Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Chris99

Ausbau T1 in FRA

Recommended Posts

Meines erachtens, ist da jetzt mal wieder ein Tunnel fällig.

Ich will nicht wissen wieviele km es von A42 bis zum letzten Gate von A0 sind? Gute 2 km könnten das bestimmt werden!?

1327-1.jpg

blau = Fussweg, aussen rum

rot = Tunnelstrecke

 

Wenn man den Passagierkomfort erhalten möchte, kommt man um einen Tunnel nicht rum. Eine Brücke wie in LGW oder DEN wäre sicherlich auch nicht schlecht, aber wohl deutlich teuerer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ne, der wurde ja durch Mehdorn verschandelt. Die Flughäfen HAM und STR stammen aus deren Federn, ferner auch TXL.

 

Mehrdorn war noch nicht Bahnchef, als man sich für diesen entwurf entschied. Und dass Stahlträger lose aufliegen und im Sturm herunterfallen ist außnahmsweise nicht Mehrdorns Schuld:-)

 

Es ist aber so, das die Bahn an den Plänen, während der Bau schon lief, nochmal ordentlich dran rumgefuhrwerkt hat und davon war der Architekt alles andere als Begeistert von. Und da die kosten wohl auch aus dem Ruder liefen, wurde an der Statik auch nochmal gespart.

Dieses Chaos-Gebäude hat sich die Bahn ein und allein selber zuzuschieben, eine Schuld von Architekten und den Statikern sehe ich da nicht.

 

Mein Vater ist Statiker und der muss sich mit solchen Leuten leider jeden Tag rumschlagen, die meinen es muss noch billiger gehen, egal wie, ja vorallem BWLer und Managern.

 

sorry MatzeYYZ, du weißt, dass ich deine postings hier sehr schätze, aber das ist so nicht richtig.

 

stimmt, die bahn hat dem architekten kräftig ins handwerk gepfuscht, das konnte man ja zu genüge in der presse verfolgen. und ja, es wurde (vermeintlich) gespart, siehe kürzeres dach. aber deshalb wurde mit sicherheit nicht an der statik gespart. wir leben doch nicht in einer bananenrepublik, wo ein kunde an der statik sparen kann. hinzu kommt, dass bahnbauten eigentlich zu den sichersten bauten in deutschland gehören, da zusätzlich alles auch noch vom eisenbahnbundesamt abgenommen werden muss. ich denke mal, dass am hbf wegen des zeitdrucks gepfuscht wurde, aber das hat nichts mit der bahn und sparen an der statik zu tun ... ohne den druck wäre andererseits der bahnhof nicht bis zu wm fertig gewesen. man stelle sich das chaos in berlin vor...

 

@ all: sorry weil off topic

Wenn man pfuscht, dann wird auch an der Statik gepfuscht, im Plan mag es noch richtig drin stehen, nur die Ausführung kann schon anders aussehen.

Ich hoffe nur, das die Sache dort aufklärt wird und nicht irgendwo im Sumpf verläuft, ja auch das ist in Deutschland durchaus möglich wie wir alle wissen und die Leute zur Rechenschaft gezogen werden, die dafür verantwortlich sind, und wenn der Herr Mehdorn (als Beispiel) davon nur irgendetwas wusste, dann hat der mit sofortiger Wirkung zurückzutreten.

 

So jetzt aber wieder back to the topic.

Share this post


Link to post
Share on other sites