Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

g700982

Trip Report MUC-HAJ-ZRH-DUS-MUC mit GPS mitgeloggt

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich lese schon eine lange Zeit mit. Anlässlich des letzten Trips habe ich mich entschieden, mich endlich einmal anzumelden.

 

Am Dienstag, den 03 Februar 2009 sollte er also stattfinden, unser erster „Spotter-Ausflug“ an einen weit entfernten Flughafen, außerhalb der Europäischen Union. Nach Zürich – Schweizer Eidgenossenschaft. Lauter Premieren. Das erste Mal mit einem GPS-Logger im Flugzeug unterwegs. Das erste Mal am Flughafen Zürich. Das erste Mal mit Josef mit DSLR-Ausrüstung unterwegs. Das erste Mal am Flughafen Düsseldorf. Und der Plan, das erste Mal einen ausführlichen Reisebericht zu verfassen.

 

Mitte Oktober reifte dieser Plan und Josef begab sich auf die Suche nach einem passenden Flug. Eine aus Preis-Gesichtspunkten günstige Verbindung München-Zürich-München war schnell gefunden. Die Air Berlin sollte uns fliegen und das Routing für den Hinflug von MUC über HAJ nach ZRH und zurück über DUS nach MUC führen.

 

03.02.2009 AB 6362 06:15 - 07:25 MUC - HAJ B737-700

03.02.2009 AB 8222 08:45 - 09:55 HAJ - ZRH A319

03.02.2009 AB 8173 19:05 - 20:25 ZRH - DUS A319

03.02.2009 AB 6021 21:30 - 22:45 DUS - MUC B737-700

 

Flugpreis 113,- EUR p.P. “all inclusive” zzgl. Fahrtkosten zum und vom Flughafen, Parkgebühren P1 und Verpflegung.

 

Flugroute aller 4 Flüge (lila = höchste Flughöhe)

flugroutemucmucos2.jpg

 

Über den Sinn einer solchen Flugroute bei x täglichen nonstop Verbindungen zweier Mitglieder der Star Alliance gab es im Vorfeld natürlich einige Diskussionen aber bei Flug-Enthusiasten gilt natürlich auch die Devise „der Weg ist das Ziel“. Josef hatte wieder 4 Boardkartenabschnitte mehr in seiner Sammlung und ich genug GPS-Daten zum auswerten.

 

1. Flug München - Hanover

 

Am Vormittag tags zuvor versuchte ich online einzuchecken. Der erste Flug München – Hannover klappte auch ganz gut, jedoch war der Anschlussflug noch nicht freigegeben, so dass ich auf jeden Fall noch mal an den Schalter musste. Wenigstens gab es beim Web-Checkin einen neuen persönlichen Rekord. Sequenz-Nr. 001, Sitzplatz 01A.

 

boradkartemuchajne4.jpg

 

Am Dienstag hieß es dann um 03:15 Uhr sehr früh aufstehen. Nach einem kurzen Frühstück ging’s in 55 Minuten über die A96 und A99 nach Schwaig, wo der Josef sein Auto stehen hatte um dann gemeinsam zum Terminal 1, Parkhaus 1 zu fahren. Während Josef am Automaten für den Flug von München nach München eincheckte, begab ich mich an den Air Berlin Schalter, wo sich eine eher gelangweilte, sehr durchschnittlich aussehende Agentin um meine 4 Flüge kümmerte. Nachdem die 4 Boardkarten gedruckt waren, konnten wir zum Security-Check. Wie gewöhnlich durfte ich meine Sony auspacken und einschalten, für Josef’s Canon interessierte sich gegenüber niemand. Nach einem kurzen Einkauf im Duty-Free (0,5 l Wasser) ging’s ca. 10 Minuten vor Abflug mit dem Boarden los. Nach Hannover sollte uns die D-ABAB bringen

 

30513413kq4.jpg

 

Airline: Air Berlin

Reg.: D-ABAB

Typ: Boeing 737-76Q

Baujahr: 2001

Auslastung: 44/144 Y

 

Ich saß nur 5 Minuten auf Sitz 01A, ist ganz schön eng da vorne. Da noch viele Reihen frei waren, machte ich es mir auf Platz 09A bequem.

 

Magere Auslastung… (ja ja, die gute alte Canon Digital Ixus 300)

img4157bv8.jpg

 

img4158ks1.jpg

 

Die Boeing hatte zwar schon neue Livery, hatte aber schon ziemliche Gebrauchsspuren (flog von 09/2001 bis 03/2003 bei Riu Sol und danach bis 05/2003 bei Boullion Aviation Services). Aussen hui, innen ...

 

Nachdem mein GPS-Logger das Satellitensignal gefunden hatte, verschwand er in der Sitztasche des Vordersitzes. Muss ja nicht jeder mitbekommen was ich da mache (ja ich weiß, elektronische Geräte sind während Start und Landung auszuschalten…) Die Cabin Crew löschte die Beleuchtung auf Sparflamme und so sollte es auch bis nach der Landung in Hannover bleiben. Ist eigentlich ganz schön, um diese Uhrzeit bei einer Auslastung von 30,5% zu fliegen, jeder hat seine eigene Reihe für sich. Es gab natürlich das kostenlose Air Berlin Frühstück, die berühmte warme Laugenstange und zum Kaffee einen Becher Orangensaft.

 

Dank meines neuen i-Blue 747 Bluetooth GPS logger konnte ich noch eine Menge mehr Daten über diesen Flug erfahren.

 

Los ging’s um: 06:16 Uhr

Engine Shut down um: 07:14 Uhr

Flugzeit: 58:22 Min

Flugstrecke: 527,8 km

Max.Geschwindigkeit: 773,4 km/h

Max.Höhe 8.371,1 m

 

Auf die Idee, Flüge "aufzuzeichnen" habe ich übriges hier im Forum gefunden. Danke noch einmal für dieses tolle Spielzeug!

 

Größenvergleich:

gpsloggerah5.jpg

 

Flugroute:

flugroutemuchajfz1.jpg

 

Höhen- und Geschwindigkeitsprofil:

muchajgrafik2dei9.jpg

 

Abflug in München:

abflugmucvt6.jpg

 

Ankunft in Hanover:

ankunfthajtv4.jpg

 

Ich bin immer noch am experimentieren mit der Freeware GPS-Track-Analyse.NET sowie dem online basierte Tool GPS Visualizer. Dieser GPS Logger ist einfach nur fun!!!

 

2. Flug Hanover - Zürich

 

Nach einem kurzen Fußmarsch von Terminal C zu B wollten wir noch kurz in den Aviation Shop, der eigentlich um 8:00 Uhr öffnen sollten. Da der nach einer halben Stunde noch geschlossen war, ging’s Richtung Passkontrolle und Sicherheitscheck (dieses Mal konnte die Sony im Rucksack bleiben).

 

boardkartehajzrhrr3.jpg

 

Eingesetzt wurde auf diesem Flug die A-ABGD, die seit 06/2006 bei der Air Berlin fliegt und davor von 11/2004 bis 06/2006 bei der Independence Air.

 

Airline: Air Berlin

Reg.: D-ABGD

Typ: Airbus A319-132

Baujahr: 2004

Auslastung: 66/132 Y

 

Außen noch ursprüngliche Air Berlin Livery, innen eine wunderschöne Maschine, tolle neue Sitze, eine schöne Kabinenverkleidung, im Vergleich zur Boeing sehr leise.

 

Schönes Interieur, kurz vor dem Abflug

dsc02263er2.jpg

 

Und einen super Platz für meinen GPS-Logger im Vordersitz.

dsc02262uq4.jpg

 

Los ging’s um: 08:44 Uhr

Engine Shut down um: 09:52 Uhr

Flugzeit: 68:00 Min

Flugstrecke: 605,8 km

Max.Geschwindigkeit: 782,0 km/h

Max.Höhe 10.436,3 m

 

Höhen- und Geschwindigkeitsprofil

muczrh1grafik2dzc5.jpg

 

Flugroute

66260519ua4.jpg

 

Take Off

dsc02265jg8.jpg

 

Über den Wolken…

dsc02272aw0.jpg

 

Das kostenlose Frühstück auf „International Flights“ – Cola und Vollkornbrot mit Butter, Salatgurke und reichlich Salami

dsc02276dg0.jpg

 

En route

dsc02283wp7.jpg

 

Schweizer Winterlandschaft

dsc02284rk7.jpg

 

Approaching

26071416jx6.jpg

 

Erster Eindruck in Zürich, Singapore Airlines Boeing 777-300 9V-SWS, erst in 06/2008 ausgeliefert

dsc02295cb3.jpg

 

An diesem Dienstag war es etwas dunstig. UV-Filter hatte ich natürlich (noch) keinen dabei aber ich hoffe, dass Euch meine Auswahl dennoch gefällt.

 

Leider haben wir die Amerika-Flotte verpasst, da wir im Warteraum des Zubringerbuses zum Terminal E warteten. Kurz vor dem Einsteigen in den Bus, konnte ich wenigstens noch die Boeing 767-400 kurz nach dem Take Off erwischen.

 

38061581gj4.jpg

 

Besucherterasse Terminal E

 

58172214ur6.jpg

 

99554012oo1.jpg

 

94970864gj3.jpg

 

66418236tn6.jpg

 

67643247lw8.jpg

 

90609894km5.jpg

 

14745849lg4.jpg

 

91805594sm2.jpg

 

92070411na4.jpg

 

53602187do2.jpg

 

54341889yh2.jpg

 

50233484ym1.jpg

 

29776139rz8.jpg

 

61276077yb4.jpg

 

47293152ub1.jpg

 

12933813dn3.jpg

 

15521914ux7.jpg

 

67654221bp2.jpg

 

96942243aa9.jpg

 

78914344br4.jpg

 

Inzwischen hab ich auch UV-Filter und ein 300mm Tamron, so dass die nächste Buidln (hoffentlich) noch besser werden. Hätte nie gedacht, dass es derart viel Spaß macht, Flugzeuge zu Spotten.

 

Der Flughafen Zürich macht es einem Anfänger da natürlich sehr leicht. In unmittelbarer Nachbarschaft der sich kreuzenden Startbahnen gibt’s auf dem Dach des Terminal E die Besucherterrasse (mit Toiletten, Getränke/Snack-Automat) und diesem Kasten hier:

 

dsc02356oc2.jpg

 

Genial. Dazu noch die Flugpläne der Arrivals und Departures von der Homepage des Flughafens (inkl. Type und Reg.), die angeborene Gelassenheit der Schweizer.

 

Die Sonne ging allmählich unter und es wurde echt frisch, so dass wir uns auf die Rückfahrt zum „Main-Terminal“ machten (mit dem Autobus quer über’s Vorfeld), um dann eine halbe Stunde später wieder mit dem Bähnle hierher zurück zu fahren für den Rückflug.

 

richtig ländlich diese A340…

dsc02507fx8.jpg

 

dsc02494lp6.jpg

 

 

3. Flug Zürich - Düsseldorf

 

boardkartezrhdusmz0.jpg

 

Am Security Check machte ich mich noch über Josef lustig, weil der seinen Gürtel auszog als ich meinte "Ich lass ihn an, ich steh auf Abfummeln". Ich durfte dann meine Schuhe ausziehen (0:1) und danach, obwohl es nicht gepiept hatte, mit einem jungen Herren mit Einweghandschuhen in eine Fummelbude (0:2). Haben mich die Schweizer etwa gehört? Verstehen Schweizer keinen Spaß? Josef fand's amüsant

 

In dem wirklich sehr schön gestalteten Terminal gab es dann noch einen Kaffee „to go“ und für die daheimgebliebene baldige Gattin ein paar Pralinen aus dem Duty-Free.

 

dsc02615yq0.jpg

 

Airline: Air Berlin

Reg.: D-ABGO

Typ: Airbus A319-112

Baujahr: 2008

Auslastung: 100/150 Y

 

Die D-ABGO, ausgeliefert an die Air Berlin in 11/2008 (also ein echter Neuling in der Flotte) flog uns nach Düsseldorf. Der Service auf diesem Flug war wie beim Hinflug sehr gut, es gab wieder ein belegtes Vollkornbrot, dieses mal mit einer Geflügelwurst.

 

Los ging’s um: 18:58 Uhr

Engine Shut down um: 20:03 Uhr

Flugzeit: 65:15 Min

Flugstrecke: 593,6 km

Max.Geschwindigkeit: 864,6 km/h

Max.Höhe 10.129,7 m

 

zrhdusabflugcl9.jpg

 

zrhdusag0.jpg

 

zrhusgrafik2dtu3.jpg

 

zrhdusankunftyg3.jpg

 

img4162nz3.jpg

 

 

4. Flug Düsseldorf – München

 

boardkartedusmuchd4.jpg

 

Eine alte Bekannte sollte uns nach München zurückfliegen, die D-ABAB, mit der wir am Morgen schon nach Hannover geflogen waren.

 

Auslastung auf dem Rückflug: 114/144 Y

 

Die Boeing hatte an dem Tag folgendes Routing:

 

München – Hannover

Hannover – München

München – Düsseldorf

Düsseldorf – München

München – Düsseldorf

Düsseldorf – Berlin Tegel

Berlin Tegel – Düsseldorf

Düsseldorf – München

 

Dass wäre doch mal ein Rund-Flug, oder?

 

Im Sicherheitsbereich gab's noch ein schnelles Clausthaler und dann wurde geboardet. Irgendwie fehlte ein Pax. 114 hatte die Cabin Crew gezählt, 113 sollten es lt. Rampagent sein. Der fehlende Pax sollte auf 04A sitzen. Und war schnell gefunden. Sachen gibt's. Obwohl ich nicht an Bord gekommen war, war ich anscheinend doch an Bord. Der Rampagent schüttelte, nachdem er sich von meiner Anwesenheit in der Kabine durch die Frage "Sind Sie doch an Bord?" vergewissert hatte nur den Kopf und meinte "Macht doch was Ihr wollt. Guten Flug" und schloss die Türe. Boarding Completed.

 

dusmucabflugsa7.jpg

 

dusmucmd3.jpg

 

Los ging’s um: 21:18 Uhr

Engine Shut down um: 23:32 Uhr

Flugzeit: 63:22 Min

Flugstrecke: 538,5 km

Max.Geschwindigkeit: 851,3 km/h

Max.Höhe 10.445,3 m

 

Während des Fluges gab’s eine Tüte Chips und wieder eine Cola (der Alternative Snack war ein Balisto)

 

dusmucgrafik2diu7.jpg

 

dusmucankunftqa7.jpg

 

Alles in allem ein wunderbarer, langer Tag (21 Stunden) mit tollem Wetter. Leider stellte ich im Parkhaus fest, dass ich das Radio angelassen hatte. Der nette junge Mann, der 5 Minuten vor der planmäßigen Ankunft neben mir am Automaten zahlte, hatte leider keinen 5 Minuten Zeit mir Starthilfe zu geben. Leute gibts... der zweite Fluggast, ein Anzugträger mit Aktentasche war da schon freundlicher. Aha, 50% der Münchener sind hilfsbereits Menschen.

 

Um 22:50 gings Raus aus dem Parkhaus, nach Schwaig (Josef rauswerfen), ab nach Landsberg. Kurz nach Mitternacht, also nach fast 21 Stunden auf den Beinen mußte ich einfach noch nachschauen, ob mein GPS mitgeloggt hatte. Hatte es.

 

Ich hoffe, mein Report hat Euch gefallen. Bis zum nächste Report aus New York und Cancun, dann bei folgendem Routing:

 

New York, Washington D.C. und Cancun/Mexico

 

Sa., 14.03.09 11:40-15:55 LH410 MUC - JFK Airbus A330-300 Y

Mi., 18.03.09 09:00-10:19 US2167 LGA - DCA Airbus A319 Y

Mi., 18.03.09 20:00-21:23 US2186 DCA - LGA Airbus A319 Y

So., 22.03.09 09:00-11:35 CO1730 EWR - CUN Boeing 757-200 Y

Sa., 28.03.09 13:45-17:20 MX305 CUN - MIA Airbus A320 Y

Sa., 28.03.09 19:20-10:15 LH467 MIA - DUS Airbus A340-300 C

So., 29.03.09 11:00-12:10 LH835 DUS - MUC Airbus A321 C

 

Michael

 

http://meine.flugstatistik.de/g700982

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse Report, vor allem Deine GPS Datein begeistern mich.

Ich hoffe mein GPS LOgger arbeitet auch so gut.

gps002iy8.jpg

Ist schon Irre was ich alles mit dem Gerät machen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie hast Du die Höhenprofile erstellt? Ich war auf der gps-tracking-Seite, konnte dort aber nichts brauchbares finden und würde für meine Flüge auch gerne solche Profile erstellen.

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie hast Du die Höhenprofile erstellt? Ich war auf der gps-tracking-Seite, konnte dort aber nichts brauchbares finden und würde für meine Flüge auch gerne solche Profile erstellen.

 

Martin

 

Hi Martin,

 

meiner Meinung nach ein Hammer-Tool ist die Freeware, die unter http://www.gps-freeware.de/ beschrieben wird. Zum einen kannst Du die Tracks sehr schnell auslesen, Fehler schnell bereinigen, Tracks trennen, Teile löschen, nach GE exportieren oder eben Höhenprofile erstellen.

 

Grüße

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo zusammen,

 

Dank meines neuen i-Blue 747 Bluetooth GPS logger konnte ich noch eine Menge mehr Daten über diesen Flug erfahren.

 

Los ging’s um: 06:16 Uhr

Engine Shut down um: 07:14 Uhr

Flugzeit: 58:22 Min

Flugstrecke: 527,8 km

Max.Geschwindigkeit: 773,4 km/h

Max.Höhe 8.371,1 m

 

Auf die Idee, Flüge "aufzuzeichnen" habe ich übriges hier im Forum gefunden. Danke noch einmal für dieses tolle Spielzeug!

 

Größenvergleich:

gpsloggerah5.jpg

 

Super, Trip-Report! Ich überlege mir gerade den gleichen GPS-Tracker zuzulegen, da jetzt auch mein Mittelmeer-Urlaub ansteht und es eine Route zu tracken gilt. ;-)

 

@ Michael: Hierzu folgende Frage:

a) Ist es möglich Hin- und Rückflug (zeitliche Abstand 11 Tage) zu tracken und dann sauber zu trennen, also den Hin- und Rückflug separat auszuwerten? Darüber hinaus würde ich auch im Urlaub die ein oder andere Position tracken wollen.

 

B) Darüber hinaus habe ich gelesen das die mitgelieferte Software so Ihre Zicken haben soll - wie gehst Du damit um?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Super, Trip-Report! Ich überlege mir gerade den gleichen GPS-Tracker zuzulegen, da jetzt auch mein Mittelmeer-Urlaub ansteht und es eine Route zu tracken gilt. ;-)

 

@ Michael: Hierzu folgende Frage:

a) Ist es möglich Hin- und Rückflug (zeitliche Abstand 11 Tage) zu tracken und dann sauber zu trennen, also den Hin- und Rückflug separat auszuwerten? Darüber hinaus würde ich auch im Urlaub die ein oder andere Position tracken wollen.

 

B) Darüber hinaus habe ich gelesen das die mitgelieferte Software so Ihre Zicken haben soll - wie gehst Du damit um?

 

Servus,

 

ich habe den GPS-Tracker auch und kannn Dir sagen:

 

a) ja es ist möglich, denn er "trackt" auch Datum und Uhrzeit mit, dadurch kannst Du jedes geflogene Leg "sauber" trennen!

 

B) "zicken" macht die Software bei mir nicht, läuft einwandfrei, gibt auch eine Anleitung von einem User hier, das funzt immer sehr gut, musst mal die Suchfunktion benutzen!

 

obatzda

Share this post


Link to post
Share on other sites

a) ja es ist möglich' date=' denn er "trackt" auch Datum und Uhrzeit mit, dadurch kannst Du jedes geflogene Leg "sauber" trennen!

[/quote']

 

Genau, man kann die geloggten Daten z.B. auch als CSV-Datei in Excel übernehmen und dort weiterbearbeiten bevor sie zum KML-File konvertiert wird.

 

Somit ist es möglich bestimmte Strecken wegzulöschen oder auch die Anzahl der Logs deutlich zu verkleinern (z.B. nur noch jedes 10. Log behalten).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin gestern mit der Q400 geflogen und wollte natürlich den Flug mitloggen. Beim Start und dann für etwa 15 Minuten loggte er mit. Das war´s dann auch schon. Der Logger lag fast direkt am Fenster, hätte eigentlich funktionieren müssen. Letztens bin ich mit nem 332 von PMI nach DUS geflogen und da loggte er die ganze Zeit mit. Welche Ursachen könnten es sein? Sind die Kabinen der Jets unterschiedlich abgeschirmt?

Und: wie bekommt man die geflogene Strecke mit GE so schön "bunt" dargestellt?

Danke....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Manchmal verliert er einfach das Signal und dann kann es durchaus eine ganze Weile dauern, bis er es wieder bekommt. Ich habe auch schon mal gut eine halbe Stunde warten müssen, bis er wieder ein Signal bekam.

Den Grund kenne ich auch nicht.

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem hier so viele User gute Erfahrung mit dem Gerät GPS Logger 747 gemacht hatten, habe ich mir dieses nu nauch über e-bay besorgt, weil ich eigentlich meinen Urlaubsflug am kommenden Montag erstmals tracken wollte.

 

Nach rund zweit Stunden Test mit dem Gerät bin ich aber maßlos enttäuscht. Zum einen leuchtet im Tracking-Mode "log" nur immer das orange LED, eigentlich sollte hier wohl das blaue leuchten. Darüber hinaus verliere ich ständig die USB Verbindung bzw. kann sie nicht aufbauen. Kann mir vielleicht irgendjemand weiterhelfen???

 

Die Anleitung (mitgeliefertes PDF auf English) ist nicht gerade hilfreich!

 

PS: Ich welchen Modus liest man die Daten eigentlich am besten aus? Mir ist es zweimal im "NAV"-Modus gelungen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nach rund zweit Stunden Test mit dem Gerät bin ich aber maßlos enttäuscht. Zum einen leuchtet im Tracking-Mode "log" nur immer das orange LED, eigentlich sollte hier wohl das blaue leuchten. Darüber hinaus verliere ich ständig die USB Verbindung bzw. kann sie nicht aufbauen. Kann mir vielleicht irgendjemand weiterhelfen???

 

PS: Ich welchen Modus liest man die Daten eigentlich am besten aus? Mir ist es zweimal im "NAV"-Modus gelungen!

 

Im log-Modus sollte nur das orangene Licht leuchten bzw. blinken, wenn das Gerät empfang hat. Das blaue nicht. Hier sehe ich kein Problem.

Zum Auslesen der Daten habe ich meinen Logger immer im log-Modus.

 

Martion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Martin, mit Deiner Hilfe bin ich jetzt ein Stück weiter! Die ersten Daten konnte ich jetzt im "Log"-Modus auslesen.

 

Ich habe das Gerät jetzt so konfiguriert, dass es alle 2 Sek. logt, dies dürfte für einen Flug wohl die vernünftigste Einstellung sein, oder!?

 

Die Form Deiner Flug-Nachbereitung finde ich wirklich genial - hierzu noch einige Fragen:

 

a) Mit welchen Programmen bearbeitest Du die geloggten Daten? GPS Visualizer? Mit welcher Software erstellst Du wie die Diagramme?

B) Wichtig ist wohl das CSV in der Struktur nicht zu verändern, richtig?

c) Ich bekomme relativ viele Einträge mit dem Status "No Fix" ich denke, hier standen zu wenig Satelliten zu Verfügung, somit erklärt sich auch warum spezielle diese Daten starke Ungenauigkeiten aufweisen. Die Daten mit dem Status "SPS" sind wohl valider, oder?

d) Vielleicht könntest Du, sozusagen als GPS-Tracking-Experte, mal einen Screenshot Deiner Geräte-Konfiguration einstellen, damit sich andere daran orientieren können?

 

Besten Dank

 

Marc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe das Gerät jetzt so konfiguriert, dass es alle 2 Sek. logt, dies dürfte für einen Flug wohl die vernünftigste Einstellung sein, oder!?

 

Die Form Deiner Flug-Nachbereitung finde ich wirklich genial - hierzu noch einige Fragen:

 

a) Mit welchen Programmen bearbeitest Du die geloggten Daten? GPS Visualizer? Mit welcher Software erstellst Du wie die Diagramme?

B) Wichtig ist wohl das CSV in der Struktur nicht zu verändern, richtig?

c) Ich bekomme relativ viele Einträge mit dem Status "No Fix" ich denke, hier standen zu wenig Satelliten zu Verfügung, somit erklärt sich auch warum spezielle diese Daten starke Ungenauigkeiten aufweisen. Die Daten mit dem Status "SPS" sind wohl valider, oder?

d) Vielleicht könntest Du, sozusagen als GPS-Tracking-Experte, mal einen Screenshot Deiner Geräte-Konfiguration einstellen, damit sich andere daran orientieren können?

 

Meines loggt alle 10 Sekunden und das reicht locker. 2 Sekunden halte ich für zu häufig.

Zu Deinen Fragen:

a) Ja, ich verwende den GPS Visualizer. Weitere Software habe ich nicht.

B) Denke ich, kenne mich weiter damit aber auch nicht aus.

c) Ja. Diese Daten mit "No Fix" und auch "Estimated Mode" lösche ich daher immer heraus.

d) Das geht ganz einfach. Im Datalog-Programm "Log Format" anklicken und dort das Feld rechts oben "Select for Google Earth" anklicken. Mehr habe ich bisher nicht konfiguriert.

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde diese Bilder immer wieder toll. Habe mir vorgestern auch einen GPS-Logger gekauft. Kannst du vielleicht das Log vom Anflug auf JFK zeigen, ist bestimmt interessant...

 

Noch eine kurze Frage: Ich fliege nächste Woche nach London, also ungefähr 01:30 Blockzeit, und wollte deswegen jede Sekunde loggen lassen. Das wären dann ja roundabout 5.000 Punkte. Oder wäre jede Sekunde loggen zu viel...?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Noch eine kurze Frage: Ich fliege nächste Woche nach London, also ungefähr 01:30 Blockzeit, und wollte deswegen jede Sekunde loggen lassen. Das wären dann ja roundabout 5.000 Punkte. Oder wäre jede Sekunde loggen zu viel...?

 

Moin,

 

also von der Kapazität sollte der 747GPS wohl bei einem Flug von 1:30 und Sek-Taktung des Logs ausreichen. Allerdings reichen sicherlich auch Intervalle von 3-5 Sekunden (Ich habe die Einstellungen auf 3 Sek.).

Viel Spass mit dem Teil :o)

Share this post


Link to post
Share on other sites
also von der Kapazität sollte der 747GPS wohl bei einem Flug von 1:30 und Sek-Taktung des Logs ausreichen.

 

Die Kapazität beträgt doch über 100.000 Punkte, oder? Da sollten doch eigentlich locker mehrere Flüge mit 1 Sek Log draufpassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

also von der Kapazität sollte der 747GPS wohl bei einem Flug von 1:30 und Sek-Taktung des Logs ausreichen.

 

Die Kapazität beträgt doch über 100.000 Punkte, oder? Da sollten doch eigentlich locker mehrere Flüge mit 1 Sek Log draufpassen...

 

Jo das sollte wohl hinhauen... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe in den letzten Tagen auch mal ein bisschen mit dem GPS-Logger experimentiert. Nach einer kleinen Anlaufphase klappt eigentlich auch alles ganz gut, nur kriege ich es nicht hin dass die Höhenangaben in Google Earth farbig dargestellt werden. Weiss jemand wie ich das hinbekomme?

 

Eine Einfärbung nach Geschwindigkeit wäre auch interessant, z.B. für Autofahrten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe in den letzten Tagen auch mal ein bisschen mit dem GPS-Logger experimentiert. Nach einer kleinen Anlaufphase klappt eigentlich auch alles ganz gut, nur kriege ich es nicht hin dass die Höhenangaben in Google Earth farbig dargestellt werden. Weiss jemand wie ich das hinbekomme?

 

Eine Einfärbung nach Geschwindigkeit wäre auch interessant, z.B. für Autofahrten...

 

Hier mal der direkte Link, falls du dem Englischen mächtig bist solltest du klar kommen, ansonsten kann ich Dir das gerne heute Abend per PM erklären.

 

http://gpsvisualizer.com/map_input?form=googleearth

Share this post


Link to post
Share on other sites
...falls du dem Englischen mächtig bist solltest du klar kommen...

 

Bin ich. Danke für den Link!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine noch recht interessante Geschichte wie ich finde:

 

Ich nutze Nokia Maps für Symbian und dann kann man somit wunderbar mit dem GPSLogger iGPS 747 im Log Modus auch gleichzeitig das Gerät per Bluetooth mit dem Handy koppeln. Somit hat man dann seine eigene Flight-Show. :o)

Share this post


Link to post
Share on other sites