Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

BoeingFanOWL

Wie viele Stunden arbeitet ein Pilot im Monat?

Recommended Posts

Ich habe auf einigen Internetseiten gelesen das Piloten in den USA u.a. pro Stunde bezahlt bezahlt werden. So habe ich gelesen das ein Boeing 737 oder Airbus A 320 FO bei United Airlines im 6. Jahr 80 USD pro Stunde bekommt und ca. 70 Stunden garantiert werden. Bekommt er dann wirklich 80 USD x 70Stunden + der evtl. Mehrstunden oder setzt sich das aus dieser Stundenvergütung und einem Basisgehalt zusammen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die von dir genannten Stunden sind die reinen Flugstunden. Darüberhinaus hat der Pilot bei diesem System - quasi unentgeltlich - Zeit für Briefing und Flugvorbereitung, Paperwork, usw. nach dem Flug, Vorbereitung auf Simulatorchecks, etc., aufzuwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie Flzg schon ausgeführt hat werden in der Fliegerei üblicherweise nur die Blockstunden, also die Zeit die sich das Flugzeug bewegt, bezahlt. Dabei kann es anrechnungen von Blockstunden für andere Tätigkeiten geben, das ist aber jeweils Sache der genauen Einzelbestimmungen.

 

In der Kurzstreckenfliegerei arbeitet man bis zum 2.5 fachen der bezahlten Arbeitszeit, in Einzelfällen kann man auch schon mal 12 Stunden arbeiten für 2 Stunden bezahlte Arbeitszeit. In der Langstreckenfliegerei sind bezahlte Arbeitszeit und tatsächliche Arbeitszeit näher beieinander, aber dort muss Rücksicht genommen werden auf die physiologischen Probleme die Langstreckenfliegerei hervorruft, insbesondere die Zeitzonenverschiebungen sowie natürlich auch die permanenten Klimawechsel machen schnell zu schaffen.

 

Das angeführte Modell mit garantierten Stunden die man also in jedem Fall bezahlt bekommt, sowie Überstunden ab einer bestimmten Auslösegrenze, ist weltweit sehr weit verbreitet, es gibt aber auch Ausnahmen gerade bei europäischen LCC wie AB wo es ein sehr geringes Grundgehalt gibt und dafür dann jede Stunde ab Stunde 1 extra vergütet wird.

 

In Deutschland gibt es ausserdem in der Regel einen pauschalisierten steuerfreien Anteil am Gehalt der Anstatt von Nacht-, Wochenends- und Feiertagszuschlägen ausgezahlt wird. Wie hoch dieser ist hängt vom Einsatzprofil der jeweiligen Firma ab und wird aufgrund von Statistiken der Flugdienste festgelegt, in jedem Fall zwischen Firma und dem zuständigen Finanzamt.

Share this post


Link to post
Share on other sites