Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

MH744

Kriterien für Securitymaßnahmen bei Flügen in USA

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen,

 

bin gestern aus Minneapolis zurückgekommen. Mein Flug ging MSP-BOS (NW), dann BOS-LHR (BA), dann LHR-LUX mit LG.

Nach dem Einchecken in MSP ging ich guten Mutes in Richtung Security. Dort wollte ein Beamter wie üblich die Bordkarten samt Pass sehen. Er schaute sehr lange drauf und sagte schließlich: "You will get some extra screening". Ich solle mich an den Rand der Schlange stellen und auf weitere Anweisungen warten. 10 Minuten stand ich so da (er hat übrigens meine Bordingcard einbehalten. Schließlich kam ein weiterer Beamter, dem wir zu folgen hatten. Nach dem Durchlaufen unseres Gepäcks durch das Röntgengerät öffnete er unser Handgepäck und durchzog mit weißen Pads das Innere unseres Handgepäcks und schob anschließend die Pads in eine Maschine. Diese piepste dann (und ich denke es war gut so...)

Alles tastete er mit diesen Pads ab, auch unsere Schuhe und Pässe.

Kann mir jemand sagen, nach was er genau gesucht hat?

Vielleicht nach Sprengstoffspuren?

Übehaupt würde mich mal interessieren, ob es irgendwelche Kriterien gibt, die darüber entscheiden, ob jemand durch dieses "Extra Screening" muss oder nicht.

Mir kommt es so vor, als ob die Amis überhaupt zur Zeit sehr nervös sind. In LHR waren die Kontrollen zwar auch heftigst, aber keine Spur von Nervösität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht nach Sprengstoffspuren?

 

yup

 

Übehaupt würde mich mal interessieren, ob es irgendwelche Kriterien gibt, die darüber entscheiden, ob jemand durch dieses "Extra Screening" muss oder nicht.

 

das dürfte geheim sein.... abgesehen von dem SSS auf der Bordkarte.

 

Mir kommt es so vor, als ob die Amis überhaupt zur Zeit sehr nervös sind.

 

in ORD ist bei einem Koffer vor meinem in der manuellen Kontrolle mal eine Getränkedose aufgeplatzt. Haben sich ne Menge Leute auf den Boden geschmissen und so nach Klamotten, Hairstyle und Make up zu schliessen wohl überwiegen US Amerikaner. Kann man aber auch verstehen das die nervös sind, die momentane Regierung hat das Image der USA ja durchaus gründlich ruiniert...

 

Gruß, Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
öffnete er unser Handgepäck und durchzog mit weißen Pads das Innere unseres Handgepäcks und schob anschließend die Pads in eine Maschine.

 

Um sowas zu erleben braucht man gar nicht in die USA fahren... genau das gleiche hatte ich letztens in Münster. (22.07.2006, Flug mit AB nach Rom)

 

Wurd nach dem Check des Handgepäcks "rausgewunken" und musste in einen extra Raum mitkommen, wo die Mitarbeiterin dann mein Handgepäck öffnete und überall diese Abstriche genommen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurd nach dem Check des Handgepäcks "rausgewunken" und musste in einen extra Raum mitkommen, wo die Mitarbeiterin dann mein Handgepäck öffnete und überall diese Abstriche genommen hat.

 

..das gibt es auch schon recht lang. Vermutlich spätestens seit Lockerbie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MH744

 

Hatte auch das Problem in JFK. Der Typ guckte in meinen Pass guckte wieder mich an und wieder in den Pass. Na und dann durfte ich auch in die Extraabteilung. Hat 1 Std gedauert. War schon sehr nervig das ganze Prozedere. Es war allerdings einen Tag vor Heiligabend und mal wieder eine sehr hohe Alarmstufe ausgerufen worden.

Die bombadieren einen mit Fragen, das ist unglaublich und sind sehr unfreundlich dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war zwar schon sechs mal in den Staaten, für mich ist dieses Prozedere absolutes Neuland. Der Beamate war bei mir allerdings sehr freundlich und hat mich glücklicherweise nicht mit Fragen zubombardiert.

Ebenfalls neu für mich ist, dass man im Gateway unmittelbar vor Besteigen der Maschine (das war nur bei beiden BA Transatlantikflügen so) nochmals heftig durchwühlt wird. Es waren zwei Schlangen zu bilden, eine mit Frauen, eine mit Männern; meine Mutter wurde durchgewunken wie die meisten Frauen; mich haben sie hingegen auf den Kopf gestellt. Erschwerend kommt für mich allerdings hinzu, dass ich ein recht dunkler Typ bin mit schwarzen Haaren und gerade 22 Jahre alt; also genau das richtige Alter....

Ich finde es interessant, dass das Verfahren mit den Abstrichen mittlerweile anscheinend auch schon in Deutschland angewandt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit den Abstrichen ist auch in Deutschland nicht neu.

Habe dies schon 1993 in FRA selbst erlebt. Neu ist wohl

mehr die Anzahl derartiger Kontrollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du aus den usa raus fliegst u. z.b. deine flugstrecke von einem sehr kleinen airport (z.b. kalispell montana) abfliegst u. dann nochmal irgendwo umsteigst (z.b. in chicago) wirst du auf jedenfall in kalispell einem special screening unterzogen da du in chicago nicht noch einmal kontroliert wirst!

(wie das jetzt aber mit ami's aussieht, die das gleiche vorhaben, kann ich dir nicht sagen)

 

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kontrollen werden meistens gemacht, wenn etwas im Handgepäck ist, was nicht ganz eindeutig identifiziert werden kann, wie mehrmals in meinem Falle eingewickelte Modelleisenbahnen. Auch die wurden per Pad abgewischt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Kontrollen werden meistens gemacht, wenn etwas im Handgepäck ist, was nicht ganz eindeutig identifiziert werden kann, wie mehrmals in meinem Falle eingewickelte Modelleisenbahnen. Auch die wurden per Pad abgewischt...

 

In JFK wars anders, da standen die Mitarbeiter vor der Sicherheitskontrolle, haben sich die Pässe von den Pax angeguckt und dann entschieden wer den "besonderen" Check erhält. Im T1 ist das eine abgetrennte Ecke gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Kontrollen werden meistens gemacht, wenn etwas im Handgepäck ist, was nicht ganz eindeutig identifiziert werden kann, wie mehrmals in meinem Falle eingewickelte Modelleisenbahnen. Auch die wurden per Pad abgewischt...

 

naja, die auswahl zum special screening fällt meistens schon bevor sie das handgepäck kontrollieren!

sie schauen sich das boardticket + das herkunftsland an...

u. wie gesagt gerade bei kleinen airports mit wenigen ausländischen gästen die auch noch aus den usa ausreisen wollen kommt man mit ziemlich großer warscheinlichkeit zu der ehre, nochmal extra kontrolliert zu werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen