Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

germandings

Was ist eigentlich in STN los?

Recommended Posts

MOD: Gehört wohl eher in Technik und Einrichtungen - deshalb verschoben.

 

FR hat heute mal wieder eine heftige Pressemeldung zur Abfertigung in STN veröffentlicht:

http://www.ryanair.com/site/EN/news.php?yr...y=gen-en-201006

 

Demnach wird der BAA vorgeworfen, daß sie trotz der "erpresserische Flughafensteuern, die Ryanair zahlt" ihren Job in Spitzenzeiten nicht ansatzweise vernünftig erledigen.

FR ist also bächtig möse.

 

Da ich diesen Flughafen - nicht zuletzt aufgrund des schlechten Rufes und des unverschämt teuren Stansted-Expresses - stets erfolgreich gemieden habe (bis dato war ich nur in LTN und LGW) frage ich mal in die Runde wo die Ursachen liegen.

Zu viele Paxe für die vorhandene Infrastruktur oder ineffiziente Anordnung oder .....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, Ryanair wirbelt wieder mächtig viel Wirbel auf. Denn von Air Berlin/Niki ist und war nichts ähnliches zu höhren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja aber AB ist in STN in letzter Zeit auch alles andere alspünktlich! Der SAmstags-Flug aus PAD STN geht immer überpünktlich raus,und kommt mit min 10 min delay zurück. Genauso der 11:35 Freitagsflug!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was aber wohl hauptsächlich an dem meiner Meinung nach miserabel organisirtem Drehkreuz liegt. Da muss ab dringend was ändern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ryanair hat tatsächlich Grund zum meckern, da bei normalem Betrieb die Warteschlange vor der Security quer durch die Check-In Bereiche läuft und man den Weg vor lauter Passagieren nicht mehr sieht. Die Verbreiterung des Terminals hat man merkwürdiger Weise nur dazu genutz, einen Sperrgepäckschalter in prominenter Lage zu errichten und den Shoppingbereich auf der Luftseite zu vergrössern. Nach dem Check-In benötigte man am vergangenen Donnerstag zwischen 30 und 60 Minuten bis in den Duty-Free Bereich, von dort dauert es nochmal 15 Minuten, bis man mit der Gondelbahn oder über die Fußgängerbrücken zum Gate gelangt.

Die Informationsbildschirme zeigen "Final Call" an, wo noch kein Gate offen ist, oder empfehlen "Wait in Lounge" wenn die Agenten längst Bordkarten abreissen.

Die Gates 1-19 im Satelliten 1 erreicht man nur mit dem Zug, der auch noch weiter zum Satelliten 2 mit den Gates 20-39 fährt, damit die Lemminge nicht falsch aussteigen wird man während der Fahrt in 5 verschiedenen Sprachen auf die unterschiedlichen Haltestellen hingewiesen. Ebenfalls im Satelliten 2 befinden sich die Gates 80-89, die man vom gleichen Sicherheitsbereich allerdings nicht mit dem Zug, sondern über eine Fußgängerbrücke erreicht. Der dritte Satellit (40-59) ist wiederum nur zu Fuß über eine Treppe in der hintersten Ecke des Einkaufszentrums erreichbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was aber wohl hauptsächlich an dem meiner Meinung nach miserabel organisirtem Drehkreuz liegt. Da muss ab dringend was ändern

 

Nein es liegt ausschließlich an der BAA.

 

Ich bin Anfang des Monats auch über STN geflogen.

 

Wenn man dort landet, muß man vom Satelit2 mit der Bahn (die schon recht lange braucht) zum Terminal fahren.

 

Soweit so gut.

 

Früher gab es dort (rechts) einen kleinen Gang, an dem man extra für Transitpaxe eine Handgepäckkontrolle durchführte. Anschließend stieg man wieder in die Bahn zum Satelit2 und stieg ins Flugzeug.

 

JETZT NICHT MEHR.

Man kommt also mit der Bahn zum Terminal.

Dann steht man ca 5-10 Minuten an, um seinen Ausweis zu zeigen.

Dann geht man im Zickzack durch die Ankunftshalle an den Kofferbändern vorbei.

Dann geht man den Terminal runter und stellt sich an der EXORBITANTEN Schlange zum Sicherheitskontrolle an. Dann zieht man seine Schuhe aus. Man entsorgt sein Feuerzeug und wartet, wartet, wartet.

Dann steigt man in die Bahn und fährt zum Satelit2.

 

Hin hat es geklappt. Auf dem Rückflug war die Schlange an der Passkontrolle ca 10 Minuten lang und an der Sicherheit habe ich fast 25 Minuten verbracht. Dann in die Bahn und Flieger war natürlich weg.

 

Jetzt denkt Ihr man könnte einfach wieder zum Terminal mit der Bahn zurück... nix da, ist alles one-way. Du mußt am Ticketschalter von AB anrufen (also erstmal in Deutschland die Nummer besorgen), dann kommt eine Dame (dauert ca 20 Minuten) und holt die Gestrandeten ab. Dann gibt es Bordkarten für den nächsten Flug.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Früher gab es dort (rechts) einen kleinen Gang, an dem man extra für Transitpaxe eine Handgepäckkontrolle durchführte. Anschließend stieg man wieder in die Bahn zum Satelit2 und stieg ins Flugzeug.

 

JETZT NICHT MEHR.

Man kommt also mit der Bahn zum Terminal.

Dann steht man ca 5-10 Minuten an, um seinen Ausweis zu zeigen.

Dann geht man im Zickzack durch die Ankunftshalle an den Kofferbändern vorbei.

Dann geht man den Terminal runter und stellt sich an der EXORBITANTEN Schlange zum Sicherheitskontrolle an. Dann zieht man seine Schuhe aus. Man entsorgt sein Feuerzeug und wartet, wartet, wartet.

Dann steigt man in die Bahn und fährt zum Satelit2.

Dürfen AB-Paxe auch den Fasttrack an der Security nicht mehr nutzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Früher gab es dort (rechts) einen kleinen Gang, an dem man extra für Transitpaxe eine Handgepäckkontrolle durchführte. Anschließend stieg man wieder in die Bahn zum Satelit2 und stieg ins Flugzeug.

 

JETZT NICHT MEHR.

Man kommt also mit der Bahn zum Terminal.

Dann steht man ca 5-10 Minuten an, um seinen Ausweis zu zeigen.

Dann geht man im Zickzack durch die Ankunftshalle an den Kofferbändern vorbei.

Dann geht man den Terminal runter und stellt sich an der EXORBITANTEN Schlange zum Sicherheitskontrolle an. Dann zieht man seine Schuhe aus. Man entsorgt sein Feuerzeug und wartet, wartet, wartet.

Dann steigt man in die Bahn und fährt zum Satelit2.

Dürfen AB-Paxe auch den Fasttrack an der Security nicht mehr nutzen?

 

Bei meinen STN-Besuchen war die Schlange am Fast Track mindestens genauso lang wie an den meisten konventionellen Kontrollbuden.

 

STN ist einfach nicht als Drehkreuz konzipiert. Das ist dann auch seitens AB ein gewisser Planungsfehler, auch wenn ihnen für ein Nordwesteuropadrehkreuz keine andere Alternative blieb.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dürfen AB-Paxe auch den Fasttrack an der Security nicht mehr nutzen?

 

Den Fasttrack gibt es faktisch nicht mehr. Die Leute stellen sich überall an. Die, die früher verhindert haben, dass sich dort jeder anstellt, sind heute damit beschäftigt, den Leuten sämtliche Flüssigkeiten (vom Deo-Roller bis zur Duftprobe) anzugreifen.

 

In STN herrscht zum Thema Fasttracks absolute Anarchie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also gestern wurden alle AB-Weiterflug-Paxe wieder zu der Extrapassprüfung samt eigener Sichrheitskontrolle gewunken. Da ich mit Ryanair weitergeflogen bin und die Bordkarten kontrolliert wurden, hab ich es aber gelassen mich dort anzustellen.

 

Die "normale" Sicherheitskontrolle ging aber sehr schnell voran, hat nicht mal 5 Minuten gedauert. Vielleicht liegt es daran das hinter der eigentlichen Kontrolle nun nochmal eine extra Schuhkontrolle samt Röntgengerät kommt.

 

Auf dem Rückflug (BHD-STN-PAD) war's mal typisch Stansted... aus der D-ABAB raus (die zudem 1 Stunde Verspätung hatte, also deswegen alle warten mussten), dann ein 10 Minuten Fußmarsch einmal in die Haupthalle und wieder mit der Bahn zurück (ohne Sicherheitskontrolle, die durfte man umgehen). Dann kam noch dazu das die Bahn wohl technische Probleme hatte und 10 Minuten an einer Station still stand. Letztendlich war ich bestimmt 25 Minuten unterwegs nur um wieder in das gleiche Flugzeug einzusteigen. :-/

 

Zudem wurde an dem Gate gleichzeitig Berlin und Paderborn abgewickelt (das heisst eine Mitarbeiterin hat abwechselnt PAD und TXL-Bordkarten abgerissen!), die Treppe führte nach Berlin, die Rolltreppe daneben nach Paderborn... war natürlich klar das einer der Berlin-Paxe hinter einem Paderborner herging. Unten angekommen merkte er es dann selber das er von dort nicht rechts durch die Tür kam und rief nach oben das er sich vertan hat. Er hätte aber ohne Probleme ins PAD-Flugzeug kommen können, denn die Mitarbeiter vor Ort haben das nicht bemerkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein ähnliches Schauspiel hatte in STN auch schon. Kam aus Belfast mit über einer Stunde Verspätung und musste dann zum Weiterflug nach Hannover hetzen. Und kam dann als einer der letzten Reisenden am Gate an. Dort wurden gleichzeitig Leipzig und Hannover abgefertigt. Meine Boardkarte wurde angeschaut und abgerissen und ich ging Richtung Flieger bis mir, als ich draußen war, auffiel, dass da eine 700er stand und nicht wie geplant die 800er. Diese stand aber genau nebenan. So bin ich also wieder die Treppe hoch zurück zu dem Typen, der die Karten abgerissen hat und hab ihm das nochmal genauer gezeigt. Daraufhin kam er mit und öffnete mir per Karte eine Tür und damit konnte ich dann doch endlich in die Maschine nach Hannover einsteigen... Glück gehabt... Aber auch nur, weil ich zufällig wusste, welcher Maschinentyp geplant war...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die haben mittlerweile wohl was verbessert... heute nach der Landung (Belfast-Stansted) stand da ein Mitarbeiter und hat jeden Pax gefragt ob er nach Deutschland weiterfliegt.

 

Diejenigen durften dann nämlich gleich die Treppe nach oben nehmen und waren somit sofort im richtigen Bereich für die Weiterflüge nach Deutschland, macht also nur 2-3 Minuten Transferzeit vom Aussteigen bis zum neuen Gate. :) (die erneute Sicherheits- und Passkontrolle entfällt bei den Rückflügen ja sowieso, da UK-UK)

Share this post


Link to post
Share on other sites