Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

fliegertraum

Profi-Meinung gefragt

Recommended Posts

Ist soetwas allein fliegerisch & technisch möglich?

 

Tja... 330 Grad Kurven, mit 850km/h, bei 2.000 Meter Sinkrate in 2,5 Minuten... mit einem Militärjet kein Problem!

 

Angehörige in Panik mit dem Handy anrufen... kein Problem ...wenn nicht 11.000 Meter und eine Flugzeughaut zwischen Dir und den Funkzellen sind, die Dich zudem bei ebenfalls mehr als 800km/h weitervermitteln (Handover-Verfahren) sollen!

 

Aber in Gods own Country ist ja bereits Darwin widerlegt, wieso sollten denn damals im September die Gesetze der Physik noch Gültigkeit gehabt haben?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir nur 10 Minuten angesehen und dann mal en bißchen gegoogelt, wer denn die Leute sind, die dem Film auf der Website so tolle Kritiken geben.

 

Daß zumindest einige davon bekannte Verschwörungs-Theorien-Verfechter sind, dürfte jedem klar sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich empfehlen allen mal dieses Buch zu lesen.

 

Die CIA und der 11. September Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste

 

Das Buch ist von Andreas von Bülow.

 

Lügen, Täuschung, falsche Spuren: Was geschah am 11. Sep.2001.

 

Ist sehr interessant. Das bezieht sich auch auf das von Dir angesprochene Thema.

 

Kurzes Wort zu Bülow: Dr.jur. von 1969-1994 Mitglied des Bundestages.

1976-1980 Parlamentarischer Staatssektäter des Bundesminister der Verteidigung. Seit 1994 Rechtsanwalt in Bonn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und?

Und wenn sie an Ufos glauben, wäre ich auch nicht weniger beeindruckt.

Dabei wollte der Regisseur, der heute 22 Jahre alte Dylan Avery aus Oneonta im Bundesstaat New York, vor drei Jahren eigentlich nur für eine fiktive Geschichte zum 11. September recherchieren. Der Plot sollte denkbar einfach sein: Er und seine mutigen Freunde decken auf, daß 9/11 von der Regierung eingefädelt war.

 

"Bei der Recherche wurde immer offensichtlicher, daß das mehr als eine fiktive Geschichte ist. Im Laufe von zwei Jahren, mit mehr und mehr Informationen, wurde aus dem fiktiven Film eine Dokumentation", schreibt Avery auf seiner Homepage.

 

Tatsache ist doch, dass die Anschläge keinesfalls so stattgefunden haben können, wie allgemein angenommen. Unterstützt durch Auswertungen von öffentlich zugänglichem Bildmaterial sowie wissenschaftlichen Fakten wird auf eindrückliche Weise dargelegt, warum viele Ereignisse physikalisch einfach nicht machbar sind.

 

Tu mir bitte den Gefallen und schaue Dir den Film einmal ganz an, und dann lasse ich mich gern überzeugen.

 

Gruß H.

 

PS: Ich bin nie ein Anhänger der Verschwörungstheorie gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tatsache ist doch, dass die Anschläge keinesfalls so stattgefunden haben können, wie allgemein angenommen. Unterstützt durch Auswertungen von öffentlich zugänglichem Bildmaterial sowie wissenschaftlichen Fakten wird auf eindrückliche Weise dargelegt, warum viele Ereignisse physikalisch einfach nicht machbar sind.

 

Mutig, mutig, die Aussage von Dir...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, deshalb möchte ich ja Eure Meinung darüber erfahren. Dies ist ein Flieger-Forum und keines über Verschwörungstheorien!!!

 

DESHALB: Bitte nur Stellung nehmen, wer den Film gesehen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe sowohl den Film vor einigen Wochen gesehen, als auch 2003 das Buch gelesen, beides sehr interessant. Gibt einem zu denken.....

 

Für alle "not-native-speakers" gibt den Film wohl jetzt auch mit deut. Untertitelen. Einfach mal nach "loose change german" bei google videos schauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber in Gods own Country ist ja bereits Darwin widerlegt, wieso sollten denn damals im September die Gesetze der Physik noch Gültigkeit gehabt haben?!

 

Hohoho...hätt ich auch nicht besser schreiben können. Sehr gut !

 

Wer eine reine Doku sehen will, sollte seine Geld für eine Kinokarte besser sparen und lieber Arte, Phoenix oder die öff. rechtlichen Medienanstalten hierzulande konsultieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber blackbox,

 

der Film ist eine 80Min. professionelle Doku und kostet keinen Cent. Im Gegenteil: Die Filmemacher verzichten absichtlich auf ihr copyright und unterstützen die Verbreitung.

 

Übrigens: Wer auf der Seite www.loosechange911.com auf "Click here to watch loose change" kann rechte unten die Deutsche-Version (Untertitel) auswählen.

 

Freeduff, hälst Du das Pentagon-Senario für realistisch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir den Film nun wirklich angeguckt und es sind wirklich einige interessante Thesen dabei, von denen ich nur zugern die genau Aufklärung wüsste. (Zum Beispiel: die Videobänder von mehreren Kameras, vom Einschlag ins Pentagon).

Es ist genauso wie die Verschwörungstheorie von der ersten Mondlandung. Sie gibt zu denken und man wüde nur zu gern die genaue Wahrheit kennen.

Allerdings ist diese Doku(genauso wie die von der Mondlandung[die mich weniger beeindruckt hat]), nicht der endgültige Beweis, dass alles gefaked ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist es völlig egal ob die Amis auf dem Mond waren oder nicht. Ich frage mich nur, warum sich niemand über Tatsachen wundert

 

Der Pentagon-Flieger soll in 330 Grad Kurven, mit 850km/h, bei 2.000 Meter Sinkrate in 2,5 Minuten auf sein Ziel gestürzt sein und nur ein kleines Loch verursacht haben aber dabei sich völlig in Luft aufgelößt haben!? Kein Leitwerk, keine Triebwerke - nichts. Nur ein Stück Metall dass nicht einmal zerkratzt oder angekokelt ist. Vom Einflugwinkel einmal zu schweigen...

 

Das ist doch nicht möglich - oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mir ist es völlig egal ob die Amis auf dem Mond waren oder nicht. Ich frage mich nur, warum sich niemand über Tatsachen wundert

 

Mal ganz ehrlich zu Dir selber sein - was willst Du?

 

Wenn das für Dich alles TATSACHEN sind, warum fragst Du dann hier überhaupt? Gegen eine bei Dir im Kopf offensichtlich schon so feststehende TATSACHE kommt sowieso keine Meinung an.

 

Was Du willst ist BESTÄTIGUNG von irgendeinem Piloten, daß es so nicht gewesen sein kann. Wenn Dir jetzt ein aktiver Pilot sagt "doch, das geht, weil die records der Behörden nämlich andere Manöver aussagen, als es in dem Film behauptet wird" würdest Du das glauben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weißt Du kingair, ich glaube sogar an den Weihnachtsmann. Spaß beiseite. Meine Meinung ist alles andere als im Kopf FESTGESCHRIEBEN.

 

Ich wollte nur wissen, was Ihr darüber denkt. Also was denkst Du kingair? Kann sich, wie im Fall Flug 93, ein Flugzeug einfach in Luft auflösen? Lass mal die Behauptungen von Geschwindigkeit, Winkel und sämtlichen anderen Variablen außer Acht. Selbst wenn es abgeschossen wurde, was ich hier nicht behaupte, kann ein Flugzeug beim Aufprall vaporisiert werden? So das ein großes Loch im Boden bleibt, aber keine Trümmerteile oder Leichen zu finden sind? Übrigens genauso wie beim Pentagon-Flieger?

 

Bitte erkläre mir wie das gehen könnte. Selbst bei dem Lockerbie und TWA Anschuss wurden Trümmerteile gefunden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleiner Nachtrag:

 

Nur um die Dimensionen zu zeigen. Anbei findet Ihr zwei Links zu Fotos zum Flight93 Crash (Offizielle Seite der US-Regierung).

 

1. Crash side (Wo sind die Flugzeug-Trümmer?)

 

http://www.vaed.uscourts.gov/notablecases/...ion/P200058.jpg

 

2. Gefundener Gegenstand (Das soll verschont geblieben sein?)

http://www.vaed.uscourts.gov/notablecases/.../PA00103-2.html

 

IST DAS MÖGLICH?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bitte erkläre mir wie das gehen könnte. Selbst bei dem Lockerbie und TWA Anschuss wurden Trümmerteile gefunden!

 

der Vergleich ist etwas schief, denn die Aufprallenergie frei fallender Trümmer (TWA 747+ PAA 747) ist eine andere, als wenn ein intaktes Flugzeug vorsätzlich mit über 300 Knoten in den Boden geflogen wird.

 

Würde ja im Umkehrschluss bedeuten, dass es nicht UA 93 war, die dort nahe Shanksville begraben liegt, sondern ? ja dass ist die Frage...

Damit stricken wir eine Legende, für die es nun so gar keine handfesten Anhaltspunkt gibt. An diesen Spekulationen möchte ich mich lieber nicht beteiligen.

 

Ist es möglich so wenig Spuren zu hinterlassen ? Unter den Bedingungen meine ich: ja.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Sendung mit der Maus würden sie es vielleicht so erklären:

 

"Wenn ein Flugzeug mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Betonmauer stößt, bleibt nur Staub übrig. Hört sich komisch an, ist aber so."

 

Und dann würden sie dieses Video zeigen:

http://youtube.com/?v=3bNkFNVOrJs

 

Und jetzt viel Spaß weiterhin beim lustigen Verschwörungstheorien ausdenken. Denkt einfach mal darüber nach, wie höchst unwahrscheinlich es wäre, wenn echt jemand das ganze irgendwie geplant hätte, um irgendetwas in irgendwelche bestimmte Richtungen zu drücken. Höchst unwahrscheinlich, das sowas klappen würde. Die Erklärung für viele Ungereimtheiten nach meiner Meinung: Chaos. Einnfach nur komplettes Chaos nach den Anschlägen.

 

=) FRANK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo fliegertraum:

 

das ist nicht die "offizielle Seite" der US Regierung, sondern die des United States District Court, Eastern District of Virginia, der den Prozess gegen Zacarias Moussaoui verhandelt hat. Sollte an der Theorie also etwas dran sein wirst du auf der Seite deine "Wahrheit" auch nicht finden. Im Gegenteil.

 

Ich persönlich denke im übrigen schon das die Bush Administration sehr tief verstrickt ist in die Anschläge. Nachweisbar hat sie mehrfach gelogen. Denke nur an die billig gefälschten Beweise die vor dem UNO Sicherheitsrat die Verstrickung des Irak und das angebliche dort lagernden Giftgases nachweisen sollten.

 

Finde es auch absonderlich das ein Osama bis heute munter und offensichtlich unbeheligt durch das Pakistanische Grenzgebiet reist. Aber das würde wohl zu sehr vom eigentlichen Themen-Thread abweichen. Jeder soll sich seine eigene Meinung bilden.

 

Als kleinen Nachtrag noch einen Artikel des Spiegel zu dem Thema:

 

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/...,429227,00.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lieber blackbox,

 

der Film ist eine 80Min. professionelle Doku und kostet keinen Cent. Im Gegenteil: Die Filmemacher verzichten absichtlich auf ihr copyright und unterstützen die Verbreitung.

 

Übrigens: Wer auf der Seite www.loosechange911.com auf "Click here to watch loose change" kann rechte unten die Deutsche-Version (Untertitel) auswählen.

 

Freeduff, hälst Du das Pentagon-Senario für realistisch?

 

Naja, ich habe eine gewisse Schwäche für Verschwörungstheorien....

 

Werde mich auch hüten meinen exakte Meinung zu posten, will ja noch in die US einreisen dürfen ;-)

Allerdings: Wo keine Trümmer, da kein Crash! Oder schonmal was gegenteiliges erlebt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Denkt einfach mal darüber nach, wie höchst unwahrscheinlich es wäre, wenn echt jemand das ganze irgendwie geplant hätte, um irgendetwas in irgendwelche bestimmte Richtungen zu drücken.

 

vor allem wäre es endlos dumm. Wenn ich mir schon überlege tausende Menschenleben auszulöschen und hunderte von Millionen zu vernichten spare ich bestimmt nicht an Flugzeugen, schon garnicht wenn es mir dann passieren kann das blöderweise grad ein Bus japanischer Touristen voll auf das Pentagon drauf hält und man 3124 Bilder und 6 Stunden Video von einer Explosion ohne Flugzeuge hätte.

 

Das Einzige was gesichert nicht stimmt an der Geschichte des 11. September, so wie sie in der Politik kolportiert wird sind zwei Dinge.

 

1.) es gibt keine wie auch immer gearteten Beweise das Osama bin Ladin dahinter steckt

2.) die Identitäten der 19 Attentäter sind nach wie vor ungeklärt.

 

beides sagt das FBI, nur wer liest noch die Pressemitteilungen der Ermittlungsbehörde wenn das "Fahndungsfoto" (warum eigentlich wenn die tot sind) weltweit publikumswirksam in den Polizeiwachen hängt.

 

Gruß, Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achja @ FRANK

 

eine der Maschine ist ins WTC geflogen und explodiert ? Ich dachte Flugzeuge zerschellen an Betongwänden ? Bei Stahlbeton nicht ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

 

ich möchte mal diese Flash Ani euch zeigen. Bin mir nicht sicher ob es sich hierbei um den gleichen Film wie oben handelt .. da ich die seite nicht öffnen kann .. aber egal. Seit dieser Flash hat sich meine Meinung geändert :)

 

http://www.pentagonstrike.co.uk/flash.htm

 

Grüße

 

das Video sollte man nicht ohne dieses

sehen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch meiner Meinung nach ist dies nicht der Anschlag irgendwelcher Terroristen, sondern der CIA. So traurig es sein mag, aber leider geht es auch hier wie immer ums Geld.(Oel). Die Schäden und leider auch die ganzen Menschleben sind, wie man so sagt collateral damage.

Es gibt leider viel zu viele Ungereimtheiten die einen die US Regierung da auftischen will.

Warum, wenn es wirklich Terroristen waren fliegen sie so früh ins WTC

sondern nicht am Mittag wenn viel mehr Menschen drin sind ?

um eben nicht ganz so viele Menschen zu opfern.

Warum ist die CIA-Zentrale für Terrorismus und die Spionageabteilung genau im WTC Gebäude 7 wo ausgerechnet riesige Transformatoren stehen und ein riesiger Tank mit 159000Liter Dieselöl.

Ich könnte noch viel mehr aufzählen, aber all das sind schon sehr sehr merkwürdige Dinge.

 

Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.