Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

A380

"Gekröpfter" Nordanflug in Zürich

Recommended Posts

Das Zürcher Parlament und der Flughafen wollen nun ein neues Auflugsverfahren einführen. Es soll wie bissher von Norden angeflogen werden, über "Basel" und "Waldshut" und dann rechts in die heutige Schneise einbiegen. So erspart man sich die überflüge über Süddeutschland, obwohl so sicher mehr Deutsche den Lärm hören. Aber so können sie nichts mehr sagen, da die Flugzeuge nur über schweizer Gebiet fliegen icon_smile.gif

Zuerst hat es geheissen, dies sei technisch erst ab 2008 machbahr und ab heute heisse es, wenn man sehr schnell arbeite, sei es ab 2006 machbahr.

Warum braucht dass soooo viel Zeit?? "Technisch" muss da doch absolut nichts geändert werden. Denn es würde ja über die Piste 14 gelandet, wie das schon heute der Fall ist. Für mich tönt dass sehr stark nach politischen verzögerungs Taktik!

Kennt jemand die genauen Gründe??

Gruss A380

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann es nicht mehr lesen...

 

Sorry, das Thema ist eh bald durch, denn dann gibt es hauptsächlich Zubringerflüge nach FRA und MUC!

 

Tut mir Leid, daß ich so drastisch schreiben muß!

 

Aber ein Internationaler Flughafen ohne ILS an allen Bahnen kann nicht wahr sein!

 

Ich bin mit Sicherheit nicht bei den Grünen. - Ganz im Gegenteil. Aber Unique ist für den Schlamassel selber verantwortlich.

 

Selbst unser "Kleinflughafen" Köln/Bonn hat aus allen drei Richtungen ILS. (Der Anflug auf RWY 7 wird nicht praktiziert, da dieser über die Innenstadt von Köln führen würde!)

 

_________________

 

Karsten

 

[ Diese Nachricht wurde geändert von: karstenf am 2003-08-26 00:06 ]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Badmax

Mhh naja sollen se machen. Ich hab meine Ruhe. icon_razz.gif

 

Was die Waldshuter abbekommen ist mir egal da ich 20 KM von Waldshut entfernt oben aufm Berg wohne werde ich vom verkürzten Anflug nixmehr mitbekommen. Mom geht ja noch alles über unser Haus. Werd dann 2006 posten ob ich die Fliger vermisse oder ned, denke eher ned icon_wink.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

@karstenf:

Ich hoffe, du beziehst die Bahnen ohne ILS nicht auf Zürich. Denn sonst müsstest du dringend über die Bücher... Und dass mit den Zubringerflüge werden wir ja noch sehen. Es gibt nicht nur die swiss in ZRH. Es gibt noch einige andere Airlines, die ihren Heimatflughafen in Zürich haben. Zusätzlich gibt es ausser die LH noch die eine oder andere Fluggesellschaft, die vom Ausland nach Zürich fliegt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Badmax

Mom hat doch nur eine Bahn in Zürrich ILS oder?

 

Deswegen angeblich auch kein Südanflug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, hast recht, aber soviel ich weiss, ist es dort im Bau.

Aber warum soll man etwas ändern, dass sich jahrelang bewährt hat? Was mich am meisten ärgert ist, dass wir jetzt einen gefährlicheren und kostenspielerigen Anflug machen müssen!

Der Lärm ist ein sehr schlechtes Beispiel, denn das beruht auf Gegenseitikeit! Wieviele deutsche LKW's rollen täglich über den Gotthard? Eigentlich müsste die Schweiz auch viel mehr deutsche Lastwagen über Frankreich und Österreich zwingen.

Aber die eigentliche Frage war ja eine andere.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Badmax

Lol, wieviele Ausländische Laster rollen täglich durch Deutschland?

 

Also diese Diskussionen sind müssig.

 

Wie hat Stolpe gemeint: Wenn wir 2 KM der A98 über Schweizer Gebiet bauen könnten, würden wir Millionen sparen. Dann kann man auch wieder über einen Deutschen Anflug diskuttieren.

 

Bitte die Antwort liegt vor der Schweizer Nase. Aber die würden sich genauso über eine A98 beschweren wie wir über einen weiterhin existierenden Anflug über Deutschland.

 

Also da nehmen sich bede nix. Deswegen regt es mich auf dass sich meine Schweizer Landsleute immer aufspielen als würden die Deutschen die Schweiz in einen dunklen Raum sperren und auspeitschen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zürich ist irgendwie ganz speziell.

Ich möchte die Schweizer hier im Forum nicht kränken, jedoch ist ZRH für mich kein internaionaler Airport.

Es kann nicht angehen, daß man die Bahnen so wirr und sinnlos in die Gegend baut, und an Peakzeiten nur eine Bahn zur Landung anbieten kann, so dass man in´s Hodling geschickt wird, weil man wieder mal "heavy inbound traffic" hat!

 

Sowas gibt´s an keinem anderen Airport im Europa! So ein Airport kann für mich nicht in die europäische Spitze gehören!

 

Bezgl. dem Fluglärm:

Es steht in den NOTAMS, daß eine LGD on RWY 32 authorized ist, aber warum wird das nicht gemacht?

Anstatt eine Bahn, mit über 3 km mit einem ILS auszurüsten, wird wieder die dümmste Variante gewählt um Lärm auf schweizer Gebiet, v.a. an der "Goldküste" fernzuhalten und ein ILS- lt. A380- auf die 28 gebaut, mit 2500m Bahnlänge, wo dann z.B. Singapore nach 10 Std. FLug z.Zt. einen VOR/DME Anflug, der nicht ohne ist- durchfühern muß!- Auch letztens live gesehen!

 

Man bracuhct sich in ZRH ncht wundern, wenn die deutsche Seite meint, ZRH/die Schweiz wolle Sie verarschen- wenn man nur drauf schaut, daß man die eigenen (wohlhabenden)Leute nicht dem Fluglärm aussetzen möchte, dafür aber die Nachbarn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na toll ...

das soooo internationale Luftverkehrsgeschäftt zeigt sich mal wieder von seiner mitteralterlichsten und protektionistischen Seite. "Das sind Flieger nach Zürich, was haben die in deutschen Gebiet zu suchen". Was is die nächste Stufe? Luxemburg darf nur noch Trägerraketen starten, sonst gehen die Abflüge über "ausländisches" Gebiet?. Wenn man in die Nähe eines Flughafens zieht (und ZRH existiert schon ziemlich lange), dann hat man sich eben damit abzufinden, niemand würde dorthin gezwungen.

 

Und wenn man tatsächlich meint, bei der momentanen wirtschaftlichen Situation, das einem das Schlafen bei offenem Fenster wichtiger ist, als auch nur 5 Arbeitplätze, verhält man sich grob assozial.

 

Celestar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, das Thema ist ein anderes!

 

Jetzt fängt wieder der D/CH-Streit an!

Hier geht es einfach um Versämnisse in der Vergangenheit! Die Infrastruktur ist verschlafen worden!

 

Ich greife es nochmal auf:

 

RWY 16 Länge: 12139 ft ILS 110,50 MHz

RWY 14 Länge: 10827ft ILS 108,30MHz

RWY 32 Länge: 10827ft ILS 111,75MHZ

 

RWY 34 Länge: 12139ft kein ILS

RWY 10 Länge: 8202ft kein ILS

RWY 28 Länge: 8202ft kein ILS

 

Wird es deutlich?

 

Das können nicht die Daten eines HUBS sein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo FF, schön dass Du hier im Forum auch mal wieder aktiv bist. Deine Aussage trifft genau das, was wir am Samstag beim pilots.de-Treffen auch schon diskutiert haben!

 

Gruss

munich alias WlfRbrt alias Robert

 

@ Celestar:

 

Es geht nicht darum, dass Ab- bzw. Anflüge über deutsches Gebiet generell verboten wird, sondern dass die Verteilung des Fluglärms gerechter gestaltet wird - und hier ist ZRH nun wirklich in Zugzwang. Es waren zwischen der Schweiz und D ja bereits gangbare Lösungen ausgearbeitet (Staatsvertrag), der von schweizer Seite abgelehnt wurde. Wie karstenf sehr richtig aufzeigt, wurde seitens Unique versucht über fehlende Ausrüstung Druck gegenüber D auszuüben. Weiterhin wurden Warteräume einseitig über deutsches Gebiet verlegt.

 

Allerdings ist die derzeitige Situation meiner Meinung nach wirklich untragbar. Wie Flaps_full oben ja bereits bemerkt hat, ist eine Landung für Heavies nach 10-12 Std. Flügen unter o. g. Bedingungen nicht dazu angetan die Sicherheit im Luftverkehr zu gewährleisten.

 

Mich wundert nur, dass das so renomierte Airlines wie Singapore etc. das mitmachen und nicht abwandern, zumal das originäre Aufkommen in ZRH bzw der Schweiz mit ca. 7,5 mio Einwohnern als eher gering einzustufen ist. Hieraus entstand ja auch zum Teil die finanzielle Misere der Swissair bzw. Swiss, da sie ohne subventionierte Feederflüge nicht überlebensfähig war (ist).

 

Eines sei hier nochmals angemerkt (hab ich früher bereits gemacht): Es stellt sich die Frage ob ein Airport in so ungünstiger topografischer Lage wie ZRH überhaupt als internationaler Flughafen geeignet ist.

 

siehe auch: ZRH-Anflüge - Jammern die 125-ste

 

http://www.airliners.de/community/viewtopi...421&forum=1

 

 

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde geändert von: munich am 2003-08-26 09:45 ]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte der CH-D Streit nicht wieder von vorne beginnen, ich habe nur eine einfache Frage gestellt.

Aber: Warumm soll ZRH plötzlich nicht mehr als int. Grossflughafen geeignet sein?? Sehr lange hat es doch gut funktioniert. Aber esrst seit die deutsche Regierung MUC ausbauen wollte, war der Lärm plötzlich untragbahr... Und zudem ist was sehr interesanntes, bei ALLEN Flughafengegner zu beobachten. Alle bahaupten, es werde immer lauter. Aber das gegenteil ist der Fall. Denn wenn man mal NUR die Swissair/Swiss Flotte besichtigg: 747-300, MD-11, A340 und MD-80, A320.....................

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, nein, nein, A380,

da hast du mich falsch verstanden.

 

Für MICH ist ZRH kein Großflughafen! Das hat nichts damit zu tun, das MCU sehr groß geworden ist!

Ich hab´s halt letztens und v.a. nur in ZRH erlebt, daß man in Holding gehen musste, weil die Anflugkapazität- nich vom Seiten der Lotsen, sondern von Seiten des Flughafens, spricht nur eine Bahn 14- nicht vorhanden ist.

Die Holddings, die ich in meiner Karriere geflogen habe, waren ALLE in ZRH.

Und das kann sich kein Airport erlauben, der sich selbst gerne in der euopäischen Spitze sehen möchte!

Man hat zwar 3 Bahnen, aber was bringts mir?

Die 16 wir nun mehr genützt, nur Problem dabei ist die KLreuzung mit der 28, also hier keine independent ops.

14/28 ist die im Prinzip immer aktive kombination, nur ist in peakzeiten die Kapazität nicht da.

Man könnte diese erhöhen, wenn man nicht auf der 14 so eeeeeeeeeeeewig lange nach dem T/D noch ausrollen müsste! Die runway-occupancy time ist da viel zu lange, d.h. es fehlen einfach Highspeed- Turnoffs (muß ja nicht mal High-Speed sein!) für kleine FLugzeuge wie CRJ, Avro und die ganzen Props!

Da könnte man die Zeit um sicher gute 30% reduzieren und somit die Kapazität auf der 14 Steigern, zumal die ja nicht als T/O Rwy genutzt wird.

 

EDIT: Zeig mir mal ne 747-300 der Swiss! Die möcht ich sehen! icon_wink.gif

 

 

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Flaps_full am 2003-08-26 11:38 ]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe geschrieben:

"Denn wenn man mal NUR die SWISSAIR/Swiss Flotte besichtigg: 747-300, MD-11, A340 und MD-80, A320".

Ich meinte damit die Flottenentwicklung der "grössten schweizer Fluggesellschaft" in Zürich.

Ich weiss, dass ZRH Probleme hat. Ich war auch schon bei Skyguide und im Tower. Zusätzlich kenne ich Leute die dort arbeiten. Glaube mir, die geben ihr bestes! (Die meisten...)

Aber der Flughafen kann fast nichts dafür. Dass liegt an den Schweizer, jeder denkt er könne seinen "Senf" dazu geben. Ich weiss auch, dass die schweizer Politik im Bezug auf Deutschland versagt hat. Das fand ich auch nicht richtig!

Aber nochmals zu ersten Frage: Warum braucht es so viel Zeit, ein Anflugsverfahren zu ändern??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja:

Man muß erst mal ein Verfahren entwickeln, daß mit konventioneller Navigationsausrüstung fliegbar ist.

Dann muß man ein Gutachten erstellen, in dem man die Wahscheinlichkeit ermitteln muß, mit der ein Flugzeug die optimale Route abfliegt. Dann wird aufgrund dieser Ergebnisse ein Korridor errechnet, den z.B. 99 % der Flugzeuge einhalten kann.

Anshcließend muß man noch prozesse gegen Fluglärmgegner führen. Dann muß das alles so vom eurem BAZL (für die Deutschen: LBA) genehmigt werden, und dann kann das "on air" gehen.

Die Einführung einer Departure Route dauert so im Schnitt dann gute 2 Jahre vorarbeit!

 

Darum dauert das so lange.

Und da das im Fall ZRH für die Schweiz und D erstellt werden muß..........

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für dei Antwort!

Warum muss das für die CH und D erstellt werden? Denn so fliegen wir ja keinen Meter über deutsches Gebiet.

Sicherlich gibt es innenpolitisch eine "Schlammschlacht"...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Badmax

Mhh, ich wohne jetzt seit 15 Jahren hier.

 

Als wir hergezogen sind konnte man von Fluglärm nicht reden, 2-3 Flugzeuge am TAG und das waren keine die irgendwo in ZRH gelandet sind sondern in hoher Reisegeschwindigkeit zu ihrer Destination rasten, die hat man gar ned bemerkt.

 

Nur fühlt man sich verarscht wenn man seit 3-4 Jahren ca 50-60 Flugzeuge über das Haus gelotst kriegt in ca 3000FT Höhe während man 60KM vom eigentlichen Airport entfernt wohnt. Wenn ich meine Tante (die an der Goldküste wohnt) besuchen gehe wundere ich mich immer das die den ganen Tag kein einziges!! Flugzeug zu hören bekommt. Ich wollte nurmal meine Schweizer Landsleute fragen, Ist das wideder eine spezielle Ausnahmeregelung?

 

Genau deswegen kommen sich hier viele Deutsche verarscht vor. Hier arbeiten viele Leute im Schweizer Grenzgebiet, dann sollte die Schweizer Regierung nicht vergessen dass diese Leute alle Quellensteuer in der Schweiz zahlen also gut 1/3 was sie so jährlich versteuern.

 

Wollt ich nur mal anmerken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, Badmax, aus reichlich ZRH Erfahrung kann ich dir sagen, daß man sicher nicht 60 km vorher in 3000 ft fliegt.

Da passt das mit den Anweisungen der Lotsen nicht ganz, denn die Lotsen vector´n einen schon sehr nah an den LOC Course ran, und lassen einen dazu auch meist sehr spät descenden. So daß man meist nen recht steilen Sinkflug hat.

 

Außerdem geht meines Wissens nach der Anflug auf die 14 runter aus 4000ft undnicht 3000, da kurz vor dem Eindrehen auf´s Final aus Richtung MUC dummerweise ein großer Sender steht, der schon kanppe 3000 ft hoch ist!

 

Höhen sind sehr schwer einzuschätzen vom Boden aus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@karstenf: kleiner Zwischenschub: ich bin schon mal auf RWY 07 in CGN gelandet, nicht über Innenstadt, sondern Wesseling, war tagsüber, also wohl Visual Approach, mit LH, ausgerechnet aus ZRH - war sehr interessant!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Badmax

Mhh Flaps Full wie tief muss ein Jet den sein dass ich mit blosem Auge Edelweis lesen kann und mit 1 facher Vergrößerung meiner Digi Cam die Kennung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Badmax

Das war nur ein Beispiel, das geht mit so ziemlich jedem Flugzeug das hier drüberrauscht. Heute morgen war es aber ungewöhnlich still villeicht alle 30 minuten einer, ist sonst ned so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

jetzt wird hier aber ganz schön übertrieben!!!!!!!

ich wohne genau in der ABFLUGschneise der piste 16, wo den ganzen tag die grossen jets kommen. ich weiss also schon, was fluglärm ist.

wegen den holdings: ich habe alle meine holdings auch in ZRH gehabt, aber NUR wegen dem komplizierten und gefährlichen Anflug aus Osten auf die piste 28

 

ach so.. ZRH ist kein int. Flughafen??? Ok, dann zähl ich mal auf, wer denn so alles ZRH anfliegt:

AA (2x im Tag !!)

DL

CO

MH

SQ

TG

JL

KE

EK

SA

RJ

LY

UL

TU

AT

MS

plus viele viele europäische airlines.

 

dazu viele charter, swiss etc..

 

das ist ja alles nicht international....

 

[ Diese Nachricht wurde geändert von: AA_772 am 2003-08-26 23:39 ]

Share this post


Link to post
Share on other sites