Zum Inhalt springen
airliners.de

Lufthansa Mobile


widz

Empfohlene Beiträge

So ganz grob ist das Reiseplanung, eine besser Stelle habe ich aber irgendwie nicht gefunden.

 

Es geht um die SIM Karte von Lufthansa, die unter dem Namen Lufthansa Mobile, vermarktet wird. Damit lässt sich aus dem echten Ausland (also nicht EU) deutlich günstiger mit Deutschland telefonieren, als mit einer normalen deutschen SIM Karte. Für einzelne Länder gibt es auch günstigere Angebote, aber im groben Durchschnitt meiner nächsten Reiseländer macht die Karte durchaus Sinn. Also habe ich die bestellt und sie war auch 2 Tage später da.

 

Problem ist nur, dass die Karte keine feste Nummer hat und die Nummer erst mit der Aktivierung vergeben wird. Das geht aber nicht. Die Hotline sagt, dass das kein Problem meiner Karte sondern ein Problem in derem System ist. Das geht jetzt schon 2 Woche so. Die Karte wird auch weiterhin verkauft, aber so wie sich das im Moment darstellt, kann man die nur nutzen, wenn man eine eigene Nummer mitbringt. Eine neue Nummer wird  nicht zugewiesen. Ein Zeitpunkt, wann das möglich ist, wird mir nicht genannt. Das Geld ist aber schon seit 2 Wochen abgebucht.

 

Nun ist mir schon klar, dass das nicht Lufthansa selbst ist, sonder ein externer Dienstleister, der unter der Marke Lufthansa firmieren darf. Komisch finde ich nur, dass die Lufthansa dieses sehr merkwürde Verhalten tolleriert. Auf eine Email an Custumer Relation der Lufthansa habe ich keine Rückmeldung bekommen. Hat irgendwer Erfahrungen mit der Karte, ähnliche Porbleme oder eine Idee was ich jetzt machen soll? Eigentlich will ich die Karte ja immer noch, aber ein so unseriöses Verhalten hätten ich nicht erwartet.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Hallo,

 

Ich habe die Sim-Karte von Lufthansa-Mobile bestellt. Es wurde prompt abgebucht und eine Karte geliefert. Die Aktivierung war jedoch erfolglos. Mehrere Schreiben an support@lufthansa-mobile.com wurden nur von einem Automaten beantwortet. Ein Telefonanruf wurde mit dem Satz beendet ...probieren Sie es später noch einmal.

Als  ehemaliger LH-Pilot frage ich mich ...was macht denn LH hier für einen Schmarrn. Vielleicht sollten sie es bei der Fliegerei belassen und nicht etwas machen von dem sie nicht zu viel verstehen.

Ich kann von dieser Karte nur abraten.

 

 

Screenshot (546).png

Link zu diesem Kommentar

Haben die hl-sim gerade im nicht-eu ausland probiert, nachdem zunaechst das gleiche problem, wie oben beschrieben bei der aktivierung aufgetreten war.

Irgendwann gab's dann - wir wollten gerade aufgeben - genau 1 nummer zur auswahl.

Wir haben dann das 3gb paket gebucht.

Sensibilisiert durch die zaehe aktivierung haben wir die faq's zur nutzung im zielland gelesen.

Nachdem dort - wie in den faq's beschrieben - nur wenige kurze registrierungen im vorgeschlagenen netz zustande kamen, haben wir mehrere stunden damit verbracht, das smartphone gemaess der vorschlaege in den faq's zu parametrieren.

Eine funktionierende registrierung im netz war leider NICHT moeglich.

Es gab vielfaeltige fehlermeldungen, dem sinn nach: ungeeignete sim-karte, sim-karte nicht unterstuetzt...

Die sim-karte, die wir erhalten hatten wies eine versionsnummer auf, fuer die in den faq's probleme beschrieben werden.

Zum ende des aufenthaltes haben wir nochmals mit allen empfohlenen parametern auf einem aneren geraet mit nur einem sim-steckplatz getestet: gleiches ergebnis, die sim-karte funktioniert nicht.

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

ich habe inzwischen mit der Naka AG in der Schweiz, die mir die SIM Karte geschickt hat, Kontakt aufgenommen. Man hat mir sofort um 11:14 Uhr geantwortet:

 

Ich gehe davon aus das sie die SIM Karte nicht registrieren konnten.

 

Wenn sie möchten, kann ich eine deutsche Nummer für sie reservieren. Anschliessend können sie diese registrieren.

 

Um 11:39 meldete Lufthansa-Mobile:

 

Sehr geehrter Herr 

Ihr Ausweis ist vom Kundendienst überprüft und bestätigt worden.

Enorm, was die an einem Arbeitstag so leisten!!!

 

 

Um 15:40 Uhr hat die NAKA AG folgendes geschrieben:

 

Sieht nicht so aus, als dass wir bis morgen wiederum deutsche Nummern haben.

 

Damit die große Lufthansa weiß, was für Diletanten in Ihrem Namen "arbeiten" habe ich folgendes an Lufthansa customer.relations geschrieben:

 

Hallo,

 

auch wenn Sie nicht für das Chaos verantwortlich sind, so sollten Sie doch wissen, was für unfähige Menschen unter dem Namen von Lufthansa "arbeiten".

 

Mein Schreiben an Lufthansa-mobile:

 

Hallo,

es ist enorm, dass Sie es geschafft haben an einem Arbeitstag meine Ausweisdaten zu verifizieren.
Es ist erbärmlich und schadet dem guten Ruf von Lufthansa, dass Sie nicht in der Lage sind mir mitzuteilen , wo das Problem liegt.
Ich habe meine bisher gemachten Erfahrungen mit Lufthansa-mobile im Internet anderen Interessierten zur Verfügung gestellt. Sie können sich dann selbst überlegen ob Sie sich dies antun wollen oder zu einem vertrauenswürdigen Provider gehen.

 

MfG

 

P.S.

Wenn wir als Piloten so wie Sie arbeiten würden gäbe es LH schon lange nicht mehr.

 

Fazit:

Ich fliege am Mittwoch mit Swiss nach Sao Paulo. An Bord kann man Swiss.mobile erwerben. Die Karte kommt auch von der NAKA AG.

Vielleicht funktioniert ja diese Karte wie das berühmte Schweizer Uhrwerk.

 

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

Ich habe mir auf dem Flug mit Swiss nach Sao Paulo eine Swiss-Mobile Karte für 29 CHF gekauft.

Im Flughafen von Sao Paulo habe ich mit Hilfe des Flughafen Internets (kostenlos 1 Stunde) die Registrierung und Aktivierung gemacht. Keine Probleme. Telefon und Internet funktioniert mit dem neuen Chip.

Der einzige Nachteil ist, dass es nur eine Telefonnummer aus England gibt +44....

Link zu diesem Kommentar

Na dann will ich mich auch einmal zum Thema "Lufthansa Mobile" melden.

 

Ich bereise häufiger die USA. Hatte zuvor schon verschiedene "International SIM", die aber irgendwann den Dienst eingestellt haben.

 

Jeweils für jede Reise eine neue SIM bestellen/aktivieren kam für mich nicht in Frage. Ich war (bin) an einer dauerhaften Lösung interessiert.

 

So fiel die Wahl im August 2018 auf die Lufthansa Mobile SIM, von der ich bereits von Anfang an wußte, dass die schweizerische Naka Mobile dahinter steckte.

 

Aktivierung kein Problem. Ich habe eine deutsche Nummer (0178 ...) bekommen. Das Ding in mein - bis dahin - bewährtes Dual-SIM Gerät (Honor 6X) gesteckt.

 

Im September 2018 dann die erste Reise durch den Westen (insbes. Kalififornien/Arizona) der USA.

 

Auch in Ballungsgebieten (LA oder San Diego): KEIN Empfang!

 

Kontakt mit dem Support von LH Mobile (im Grunde: Naka Mobile), der SEINERZEIT auch wirklich sehr prompt antwortete führte dann zu dem - für mich - ärgerlichem Ergebnis, dass mein Gerät ausgerechnet diejenigen Frequenzbänder nicht unterstützt, die die Carrier, mit denen LH Mobile in den USA zusammenarbeitet, benutzen.

 

Okay. Wenn man sich vorher wirklich sehr genau angeschaut hätte, welche Frequenzbänder das eigene Gerät unterstützt und über welche Frequenzbänder die Telefonate in den USA laufen, hätte man vielleicht darauf kommen können. Das wäre dann allerdings auch beinahe "wissenschaftlich" zu nennen. Wer ahnt als diesbezüglicher Laie schon, auf was man alles achten kann/muß. Ärgerlich, aber okay. Die Kröte mußte ich schlucken.

 

Nunmehr komme ich gerade aus Florida zurück. Neues, entsprechendes Gerät (Xiaomi Redmi Note 5), gleiche LH Mobile SIM.

 

Die ersten Tage waren Telefonate mit der SIM kein Problem. Alles super!. Das Ganze im Netz von AT&T. Es wurden einige Gespräche geführt.

 

Irgendwann dann, am Ort X vormittags noch mehrere Telefonate geführt. Gerät blieb angeschaltet auf dem Tisch liegen und es wurde nichts im/am Gerät verändert. Am Abend des gleichen Tages dann waren keine Gespräche mehr möglich. Keinerlei Ausschlag mehr bei der Balkenanzeige für diese SIM. Mehrere Versuche ausgeführt, SIM-Steckplatz gewechselt und auch mal den Ort in einem Radius von 10 km gewechselt. Keine Veränderung. Kein Empfang mehr.

 

Über mehrere Tage hinweg vergeblich versucht, den LH Mobile Support zu kontaktieren. Er meldet sich einfach nicht. Bis dato nicht. (Von den automatischen Rückmails inkl. Ticket-Nr. abgesehen)

 

Hier daheim in DE tut die LH Mobile jetzt so, als wenn alles in Butter wäre. Hier könnte ich telefonieren, wenn ich wollte. Aber dafür wurde diese SIM nicht angeschafft. Und noch einmal mit dieser LH Mobile SIM in die USA zu reisen und auf eine "Bessereung" zu hoffen: nein danke.

 

Ich habe mich nunmehr dazu entschlossen, von LH Mobile wieder wegzugehen.

 

Ich benötige eine SIM, über die ich ZUVERLÄSSIG telefonieren kann. Auch hätte ich gerne einen Support, der dann zeitnah auf Anliegen reagiert.

 

Das scheint mir bei LH Mobile nicht (mehr?) gegeben. Ich suche mir eine andere Lösung. Auch wenn diese etwas mehr kostet. Funktionieren muß sie halt. ZUVERLÄSSIG.

 

Vor diesem Hintergrund macht es - für mich - auch keinen Sinn, zu Swiss Mobile oder Naka Mobile zu wechseln. Gleiche SIM, anderer Name, gleicher Support.

 

Was am Tag 1 noch super funktioniert, funktioniert ab Tag 5 dann plötzlich und rätselhafterweise nicht mehr. So etwas taugt nichts. Zumindest nicht für mich.

 

Viele Grüße

Smokeybear

 

 

 

Bearbeitet von Smokeybear
Link zu diesem Kommentar

Ich habe bisher die gleichen negativen Erfahrungen mit Lufthansa mobile gemacht.

Karte wurde geliefert, Geld wurde abgebucht, aber die sogenannten "Techniker" waren 4 Wochen lang bis zu meinem Abflug nach Australien nicht in der Lage, die Sim-Karte freizuschalten. 

Auf Schreiben an den support erhält man nur automatisch generierte Antworten, telefonisch erreichen kann man niemanden und bei der Lufthansa selbst fühlt man sich für die Tochtergesellschaft nicht zuständig und verweist nur wieder an die E-Mail-Adresse des support oder die Nummer der Telefonzentrale, die aber angeblich nicht weiter vermitteln kann.

Trotz mehrfacher schriftlicher Aufforderung habe ich bis heute mein Geld nicht zurück erhalten.

Also kann ich alle Kauf-Interessenten nur dringenst warnen, Finger davon lassen!!!!!!

Gruß

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar

Ich habe - ich möchte schon sagen "natürlich" - auch bis dato weder ein qualifiziertes Feedback vom Lufthansa Mobile-Support, geschweige denn mein Geld zurück.

 

Auch ich habe in meiner "Verzweiflung" die Lufthansa Customer Relations angeschrieben.

 

Von dort habe ich zeitnah (und nett geschrieben) eine Rückmeldung bekommen, demnach es ihnen sehr leid täte aber sie weder etwas machen könnten, noch irgendeine alternative Kontaktadresse von Lufthansa Mobile hätten.

 

Wie kann das sein?

 

Das ich, der ich mich außerhalb der LH Organisation befinde, nur diese eine (nicht antwortende!!) Kontaktadresse support@lufthansa-mobile.com kenne, ist ja normal. Aber innerhalb der Lufthansa Organisation - und die Customer Relations gehören eindeutig dazu - muß es Mittel und Wege geben, mein Anliegen an eine "geeignete" Stelle weiterzuleiten.

 

So leicht lasse ich die Customer Relations nicht aus dem obligo.

 

Ein Unding ist es schon. Inzwischen würde ich es bereits unseriös nennen, welche NICHT-Performance Lufthansa Mobile da abliefert. Das darf eigentlich nicht im Sinne des Namensgebers sein!

 

Es kann nicht sein, dass Lufthansa Mobile Geld einsammelt, dann nicht die versprochene/beworbene Performance abliefert, nicht mehr erreichbar ist und der Namensgeber zuckt hilflos mit den Schultern.

Bearbeitet von Smokeybear
Link zu diesem Kommentar

Ich konnte das Kapitel "Lufthansa Mobile SIM" zwischenzeitlich abschließen:

 

Ich hatte - unter Referenz auf meine Ticket-Nr. bei "Lufthansa Mobile" zusätzlich noch direkt an Naka Mobile (info@nakamobile.com), gekündigt und um prompte Rückerstattung meines Gesprächsguthabens gebeten.

 

Innerhalb von 24h meldete man sich seitens Naka Mobile - ohne weitere Entschuldigung oder Erläuterung - und bestätigte mir die Kündigung, sowie auch die Rückerstattung des Guthabens. Die Erstattung ist auch auf meinem Konto eingetroffen.

 

Ich bin froh, dass "es" vorbei ist. Mich hätte zwar interessiert, warum ich plötzlich nicht mehr telefonieren konnte, aber Naka Mobile aka Lufthansa Mobile wissen es vielleicht selbst nicht.

 

Die Idee - wenn Sie denn zuverlässig funktionieren würde - von Naka Mobile aka Lufthansa Mobile ist sicherlich gut (und - für echte Mobilfunk-Telefonie - auch günstig). Aber es hat nunmal - wenigstens bei mir - nicht zuverlässig funktioniert. Da wären mir dann selbst 1 Cent/Minute noch zu viel gewesen.

 

Ich habe mir jetzt eine internationale SIM-Karte "World SIM" von TravelSim besorgt (https://travelsim.de/de/). Kostete mich 19,99 EUR inklusive 15 EUR Guthaben. Die Gesprächskosten sind zwar mit 39 Cent/Min. (USA --> DE) deutlich teurer. Es ist mir aber ziemlich egal, wenn es dafür tatsächlich auch zuverlässig funktioniert. Unterwegs konnte ich diese SIM zwar noch nicht austesten, aber hierzulande funktioniert sie.

 

Dort, wo es mal ein gutes/stabiles WLAN gibt, werde ich Viber bzw. Hangouts für VoIP-Telefonate nutzen. Erfahrungsgemäß ist es aber mit einem wirklich guten und stabilen WLAN in vielen Hotels und Lokalitäten nicht weit her. Deswegen ist die Mobilfunklösung für mich unverzichtbar.

 

PS:

 

Von Lufthansa selbst habe ich zwischenzeitlich für den ganzen Ärger ein Präsent bekommen. Nett.

Bearbeitet von Smokeybear
Link zu diesem Kommentar

Danke für den Tipp. Habe mich direkt 

an Naka gewendet und innerhalb von 30 min das Geld wieder auf Paypal gehabt. Bei meiner Freundin sieht es aber aktuell nicht so gut aus. Sie wollte eine Rufnummer portieren lassen. Hier zeigt sich Lufthansa Mobile auch als unfähig und von Naka kam dazu auch keine Rückmeldung. Mal sehen.. Ich warte mal noch auf mein Präsent von Lufthansa. Haha

Link zu diesem Kommentar

Ausnahmsweise mal was positives zum Thema. Ich konnte gestern, nachdem ich ein wenig mit den Einstellung rum probiert habe, von Polen nach Deutschland telefonieren. Für 9 Cent die Minute. Ok, das wäre mit EU-Roaming und meiner normalen Karte umsonst gewesen, aber es hat geklapt und macht mir ein wenig Hoffnung auf China in 10 Tagen. Mal schauen, genug mit den Einstellungen geübt habe ich jetzt jedenfalls.:D

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Tja, was soll ich sagen, Lufthansa Mobile hat sich in China auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Die erste Tage war alles super. Sowohl Gespräche nach Deutschland als auch innerhalb Chinas gingen gut und günstig. Dann war aber auf einmal Schluss. Es gab bei jedem Anrufversuch eine hebräische (!) und englische Fehlermeldung, dass die Nummer nicht richtig eingegeben worden wäre. Das waren aber die gleichen Nummern wie vorher aus den Kontakten. Email an Support ist bis heute nicht beantwortet. Bleibt also ein Glücksspiel und damit als verlässliche Basis zum Telefonieren nicht geeignet.

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Monate später...

Kann nur sagen: Finger weg von der Lufthansa Mobile Card!

Auch bei mir hat nichts funktioniert. 6 Stunden Urlaub mit ewigem Hin und Her des 'Supports' verdaddelt, bevor man mir sagte, dass mein Smartphone nicht mit den Frequenzbändern der US Provider kompatibel sei. Nachzulesen in Zeile 4286 (o.ä.) unter FAQ... 

 

Meine daraufhin ausgesprochene Kündigung wurde nie vorgenommen; stattdessen erfolgte eine Abbuchung als 'Kontoaufladung'. Eine diesbezügliche Reklamation kann man nur über E-Mail Support anstossen; der wird allerdings schnell wieder eingestellt.

 

Abgesehen von einer klaren Darstellung des Lufthansa Mobile Angebots, sind weder die AGBs stimmig/vollständig, noch gibt es auf dieser Webseite eine Anbieterkennung, die auch für den Service Provider Naka AG in der Schweiz verpflichtend ist. Hinzu kommt, dass Belege mit einer deutschen Absenderadresse der Lufthansa ausgegeben werden und das Surfen auf dieser Webseite erweckt den Eindruck, man befinde sich auf Lufthansa Webseiten.  

 

Es ist mir äußerst rätselhaft, dass Lufthansa es zulässt, dass Vertragspartner mit dem Lufthansalogo bzw. mit/unter dem Namen Lufthansa solche Angebote und in dieser Form bewerben/verkaufen können.

 

 

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Ich habe im März 2019 eine LH-SIM gekauft, hatte dann gleich danach in Brasilien Schwierigkeiten mit der herkömmlichen Telefonie, was aber an dem dortigen Netz gelegen haben kann. In Deutschland funktionierten die Verbindungen danach gut.

Jetzt, Anfang September, ging allerdings auch in Deutschland nichts mehr, weil die Registrierung der SIM-Karte nicht erfolgreich war. Ich habe an die Kontaktadresse geschrieben und will abwarten und nächste Woche den aktuellen Stand berichten.

 

Aktualisierung am 14.9.2019: Jetzt, gut eine Woche nach dem Bemerken des Nicht-Funktionierens, kann ich wieder mit der SIM-Karte von LH telefonieren. Eine Information an meine E-Mailadresse habe ich nicht dazu erhalten. Wenn es sich um ein größeres Problem mit vielen Betroffenen handelt, ist das vertändlich.

Ich hoffe, dass jetzt und künftig bei mir und allen anderen LH-SIM-Besitzern alles gut klappt!

Bernd

Bearbeitet von Bernd2015
Aktualisierung
Link zu diesem Kommentar

Vor einer USA Reise im April 2017 hatte ich mir die Lufthansa-Mobile SIM gekauft und ausreichend aufgeladen. Probleme mit der Rufnummernvergabe und/oder der Aktivierung gab es keine. In DE war alles in Ordnung. Der Ärger war groß als die Karte in Florida dann nicht funktionierte. LH Customer Relations war natürlich nicht zuständig. Der Kontakt mit LH-Mobile Support war mehr als mühsam. Es hat mehr zwei Wochen gedauert und vieler Mails bedurft, um festzustellen, dass der USA Kooperationspartner AT&T das Mobilfunknetz Anfang 2017 auf G3 umgestellt hatte und somit die in meinem damaligen Multiband-Telefon verfügbaren Frequenzen nicht geeignet waren. Zwischenzeitlich waren natürlich diverse Kosten für die Nutzung meiner SIM Karte eines anderen deutschen Providers aufgelaufen. Trotzdem war das Thema erst einmal erledigt. Eine Kündigung und Rückerstattung der geleisteten Vorauszahlungen und Aufladungen in Höhe von > 150,00 Euro wurde „laut geltendem Vertrag“ abgelehnt. Schon damals war ich darüber erbost, dass im Namen der Lifthansa so ein miserabler Service für ein Produkt unter Verwendung des Lufthansa--Namens geboten wird und wollte mich eigentlich an den Vorstand der Lufthansa und auch die öffentlichen Medien wenden. Letztlich war es aber bezüglich der fehlenden Frequenzbänder auf meinem Telefon meine eigene Dummheit.

Also habe ich mir vor meiner nächsten USA Reise ein neues Telefon angeschafft, dass auch die relevanten US-Frequenzen abdeckt. Im April/Mai 2018 war ich etwa neun Wochen im Südwesten der USA unterwegs. Grundsätzliche Probleme mit dem Telefonieren innerhalb der USA und auch nach DE gab es nicht, ausgenommen natürlich die Gegenden, in denen auch in USA Mobilfunk nicht abgedeckt ist.

In Herbst letzten Jahres gab es dann plötzlich in Deutschland Probleme. Nicht nur die LH-Mobile funktionierte plötzlich sporadisch nicht mehr, sondern das ganze Telefon, d.h. die zweite (Vodafone) SIM war nicht mehr funktionsfähig. Alle "Reparaturversuche" meinerseits blieben erfolglos. Ohne eingesetzte LH-Mobile SIM funktionierte die zweite Karte problemlos. Also habe ich mich wieder an den LH-Mobile Support gewendet. Und es war wieder mehr als mühsam. Von Beginn an hatte ich meinen Verdacht gemeldet, dass die SIM-Karte defekt ist. Das wurde einfach ignoriert und ich wurde immer wieder mit den gleichen "standardisierten" Fragen nach der Telefon-HW und Sw und ebensolchen "standardisierten" Antworten konfrontiert. Letztlich ist mir der Kragen geplatzt und ich habe gefragt, ob man meine Fragen und Antworten überhaupt verstanden hätte. Es hat eine ganze Weile gedauert, bis man mir bestätigt hat, dass sich jetzt die "Technik" damit beschäftigen würde. Diese bestätigte mir dann doch tatsächlich, dass meine SIM-Karte defekt sei. Nach dem Einsetzen war jetzt für ca. 10 Monate Ruhe und alles funktionierte prima.

Bis letzter Woche Freitag. Seit Freitagmittag (06.09.2019 ca. 14:00 Uhr) erhalte ich ständig die Meldung "SIM ist nicht eingerichtet". Die SIM-Karte ist aber richtig eingesetzt und wird auch erkannt. Die Funktion "SIM Services" dieser Karte kann ich aufrufen, also wird die Karte erkannt. Versuche mit anderen Telefonen und alle sonstigen Reparaturversuche verliefen ebenfalls negativ. Das Mobilfunknetz (O2 bzw. E-Plus) ist offenbar verfügbar. Jedenfalls haben andere User in meiner unmittelbaren Umgebung, die dieses Netz nutzen, keine Probleme. Den LH-Mobile Support habe ich abends angeschrieben. Bisher war die einzige Reaktion allerdings nur eine automatische Antwort zum Eingang meiner Meldung und die Vergabe einer Ticketnummer. In regelmäßigen Abständen erhalte ich die obige Fehlermeldung. Meines Erachtens bedeutet es, dass die SIM Karte zwar versucht sich einzubuchen, das Netz dies aber aus von mir nicht nachvollziehbaren Gründen nicht honoriert. Meldungen über Netzstörungen von O2 bzw. E-Plus in meinem Versorgungsbereich sind mir nicht bekannt.

Lufthansa Mobile Support hat sich bis auf die automatisierte Meldung nicht gerührt. Nachdem ich auch Naka informiert hatte, hat sich zumindest von dort jemand erkundigt ob das Problem weiterhin bestehe.

Heute Vormittag gegen 09:30 Uhr (nach fast 90 Stunden Ausfall! und mehr als 85 Stunden nach Absetzen der Fehlermeldung!) funktionierte das Netz dann plötzlich wieder. Vom Support nach wie vor keine Antwort auf meine Meldung. Dem Namen Lufthansa wird diese Art Service nicht gerecht. Eine Empfehlung für Lufthansa ist dieses Verhalten ebenfalls nicht, auch wenn LH direkt nicht involviert ist. Aber immerhin wird der Name verwendet.

Bearbeitet von Logistics Jack
Zahlenfehler
Link zu diesem Kommentar
  • 3 Monate später...

Kann nur bestätigen, dass das Ding nichts taugt und der Lufthansa Support eher in die Tonne zu treten ist.

Aktivierung in Deutschland war kein Problem, Alle Versuche in den USA schlugen fehl, habe es auf Hawaii, Californien, Alaska, Nevada, Utah und Vancouver probiert. Genau nach Anweisung des Mobile Supports mit manueller Connection zu AT&T.

Nach der ersten vorgefertigten Anleitung haben sie auf keinerlei Nachfragen mehr reagiert.

 

Zuhause habe ich es dann nochmal probiert, da ging die Karte problemlos - 

 

Daraufhin habe ich sie jetzt nochmal nach Ägypten mitgenommen. Diesmal habe ich bei der ANfrage gesagt, dass auch Internet nicht funktioniert. Und oh WUnder, ich bekam auf meine Mail eine Anwort und ich wurde darauf hingewiesen, dass ich unbedingt DATA Roaming einschalten muss, damit die Karte im AUsland funktioniert … (hatte diesmal nicht erwähnt, daß ich NUR telefonieren will)

 

Dummerweise hab ich nach ca. gefühlten 100 Versuchen (erster Steckplatz, zweiter Steckplatz, anderes Handy... diverse Mobilfunkanbieter, manuelle Anbieterauswahl usw.usw.) ein wenig panisch reagiert, nicht nachgedacht und die Anweisung befolgt...

 

Und der Netzzugriff ging... Innerhalb von 5 Minuten waren 38 Euro weg und Telefonieren ging nach wie vor nicht.!!!

 

Hab dann auch ein nettes Mail vom Support erhalten, dass sie Zugang zu Daten nachweisen können und ich natürlich kein Geldzurückbekomme, weil ich ja diesmal nicht konkret darauf hingewiesen haben, daß ich NUR telefonieren will.

 

D.h. wenn man nur telefonieren will, kriegt man keine Antwort und wenn man Data Roaming einschaltet, geht möglicherweise Internet, aber in meinem Fall trotzdem kein Telefon, dafür laufen die Kosten ins Unermessliche.... 99 Cent pro Megabyte....

 

Nochmal: ich konnte kein einziges Mal im AUsland telefonieren und hatte nur Ärger und Kosten... kann nur abraten

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Monate später...

Nun ich habe mit die aufgeführten Probleme in den Beiträgen aufmerksam gelesen . Da ich die die Karte einmal im Jahr im Januar in Argentinien benutze liegt sie meistens 1 Uhr brach. Im Januar 2019 wahr der Gebrauch noch in Ordnung . Januar 2020  war meine Frau in Argentinien und sie funktionierte nur ab und an. Wieder zu Hause setzte ich sie in andere Geräte von mir ein und nirgends wurde ein Netz erkannt. Ab und an wurde eine Verbindung mi O2 oder Vodafone angezeigt die aber sofort wieder gekappt wurde. Also Karte defekt, neue bestellt, neue ist da, gleichen Ergebnis. Da die APN nicht gezogen worden sind schaute im FQA nach wo die Vorgehensweise auch dargelegt worden ist, Ergebnis Null, APN Chili brachte keinen Erfolg. Man konnte aber auch aber auch direkt mir einem Link im FQA die Konfigurationsdatei laden und dann auf dem iPhone installieren . Gesagt getan, immer noch keine Verbindung ,also ins Profil geschaut und festgestellt das sei Februar 2019 die Zertifikate abgelaufen sind und anscheinend nicht erneuert worden sind. Das heisst für mich das das O2 oder welches Netz auch immer auf der Welt versucht eine Verbindung herzustellen aber eins auf die Finger bekommt weil das Zertifikat auf dem Handy abgelaufen ist und kein Zugang gewährt wird weil APPLE meint da kommt was gefährliches. 

Jeder kann das überprüfen in dem er in "Einstellungen" > "Mobiles Netz" > "Datenoptionen" > "Mobilfunknetz" "Einstellungen" > "Mobiles Netz" > "Datenoptionen" > "Mobiles Datennetzwerk". sich anschaut und feststellt das dort nicht oder nur Chili steht ohne IP Adressen

Ich habe diese Erkenntnis über Lufthansa Mobile an NAKA Mobile geschrieben und warte nun auf eine Antwort.

Link zu diesem Kommentar
  • 5 Monate später...

Ich verwende die Lufthansa Mobile SIM seit 2017 auf dem südamerikanischen Kontinent. Mein Fazit nach 3x Jahren: Wenn die Karte/der Service mal funktioniert, dann ist die SIM schon eine Hilfe. Leider ist die Netz- und Service-Stabilität sehr unzuverlässig und für technisch unversierte Nutzer nicht zu empfehlen. Alles in allem: Gutes Konzept, schlechte Umsetzung. Ich kündige meinen Lufthansa Mobile Account und werde zukünftig wieder auf lokale Netzanbieter vor Ort zurückgreifen bzw. die inzwischen starken VOIP Services von Satellite, Skype, SIP u.ä. nutzen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...