehr sicher, dass viele hier im Forum regelmäßig mit den Golfairlines fliegen.

 

Und von Kobalt aus dem Kongo, Elektronik aus China oder Kleidung aus Bangladesch sollten Kritiker dann auch schnellstens abschwören, dort haben die Menschen nämlich noch schlechtere Bedingungen als in Katar.

 

Entkräften wir kurz andere Argumente: WM im Winter? Seit Menschengedenken für Südamerika und Australien die Normalität. Die freuen sich jetzt auf eine absehbar einmalige WM im südlichen Sommer. Europäische Fußballfans werden es einmal verkraften, eine Weltmeisterschaft im Winter zu sehen, zumal das auch ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Korruption und gekaufte Stimmen? Made in Germany! Aus volkswirtschaftlicher Perspektive unschön, richtig. Es sollte in einer idealtypischen Welt die Bewerbung gewinnen, die das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis bietet. Ist aber nun einmal nicht so, und das ist bei dieser WM auch nun wirklich nicht exklusiv.

 

Worum geht es hier also? Meiner Meinung nach nur darum, dass sich einige auf dieses Event stürzen, um sich moralisch als Instanz zu präsentieren, wozu die meisten aber keine Berechtigung haben werden. Geht also schon sehr ins "woke washing", meiner Meinung nach. Da könnt ihr jetzt auch gerne einen Shitstorm gegen mich lostreten, aber überlegt wirklich einmal, wenn ihr in Bezug auf die WM Moral fordert, ob ihr euch diese erlauben könnt?

 

Viel Spaß auf jeden Fall beim Eröffnungsspiel! Oder alternativ beim Sonntags-Rerun von Auf Streife.

Link zu diesem Kommentar

Darauf nur eine kurze Antwort: Nur weil andere (auch) Fehlverhalten offenbaren (bspw UAE, wie du richtigerweise ansprichst) es ist dennoch ein Fehlverhalten.

 

Das ist mir etwas zu viel whataboutism.

 

Jede Kritik die für sich gesehen berechtigt ist ist berechtigt. Auch wenn woanders AUCH Kritik angebracht ist.

Link zu diesem Kommentar

Wenn wir die vielen existierenden Missstände in der Welt nehmen, um kritische Fragen zu relativieren, werden wir Themen wie Menschenrechte und Klimaschutz nie voran bekommen. 

 

Das Hauptproblem ist, dass bei dieser WM zwei hochumstrittene und geldgeile Vertreter gemeinsame Sache machen - Katar und die FIFA. Kaum eine WM-Vergabe der letzten Jahrzehnte dürfte ganz sauber abgelaufen sein - diese Vergabe stellt jedoch alles Bisherige in den Schatten - zumal die Perspektive, den Fußball in der Region zu entwickeln, eher gering sein dürfte - dieses Argument hatte die FIFA häufig hochgradig angeführt. 

 

Und??! Katar wird seine Haupt-Kritikpunkte in absehbarer Zeit sicherlich nicht großartig ändern - eher Lippenbekäntnisse als echter Reformwille. Dass Katar die WM austragen darf - ein schlichtweg perverses Gesamtergebnis aus Geltungssucht, nimmersatter Geldgier und mangelndem Bewußtsein für menschliche Werte. Man kann der FIFA bei zukünftigen WM-Vergaben nur wünschen, dass sie die derzeit besonders umstrittenen Kriterien der Bewerber viel stärker einbezieht. 

 

Trotz dieser heftigen Kritik - ich wünsche unseren Jungs dennoch ein erfolgreiches und verletzungsfreies Turnier! 

Bearbeitet von speedman
Korrektur der Autokorrektur ;-)
Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Fluginfo:

Ein Boykott der WM wäre im Nachhinein sinnvoller gewesen

 

Na dann aber auch die ME3-Airlines und Urlaub dort boykottieren. Weder billige Flüge mit den ME3 (die mittlerweile eh schweineteuer sind) noch Urlaub in Dubai sind Grundbedürfnisse. Sonst zeigt sich mal wieder die Scheinheiligkeit.

 

vor 2 Stunden schrieb Fluginfo:

hätte den DFB viel Ärger erspart.

 

Dann hätte es halt anderen Ärger gegeben, oder glaubst du, die FIFA hätte klaglos hingenommen, dass die Top-Verbände (aus kommerzieller Sicht, aus der sportlichen trifft das für Deutschland ja momentan nicht zu) ihr Premiumprodukt WM boykottieren bzw. sabotieren?

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...