Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

QF002

Hamburg - Shanghai mit Shanghai Airlines ??

Recommended Posts

Im Hamburger Abendblatt wurde gestern eine Meldung Abgedruckt, wonach mit ShanghaiAirlines über Aufnahme besagter Strecke verhandelt wird. Die Verhandlungen sollen schon sehr weit sein, und in diesem Jahr abgeschloßen werden. Wobei auch noch Berlin im Gespräch sei ...

 

Was das denn? Das wäre ja mehr als goil ... *träum*

Share this post


Link to post

Hier ist der Artikel:

 

Helsinki-Besuch: Neue Fluglinie Hamburg-Shanghai angekündigt

Beust und finnischer Ministerpräsident für gemeinsames Engagement im Ostseeraum

 

Bürgermeister Ole von Beust (CDU) setzt sich mit Nachdruck für eine direkte Flugverbindung zwischen Hamburg und Shanghai ein. "Wenn man sich die exzellenten Beziehungen zwischen unserer Stadt und China ansieht, ist das eine logische Sache", sagte von Beust. Es laufen bereits Gespräche mit Shanghai Airlines, die sich auf der Zielgeraden befänden.

 

Hamburgs Chancen als Partnerstadt Shanghais stünden gut, obwohl es mit Berlin als Co-Bewerber gewichtige Konkurrenz gäbe. Jetzt liege es an der Fluglinie, den Nutzen der idealen Vebindung zu ermitteln. Mit einer Entscheidung rechnet Ole von Beust noch im Verlauf dieses Jahres. Der Bürgermeister verkündete diesen Plan an einem ungewöhnlichen Ort, nämlich mitten im Hafen von Helsinki. Zuvor hatte von Beust - am zweiten Tag seiner Finnland-Reise - ausführlich mit dem finnischen Ministerpräsidenten Matti Vanhanen konferiert. Zentrale Themen waren ein gemeinsames Engagement im Ostseeraum und die zukünftige Entwicklung des asiatischen Marktes. Beide hätten sich dabei "auf einer Linie" befunden.

 

Auch am zweiten Tage zeigten sich Ole von Beust und Schulsenatorin Alexandra Dinges-Dierig (parteilos) davon beeindruckt, wie stark sich die führenden Unternehmen des Landes finanziell im Bildungswesen einsetzen. Nach einem Besuch bei Nokia sagte von Beust, das Engagement des Konzerns auf diesem Gebiet sei "großartig und absolut nachahmenswert". In diesem Punkt, so von Beust zu Helsinkis Bürgermeisterin Eva-Riitta Siitonen, könne sich Hamburg eine Scheibe von Helsinki abschneiden. Seine Hauptanliegen bei der Reise seien es gewesen, von Finnland zu lernen, für Hamburg zu werben und die Menschen kennen zu lernen, bilanzierte von Beust, all das habe sich erfüllt.

 

Ernüchternder fiel ein Besuch der Schulsenatorin in einer Ausbildungsstätte für junge Arbeitslose aus. Hier stellte die Senatorin fest, dass Helsinki vor ähnlichen Problemen steht wie Hamburg, dass die Maßnahmen zur Wiedereingliederung und Weiterbildung allerdings in Hamburg besser sind. Bezogen auf die Zeit nach dem Schulabschluss sagte Dinges-Dierig: "Wichtig ist auch, was danach kommt, darin sind wir besser als die Finnen."

 

Die viel gepriesenen finnischen Schulkinder konnten der Bürgermeister und seine Delegation übrigens nicht kennen lernen - in Finnland sind zurzeit Sommerferien. schmoo

 

erschienen am 3. Juni 2004 in Hamburg

Share this post


Link to post

Hallo,

 

von Hamburg oder Berlin Verbindung nach Schanghai ?

 

Das erscheint mir als Totgeburt.

 

Was ist eigentlich aus dem angekündigten DUS-Chengdu (China)Flügen geworden ? Scheint alles noch nicht spruchreif zu sein.Ich vermute viel heisse Luft dahinter.

 

Gruß Flugente

Share this post


Link to post

Was aus DUS-Chengdu geworden ist bleibt abzuwarten, da war man sicher wieder etwas voreilig.

Allerdings würde sich ein China-Flug ex HAM sicher rentieren, da 10.000 Chinesen in HAM wohnen (zum Vergleich, in DUS sind es 700). Schauen wr mal!

Share this post


Link to post

zumal sind in hamburg viele firmen ansässig, die exzellente handelsbeziehungen in den asiatischen raum haben, die würden doch grade zu den flieger stürmen...

ausserdem würde die fracht auf diesem flug doch jedesmal ausgebucht sein, wenn man überlegt welche asiatischen firmen hier einen nebensitz haben, zB Olympus, Casio etc.

 

also ich denk die verbindung würde sich mehr als lohnen!

Share this post


Link to post

Ich denke , es lohnt sich HAM-PVG zu fliegen.

 

Aber nun mal ein paar fragen.

1.würde ein Flug HAM-BER-PVG vielleicht Sinnmachen?

2. Womit würden sie fliegen - 757 oder 767?

3. oder kaufen sie extra neue Flugzeuge für sowas?

4. Sind bereits aufträge für neue Flugzeuge bekannt?

5. Was "muss" man über Shanghai Airlines wissen?

Shanghai A. ist ja internationla nun wirklich sehr unerfahren ...

Share this post


Link to post

Da kommt m.E. nur die 767 in Frage!Zu HAM-BER-PVG kann ich dir nichts sagen, ich gehe mal davon aus, dass HAM die Route selber voll bekommen kann!

Share this post


Link to post

Hallo,

 

es gibt knapp 3400 Chinesen in Hamburg (12/2003).In Berlin sind es mit 5600 auch kaum mehr.Da sind auch schon die Studenten mit eingerechnet,die für ein oder ein paar Semester in Deutschland sind.

 

Ich würde mich freuen,wenn ein Flieger aus PVG nach HAM oder BER käme,die Erfahrungen der letzten jahre haben aber gezeigt,dass sich solche Verbindungen kaum wirtschaftlich betreiben lassen.Der Trend geht immer mehr zu den grossen Hubs mit ihren Allianzen,die die Passagierströme dann weiterleiten.

 

Berlin z.B.beherbergt 11.000 Vietnamesen und 11.500 Amis und trotzdem gibt es keine regelmässigen Flüge nach Vietnam oder in die USA.

Hamburg hat übrigens 4.500 Amis und auch keine USA Flüge.

Ausserdem eignen sich weder HAM noch BER zum Umsteigen.

 

 

Gruß Flugente

Share this post


Link to post

Hab mal ´ne Frage an den Autor.

Hätte die Aufnahme einer solchen Verbindung für Dich Vorteile bzw. bist Du öfters auf dieser Strecke unterwegs?

Ich frage dies nur, weil Du so begeistert bist.

Gruß, Kay

Share this post


Link to post

Ich könnte mir schon vorstellen, dass diese Verbindung einigermassen wirtschaftlich betrieben werden kann (sofern das bei einer chinesischen Gesellschaft überhaupt eine Rolle spielt).

 

Man darf nicht vergessen, wie viele Chinesen auf den Weltmeeren unterwegs sind, da dürfte eine Verbindung Shanghai - Hamburg sicherlich auch gefragt sein. Und 1-2x wöchentlich könnte das schon noch funktionieren. Zudem ist Shanghai Airlines auch noch Partner der LH, da wäre ein Codesharing und ggf. professionelle Vermakrtung in Deutschland auch gegeben.

Share this post


Link to post

Ich würde auf bis zu 3x die Woche tippen. Shanghai und Hamburg sind wichtige internationale Häfen, zwischen denen ein Flieger laufen müßte und sicherlich mit einigem an teurer KEP-Ladung rechnen könnte.

 

Eingeschränktes Feeding aus UK und N wäre vielleicht auch machbar, bzgl. AMS kenne ich nicht die Frequenzen ex HAM. Ich denke die Route macht Sinn. BER sehe ich weniger als Konkurrenz für HAM, denn da ist man ja zu blöde sich sowas an Land zu ziehen. Zudem haben Asien-Verkehre ex SXF schon in der Vergangenheit niht funktioniert und auch SriLankan wird wohl nach der Flottenaufstockung erst mal nicht zurückkehren.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

von Hafenstadt zu Hafenstadt.

Wenn sich das Konzept rumspricht...,dann gibt es demnächst keine Slots mehr in HH.Denn auch New York,Baltimore,Rio,Kapstadt,Hongkong,Buenos Aires u.v.a.m. haben grosse Hafenanlagen. icon_smile.gif

 

Demnächst dann auch von Hauptstadt zu Hauptstadt ?

 

 

Gruß Flugente

Share this post


Link to post

so, jetzt meldet sich mal wieder der *autor* zu Wort ...

 

@ Flugente

Hmm, ich versteh dich nicht. Du scheinst wirklich nicht die Ahnung zu haben, um diese Strecke zu "bewerten" (nicht persöhnlich nehmen). Wenn man sich "nicht so auskennt, enthhält man sich ... aber auch okay.

-----

Ich selber fliege nicht HAM-PVG, allerdings Verwandte und Freunde, die in PVG arbeiten und HAMer sind. Ich geh davon aus, das sich 3-4x Wöchentliche Flüge lohnen, da wirklich viele geschäftsleute von HAM nach PVG und andersrum fliegen, also dürfte es auch ein guten Yield geben ...

Der Austausch von Leuten, auch Schifspersonal ist ebenfalls recht hoch, auf dieser Strecke. Ich habe eine recht interessante Studie zu dieser Strecke, ich muss mal suchen.

NIcht vergleichbar, aber HAM-RTM gibt es auch aufrgrund des "Hafen-Aspekts".

Bin grade ein wenig in Eile, deshalb etwas wirr' geschrieben, gruß aus Hamburch

Share this post


Link to post

Hallo,

 

@QF002: nee,Du ich habe auch keine genauen Kenntnisse,was Quanti und Qualität der Passagierströme zwischen HH und Schanghai angeht.

Ich würde aber generell dazu raten mal die lokalpatriotische rosa Brille abzunehmen.Das gilt nicht nur für Hamburger sondern für Berliner und andere natürlich auch.

Es gab zig Anläufe in den letzten anderthalb Jahrzehnten,von verschiedenen Airlines Linienflugverbindungen auf der Langstrecke auch ausserhalb der grossen Drehkreuze zu etablieren.

 

Was ist davon geblieben ? Zumindestens in Deutschland fast nichts,ausser Ghana Airways.

Man kann ohne Zubringer (Luft und Schiene) keinen Flieger nach PVG ab einem dt.Sekundärairport füllen.

 

Ein paar fliegende Seemänner und Kaufleute hin oder her.

 

Gruß Flugente

Share this post


Link to post

ich glaube kaum, dass LH eine strecke HAM-PVG aktiv "vermarkten" würde, wenn diese von einer anderen airline geflogen wird

 

ausserdem bezweifle ich, dass genug schiffsbesatzungen in der C klasse fliegen, und nur das ist für die airlines interessant

 

und für einen C-only business jet flug a la privateair ist die strecke zu lang

 

eher kommt eines tages die aufstockung der LH FRA-PVG auf A380 und ein transrapid nach HAM icon_smile.gif

Share this post


Link to post

Flugente, da hst du (leider) Recht, viele Langstrecken wurden wieder eingestellt. HAM hat momentan die (halb) Langstrecken nach THR (ab mitte juni 3x w)und ACC (1xw). Normalerweise gehe ich auch nicht auf die Gerüchte ein, aber hoffen ist ja wohl noch erlaubt , ...

 

Ich kann nicht beurteilen, ob die Langstreckenflüge aufgrund mangelnder Rentabilität eingestellt wurden sind, das einzige, was ich machen kann, ist im Flugsimulator mit Shanghai Airlines die Strecke PVG-HAM nachfliegen icon_wink.gif und das mache ich jetzt auch - ciao

Share this post


Link to post

<< Es gab zig Anläufe in den letzten anderthalb Jahrzehnten,von verschiedenen Airlines Linienflugverbindungen auf der Langstrecke auch ausserhalb der grossen Drehkreuze zu etablieren. >>

 

Es ist aber unnoetig fuer den Erfolg einer Langstrecke, dass an beiden Enden ein Drehkreuz sein muss. Hamburg ist kein Hub, Shanghai aber schon, und Hamburg macht zweifelsohne einen exzellenten Spoke.

 

Delta bedient ja auch nach wie vor das Nicht-Drehkreuz Stuttgart, und wasDL's Misserfolg auf den HAM-Strecken angeht (bin sicher, dass das gleich wieder aufgewaermt wird): Das lag wohl eher an der Verweigerungshaltung der Hamburger, die wegen des Meilensammelns lieber den Umweg ueber Frankfurt in Kauf genommen haben anstatt die Nonstop-Fluege vor Ort zu nutzen. Das duerfte bei einer chinesischen Fluggesellschaft kaum eine Rolle spielen, da sie in erster Linie ihren Heimatmarkt bedienen.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

vielleicht wird es ja wirklich was mit HH-PVG.Ich lasse mich da gerne eines Besseren belehren.

 

QF002, bist Du mit > QF005 < "verwandt" ?

 

 

Gruß Flugente

Share this post


Link to post

normalerweise ein Fall für "PM", aber da die Frage vielleicht noch häufiger kommt, nein, ich bin nicht real mit QF005 verwandt icon_wink.gif

Share this post


Link to post

@Flugente: Du wirst dich wundern wie geshockt ich war als ich überall QF005 gelesen habe und ich dachte da hätte sich jemand unter meinem Namen eingeloggt, doch der Schreck war nur von kurzer Dauer, bis ich genau hingesehen habe und gesehen habe, dass sich jemand unter QF002 registriert hat. So kann es gehen...

Share this post


Link to post