Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

EDMA

Offener Brief

Recommended Posts

Habe eben von der Aero-Redaktion eine Antwort auf meine Mail bekommen - genau der Standardtext, über den hier im Forum schon geschrieben wurde.....!

 

Die Antwort des Herrn Schano finde ich ziemlich charakterlos, dass er immer noch nicht einsieht, was er eigentlich damit angerichtet hat, eine einzelne Person vor der Öffentlichkeit so zu erniedrigen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

D-AKNH schrieb:

Habe eben von der Aero-Redaktion eine Antwort auf meine Mail bekommen - genau der Standardtext, über den hier im Forum schon geschrieben wurde.....!

 

 

Ihr erwartet wohl nicht daß sie sich hinsetzen und jeden einzelnen Email oder Brief mit persönlichem Text beantworten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Luftfahrtarchiv:

 

Weshalb kennst du dich eigentlich in diesem Thema so genau aus? Hast du etwas mit SZG, Aero oder mit S.H. zu tun?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Herr Richard Schano ist mittlerweile aus Dubai zurückgekehrt. Heute am Montag den 20.2. habe ich eine Antwort auf meine E-Mail erhalten:

 

Danke für Ihr konstruktives Schreiben. Wir werden weiterhin in vollem Umfang

die Spotter unterstützen. Unser Brief richtete sich gegen die Vorgangsweise

von Stefan Hartmann. Bis

auf Stefan Hartmann haben sich ja alle Spotter bis heute an die Grundsätze

gehalten, keine Negativ-Fotos zu veröffentlichen. Nach der Veröffentlichung

haben wir reagiert - und zwar so, dass die Diskussion nun voll entbrannt

ist. Daraus zieht nun Stefan Hartmann hoffentlich genauso wie ich selbst

seine Lehren. Eines ist fix: Einen Angriff auf die Gesamtheit der Spotter

hatte ich nie vor - das wäre ja total ungerecht.

MfG

Richard Schano

 

In einem soeben geführten Telefongespräch sieht sich Herr Schano in seinem Standpunkt bestätigt. Auch besteht und bestand keinerlei Veranlassung mit Stefan H. in irgendeiner Form Kontakt aufzunehmen. Herr Schano hat zugegeben, das es tatsächlich die unzulässige Annäherung zwischen dem Vorfeldbus und der IL-96 gegeben hat. Herr Schano war an dem betreffenden Tag auch auf der Terrasse und wurde von anderen Spottern darauf aufmerksam gemacht. Das möglicherweise tatsächlich jemand aufgrund dieses Vorfalls gekündigt wurde, war Richard Schano NICHT bekannt!

 

Wie ich schon mal gepostet hab, es wurde ein langjähriger Vorfeldarbeiter, der zwar mit der angesprochenen Situation nichts zu tun hatte, der sich aber danach getraut hat, endlich mal die Wahrheit zu sagen, nämlich dass es momentan am airport, was die Flugzeugabfertigung betrifft, drunter und drüber geht, an samstagen zwischen 14 und 16 Stunden gearbeitet wird und wenn man dann Schluss machen will, wird man noch blöd angeredet, kannst nicht noch ein bisschen länger bleiben usw., gekündigt wurde.

 

Offenbar will die Wahrheit von den Vorgesetzten momentan keiner hören, weil der Flughafen einfach "sparen" muss, sparen sollte man aber keinesfalls am Vorfeldpersonal, weil die machen die Hauptarbeit am Flughafen!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für Ihr konstruktives Schreiben. Wir werden weiterhin in vollem Umfang

die Spotter unterstützen. Unser Brief richtete sich gegen die Vorgangsweise

von Stefan Hartmann. Bis

auf Stefan Hartmann haben sich ja alle Spotter bis heute an die Grundsätze

gehalten, keine Negativ-Fotos zu veröffentlichen. Nach der Veröffentlichung

haben wir reagiert - und zwar so, dass die Diskussion nun voll entbrannt

ist. Daraus zieht nun Stefan Hartmann hoffentlich genauso wie ich selbst

seine Lehren. Eines ist fix: Einen Angriff auf die Gesamtheit der Spotter

hatte ich nie vor - das wäre ja total ungerecht.

MfG

Richard Schano

 

Ist von oben kopiert.

 

Das ist ja interesant, was ist dan das?!!: [url)http://www.flugzeugbilder.de/show.php?id=438226[/url],

http://www.flugzeugbilder.de/show.php?id=438226.

 

Und ich sehe solche Bilder und die entsprechenden Untertitel als eine Art der Presse. Das Grundgesetz (was man von jedem erwarten kann, dass er es beachtet) schützt die Presse und Meinungsfreiheit im Artikel 5

Eine Zensur findet nicht statt.
In der Östereich wird das warscheinlich auch in einem Gesetz verankert sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites