Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

fv154

"Mehr Fluglärm, weniger Steuern" So ein Witz!

Recommended Posts

Ich will mal was loswerden!

Was die sich wieder mal was rausnehmen, ehrlich!

Lest mal den Artikel da:

http://www.tages-anzeiger.ch/dyn/news/zuerich/274004.html

Der einzige, der sich da rettet, ist der vom Steueramt. Recht hat er: Die Grundstücke wurden teuer verkauft, obwohl sie in einer Anflugsschneise liegen. Haben denn die damit gerechnet, dass man noch 100 Jahre lang den ganzen Verkehr über Deutschland abwickeln kann???

Typisch CH: Überall billige Ausreden suchen, nur um weniger Steuern zu zahlen. Unsere Steuerfaulheit raubt mir noch den letzten Nerv!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schaue das ganze als reinen "PR" an. Wir wissen ja, dass die Anwohner alles versuchen, damit die restliche Bevölkerung bedauern mit ihnen hat! Wenn man vor zwei Jahren dort eibgezogen ist, umd jetzt sagt man, man habe nie gedacht, dass da einmal Flugzeuge landen können, haben sie sich ganz einfach verspekuliert, oder waren schlicht EXTREM naiv!

Es gab überigens einen Beitrag in der Sendung "10 vor 10" im schweizer Fernsehen, und die behaupteten doch wirklich, die Flugzeuge geben "um 05.30 genau ober dem Schlafzimmer einer Familie, mitten in Kloten Umkehrschub icon_smile.gif (hääää??) Da sieht man einmal was sie für eine Ahnung haben! Zudem landeten im gleichen Beitrag 4 B747 am Morgen, interesannt ist nur, dass an diesem Tag nur drei 747 nach ZRH kommen! Im Klartext, einer wurde doppelt gefilmt, um mehr eindruck zu machen. Und zum Schluss: Ein Anwohner sagte, das schlimmste seien die alten russischen Frachter die "immer" nach ZRH kommen. Der Witz war nur, der gefilmte war einmal da, für Hilfslieferungen nach Afganistan

Ich kanns bald nicht mehr hören, wie sie immer unwahrheiten erzählen, um kapital zu schlagen!

Gruss A380

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mehr noch als Verspekulation, das ist reine Arroganz, wenn man glaubt, selbst 100 Jahre lang Ruhe haben und den ganzen Fluglärm den Deutschen unterjubeln zu können!

Das mit den Hilfslieferungen ist endgültig der Gipfel. Jetzt sind die Interessen einiger Anwohner schon wichtiger als der Hunger und die Krankheiten in Afghanistan.

Und ich sage es noch einmal: Am gleichen Tag, wie der Irak-Krieg angefangen hat, haben es 300 Anwohner tatsächlich über's Herz gebracht, einen Protest-Fackelzug für ihre 5-klassigen, unwichtigen Problemchen mit dem Fluglärm durchzuführen. Die könnten 1000mal dem Zufall danken, dass sie das Glück hatten, im Wohlstand auf die Welt zu kommen.

Alles freche arrogante weinerliche Holzköpfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

hey, die duerfen doch einen protestzug machen wann es ihnen passt. dass an diesem tag der irakkrieg begonnen hat, koennen die ja nichts dafuer. oder glaubst du, dass dieser protestzug 1h vor beginn organisiert wurde??

es stimmt schon, dass diese anwohner uebertreiben! ich wohne auch in kloten, aber ich finde es nicht stoerend!

und uebrigens: man hat nicht jahre lang den GANZEN flugverkehr den Deutschen zugeschoben, lediglich ein Grossteil der Landungen. Hier gilt eben auch: NICHT UEBERTREIBEN !!

 

EDIT: Zu den Steuern: Also wenn das mit der Swiss so weitergeht, werden ich und noch viele andere Steuerzahler langsam sauer! Bonuszahlungen, Lohnkuerzungen bei ''kleinen'' Angestellten etc. Aber nachher quasi den Bund erpressen und sagen, dass mehr Unterstuetzung gefragt sei! Einfach eine Frechheit!! Sollen doch Bow, Dose und Konsorte jetzt endlich mal den Flugplan an die Nachfrage anpassen und weitere Massnahmen treffen, um einigermassen anstaendige Zahlen zu schreiben! Sorry, das toent vielleicht hart, aber ich stehe dazu!

 

_________________

American Airlines Cargo

You'll Like Where We're Headed!

 

American Airlines is nonstop flying from Zurich to Dallas/Fort Worth and New York JFK!

 

[ Diese Nachricht wurde geändert von: AA_772 am 2003-04-30 14:27 ]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht ob es Naivität von den Leuten ist oder schlicht Dummheit oder eine furchtbare Arroganz. In MUC sind 30 Jahre (!!!) vergangen zwischen Planung und Fertigstellung von MUC II. Man könnte meinen genug Zeit für die Anwohner, sich auf den Flughafen einzustellen und evtl. ein Stück weiterzuziehen, um vom Fluglärm eben nicht gestört werden. Was machen sie stattdessen? Klagen, klagen, klagen, verhinden einen effektiven rund-um-die-Uhr Betrieb und bei jedem noch so kleinen Versuch der Flughafengesellschaft, die vollkommen hirnrissige Nachtflugregelung loszuwerden, wird wieder geklagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@pushback

 

Wegziehen klingt in der Theorie gut - aber wer erstattet den Wertverlust? Letztlich ist es eine von Einzelnen bezahlte Subvention der Luftfahrt, dass Bürger erheblichen Fluglärm völlig entschädigungslos hinnehmen müssen. Wenn man die Bürger angemessen entschädigen würde, kämen in Ballungsgebieten wie Rhein-Main zig-Milliarden Euro zusammen.

 

Birger

 

Birger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann möchte ich bitte sofort Geld sehen, wenn der Polizeihubschrauber in der Nacht mal wieder über unser Haus fliegt, auch die LKWs in auf der Autobahn nebenan stören und ich möchte Geld dafür sehen.

Ich will damit sagen, jeder muß etwas erdulden, was jemand anderes nicht erdulden muß. Die einen haben das Klärwerk vor der Nase, die anderen die Autobahn, wieder andere eben den Müllberg. That´s life. Dafür brauchen einige eben nur ein paar Minuten zum Flughafen, andere eben mehrere Stunden auch das ist eben das Leben.

Wenn aber jemand 30 Jahre weiß, daß da ein Flughafen hingebaut wird, extra dort noch ein Grundstück kauft und baut, dann habe ich kein Verständnis wenn diese Leute dann schreien, daß sie nachts nicht schlafen könnten. Davon abgesehen wird in dieser Diskussion nie davon gesprochen, daß die Flugzeuge erheblich leiser geworden sind in den letzen Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

seit Anfang der 80-er Jahre sind neue Flugzeuge kaum noch leiser geworden, und wenn man z.B. A300 und A330 oder MD-11 und A340 vergleicht, kommmt man zu dem Ergebnis, dass sie manchmal sogar lauter geworden sind.

 

 

Fluglärm ist schon eine weit extremere Belastung als eine Autobahn (die heute auch nur noch mit aufwändigen Schallschutzmaßnahmen ausgebaut werden darf); und wie die Entwicklung z.B. im taunus zeigt, nimmt sich die Luftfahrt das Recht heraus, früher völlig unbelastete Gebiete mit erheblichem Lärm zu überziehen. So werden 30 km vom Flughafen entfernt regelmäßig Mittelwerte von 55-60 dB(A) tagsüber gemessen (siehe http://www.dfld.de) - Werte, die eine erhebliche Belästigung darstellen, und dies in einer Region, in die viele Bürger gezogen sind, für die Ruhe für die Wahl ihres Wohnorst entscheidend war.

 

Birger

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Birger

Ich hatte über Ostern das Glück, eine MD-11 mit der A340-600 im Bezug auf die lautstärke zu vergleiche. Ich kann nur sagen, da sind WELTEN dazwischen!! Und vergleiche einmal eine MD-80 mit einem A320. Da hörst du auch einen unglaublichen Unterschied!

Noch zu den dB. Hast du gewusst, dass es im Wald (nur die Vögel und Blätter im Wind) so ca. 40-45dB laut ist? Klar, man hört ein Flugzeug, aber jedes Auto ist viel läuter! Bei geschlossenen Fenster im Haus hörst du nichts mehr.

Ich schrieb vor 3 Jahren eine Arbeit über ZRH und machte Lermmessungen in der ganzen Umgebung. Es ist sehr erstaunlich, wie einem sein Gehör täuschen kann! Eine Normale Kaffemaschine bringt es auf 65-70 dB!

Gruss A380

Share this post


Link to post
Share on other sites

Echt kein Argument, im Taunus sind die meisten Flugzeuge leiser als das vorbeifahrende Auto aber die Leute motzen trotzdem! Neue Flugzeuge sind hammermäßig leise geworden 340-600, Embraer 145, IL-96, B-717, wers nicht glaubt kann sich davon in FRA überzeugen. Dieses ganze Gemecker geht mir derartig auf die Nerven, typisches Anzeichen von deutscher Spießermentalität.

Share this post


Link to post
Share on other sites