Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

mith

Billigflieger via zanox buchen

Recommended Posts

erstmal, okay. eigentlich sollen wir über die Links hier auf airliners zu airberlin, germanwings,... buchen - aber das macht natürlich nicht jeder, sondern streicht LH-Meilen via payback ein usw..

So wie ist das mit airberlin. Die versprechen ja für bestimmte Tarife 2 Euro, für andere 5 Euro Provision (maximal 10 Buchungen im Monat - also ist airliners wahrscheinlich eh immer schnell über dem Limit). Weiß jemand, welche Preise damit gemeint sind? Dann: kann man eigentlich auch Provision für Flüge auf den eigenen Namen buchen? zanox anonymisiert das doch, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Woher willst Du wissen, was Airliners für die Links auf die Airlines erhält? Vielleicht ist es eine simple Pay-by-click-Vereinbarung - ohne besonderes Limit und ohne dass eine Buchung erfolgen muss (natürlich dann auch nicht mit 2 EUR pro Klick)?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zanox zahlt bei hlx.de zB per klick (5cent). Bei airberlin allerdings nur per sale und das sind 2 bzw. 5 Euro. Kann auch sein, dass es bei airliners mit google-Anzeigen ganz anders läuft. ist mit auch egal - ich klicke da schon ab und an auf die Links. Ich frage hier ja auch nicht airliners, wieviel Provision die bekommen, sondern andere User mit eigenen Reisewerbeseiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für das interessante Thema. Natürlich darf ich nicht dazu auffordern, Flüge über Links auf a.de zu buchen (z.B. über unsere Billigflug-Angebots-Seite http://www.airliners.de/reise/billigflieger/index.php oder Banner), aber natürlich refinanziert das unseren Aufwand wie Server, Traffic etc. Da die Preise für den Kunden gleich bleiben, ist das für den Nutzer egal, kann uns aber enorm helfen.

 

Ich würde davor warnen, eigene Flüge über die eigene Website zu buchen. Wenn das auffällt (und es wird auffallen, v.a. wegen überdurchschnittlicher Performance) ist man schnell draußen und hat nichts davon. Etliche andere "Tricks" wie z.B. Verrechnung mit dem Preis usw. sind zudem in den Nutzungsbedingungen ausgeschlossen.

 

David Haße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mich jetzt auch mit dem Thema befasst. Ich sehe nirgends, dass das Buchen eigener Flüge verboten sein soll. Hier der Link zu den AGB: http://l-dom-01.zanox-affiliate.de/de/home.nsf/goto/AGB

 

Missbrauch liegt nicht vor, dies wäre eher der Fall, wenn ich versuchen würde einen Flug zu buchen und gleich nachher zu stornieren, um etwa die Provision einzustreichen.

 

Die Provision ist ja vertraglich gesichert und nichtmal eine Auslobung oder Schenkung. So könnte sie sogar kausal für die Flugbuchung gewesen sein. Hätte ich meinen zanox-Link nicht in meiner Email und würde ich nicht 10% Provision bekommen, hätte ich den Flug auch nie gebucht...

 

Und zur Not läuft die Buchung, wenn man nicht gerade alleine fliegt, eben über die Freundin, Vater oä...

 

Übrigens: wenn jemand bei einem Zanox Partner bucht und dies nicht über a.de machen kann oder will (weil a.de nicht alle Links hat) und noch nicht bei zanox dabei ist, dem gebe ich gerne meinen entsprechenden zanox-Link, worüber ich mich sehr freuen würde ;-)

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites