All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Aha, der Itzehoer Airservice fliegt im Auftrag ???
  3. Von größer 1 gehe ich doch garnicht nicht aus! Obwohl ich Tarifverträge kenne, in denen ab dem Jahre 10 Steigerungen von 0,1 pro Jahr drin sind. Da bist Du nach 20 Jahren bei 1,5 und bei 30 Jahren bei 2,5. Bei 3, nach 35 Jahren, ist dann dort aber Schluss. Und ob sich die Lage in den letzten Monaten verschlechtert hat oder nicht, das ist eine vertragliche Regelung im gültigen Tarifvertrag, die nur im Falle einer Insolvenz (der „echten“, mit anschließender Liquidierung des Unternehmens) zu umgehen wäre. Jedes andere Insolvenzmodell würde einen Betriebsübergang, und damit den Fortbestand des Tarifvertrags bedeuten.
  4. Also fliegen auch die Crews Kreuz und Quer bzw gemischt?
  5. Hatte eine ähnliche Frage neulich an einen Piloten der Air Alsie opf Lübeck Air. Er meinte, als skandinavische Airline kann man die Flieger in jedem der drei Länder Dänemark, Schweden und Norwegen anmelden, da die Länder untereinander ein Abkommen haben. Es bedarf dafür kein weiteres AOC, es reicht eins in einem der drei Länder.
  6. Warum gibt es eigentlich keinen A320(X)LR? Ist dort die Kabine zu klein und somit die Stückkosten pro Sitz zu hoch oder passen W&B nicht? Weil bei den gleichen Flügeln und weniger Rumpf müsste doch eigentlich bei gleichem MTOW noch mehr Reichweite drin sein, oder?
  7. Zwar nichts aktuelles, aber hoffentlich hier dennoch zulässig: Ist SAS eigentlich ein AOC (also neben SAS Ireland), oder haben Norwegen, Schweden und Dänemark jeweils ein eigenes mit jeweils eigenem Personal? Ich frage, weil die Registrierungen nicht immer zu den Abflughäfen passen. Sind das dann Overnights?
  8. Just heute ist hinter der Bezahlschranke der waz.de ein Artikel über Meerexpress erschienen. Recht lesenswert. https://www.waz.de/staedte/bottrop/meer-express-startet-ticketverkauf-fuer-bottroper-insel-fluege-id230519658.html Es soll auf dem Bottroper Flugplatz ein Büro als Anlaufstelle für Kunden geben. Zudem wird ein Pilot fest angestellt und falls nötig fliegt der Firmengründer auch selbst. Ab zwölf Hin- und Rückflügen sollen Vielflieger Rabatte bekommen. Im übrigen teilt der Geschäftsführer des Flugplatzes schwarze Heide mit, dass genau für solche Angebote der Flugplatz ausgebaut worden ist. Der Jeans-Hosen-Pilot auf der Homepage scheint wohl nicht der Geschäftsführer zu sein. Das Foto in der Waz sieht anders aus.
  9. Mehr Reichweite ist neu. Nicht mehr halber Atlantik, sondern gesamter Atlantik. Ist praktisch gesehen ein sehr deutlicher Unterschied.
  10. Ryanair Flugbegleiter können gar nicht wechseln wie sie wollen, da diese keine wirkliche Ausbildung haben, sondern nur einen Kurs/Lehrgang absolvieren müssen der bestanden werden muss. Dies war auch oft die Begründung seitens Ryanair, warum sie nicht die Bezahlung geben wie andere diverse Airlines Flugbegleiter, wie z.b. Condor,Tuifly ect
  11. Freitagabend auf LBC-MUC 16 Pax, retour 12 Pax.
  12. Woher nehmt ihr diese hohen Faktoren von grösser 1 derzeit? Mir sind aus den letzten Monaten nur geringere Faktoren bekannt. Und die Sitution der LH sowie der ganzen Branche hat sich nun nicht gerade verbessert in dieser Zeit.
  13. Cubana

    Binair

    Bin Air flog auch mal die exotische Linie Albert-Picardie (BYF) - Toulouse. https://www.courrier-picard.fr/art/region/l-aerogare-en-transit-vers-le-futur-ia181b0n48740 Die Cochstedt-Linie wurde im Auftrag von CSO City Fly durchgeführt. https://www.ch-aviation.com/portal/news/9933-cochstedt-munich-flights-extended-to-berne-by-cso-city-fly
  14. Hier ist es ganz gut beschrieben: https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/fragenkatalog-node/05-reiseruecktritt/606072
  15. Achso ok, weil ich irgendwo gelesen habe das man durch die Reisewarnung ein Recht auf Gratis stornierung hat.
  16. Ja mit einer 2 : 0 Niederlage kein schöner Flug.
  17. Ein lässiges Outfit, das ein wenig Vorfreude auf die Urlaubsdestination symbolisiert.... was spricht dagegen ? Nichts ! Jan Janssen und Martin Dekker, Gründer der Lufttaxi (später OLT), waren für die damalige Zeit auch immer cool unterwegs.... https://www.lufthansacityline.com/media/_processed_/8/5/csm_091125_CITYLINE_Taxi.TIF_9db497e801.jpg
  18. Ach da liegt Irland... Was genau ist dann neu?
  19. Ich kenne den Passus in TV der LH nicht, kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass die dortigen Regelungen schlechter als die in der Montanindustrie sind, in meinem Fall waren. Das bedeutet, dass bei einem Piloten nach 20 Jahren die Rechnung wie folgt aussehen müsste: 200.000 : 12 = 16.666,-€ 16.666 * 20 = 333.333,-€ Unter Berücksichtigung von Steuern und Sozialabgaben dürften dann auf dem Konto etwa 180 - 200.000,-€ ankommen. Soweit zum „gesetzlichen“ Teil. Dann kommt aber der große Posten der Altersvorsorge. Die ist rechtlich gesehen eine Betriebsrente und muss bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses ebenfalls „ausbezahlt“ werden. Ob dabei eine Übertragung in eine neue Rentenkasse erfolgt, völlig gleich wer da wieviel einzahlt, oder das Geld tatsächlich in bar ausbezahlt wird ist für die LH unerheblich. Aber alles in Allem dürfte dieser Betrag die eigentliche Abfindungssumme deutlich übersteigen. Das man die Rentenansprüche aus den Rückstellungen bedienen kann, bedeutet zwar, dass man dafür nicht auch noch die 9 Mrd. von Staat nehmen muss, aber weg ist das Geld dann trotzdem. Und obwohl es wohl mehr Piloten mit weniger Jahren und geringerem Gehalt und Rentenansprüchen gibt, würde ich die Kosten für die Entlassung von 1.100 Piloten irgendwo zwischen einer 3/4 und einer ganzen Milliarde ansetzen. Auch wenn in dieser Zeit gerne mit noch größeren Zahlen operiert wird, ich halte das für eine astronomische Summe!
  20. Natürlich gibt es viele Fragen und es gibt teilweise auch ein Terrain das Interpretationsmöglichkeiten gibt. - zuerst sollte man feststellen dass es Piloten gibt die durchaus einen ordentlichen Beruf gelernt haben und andere die nur Abitur und Flugschule haben; dies ist nicht despektierlich gemeint, aber ein "nur" Pilot hat im jetzigen Markt Null Chancen perspektivisch seinen Beruf auszuüben, während einer der schon was anderes gelernt hat eventuell einen Neuanstieg wagen kann - dann ist es gesetzlich auch so, dass zB jemand mit besonderen Fähigkeiten eher Chancen hat zu bleiben als jemand ohne - inwiefern hier eine graue Zone entsteht, weil zB Fähigkeiten durch Schulungen möglich wären ist es auch eine Frage - natürlich kann man versuchen die Altersvorsorge zu strecken und aufzustocken, dazu evtl. mit einer Öffnungsklausel falls die betroffenen anderweitig unterkommen wollen/können - natürlich können Abgänge auch stimuliert werden Teuer wird es auf jeden Fall, sei es bei den älteren die am oberen Ende der Vergütung stehen , oder bei den jüngeren bei denen höchstwahrscheinlich auch die verbliebenen Ausbildungskostenselbstbeteiligungen abgeschrieben werden müssten.
  21. Guck mal, wo Irland liegt. Von uns aus per A321neoLR oder XLR nonstop über den Atlantik, und das gegen den Wind, das ist das Neue.
  22. Das ist leider rechtens. Wenn der Flug stattfindet, kannst Du den auch nutzen. Denn es gibt kein Reiseverbot. Und das Du nach der Rückkehr in Quarantäne musst, liegt nicht in der Verantwortung der Airline. Nur bei Pauschalreisen gibt es die Regelung, dass Du bei einer Reisewarnung stornieren kannst. Buchst Du Hotel und Flug jedoch einzeln, ist es Dein Risiko, ob Du das Geld zurück bekommst. Ein Hotel mit flexibler Rate zu finden ist zwar etwas teurer aber durchaus machbar. Bei einem Flug ist es leider reines Goodwill der Airline.
  23. Der BVB ist gestern Abend von Dortmund nach Augsburg mit der Alsie Express ATR72 OY-CLZ geflogen. Rückflug dann heute Abend 19 Uhr.
  24. Mit dem gleichen Flugzeug (D-CIRJ) sind die BVB-Handball-Frauen heute morgen zu ihrem Auswärtsspiel nach Zagreb in der Champions League ( gegen ZRK Podravka Vegeta Koprivincia) geflogen. Das werden auf absehbarer Zeit die einzigen Einnahmen für MHS/RNA bleiben, ansonsten sieht es düster aus. Den Sylt-Flug kann man nicht ewig machen.
  1. Load more activity