Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

FRA_STR

TRIP REPORT 1. Teil Australien Ost / Stop in HKG,DPS,SIN

Recommended Posts

Nun schreibe ich hier mal wieder einen Report von einer Reise, die schon etwas mehr als 2 Jahre zurück liegt. Aber da ich hier noch keinen derartigen Bericht gesehen habe, mache ich mal den Anfang:

 

Hier erstmal eine grobe Beschreibung der Reiseroute:

Als erstes ging es mit BA von FRA mit Umsteigen in LHR nach HKG, wo wir 2 Tage Stop-Over hatten. Von dort ging es mit Australian nach CNS. Nun hatten wir 4 Wochen Zeit, mit dem Greyhound-Bus nach SYD zu kommen, von hier sind wir mit VirginBlue nach MEL geflogen und 3 Tage später weiter nach DPS mit AO. Hier waren wir 8 Tage, bevor es mit AO nach SIN ging, wo wir 2 Tage Stop-Over hatten, von hier ging es mit QF wieder direkt zurück nach FRA.

 

21.07.04 FRA - LHR BA A320

21.07.04 LHR - HKG BA B744

24.07.04 HKG - CNS AO B763

mit Greyhound schön gemütlich (3 Wochen) die Ostküste nach Süden bis SYD

16.08.04 SYD - MEL DJ B737

19.08.04 MEL - DPS AO B763

27.08.04 DPS - SIN AO B763

29.08.04 SIN - FRA QF B744

 

 

Aufgrund der Länge der Reise werde ich das hier nicht so ausführlich machen, teile es auf in 2 Teile.

 

Hier der 1. Teil

 

Los ging es am 21.07.04 gegen Mittag, zuerst mit dem Regio nach Mannheim, von dort mit dem ICE direkt in den Fernbahnhof, dann durch den halben Airport ins T2 zu British Airways, wurden von einer älteren, mürrischen Engländerin eingecheckt. Nach dem Essen bei Mc Doof ging es durch die Security, hier der erste Sprengstofftest an meiner Cam (es werden noch viele folgen auf dieser Reise).

Pünktlich brachte uns der A 320 in 1:10 h nach London, hier im Anflug auf LHR

pict0010editedur1.jpg

 

pict0016editedcm4.jpg

 

Hier hatten wir knapp 2 Stunden Zeit, bevor es nach 18 Uhr mit diesem Jumbo in Richtung HKG ging

pict0020editedgj4.jpg

 

Es war ein recht angenehmer Flug, viel mehr fällt mir da jetzt auch nicht ein, ist schon etwas lange her, außerdem will ich den Schwerpunkt eher auf die Reiseziele legen, als auf das Fliegen

Als wir die Gegend von HKG erreicht haben, war erstmal eine knappe Stunde Holding angesagt...

pict0030editedhk6.jpg

 

... ehe wir sehr wackelig und hart gelandet sind.

 

Mit dem Hotelshuttle ging es direkt nach Kowloon zu unserem Hotel "Dorset Garden". Im Jahr zuvor waren wir im Newton auf Kong Kong Island, dieses Mal wollten wir in Kowloon wohnen.

Es ist immer wieder gigantisch mit dem Bus nach HKG hineinzufahren, das kann man kaum beschreiben wenn man über die Brücke auf die Stadt zufährt und dann die Häuser aus dem Dunstauftauchen, herrlich!

 

Zuerst gings auf das sehr kleine Zimmer, aber das sind alle Hotelzimmer in HKG, überall chronischer Platzmangel. Hier die Sicht aus unserem Zimmer

pict0036editedqv2.jpg

 

Wir haben noch einen kleinen Spaziergang zur Star Ferry gemacht, es war sehr drückend und heiß

pict0042editedzg3.jpg

 

auf dem Heimweg haben wir Geld abgehoben (in HK gibt es 3 verschiedene Banknoten, jeweils herausgegeben von der Bank of Hongkong, der Bank of China und der Standart Bank)

pict0040editedfw5.jpg

 

noch eine Kleinigkeit gegessen und dann war erstmal Schlafen angesagt bis zum nächsten Morgen, so müde war ich lange nicht

 

Nach einem guten Frühstück sind wir zur Star Ferry gelaufen, um nach HK-Island zu fahren

pict0044editedaf7.jpg

 

pict0050editedpl0.jpg

 

mit der Tram fuhren wir in Richtung North Point / Wan Chai

pict0061editedir4.jpg

 

später waren wir im Financial District unterwegs...

pict0078editedas8.jpg

 

...ehe wir mit dem Bus auf den Peak gefahren sind

pict0080editedqg9.jpg

 

wenn man die Straße weiter hochläuft kommt man zu einem sehr schönen Aussichtspunkt und perfekter Sicht auf den Sonnenuntergang

pict0096editedks3.jpg

 

als es schon dunkel war, ging es wieder hinunter zur Bergstation, von wo man einen wundervollen Blick auf das nächtliche Hongkong hat

pict0188lb1.jpg

 

pict0148ue7.jpg

 

mit dem Bus ging es wieder hinunter zur Star Ferry um wieder nach Kowloon zu fahren, von Kowloon hatte man einen schönen Blick auf die Skyline von Hongkong Island

pict0191editedqt9.jpg

 

pict0195editedgw2.jpg

 

Auf der Canton Road

pict0211editedyr2.jpg

 

Am nächsten Morgen haben wir den Bus in Richtung Norden Kowloons genommen, dort sind wir durch den Vogelmarkt gelaufen und haben uns langsam wieder durch mehrere Märkte zurückgearbeitet zum Hotel

pict0217wx4.jpg

 

Nach dem Mittagessen waren wir im Kowloon Park und am Nachmittag ging es mit dem Bus wieder zum Airport, bei Australian eingecheckt und hinter der Security das Flair des sehr schönen Airports genossen. HKG ist wirklich ein großartiger Airport, gefällt mir sogar besser als SIN.

Hier die Maschine, die uns nach Down Under bringen sollte

pict0257editedzj1.jpg

 

Gegen 19:30 ging es los, wir sind genau über die Stadt geflogen, konnten aber wegen dem Dunst rein gar nichts von der Stadt sehen, schade

pict0274editedce4.jpg

 

Es war ein schöner ruhiger Flug, nette Crew. Das ganze Flair in der Maschine hat mich an Condor erinnert.

pict0286editedei9.jpg

 

Am 25.7. sind wir um 4:08 Ortszeit in Cairns gelandet, und es hat geschüttet wie aus Kübeln. Alle Passagiere wurden auf Lebensmittel kontrolliert, die sie eventuell dabei hatten. Mein Kumpel hat es unbewusst geschafft, zwei Packungen Wanner-Waffeln ins Land zu schaffen (haben die Hunde wohl nicht gerochen), aber dazu mehr in ein paar Tagen ;-)

Wir haben uns mit dem Taxi zum Busbahnhof bringen lassen, um unsere Greyhound- und YHA-Vouchers abzuholen, zu Fuß ging es zur nahegelegenen Esplanade zu unserem Hostel. Leider war noch zu, so haben wir erstmal gefrühstückt und später eingecheckt.

Den Tag haben wir an der Esplanade und in der Fußgängerzone verbracht, hier der öffentliche Pool

pict0292editedxd5.jpg

 

pict0298editedcl0.jpg

 

pict0305editedgs7.jpg

 

Für die nächsten 3 Tage hatten wir uns einen Mietwagen reserviert, um nach Cape Tribulation zu fahren. Es hat eine Weile gedauert, bis ich mit dem Rechtslenkrad zurechtkam, zum Glück hatte der Wagen Automatikgetriebe, so musste ich mich darum nicht kümmern.

Hier der erste Stopp auf dem Weg nach Norden, Palm Cove

pict0001editedfi0.jpg

 

Wir haben mehrere Male angehalten, denn es hatte viele schöne Strände auf dem Weg. Eigentlich wollten wir auch mal baden, aber als wir das Schild gesehen hatten, haben wir es lieber gelassen. Uns wurde ja schon vorher angedroht, dass mit den Tieren dort nicht zu spaßen ist

pict00142editedpo9.jpg

 

Mit der Autofähre ging es in wenigen Minuten in den Daintree NP, und gleich war es ein paar Grad kühler, sehr angenehm. Nun mussten wir noch ein paar km fahren bis zum Hostel, hier ein Aussichtspunkt auf dem Weg

pict0027editedzk1.jpg

 

Nach dem einchecken sind wir zum Cape Trib gefahren um noch eine kleine Wanderung zu machen und noch ein wenig am Strand zu relaxen

pict0032editedof1.jpg

 

pict00412editedah6.jpg

 

Morgens nach dem Frühstück haben wir die kleine Wanderung um das Hostel gemacht, haben wir ausgesehen danach...

pict0034editednn1.jpg

 

Als wir zum Auto kamen, um noch einmal zum Cape Trib zu fahren, war die ganze Rückbank und der Boden verkrümelt mit Waffeln. Da muss irgendeins von den komischen Tieren, die es dort gibt, im Auto gewesen sein, die Waffeln aus dem Rucksack geholt haben um dann alles vollzukrümeln

 

lustige Schilder haben die dort

pict0051kf8.jpg

 

auf dem Weg zum Cape Trib, wenn der Wasserspiegel steigt, kommt man nicht mehr durch

pict0029editedua3.jpg

 

Strand am Cape Trib

pict00572editedqe9.jpg

 

pict0066editedpm6.jpg

 

gegen Mittag sind wir zurück zur Fähre gefahren, um dann wieder gemütlich nach Cairns zurückzufahren.

 

 

Nun hatten wir den Wagen noch für einen Tag, somit haben wir einen Tagesausflug ins Atherton Tableland unternommen, hin über Kurunda, zurück über Innisfail.

hier haben wir an einem See bei Atherton Pause gemacht

pict00042editedln6.jpg

 

viele Papageien sind hier umher geflogen, wenn die wüssten, wie schön sie es haben, bei uns wären die alle in einem Käfig

pict00202editedlu5.jpg

 

unser Wagen, ein Toyota Camry

pict0024editedxo9.jpg

 

Nun folgte eine kleine "Tour de Wasserfall", ich zeige euch aber nur zwei davon

pict0028editeduo6.jpg

 

pict00512editedef1.jpg

 

pict00662editedjw1.jpg

 

ein Blick in die Tablelands

pict0071vw6.jpg

 

Über Innisfail sind wir wieder zurückgefahren nach Cairns

pict00762editediw7.jpg

 

und haben das Auto wieder abgegeben.

Nun haben wir noch einen Relax- und Waschtag eingelegt, ausschlafen, Strand...

 

Am 30.7. sind wir morgens früh mit dem Greyhound nach Süden aufgebrochen, das heutige Ziel war Townsville um dort mit der Fähre nach Magnetic Island überzusetzen, gewohnt haben wir im YHA an der Horseshoe Bay. Hier sind wir 3 Nächte geblieben, waren am Strand und wandern.

Immer um 16 Uhr war Fütterung der Wellensittiche

pict0082editedhi1.jpg

 

der Strand

pict0086editedqy4.jpg

 

pict0100editedyq7.jpg

 

Am 3. Tag stand eine Wanderung entlang der Buchten auf dem Plan, man musste ja mal wieder was tun

pict0104editedhq8.jpg

 

pict0105editedan3.jpg

 

unterwegs haben wir einen Koala gesehen

pict0120lc4.jpg

 

Blick auf die Horseshoe Bay, wo wir gewohnt haben

pict0130editeduz0.jpg

 

Nach 3 Nächten ging es mit der Fähre wieder nach Townsville, um mit dem Bus weiter nach Airlie Beach zu fahren

pict0135editedvu6.jpg

 

Nichts als Weite

pict0139editedsa0.jpg

 

sieht doch sehr "amerikanisch" aus

pict0143editedng8.jpg

 

unser Bus bei einem Halt an einem Roadhaus

pict0146editedzt1.jpg

 

Blick aus dem Zimmer im Hostel von Airlie Beach, das war auch das einzig Gute dort, kam mir vor wie im australischen El Arenal, weshalb wir am nächsten Tag gleich wieder abgereist sind. Wir hätten eine Tour zu den Whitsundays machen können, was aber totaler Wucher war.

pict0154gb0.jpg

 

Unser nächstes Ziel war Rockhampton, nun hat man schon gemerkt, wie es merklich kühler geworden ist, besonders abends nach Sonnenuntergang

pict0160editedwb2.jpg

 

pict0158editednt1.jpg

 

Nach 2 Nächten in Rockhampton sind wir nach Hervey Bay gefahren, diese Bilder entstanden unterwegs bei einem Halt des Busses

pict0173by0.jpg

 

diesmal hatten wir einen Greyhound

pict0168editedga6.jpg

 

Nach der Ankunft in Hervey Bay sind wir noch ein wenig um die Häuser gezogen, einkaufen und die Gegend ansehen

pict0185editedyn2.jpg

 

wieder waren überall Papageien auf den Ästen

pict0181editedbo5.jpg

 

Abends sahen wir an der Rezeption, dass es hier Rundflüge über Fraser Island gab, wir zögerten nicht lange und buchten uns für den nächsten Nachmittag einen. Die Touren dorthin waren sehr teuer, außerdem wollten wir nicht in einer großen Gruppe auf die Insel, deswegen der Rundflug.

 

Am nächsten Morgen waren wir im Ort unterwegs, haben relaxed und gelesen, sehr entspannend, nachmittags wurden wir abgeholt und zu dem Flugplatz gebracht, wo unsere Cessna gerade gelandet war

pict0193editedze4.jpg

 

Alle angeschnallt und los ging es zu einem 45-minüten Rundflug

pict0198editedyj2.jpg

 

Abflug über Hervey Bay

pict02022editedhi4.jpg

 

vorgelagerte, kleine Inseln

pict02112editedlc4.jpg

 

pict0213editedyf4.jpg

 

"Lake Butterfly"

pict0227editedzo4.jpg

 

angekommen an der Ostküste der Insel

pict0241editedfd6.jpg

 

hier sind wir den Strand entlang nach Süden geflogen

pict0249editedde5.jpg

 

hier das bekannte Schiffswrack

pict0252editedvo3.jpg

 

bei so einer Bustour wären wir dabei gewesen, da haben wir den Rundflug doch vorgezogen

pict0259editednt3.jpg

 

nun wieder über die Insel und zurück Richtung Hervey

pict02602editeduo5.jpg

 

pict0261editedhz9.jpg

 

Waldbrände, hat ganz schön gewackelt da

pict0265editedmv8.jpg

 

pict0279editednt2.jpg

 

einer der vielen Seen auf der Insel

pict02952editedlm1.jpg

 

Nun haben wir wieder die Ostküste der Insel erreicht

pict0281editeddz3.jpg

 

pict0002editedmn2.jpg

 

wie klar das Wasser doch hier ist

pict0010editedou2.jpg

 

und nun erreichten wir wieder "Festland"

pict0011editeddg7.jpg

 

Anflug auf Hervey Bay

pict0014editedlh8.jpg

 

Wieder zurück im Hostel, das zu einem der schönsten auf der Reise gehörte

pict0025editedig7.jpg

 

Am folgenden Tag hieß es schon wieder Abschied nehmen, unser Ziel war seit langem einmal wieder eine größere Stadt, Brisbane! Mit dem Bus waren wir in wenigen Stunden Fahrt dort, haben ins Hostel eingecheckt und uns auf einen Spaziergang durch die Stadt begeben.

pict0031editedbj1.jpg

 

pict0034editedyr7.jpg

 

pict0039editednv1.jpg

 

ansonsten hat mir Brisbane ganz gut gefallen, es war schön mal wieder in einer Stadt zu sein. Den folgenden Tag haben wir uns einfach in der Stadt treiben lassen, bischen eingekauft...

 

Nach 2 Nächten in Brisbane war unser heutiges Tagesziel der östlichste Ort Australiens, Byron Bay. Unterwegs haben wir 3 Stunden in Surfers Paradise gehalten, länger hätte man es da auch nicht ausgehalten.

Als erstes haben wir uns eine Weile an den Strand gelegt, zu so "früher Stunde" war es noch relativ ruhig

pict0009editedzm2.jpg

 

pict0012editedgd0.jpg

 

Später sind wir weitergefahren nach Byron Bay, ein netter Ort, etwas "Aussteiger-Flair"

pict0022editedev0.jpg

 

Am folgenden Morgen war es mal wieder an der Zeit, unsere Kleidung zu waschen, also vor dem Frühstück die Waschmaschinen angeworfen, danach alles aufgehängt und die Wanderung zum Leuchtturm am östlichsten Punkt Australiens konnte beginnen:

pict0023editedmi3.jpg

 

Zuerst über den breiten Strand...

pict0032editedlk1.jpg

 

pict0044editeduu1.jpg

 

pict0046editedfy6.jpg

 

pict0055editedax6.jpg

 

Mal wieder eine Exkursion in die australische Tierwelt

pict0070editeddo6.jpg

 

pict0085editedee0.jpg

 

der östlichste Punkt unserer Reise

pict0094editedjn8.jpg

 

pict0096editedms4.jpg

 

Startrampe für die Gleitschirmflieger

pict0112editedaq7.jpg

 

Zum Sonnenuntergang ging es an den Strand

pict0125editedvj2.jpg

 

pict0146editedjk3.jpg

 

Abends waren wir schön essen, haben die Backpacks wieder gepackt, um nach Sydney zu fahren.

 

 

Damit das hier nicht zu lang wird, mache ich aus diesem Report 2 Teile, ich hoffe, das ist ok für euch.

 

Weiter geht es dann in den nächsten Tagen mit Sydney, Melbourne, Bali und Singapore!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber FRA-STR,

 

Ich schreibe ja selber ganz gerne mal Reiseberichte und bewunder auch Leute wie MUC-MD11 und andere, die es einfach draufhaben, Berichte abzuliefern, die einem den Neid-Sabber in die Mundwinkel zu treiben - aber die Fotos in diesem Bericht schlagen alles, was ich hier je gesehen habe...

 

Keep going, PLEASE!!!!!!!!!!!!!

 

Dein Kingair9

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo FRA-STR,

 

genau, "Neid-Sabber" in den Mundwinkeln (by kingair9). Wenn der kommt, dann ist der Tripreport großartig.

Und deiner gehört dazu! Einfach wunderschön eine eine traumhafte Nachtlektüre.

 

Vielen Dank!

 

Gute Nacht, Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hi ich bin einfach begeistert, ein geiler Tripreport..die Bilder sind faszinierend. Freue mich auf den 2ten Teil....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gehört hier definitiv zu den Top10-Berichten!

Besser als kingair kann man es auch nicht mehr sagen....

Der pure Neid, absolut geniale Bilder, tolle Beschreibungen, so wie man es aus den Reportagen und Büchern kennt. Einmalig !!!

 

Weiter so, bin schon ganz gespannt auf den 2. Teil !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Blumen, freut mich dass es euch gefallen hat. Allerdings war es am wenigsten meine Absicht, euch neidisch zu machen.

 

Wie dem auch sei, der 2. Teil ist in Arbeit...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielen Dank für die Blumen, freut mich dass es euch gefallen hat. Allerdings war es am wenigsten meine Absicht, euch neidisch zu machen.

 

Wie dem auch sei, der 2. Teil ist in Arbeit...

 

Ich hoffe du kennst das folgende Zitat:

"Neid ist die hächste Form der Anerkennung."

 

Das trifft hier vollkommen zu, ist also nicht im negativen gemeint, sondern durchweg und ausschließlich im positiven ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey!

 

Wirklich ein klasse Report mit geilen Bildern!!!

 

Wir machen im Februar ne Mietwagentour an der Ostküste entlang von Cairns bis Sydney mit Zwischenstop an den besagten Orten!

Mich würde interessieren wieviel der Rundflug über Fraser Island gekostet hat falls du dich noch erinnern kannst!

 

Gruss Dominik.

 

PS:Freu mich schon auf die Fortsetzung dieses super geilen Reports!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein toller Trip-Report mit wunderschönen Bildern!

Wir haben in 2001 dieselbe Tour gemacht, allerdings in der anderen Richtung von Sydney nach Cairns, aber über die gleichen Stationen.

Bemerkenswert fand ich, dass das Bus fahren in Australien ähnlich dem Fliegen organisiert ist. Man bekommt im Bus feste Sitzplätze, die als Bordkartenersatz in den Buspass eingetragen werden, an den größeren Busterminals checkt man ein, gibt sein Gepäck ab welches auch mit einem Baggagetag versehen wird und wartet auf die Durchsage, dass Bus XYZ nun zum Einsteigen durch Gate XYZ bereit steht.

 

No worries, mate!

Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, hier gibts den 2. Teil:

 

http://www.airliners.de/forum/viewtopic.php?t=35442

 

 

@ key

was der Rundflug genau gekostet hat, weiß ich nicht mehr, schätze mal 120 Euro für das Flugzeug, also ca. 40 Euro pro Person. Aber es war jeden Cent wert.

 

@ larsen

das war aber nur an den großen Stationen so, an kleinen hat der Fahrer das Gepäck selbst eingeladen und du bist gleich eingestiegen

Share this post


Link to post
Share on other sites

álso ich finde den Berivcht auch super,

 

2 Sachen:

 

eine drei Tage Segeltour zu den windsundays ist eigentlich a must und kostete 2000 um die 300 AUD, was ich damals nicht so teuer fand.

 

und ein Typ fuer Brisbane is North Stradebroke Island...nur Strand und noch mehr Strand..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mir fällt da nur noch eins ein: Boar scheisse, ich will auch !!!

 

du sagst es!

Share this post


Link to post
Share on other sites