Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Beflügelt

Parallelbahnen in FRA - Frage zur Kapazität

Empfohlene Beiträge

Dass FRA ein Kapazitätsproblem hat, ist bekannt. Dass das Problem durch den Bau der Nordbahn behoben werden soll, ebenfalls.

 

Der bisherigen Diskussion zum Flughafenausbau entnehme ich, dass die beiden Parallelbahnen ausreichen würden, wenn sie weit genug auseinander lägen, weil dann Simultanbetrieb möglich wäre. Stattdessen können die Bahnen nur versetzt, also quasi im "Reißverschlussverfahren" benutzt werden.

 

Nun meine Frage: welchen Unterschied macht es denn, ob zwei Flieger gleichzeitig oder versetzt landen, jeweils gleichen Mindestabstand nach hinten/vorne vorausgesetzt?

Die Kapazität müsste doch dabei die gleiche sein. Davon ausgehend, dass nicht duzende Experten einen Denkfehler machen und ich nicht, wo liegt meiner?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, das ganze , wenn du es rein so mathematisch siehst hast du recht....

gleicher Abstand vor/hinter vorausgesetzt...

 

das entscheidende ist, es kommen ein paar Auflagen dazu....

 

zum beispiel: Radar, mit oder ohne Nutzung desgleichen?

 

nur precisions-Anflüge, damit sie wirklich nebeneinander den gleichen Gleitwinkel haben, und kein non-presicion wie NDB/DME oder so, wo es kein Gleitwinkel gibt, sondern nur ein MDH/MDA Mindestsinkflughöhe

 

wie sind die Schutzzonen gelagert, Hindernissituation, wo sind die beiden Transition

 

zum Fall Frankfurt: ein ganz wesentlicher restriktiver Faktor ist die Startbahn 18, die neue Nordwestbahn kann unabhängig von der 18 betrieben werden, was in diesem Fall EDDF natürlich die Kapazität erhöht.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zum Fall Frankfurt: ein ganz wesentlicher restriktiver Faktor ist die Startbahn 18, die neue Nordwestbahn kann unabhängig von der 18 betrieben werden, was in diesem Fall EDDF natürlich die Kapazität erhöht.

 

Grüße

Wenn ich das richtig verstehe, ist der eigentliche restriktive Faktor in diesem Fall die 18, die ja quasi in der "Schusslinie" der 25er bzw. in der Anfluglinie der der 07er liegt?

 

Das würde natürlich primär die Notwendigkeit einer weiteren Bahn erklären.

 

Zum versetzten Anflug noch mal:

Wäre es machbar, in FRA die Auslastung der 25/07 Bahnen weiter zu erhöhen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mit den technischen Mitteln, die heute bekannt sind...nein...

Zukünftige Entwicklungen...warum nicht...

 

Zur Zeit:

den Abstand zwischen den Flieger weiter reduzieren..

aber dann fliege ich nicht mehr.. das hat dann nichts mehr mit Sicherheit zu tun!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei die Startbahn West nur bei Anflugrichtung 07 ein Hindernis darstellt. Bei Anflugrichtung 25 werden die Bahnen unabhängig von der Startbahn West betrieben.

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wobei die Startbahn West nur bei Anflugrichtung 07 ein Hindernis darstellt. Bei Anflugrichtung 25 werden die Bahnen unabhängig von der Startbahn West betrieben.

 

Wobei man zu einer stabilen Flugplanung immer mit mit der niedrigsten Kapazität planen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wobei die Startbahn West nur bei Anflugrichtung 07 ein Hindernis darstellt. Bei Anflugrichtung 25 werden die Bahnen unabhängig von der Startbahn West betrieben.

 

Martin

 

naja, bei Betriebsrichtung 25 hast du natürlich eine Abhängigkeit zwischen 25L und 18 und das ganze muß koordiniert werden....

 

dazu kommt noch:

Die Abflugflächen der beiden 25er Bahnen werden durch einige Stops auf dem TWY W zur 18 penetriert...

 

Aber nicht mehr lange...;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wobei die Startbahn West nur bei Anflugrichtung 07 ein Hindernis darstellt. Bei Anflugrichtung 25 werden die Bahnen unabhängig von der Startbahn West betrieben.

 

Wobei man zu einer stabilen Flugplanung immer mit mit der niedrigsten Kapazität planen sollte.

 

Das Problem versucht man zu lösen, dass bei 07-Betriebsrichtung weniger Maschinen über die 18 starten und mehr über die 07. Viele Flüge nach (Süd)osten starten dann auf der 07, z.B. Austrian, Emirates, Singapore, Malaysia, LOT.

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen