Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

YHZ

Open Sky EU-US neu: Auswirkungen auf LHR

Recommended Posts

Gesetzt den Fall, dass die EU und die USA den Open-Sky Entwurf unterzeichnen und es dann wirklich allen Airlines möglich ist von jedem beliebigen Flughafen zu fliegen, welche Auswirkungen hätte das auf LHR?

 

- BD würde ihre Langstrecken wohl sofort nach LHR verlegen

 

- die amerikanischen Airlines (DL, CO, NW, US) würden wohl sofort nach LHR wechseln (wenn es Slots gibt)

 

- würden auch europäische Airlines ex LHR in die USA fliegen? Ich denke hier vor alem an LH und AF/KL ... würde das operationell überhaupt Sinn machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slots in LHR sind das Problem und 10Mio Pfund sind schon eine Hausnummer - s. auch die Diskussion über KJ.

 

Ob es für andere Europäer Sinn macht, nach LHR zu gehen? Wie groß ist eigentlich der O&D-Anteil dort und wo sollen die Slots und Flieger herkommen? Flüge in die Heimat streichen und dafür Großgerät einsetzen?

 

Und was noch viel spannender ist: Ist der Bär, dessen Fell hier geteilt werden soll, schon erlegt? Schließlich sind noch viele Zustimmungen einzuholen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die britische Luftfahrtbehörde hat ja schon Widerspruch gegen das Abkommen angekündigt. Das war bisher immer so, weil denen Heathrow eine heilige Kuh ist. Eine Zustimmung müsste also von den Briten erst durch andere Zugeständnisse erkauft werden. Insofern ist das Abkommen noch nicht in trockenen Tüchern. BD würde sicherlich auch ex LHR Langstrecke fliegen - ganz klar. Da LH an BD beteiligt ist, glaube ich nicht, dass man da selbst noch einsteigt. In Heathrow sind eh keine Slots mehr frei. Wenn BA z. B. ankündigt, dass sie restliche Langstreckenflüge, die sie jetzt noch ab Gatwick anbieten nach Heathrow verlegen, dann wird das nur eine Tauschaktion sein, d. h. andere Ziele gehen dafür nach Gatwick.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja, also der O&D Markt in LHR ist sicherlich einer der größten der Welt (ich glaube Nr.2 hinter NYC) ...

 

... bezüglich LH/BD: Es gibt derzeit, nachdem UA endgültig aufgehört hat, keinen Star Flug LON-NYC - und dieser wäre sicherlich lukrativ, also ein A330 wäre da gut befüllbar, wobei BD halt keine F/CL hat, und dafür gibt es hier mit Sicherheit einen Markt

 

Slots um 10 Mio zu kaufen ist zwar auf den ersten Blick teuer, aber diese Preise werden sicher noch steigen, wenn DL, CO, NW & US nach LHR drängen.

 

LH oder auch AF/KL haben soviele Flüge nach LHR, da könnte man leicht den einen oder anderen zum Cityairport umlegen und dafür LHR-NYC fliegen ... ich denke da vor allem an die Flüge von den Sekundärflughäfen ... ???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Negativer Beigeschmack wäre wohl das United und American in Heathrow massiv unter Druck kommen bzw. alle anderen Airlines wegen der Slots. Denke American würde die Anzahl der Flüge dann sofort reduzieren, sobald die amerikanische Konkurrenz trotz der Oneworld in Heathrow präsent ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt, wobei in weiterer folge könnte der zunächst negative Effekt der zusätzlichen Konkurrenz auf LHR-USA auch einen positiven haben - nämlich, wenn die Kartellbehörden befinden, dass BA & AA doch die Genehmigung bekommen auf diesen Flügen zu kooperieren

 

... ich weiß, das ist weit in der Zukunft und derzeit bemüht sich BA (via GB-Regierung) das künstliche und ungerechtfertigte Oligopol in LHR-USA für zumindest 1 Jahr länger aufrecht zu erhalten ... wobei ich da sehr gespannt bin, weil zB DL doch sehr, sehr gerne nach LHR möchte ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Negativer Beigeschmack wäre wohl das United und American in Heathrow massiv unter Druck kommen bzw. alle anderen Airlines wegen der Slots. Denke American würde die Anzahl der Flüge dann sofort reduzieren, sobald die amerikanische Konkurrenz trotz der Oneworld in Heathrow präsent ist.

 

Bezüglich UA, so stark sind die auch nicht mehr in LHR vertreten, vor Jahren sind die noch 7/7 EWR-LHR und 21/7 JFK-LHR geflogen, die sind alle Geschichte, man konzentriert sich halt nur noch auf die LHR - UA-HUBs Verbindungen und selbst dort bietet man nicht die Mega-Frequenzen an.

Bei AA sind es schon anderes aus. Gerade auf den JFK-LHR Verbindungen.

 

Am allermeisten würde es ganz klar BA treffen, ihr Moneymaker sind die USA -Verbindungen, bricht dort ein Teil weg, bin ich mal auf die Gewinnprognosen gespannt. Dagegen sehe ich die dann Genehmigte Kooperation zwischen AA und BA nur als kleines Trostpflaster an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

British sehe ich nicht so betroffen, die könnten jederzeit auch Verbindungen ex LGW aufnehmen nach USA. Ziele die derzeit nicht von Gatwick aus angeflogen werden. Dadurch würde sich die Zubringerfunktion in Gatwick auch wieder rentabler gestalten.

Durch den Weggang von Airlines aus LGW würden dort Slots für British frei. Sicherlich strebt man dies nicht an, wäre aber eine denkbare Alternative.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur hat BA ja gerade die Flüge aus Mitteleuropa nach LGW fast komplett gestrichen. Zumal man dann wieder eine Doppelhub (bis jetzt eingeschränkt und nur zu Zielen die ab LHR nicht geflogen werden dürfen) hätte und das würde wieder Kosten.

Ich sehe es eher so, das BA dann versuchen wird und möchte, sämtliche LGW Flüge nach LHR zu holen. DFW darf z.B. nur ab LGW Angeboten werden (BA) und dazu noch zu einem AA Hub.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Woher sollen den die ganzen Slots kommen in Heathrow???

Das wäre ja ein Schritt zurück. Und Skyteam mit CDG und AMS sowie Star Alliance mit FRA und MUC fahren beide ein Doppelhubstrategie und sind viel flexibler als British.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Woher sollen den die ganzen Slots kommen in Heathrow???

Das wäre ja ein Schritt zurück. Und Skyteam mit CDG und AMS sowie Star Alliance mit FRA und MUC fahren beide ein Doppelhubstrategie und sind viel flexibler als British.

 

Wenn BA und AA im Gegenzug Slots in LHR abgeben müssen, für Strecken wo beide Fliegen bzw. einen Teil ihrer Flüge zusammenlegen und schon hat man Platz für die anderen Flügen. Da fallen mir ein BOS, JFK, ORD, MIA und LAX.

 

Auch wenn beide Sky und Star je zwei Hubs haben, so würde er bei BA in einer Stadt liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, OpenSky ist wohl ab März 2008 (Sommerflugplan '08) fix. Allerdings wird es wohl für LHR Ausnahmen/Sonderregelungen/Fristen oder dergleichen geben.

 

Wobei ich mal gespannt bin, wie dann AF oder LH reagieren, wenn VS wirklich ex CDG/FRA fliegt, AF/LH aber ex LHR noch nicht dürften - das widerspricht dem Gleichheitsgrundsatz in der EU und wäre wohl vor Gericht nciht haltbar, da AF und LH hier ein klarer Wettbewerbsnachteil entstehen würde ... oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites