Sign in to follow this  
Followers 0
d@ni!3l

LHT Überholung HAM

2 posts in this topic

Hallo zusammen,

 

ich hoffe das "Technik-Thema" ist hier richtig ;-)

 

Es wurde ja vor ein paar Monaten berichtet, dass die Flugzeug-Überholung in HAM geschlossen wird. Ist bereits klar, was mit den Mitarbeitern dort passiert ? Ich hatte einst gelesen, dass 300 der 400 MA in "andere Konzernbereiche" versetzt werden sollen. Aber wie kann man sich das vorstellen ? Werden die nun bspw. nach FRA oder SXF geshuttelt oder machen die nun mehr Line-Maintenance in HAM? Oder was ganz anderes wie bspw. Gerätewartungen?

 

In diesem Zusammenhang fiel mir die Tage auf, dass erst die D-AXGA und nun die -GB längere Standzeiten in CGN haben. Ca. 1,5 Jahre nach dem EIS bei EW "riecht" das nach nem C1-Check. Gemäß der LHT-Station-Capability-List kann die LHT das aber in CGN gar nicht. Könnte es sein, dass das schon HAM Personal macht ? Oder wie läuft sowas dann ab ?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Edit:  SOF scheint LHT intern der Nachfolger für HAM zu werden. So wird lt. der LHT Sofia Seite SOF entsprechend erweitert, um   auch A330/340 und sogar A380 überholen zu können.  Ich zitiere mal die google Übersetzung der Mitteilung, da die Anzahl der Leute, die hier bulgarisch sprechen wahrscheinlich sehr gering ist:

"Wirtschaftsminister Teodor Sattler- und sein Stellvertreter Lachezar Borissov hat die Standorte von "Lufthansa Technik Sofia" und "Meintenans Bulgaria Air" EAD. Für ihr gemeinsames Investitionsprojekt: "während der jährlichen Awards" Investor des Jahres ", organisiert von bulgarischen Goldenen Bulle" Minister Sattlerei in der Kategorie "Ausbau des Geschäfts" West Wing Extension Project Erweiterung der Basis für die Reparatur und Wartung von Flugzeugen Preis erhalten " Investitionsagentur (BIA). Das Treffen wurde auch durch CEO von "Lufthansa Technik Sofia" Daniel Hoffman, Executive Director der "Bulgarian Airways Group" JSC Plamen Atanassov, Manager Corporate Development "Lufthansa Technik Sofia" Bernhard Lindorfer und CEO von IBA Stamen Yanev besucht.
Die Gastgeber, vertreten durch Herrn Daniel Hoffman, dem Minister Sattlerei Investitionsprojekt vorgestellt, die EUR 69,8 Mio. ist. Lev und bietet Erkennung von 165 neuen Arbeitsplätzen. Mit einer geplanten Investition wird eine neue, moderne Anlage für die Reparatur und Wartung von Großraumflugzeugfamilie von Airbus bauen - 330/340, sowie zu den größten der Welt Verkehrsflugzeug A380. Executive Director von "Lufthansa" Daniel Hoffman, sagte er, angezogen von der friedlichen Geschäftsklima, Bulgariens Mitgliedschaft in der EU und die geographische Lage unseres Landes, wählen Bulgarien für Investitionsziel über 10 Jahren. "Von Sofia ganz Europa, Osteuropa, Russland, aber auch die arabische Halbinsel und in Nordafrika Markt abdecken", sagte er. Daniel Hoffman betont, dass hier wohl fühlen und sehr gut vom ersten Moment empfangen. Geschäftsführer der "Bulgarian Airways Group" JSC Plamen Atanasov fügte hinzu, dass diese Faktoren aufgrund der großen Vertrauen der deutschen Investoren sind. "Das Vertrauen in das Unternehmen war so groß, dass nicht nur die Produktionsplattform ausgebaut, sondern" Lufthansa Technik Sofia "in das wichtigste Zentrum des Unternehmens außerhalb Deutschland entwickelt", sagte er.
In der Diskussion wurden die Exekutive und lokalen Behörden konkrete Schritte erörtert, und einige Unternehmen ergreifen müssen, um den Prozess der Investitionen und Realisierung des Projekts Erweiterung zu optimieren. Der Schwerpunkt lag mit technischen und Engineering-Ansatz auf den Mangel an Spezialisten setzen, die durch Investitionen in die Ausbildung des Personals kompensiert, wie Studenten der technischen Universitäten kommen, sowie abgestufte Young Professionals. Sattlerei Minister und stellvertretende Minister Lachezar Borissow erklärte, dass das Ministerium für Wirtschaft des Landes auf die Unternehmen und die Priorität in ihrer Arbeit den Investor und seine Investitionspläne zu dienen.
Nach dem Treffen machte Wirtschaftsminister und sein Team einen Rundgang durch die Produktionsbasis und wurde mit der Arbeitsatmosphäre "Lufthansa Technik Sofia" bekannt."

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0