Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest

Die Streifen an der Uniform

Recommended Posts

Guest

Warum hat die Uniform der Piloten ähnlichkeit mit der Uniform der Seefahrer? Weiss da jemand etwas genaueres oder hat so seine Vorstellungen? Sagen die Anzahl der Streifen bzw. die Farben der Streifen etwas bestimmtes aus? Warum haben einige Uniformen einen Kreis an einem der drei/vier Streifen?

 

Onkel JU

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Das wollte ich auch schon mal heraus bekommen, nur eine eindeutige Antwort habe ich bis heute nicht bekommen. Die Luftfahrzeugfuehrer der Luftschiffe hatten schon diese Uniform. Das liegt nahe, das sie ja Luftschiffe fuhren. Man kann, wenn man will, eine Verbindung zur Schiffahrt sehen. Die Fluggesellschaften haben dann die Uniform uebernommen. Wobei z.B. die Piloten der alten Luft Hansa keine Streifen hatten. Ob es sich um einen Kapitaen, Ersten/Zweiten Offizier, Mechaniker, Funker oder Navigator handelte, konnte man nur an der Spange erkennen. Bei der neuen Lufthansa hatten die Piloten ganz am Anfang auch keine Streifen, nur die amerikanischen und britischen Kollegen im Lufthansa Cockpit hatten welche. So weit ich weiss, wurden die Streifen beim ersten Atlantik Flug der neuen Lufthansa eingefuert.

 

Die Anzahl der Streifen ist eigentlich einheitlich.

 

Ein Kapiaen hat vier,

ein Erster/Zweiter Offizier hat zwei,

auch der Second First Officer (DLH) hat drei,

der FI hat (soweit ich's gesehen habe) auch drei, habe schon gesehen, das die Streifen mit rot unterlegt waren,

der Navigator (Interflug z.B.) hat/hatte zwei Streifen

 

In einem Katalog habe ich schon mal Schulterklappen mit fuenf Streifen gesehen. Darunter stand dann Testpilot!

 

Soweit ich weiss gibt's Gold und Silber, wobei die britischen Piloten (British Airways, Virgin Express) Silber bevorzugen. Ausnahmen bestaetigen die Regel und ich habe auch schon Piloten der Deutschen BA mit silbernen Streifen gesehen. Vielleicht war's auch ein Sehfehler. Die franzoesischen Piloten haben dann auch noch solch einen "Kreis", bzw. Piloten aus Laendern mit franz. Einfluss (z.B. Tunesien).

 

Bin fuer Verbesserungen immer zu haben! icon_wink.gif

 

Robert

 

P.S. Rechtschreibefehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Verunsicherung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

... ahhhhh, da faellt mir ein, das ich mal gelesen habe, das bei der Sabena der Kapitaen nur drei Streifen hatte und der Erste Offizier nur zwei. Das ist aber schon sehr lange her.

 

Meine Quelle ist das Lufthansa Bildarchiv. Das gilt auch fuer den letzten Beitrag!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Lighter

Insgesamt kommt bei der Luftfahrt ja viel aus der Seefahrt. Schon das Wort Kapitän, FlugHAFEN, Luftschiff, die Positionslichter(sind rot und grün und hinten weiß),usw...Genau das hat sich dann eingebürgert, da es am Anfang ja eigentlich mehr Luftschifftransport gab. Da hieß der PIC dann eben Kapitän und das wurd dann so weitergeführt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei LH hat der Captain vier Streifen, und der Copilot auch als FO bekannt, drei Streifen. Die Streifen sind gold.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ja, die Luftfahrt hat in der Tat viel aus der Schifffahrt übernommen. Nicht nur die Beleuchtung oder die Uniformen, auch ein relativ grosser Anteil der Gesetze wurde erst einmal übernommen und später angepasst.

 

Normalerweise haben Kapitäne vier Streifen, First Officers und Flight Engineers drei, Second Officers und ev. CSDs (Cabin Service Director, noch eine zusätzliche Stelle oberhalb der Purser, macht in der Regel keinen Service) haben normalerweise zwei. Bei LH waren oder sind beim FE die Streifen rot abgesetzt. Die meisten Airlines fliegen mit goldenen Streifen, die Briten haben eher Silberne (gefallen mir persönlich besser) und von denen hat dba das auch übernommen. Damit ist dba wohl die einzige deutsche Airline mit silbernen Streifen.

 

Denti

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Lighter

Moment!...Die Stewards bei LH haben einen Streifen auf der Uniform. Einen goldenen Streifen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum sollte man auch was neu machen, wenn es zum größten Teil schon vorhanden ist?

Warum einfach, wenns auch schwer geht;-)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@robert

 

der fo hat 3 streifen, wie man hier öfters nachlesen kann. der zweite offizier ist der fe. jeder der im flightdeck sitz hat somit mindestens 3 streifen.

 

die rote unterlegung bei den fe's ( bei den fo's glaube ich gibt es das auch noch - nur lh ) heisst nichts anderes als SFE - Senior Flight Engineer.

 

z.b. die saudia hat als merkmal für ihre teachers sternchen eingeführt. die 4 resp 3 streifn und daneben noch einen stern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann D-ABZIs Ausführungen nur zustimmen. Die FOs bei LH haben meines Wissens nach aber keine rot-unterlegte Streifen. Die Hüte unterscheiden sich auch noch. Cpt hat eine goldenen Band, FO ein blaues.

Aber es unterscheiden sich auch alle Airlines, die einen mehr, die andren weniger. Bei der Swissair hatten sie schiefe Streifen, nicht gerade aufgenäht. Bei denen haben die Copiloten auch nur zwei Streifen gehabt. Ist bei Swss wahrscheinlich genauso.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@D-ABZI und danach:

So schaut es bei LH aus:

4 Streifen (16mm): Kommandant (zusätzlich goldene Doppelkordel an der Mütze)

3 Streifen: Co-Pilot (=1. Offizier) oder 2. Offizier (Co-Pilot in Ausbildung)

3 Streifen mit rotem Rand: Flugingenieure und Cruise Relief Copilots (CRCs)

3 Streifen (einer 16mm, zwei 8mm): Purser PII Interkont

2 Streifen (einer 16mm, einer 8mm): Purser PI Kont

Für die Purseretten gibt es die Purserflugspange mit 2 Sternchen (PII) oder einem Sternchen (PI)

1 Streifen: Flugbegleiter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ja richtig, da habe ich mich verschrieben! Der Erste Offizier hat natuerlich drei Streifen, gar keinen Zweifel!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

am Wochenende in OAK aufgefallen:

 

Die Piloten der JetBlue haben eine blaue Uniform (sehr dunkel) mit blauen Streifen, Schulterklappen sind ebenfalls so.

 

Southwest und America West haben silberne Streifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Swissfighter

Könnte man theoretisch als Airline seine Piloten mit einem Cap wie es die Lauda-Flugbegleiter(innen) tragen ausrüsten, oder gibt es da irgendwelche Regeln?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@swissfighter

Soweit mir bekannt, gibt es keine Regeln. Theoretisch könnte eine Airline auch rangabzeichen in Form von kleinen Bienchen vergeben. Die Frage ist, wie seriös wirkt das auf die Kunden.

 

a.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Swissfighter

Das würde heissen, dass man die Piloten eigentlcih auch in Strassenkleidern ins Cockpit setzen könnte? Nur theoretisch natürlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Interflug gab es doch so'nen "Ehrentitel" 'Flugkapitän'. Wieviel Streifen hatte der denn? (War nicht jeder)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig, im Grunde spricht vom Gesetz nichts dagegen, daß Aloha-Airlines-Piloten im Hawaihemd und Air-Canada-Piloten im Bärenkostüm fliegen. Lustig wäre es sicherlich - aber nicht für alle. Es gibt einen verdammt großen Anteil der Bevölkerung, der Flugangst hat. Bei vielen ist es halt nur ein wenig Angst, so daß es sich auf ein mulmiges Gefühl beschränkt und sie noch keine behandlungsbedürftigen Symptome zeigen.

Diese Leute fühlen sich in der Regel der Besatzung ausgeliefert: Sie sind eingeschlossen in einer tödlichen Umwelt in einer Maschine, die sie nicht bedienen können, bei der sie nicht "mitbremsen" können, bei der sie durch Wolken rasen ohne zu sehen, was da kommt, usw. usw. - sie MÜSSEN (ob sie wollen oder nicht) den beiden im Cockpit voll vertrauen!

Die gepflegte, korrekte Erscheinung in Uniform soll den Fluggast in seinem Gefühl bestätigen, daß er der Besatzung vertrauen kann. Die Uniform ist somit nicht nur reine Repräsentanz für die Firma, sondern auch einfach psychologisch notwendig - übrigens auch bei anderen Fällen: Es gab schon oft Ereignisse mit "Unruly Paxen", wo alleine das Erscheinen des Kapitäns in voller Uniform und Mütze den Störenfried wieder auf seinen Platz zu gehen bewegte. Ein paar ermahnende Worte sorgten dann für weitere Ruhe auf dem Flug...

Share this post


Link to post
Share on other sites

was tragen dann cargopiloten fliegen diese auch in uniform oder einfach in straßenkleidung ? ich meine sie sind ja nur zu 3 oder so an bord oder wird auch mit uniform geflogen wegen image?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die tragen auch Uniform - und gerade die sind sehr darauf bedacht, ordentlich zu wirken, um gegen das Klischee anzugehen, sie seien etwas bessere Brummi-Fahrer.

Aber wenn sie dann mal in der Luft sind... da sieht sie keiner - da kenne ich einige, die dann in ihrem Kuschel-Kapuzenpulli fliegen gehen, die Schuhe ausziehen etc...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also gerade die Frachtpiloten sehen das wirklich mehr als locker. Nicht selten ist nicht einmal die Krawatte gebunden. Dort gibt es aber auch wie überall solche und solche, die korrekt gekleideten sind wohl in der Überzahl. Ich habe aber auch schon Cargocrews in Hawaiihemden fliegen sehen (allerdings war das nicht in Deutschland).

 

a.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

@ Nosig:

 

In der DDR gab es bei der Interflug den sog. Komandanten, der hatte vier Streifen und 'nen Stern dadrueber. Flukapitaen als solchen Begriff gab es nur als Auszeichnung. Dieser "Flukapitaen" hatte vier Streifen und einen Kranz um seinen Stern!

 

Der 1. Offizier hatte drei Streifen mit einem Stern.

 

Es gibt unter folgender Adresse eine Uebersicht, diese stammt wohl aus einem Bordmagazin der IF.

 

http://www.tinetti.de/Home/IF-Wichtig/Inte...es_und_das.html

 

Achtung: "Flugkapitaen" und 1. Flugzeugfuehrer wahren beide ein Komandant.

Share this post


Link to post
Share on other sites