Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

flyaway

+++ RTL - Extra - 09/09/02 +++

Recommended Posts

Heute bzw gleich wir bei Extra ein Test gezeigt, wo sich ein RTL-Team als Flugpersonal verkleidet und bis ans Flugzeug gelangen!

 

ca 22:50

 

 

[ Diese Nachricht wurde geändert von: flyaway am 2002-09-09 22:48 ]

Share this post


Link to post

Ich bleibe dabei, dass diese Berichte Blödsinn sind. Es gehört dazu, Sicherheitslücken aufzudecken, aber muss man denn mit aller Gewalt versuchen Angst zu verbreiten?

 

Außerdem glaube ich nicht, dass es so einfach geht, wie dort gezeigt. Im Fernsehen kann man auch gut Teile zusammenschneiden.

Share this post


Link to post

In LHR haben Journalisten vor ein paar Tagen Messer und andere Stichwaffen an Bord eines Fluges nach Manchester geschmuggelt. Hat einen riesigen Aufschrei in UK gegeben, wie sie denn durch die Sicherheitskontrollen hätten kommen können..........

Share this post


Link to post

auf welchem Flughafen war das?

Und was kann die AUA dafür, dass jemand zu ihrem Flieger gelangt - sicherheit ist ja Flughafen Angelegenheit.

Oder versucht man da die AUA ein bisschen runterzutragen?

Share this post


Link to post

Es zeigt halt mal wieder, dass es keine 100% Sicherheit gibt. Deswegen halte ich diese nach dem 11.9. neu eingeführten Sicherheitsvorkehrungen für einen totalen Schwachsinn.

Share this post


Link to post

@A320: Nein man versucht nicht die AUA schlecht zu machen. Im gesamten bericht wurde nicht erwähnt, dass man versucht in eine AUA Maschine zu gelangen. Nur wenn man die Livery kennt, weiß man natürlich um was für eine Maschine es sich handelte. Es wurde immer nur gesagt, dass man zu einer ausländischen Maschine zu kommen versucht. War glaube ich ein A310. Es wirkte alles sehr glaubhaft, wie das dargestellt wurde. Man sieht halt, dass das mit der Sicherheit alles sehr relativ ist. Aber ich denke mal potentielle Attentäter hätten es da etwas schwerer, ist jedenfalls sehr unwahrscheinlich, das keiner gestutzt hätte wenn eine arabisch aussehende Crew zu einem AUA Flieger will. icon_smile.gif

Share this post


Link to post

Es war ein A320.

 

Aber mal ne Frage: Wenn die Journalisten versuchen, Messer u.ä. in ein Flugzeug zu schmuggeln, und sie dabei erwischt werden, werden die dann nicht auch verklagt??

 

Oder zeigen die dann nur Ihren Presseausweis und alles ist gut?

 

Dann könen sich Teroristen ja auch so einen Ausweis machen, und sollten sie bei der Kontrollle erwischt werden, könnten sie doch sagen, sie sind Journalisten und testen grad die Sicherheitskontrollen!?!?

Share this post


Link to post
Guest LH-A380

@ DUS-Fan:

 

Ich glaube, nicht die Journalisten, sondern der Sender/das Magazin wird verklagt. Daraufhin verhandelt man eine gerechtfertigte Summe, die das Magazin/der Sender bereits mit eingeplant haben. Es schadet ihnen also überhaupt nicht.

 

Terroristen kommen da wahrscheinlich nicht so einfach raus, weil die Flughafenbehörden sicherlich den Arbeitgeber des Journalisten anrufen wollen, bevor sie ihn gehen lassen. Wenn sich dann dabei rausstellt, dass niemand eine solche Person geschickt hat, dann wird sie sicher der Polizei übergeben.

 

Ich kann mir auch schlecht vorstellen, dass es etwas bringen würde eine falsche Telefonnummer anzugeben oder so etwas ähnliches, denn wenn auf einmal der RTL-Pressesprecher einen arabischen Akzent hat, fällt das sicher auch auf!

Share this post


Link to post
Guest GPWS

es war ein A320-2XX und ja, AUA.

Airport FRA.

 

Was sich RTL, insbesondere das Team um Birgit Schrowange sich wieder geleistet haben,ist eine Sauerei.

Typischer Boulevardjournalismus - nichts anderes als Quotenfang und Menschen zu verunsichern.

Das hat mit seriösem Journalismus nichts zu tun.

Würde mich freuen, wenn strafrechtliche Schritte eingeleitet werden!

Share this post


Link to post
Guest

Ich finde die Erhöhung der Sicherheitstaxen nach dem 11. September eine bodenlose Frechheit und Abzockerei, ohne, dass dafür eine adäquate Leistung erbracht wird, einige persönliche Beispiele gefällig:

 

VIE: 2 Leatherman und 1 Benzinfeuerzeug

FRA: 1 Leatherman, 1 Rasierapparat

LHR: 1 Bergrettungsklappmesser, 1 Rasierapparat

 

alles ohne Probleme im Handgepäck ins Flugzeug, es wird niemals 100%ige Sicherheit geben, aber anstatt das zuzugeben, gaukelt man den Paxen erhöhte Sicherheit vor, kassiert dafür und tatsächlich bringt man nach wie vor ohne Probleme gefährliche Gegenstände in die Kabine!

Share this post


Link to post
Guest GPWS

@B747_121

 

das Problem mit gefährlichen Gegenständen ist gewiss ein Problem.

Das größere Problem sind die Dangerous Goods gemäß IATA. Da wird von Paxen Dinge mitgenommen - unfassbar. Und was so Alles bei Cargo drin ist, möchte ich mittlerweile gar nicht mehr wissen.

 

Volkssport Nr. 1 ist das illegale Benutzen von Handys an Bord. Die Airlines machen es einem da auch einfach: jede Airline kocht da ihr eigenes Procedures-Süppchen.

 

Weitere tolle Maßnahmen sind, dass man beim Security Check seinen Laptop anschalten muss (macht wenn eine Bombe o.ä. drin wäre wirklich viel Sinn - nämlich gleich null). Man sieht, wie blöd die Verantwortlichen sind.

Wenn ich von STR nach TXL fliege kostet mich die 20Euro-Sicherheitstaxe bald mehr als der reine Flugpreis mit der dba.

Share this post


Link to post

Ich kann die Aufregung um die angebliche AUA-Crew nicht so ganz verstehen.

Wie dem Filmbericht und auch der Beschreibung bei RTL.de zu entnehmen ist, wurde die "Crew" einer Luftsicherheitskontrolle unterzogen, gefährliche Gegenstände wurden überhaupt nicht mitgeführt. Hier sollte wohl "nur" verdeutlicht werden, wie relativ leicht man als falsche Crew bis zu einem Flugzeug im sicherheitsempfindlichen Bereich gelangen kann. Ob eine falsche Crew dann das Flugzeug auch unbemerkt hätte starten können, wage ich doch zu bezweifeln.

Zur Frage, ob sich Fernsehteams strafbar machen, wenn sie gefährliche Gegenstände in die sog. nicht allgemein zugänglichen Bereiche einbringen, möchte ich Euch - hoffentlich ohne zu langweilen - auf §27 Abs. 4 LuftVG i.V.m. §60 LuftVG hinweisen.

 

§27Abs.4:

 

Das Mitführen im Handgepäck oder Ansichtragen von

1. Schuß-, Hieb- und Stoßwaffen sowie Sprühgeräten, die zu Angriffs- oder Verteidigungszwecken verwendet werden können,

2. Munition und explosionsgefährlichen Stoffen,

3. Gegenständen, die ihrer äußeren Form oder ihrer Kennzeichnung nach den Anschein von Waffen, Munition oder explosionsgefährlichen Stoffen erwecken,

 

in Luftfahrzeugen und in nicht allgemein zugänglichen Bereichen auf Flugplätzen ist nicht zulässig...

 

§60 Abs. 1, Nr. 8:

 

Wer entgegen §27 Abs.4 Satz 1 die dort bezeichneten Gegenstände in Luftfahrzeugen oder in nicht allgemein zugänglichen Bereichen auf Flugplätzen im Handgepäck mit sich führt oder an sich trägt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

 

@B747_121: Was ist das Gefährliche an einem Rasierapparat? Außerdem gehe ich davon aus, dass Du nicht selbst wiederholt die genannten Leatherman mitgeführt hast...!?

Share this post


Link to post

Mal angenommen es wäre anstatt des RTL-Teams eine echte "falsche Crew" bis ins Cockpit gekommen. Bis diese falsche Crew den Flieger in die Luft bringen kann, muss viel passieren. Die potentiellen Attentäter können ja nicht einfach die Triebwerke anlassen und Richtung Startbahn rollen. Zuerst einmal müssten sie von einem Flugzeugschlepper zurückgestossen werden. Aber woher wollen sie den Flugzeugschlepper haben. Bei der Vorfeldkontrolle werden sie ja wohl kaum anfragen können! Dann noch ein Problem: Der Flieger ist von allen Seiten "umstellt": Gepäckverladung, Auftanken, Frachtverladung, Catering, d.h. alle möglichen Luken und Türen stehen offen. Wie soll man da ein Flugzeug fliegen können? Also wie gesagt und gesehen wäre es möglich, bis zum Flieger zu kommen, aber wirklich in die Luft zu gehen sehe ich mehr als schwierig.

Share this post


Link to post
Guest LH-A380

Fliegen ist nicht so einfach möglich, aber man kann sehr leicht gefährliche Gegenstände am/im Flugzeug unterbringen!

 

Gestern habe ich in Stern-TV gesehen, wie RTL eine falsche Putzfrau bei Fraport eingeschleust hat. Sie hat dort vier Wochen lang mit einem falschen Pass gearbeitet und hat es nachweislich geschafft Handys, die mit Knete präpariert waren (ist Plastiksprengstoff sehr ähnlich), in den Flugzeugen zu deponieren. RTL hat sich dann immer entsprechend Tickets gekauft und dann das Handy aus dem Versteck gezaubert!

 

Da sind in der Tat noch einige Sicherheitslücken!

Share this post


Link to post
Guest

Und beim gestrigen Test kann man keinesfalls von einem Einzelfall ausgehen.!

 

Aber RTL und Luftfahrt ist echt 'ne Dummheit in sich:

 

"Dies hier soll die Maschine UA93 gewesen sein"

 

Zu sehen war eine vierstrahlige 747

 

"Die Maschine des Typs Boeing 757"- Bild wurde auch gezeigt, also eindeutig 757.

 

 

 

"Soeben hat uns die Meldung erreicht, dass es einen Zwischenfall an Bord einer UA gegeben haben soll, es handelt sich dabei um eine Maschine des Typs Boeing.

 

Äh, einen genauen Typ wissen wir nicht"

 

gezeigt wurde dann eine MD, da Triebwerke am Heck icon_smile.gif

Share this post


Link to post