Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

keeny

Autopilot: 03000 auf vielen Fotos

Empfohlene Beiträge

Hallo!

 

Bei vielen Fotos aus dem Cockpit, z.B. das finde ich ganz nett:

http://www.flugzeugbilder.de/show.php?id=533343

ist mir aufgefallen, daß man oben, ziemlich genau in der Mitte, eine 03000 auf dem roten Display sieht. Ich vermute es ist ein eingestellter Werts des AP für die Flughöhe.

Hängt der Wert vielleicht damit zusammen, daß der Anflug bei ILS bei 3000 ft erfolgt?

 

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist in diesem Fall die eingestellte Target Altitude. Wenn ich es richtig deute, wird gerade 'managed' geflogen, d.h. ALT+HDG kommen gerade vom FMGS. Speed 212 ist 'selected'. d.h. sie wurde per Drehknopf an der FCU (Autopilot-Panel) eingestellt.

 

Der Flieger ist 13-14 Miles vor dem Aufsetzen, noch etwas zu schnell im open descent auf 3000 ft und etwas unterhalb des glideslopes. ILS ist schon gearmed. Glideslope noch nicht gecaptured - sieht man bei der flight mode annunciation im PFD: Dort steht noch in blau ALT G/S anstatt G/S mit Rechteck drumrum. Localizer ist schon gecaptured (LOC mit Rechteck). Man kann auch erkennen, dass er noch ein wenig zu tief ist oder für die Höhe noch etwas zu weit draußen zum Anschneiden (Lage der magentafarbenen Raute für die Höhenabweichung auf der rechten ILS-Skala im PFD).

 

Nach dem capture des glideslopes ist die eingestellte target altitude an der FCU nicht mehr relevant bis zur Landung. Man kann sie deshalb dann schon auf die 'go around altitude' stellen - also die altitude, auf die der Flieger bei einem missed approach normalerweise wieder steigen soll. Dann hat man später im Fall des Falles einen Handgriff weniger.

 

Diese Höhe wird wohl auch so zwischen 3000 und 5000 ft hier liegen.

 

Ups:-) Instrumentenanalyse von Cockpit Pics macht Spass...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Badmax

Freut mich ja dass du es verstanden hast.

Aber was meinst du hat er davon als Laie?

 

Nicht jeder kann mit dem was du da so von dir gibst wirklich etwas anfangen.

 

Vielleicht solltest du ein bisschen mehr Rücksicht auf die anderen Forenteilnehmer nehmen? Wir glauben dir ja dass du es kannst.

 

Nimm es mir nicht böse aber ich glaube du bist etwas übermütig übers Ziel hinausgeschossen. :)

 

Ansonsten kann ich dem wirklich nichtsmehr hinzufügen, die Höhe steht bereits auf GoAround.

 

LG Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Ok, ich bin interessierter Laie, aber in einem Fachforum erwarte ich auch starken Fachtobak, bzw. rechne damit, auch wenn ich dann nun nichts mehr verstehe ;-)

Man merkt aber Guenni an, daß er an der Bildanalyse Spaß hatte, meine Frage wurde ja auch beantwortet :-)

Aber das mit dem "Localizer ist schon gecaptured" interessiert mich jetzt aber gerade aktuell. Denn ich hatte den schönen Donnerstag Nachmittag genutzt, um mich in die Reben oberhalb der Rheinebene bei Basel reinzusetzen und bei herrlichen Blick die Anflüge auf die 16 in BSL zu beobachten. Alle von mir beobachteten Flugzeuge flogen von Süden/Osten her kommend einen schönen Bogen, um in Höhe von Mulhouse (genauer: beim großen Peugeot-Werk, etwa 18 km vor der Runway) dann auf den Gleitpfad zu gelangen. (so meine Erfahrungen bisher auch als Pax).

Ein orangener Bus machte eine "Ausnahme", flog direkt über meinen Kopf um (nach google earth) bei max. 9-10 km vor der Landebahnschwelle auf den Gleitpfad einzudrehen :-)

 

Lange Vorrede, ist es zulässig, bzw. gängig, schon deutlich vor diesen 10nm (etwa 18km) des ILS auf den Gleitpfad reinzudrehen?

Randbemerkung: Es war wunderschön, beste Sicht und die U2-Piloten kennen sich da sicherlich unten auch bestens aus und ich hatte meine helle Freude daran :-)

 

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Badmax

Deswegen auch mein

Ups:-)

Aber Kingair hat das ja durch eine äußerst kurze Antwort wieder ausgeglichen. So passts im Mittel:-)

 

BTW:

die Höhe steht bereits auf GoAround

Woraus kannst Du das sehen?

 

Guenni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist in diesem Fall die eingestellte Target Altitude. Wenn ich es richtig deute, wird gerade 'managed' geflogen, d.h. ALT+HDG kommen gerade vom FMGS. Speed 212 ist 'selected'. d.h. sie wurde per Drehknopf an der FCU (Autopilot-Panel) eingestellt.

 

Der Flieger ist 13-14 Miles vor dem Aufsetzen, noch etwas zu schnell im open descent auf 3000 ft und etwas unterhalb des glideslopes. ILS ist schon gearmed. Glideslope noch nicht gecaptured - sieht man bei der flight mode annunciation im PFD: Dort steht noch in blau ALT G/S anstatt G/S mit Rechteck drumrum. Localizer ist schon gecaptured (LOC mit Rechteck). Man kann auch erkennen, dass er noch ein wenig zu tief ist oder für die Höhe noch etwas zu weit draußen zum Anschneiden (Lage der magentafarbenen Raute für die Höhenabweichung auf der rechten ILS-Skala im PFD).

 

Nach dem capture des glideslopes ist die eingestellte target altitude an der FCU nicht mehr relevant bis zur Landung. Man kann sie deshalb dann schon auf die 'go around altitude' stellen - also die altitude, auf die der Flieger bei einem missed approach normalerweise wieder steigen soll. Dann hat man später im Fall des Falles einen Handgriff weniger.

 

Diese Höhe wird wohl auch so zwischen 3000 und 5000 ft hier liegen.

 

Ups:-) Instrumentenanalyse von Cockpit Pics macht Spass...

 

wenn du das dann acuh noch richtig analysieren würdest dann wäre es ja gut;) denn um ein Bsp. zu geben muss das flugzeug nicht noch 12-13 meilen zum airport zurücklegen sonder zum nächsten way point;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Teamleader1

denn um ein Bsp. zu geben muss das flugzeug nicht noch 12-13 meilen zum airport zurücklegen sonder zum nächsten way point;)

Das ist falsch. Genau hinschauen und erst dann schreiben bitte. Weiteres gerne per PM:-)

 

Guenni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen