Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Snappy

[Tripreport] Kroatien - von Split nach Rijeka

Recommended Posts

Hallo,

 

wie bereits letzte Woche angekündigt, stand auch diese Woche

wieder ein recht abwechslungsreiches Programm auf dem Plan.

 

Los geht's nun mit dem ersten Teil - und zwar Kroatien.

 

Ein neues Flugziel für mich, mal abgesehen davon, dass ich

als Kind bereits zwei mal mit dem Auto bzw. Wohnmobil in

Jugoslawien im Urlaub war. Das war aber noch im letzten

Jahrhundert vor dem Krieg (oh mann, bin ich alt ;) ),

hat sich also einiges verändert seitdem.

 

Die Flüge habe ich recht kurzfristig gebucht, nur 2-4 Wochen

zuvor und trotzdem weniger als 50 Euro insgesamt bezahlt.

Scheint das Kroatien im Herbst nicht so gut läuft, zumal

viele sicher lieber direkt mit dem Auto fahren, ist ja nur

ein paar hundert Kilometer weiter als Österreich.

 

Erst hatte ich sowohl Hin- als auch Rückflug nach/ab Rijeka

gebucht, mich dann aber 2 Wochen vorher doch umentschieden

und einen anderen Hinflug gewählt. Somit bestand der Trip nun

aus vier verschiedenen Flughäfen...

 

Do, 23.10.2008

10:15 - 12:15 Uhr

Dortmund - Split

Germanwings, A319

 

Fr, 24.10.2008

20:05 - 21:45 Uhr

Rijeka - Köln

Tuifly, Boeing 737-800

 

Das hatte den großen Vorteil, dass ich nichts doppelt sehen,

also nicht irgendwann den gleichen Weg wieder zurück fahren

musste. Split und Rijeka sind beides Küstenstädte an der

Adria, also optimal für einen kleinen Roadtrip der Küstenstraße

entlang geeignet.

 

kroatiengps.jpg

 

Los ging's Donnerstag um 7:00 Uhr mit der Bahn nach Dortmund.

Pünktlich angekommen, eingecheckt und auf den Abflug gewartet,

der dann ebenso pünktlich stattfand.

 

Das Wort "pünktlich" werdet ihr noch öfters zu lesen bekommen,

denn abschließend kann ich schonmal vorweg nehmen, dass diesmal

alle Flüge vor der geplanten Landezeit angekommen sind und auch

alle Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln pünktlich

waren. Das hatte ich schon ewig nicht mehr, schon gar nicht bei

so einem umfangreichen Trip. Wenn's doch nur immer so wäre.

 

IMG_1584.jpg

IMG_1596.jpg

 

Dortmund war nach dem Start recht schön zu sehen...

 

IMG_1609.jpg

IMG_1612.jpg

IMG_1615.jpg

 

Danach folgten viele Wolken bis kurz hinter den Alpen.

 

IMG_1632.jpg

 

Über Kroatien wurde die Sicht wieder frei und ich konnte genau

die Strecke aus der Luft sehen, die ich in den nächsten 30 Stunden

mit dem Auto fahren sollte. Das erste was ich sah, war sogar gleich

der Flughafen Rijeka, der auf der Insel Krk liegt.

 

IMG_1634.jpg

IMG_1656.jpg

IMG_1664.jpg

IMG_1665.jpg

IMG_1672.jpg

IMG_1680.jpg

IMG_1682.jpg

IMG_1694.jpg

IMG_1711.jpg

IMG_1745.jpg

IMG_1754.jpg

IMG_1760.jpg

 

Nach der Landung in Split und anschließenden Passkontrolle

(Kroatien gehört nicht zur EU) ging ich zum Sixt Schalter um meinen

Mietwagen abzuholen. Der Schalter befindet sich komischerweise

in der 1. Etage und nicht bei all den anderen Autovermietern im

Erdgeschoss, hätte ich ohne zu fragen sicher nicht so schnell

gefunden.

 

Bekommen habe ich einen Renault Twingo mit Kennzeichen aus

Slowenien. Sixt ist einer der wenigen (wenn nicht gar der

einzige) Anbieter, der für solche kurzen Anmietungen keine

Aufschläge für Einwegmieten nimmt.

 

Das gilt natürlich nur für innerkroatische Reisen. Wie ich

in der Mappe mit den Fahrzeugpapieren später sah, hat mein

britischer Vormieter den Wagen in der slowenischen Hauptstadt

Ljubiljana abgeholt und für die Einwegmiete ganze 250(!) Euro

extra gezahlt... so verdient man natürlich Geld, erst den

Kunden bluten lassen und einen anderen blöden Kunden finden,

der einem die Arbeit und Kosten des Zurückführens abnimmt. ;-)

(in meinem Fall etwa 3/4 der Strecke zurück nach Slowenien)

 

IMG_1762.jpg

IMG_1770.jpg

 

Mein Hotel für die Nacht lag genau zwischen den beiden

Flughäfen, etwa 200 km hatte ich also vor mir.

 

IMG_1791.jpg

IMG_1794.jpg

IMG_1796.jpg

IMG_1808.jpg

IMG_1823.jpg

 

Hier hat wohl ein Feuer gewütet, da ist nicht mehr viel

Grün übrig.

 

IMG_1814.jpg

 

Auf dem Weg habe ich einen Abstecher in den Krka Nationalpark

gemacht. Eintritt kostete 60 Kuna, also etwa 8 Euro. Auf dem

Parkplatz an der Einfahrt herrschte gähnende Leere, Platz für

mehrere hundert Autos, aber weit und breit niemand zu sehen,

nur zwei deutsche Reisebusse.

 

Generell war alles sehr "deutsch"... die große Mehrheit

der im Tourismus Beschäftigten kann dort deutsch sprechen,

ansonsten konnte aber jeder zumindest englisch.

 

Hier ein paar Eindrücke aus dem Nationalpark...

 

IMG_1855.jpg

IMG_1862.jpg

IMG_1864.jpg

IMG_1870.jpg

IMG_1872.jpg

IMG_1874.jpg

IMG_1882.jpg

IMG_1900.jpg

IMG_1902.jpg

IMG_1904.jpg

IMG_1908.jpg

IMG_1909.jpg

IMG_1913.jpg

 

Danach fuhr ich über Landstraßen zurück zur Küste, wo

die Spuren des Krieges noch deutlich zu sehen waren.

Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass all die

ausgebrannten oder zerfallenen Gebäude dort andere

Ursachen haben, dafür waren es einfach zu viele.

In den 30 Minuten habe ich bestimmt über 150 solcher

Häuser gesehen.

 

Zudem sollte man abseits der Straße nicht ohne weiteres

durchs Gebüsch laufen. ;-)

 

IMG_1946.jpg

IMG_1955.jpg

IMG_1961.jpg

IMG_1962.jpg

IMG_1982.jpg

IMG_1977.jpg

IMG_2007.jpg

 

Kurz nach Sonnenuntergang erreichte ich mein Hotel. Da

es schon recht dunkel war, schaute ich mir den Strand

am nächsten Morgen an. Es scheint dort kaum oder gar

keine Sandstrände zu geben, überall nur Kies. Jedoch hat

dies den großen Vorteil, dass das Wasser so klar ist, dass

man es kaum sieht.

 

IMG_2014.jpg

IMG_2026.jpg

IMG_2033.jpg

IMG_2037.jpg

IMG_2047.jpg

 

Nur wenige Kilometer vom Hotel entfernt gab es einen

weiteren Nationalpark. Eintritt 40 Kuna, zumindest

wenn man mit dem Auto reinfährt. So früh am Morgen

hatte es die Sonne allerdings noch nicht über die

Berge geschafft, so dass es in den Schluchten recht

schattig war. Trotzdem mal ein paar Bilder davon...

 

IMG_2055.jpg

IMG_2056.jpg

IMG_2058.jpg

IMG_2072.jpg

IMG_2078.jpg

 

Irgendwann bin ich dann wieder umgedreht, für eine

lange Wanderung hatte ich natürlich keine Zeit.

 

Weiter ging's entlang der Küste in Richtung Rijeka.

 

IMG_2092.jpg

IMG_2121.jpg

IMG_2128.jpg

IMG_2136.jpg

IMG_2148.jpg

IMG_2151.jpg

IMG_2160.jpg

IMG_2169.jpg

IMG_2174.jpg

IMG_2205.jpg

IMG_2208.jpg

IMG_2214.jpg

IMG_2234.jpg

IMG_2254.jpg

IMG_2270.jpg

IMG_2279.jpg

 

Statt direkt auf die Insel Krk zum Flughafen zu fahren (der

soweit ich das gesehen habe nirgendo vorher ausgeschildert

ist), bin ich erstmal kurz nach Rijeka rein gefahren. Also die

Stadt hätte ich mir ja ganz anders vorgestellt, viel kleiner.

Gab dort nichts interessantes zu sehen, was vielleicht auch daran

lag das ich nicht ausgestiegen bin. ;) Nach kurzer Zeit hab ich

dann wieder umgedreht und bin über diese Brücke hier auf die

Insel Krk gefahren.

 

IMG_2286.jpg

 

Kostet 30 Kuna Maut für den Hinweg, der Rückweg könnte

kostenlos sein.

 

Bis zum Abflug habe ich dort dann noch einige Runden gedreht,

hier ein paar Fotos davon.

 

IMG_2328.jpg

IMG_2359.jpg

IMG_2377.jpg

IMG_2385.jpg

IMG_2418.jpg

IMG_2445.jpg

IMG_2463.jpg

IMG_2484.jpg

IMG_2491.jpg

IMG_2512.jpg

IMG_2540.jpg

 

Am Flughafen angekommen, stellte ich fest, dass es nicht allzuviele

Fluggesellschaften gibt, die den derzeit nutzen. ;) Wie sieht das

erst aus, wenn Tuifly nicht mehr dorthin fliegt? (ich glaub demnächst

ist im Flugplan ein paar Wochen Pause bis zu den Weihnachtsferien)

 

IMG_2546.jpg

 

Der Flughafen sah von innen aus, als wäre 30-40 Jahre absolut

nichts verändert worden, das einzig moderne war das kostenlose

W-LAN.

 

IMG_2555.jpg

IMG_2564.jpg

IMG_2565.jpg

 

Der Abflug war dann erneut pünktlich, so dass die Landung in

Köln 10 Minuten vor Plan erfolgte. Anschließend ging ich

zu Fuß zum Holiday Inn um dort die Nacht zu verbringen. Viel

Schlaf gab es jedoch nicht, da ich bereits um 4:50 Uhr wieder

am Checkin stehen musste.

 

To be continued...

 

Ciao,

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöne Tour. Wie hast du dich in den Nationalparks bewegt? Auto geparkt und dann zu Fuß. Du schreibst beim zweiten, der Preis gilt, wenn man mit dem Auto reinfährt. Was heisst das? Und zuletzt, wie lange hast du dich denn in den beiden Parks aufgehalten und was ist deine Einschätzung, wieviel du davon gesehen hast?

 

Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schöne Tour. Wie hast du dich in den Nationalparks bewegt? Auto geparkt und dann zu Fuß.

 

Also es gab jeweils einen Parkplatz vor der Schranke und dann 2-5 km weiter den nächsten. Ich weiß jetzt nicht, ob man zu Fuß kostenlos reinkommt - könnte durchaus sein. Hab das Geld einfach bezahlt, ohne zu wissen ob es der Preis pro Person oder pro Auto war.

 

Und zuletzt, wie lange hast du dich denn in den beiden Parks aufgehalten und was ist deine Einschätzung, wieviel du davon gesehen hast?

 

Hmm, recht wenig würde ich sagen... also im ersten war ich vielleicht 2 Stunden. Da gab es auch mehrere Einfahrten in den Park, ich hab nur eine genutzt - eben die zu den Wasserfällen. Zudem konnte man dort Bootstouren machen, etc.

 

Vom ganzen Park habe ich vielleicht 10% gesehen - allerdings auch das wichtigste, wenn ich mir den Prospekt so ansehe. Trotzdem ist das sicher ein Ziel, wo man sich mindestens einen halben Tag aufhalten sollte, wenn man denn die Zeit hat.

 

Beim zweiten Park weiss ich nicht, wieviel ich wirklich gesehen habe, war glaube ich weniger als 1 Stunde dort. Die Schluchten sind denke ich vor allem für Kletterer interessant, da waren viele von unterwegs. Dort (und auch im Rest Kroatiens) wurde damals übrigens viel für die Winnetou Filme gedreht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Bericht, danke dafür! Du hast es dir also auch nicht nehmen lassen den Weg auf dich zu nehmen um die Brücke von der Seite zu fotografieren? :-)

 

Ansonsten finde ich die Wasserfälle echt beeindruckend, ich glaub die will ich auch mal fotografieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch dein Kroatien Trip hat mir echt Spaß gemacht zu lesen. Vielen Dank für das Einstellen.

 

Die Gegend finde ich genial. War bisher nur einmal mit dem Zug dort. Einfach traumhaft die Gegend. Allein die Anreise schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, ich bin gestern von meinem Kroatientrip wiedergekommen, und manches kam mir bekannt vor. Ich frag mich nur, ob wir uns nicht über den Weg gelaufen sind ;-). Schöner TR!

Ich glaub von Rijeka hast du nicht viel verpasst, ess gibt mal zwei drei schöne Häuser, aber der Rest ist nur Platte, ich war enttäuscht...und die Kriegsschäden sind sogar noch mehr, wenn man Richtung Zagreb fährt, echt furchtbar.

Ansonsten ist Kroatien von der Natur und Geschichte ein großartiges Land.

 

Gruß Idahoer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöner Report.

Wie war der Verkehr auf der Küstenstraße? Im Norden (Rijeka) war es im Sommer eine einzige Autokolonne, da hätte ich absolut keine Lust gehabt die ganze Küste abzufahren.

Auch der erste Nationalpark den du besucht hast muss im Sommer wohl total überlaufen sein, habe ein paar Bilder von einer Freundin gesehen... so ist es natürlich sehr viel schöner!

PS richtig, die Brücke auf die Insel Krk muss man lediglich in einer Richtung bezahlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verkehr? Welcher Verkehr? ;-)

 

Also jetzt im Oktober war auf der Küstenstrasse so gut wie gar nichts los. Es gab Abschnitte, da kam mir alle 5 Minuten mal ein Auto entgegen, sonst gehörte die Strasse mir. Überholt wurde ich in der ganzen Zeit vielleicht vier mal, also so oft wie in Italien innerhalb von 10 Minuten. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja gut, im Süden war dann doch einiges mehr los auf der Straße, aber zum Glück keiner dieser Sommerstaus. Aber das überholen ist dort echt verrückt, zwei Meter Abstand vorm und nach dem Ausscheren ist schon sehr viel! Aber ansonsten sollte man Kroatien wirklich er im späten September, Anfang Oktober besuchen, nicht so viele Menschen und die Temperaturen sind auch angenehmer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Braucht man als Deutscher für die Einreise nach Kroatien eigentlich ein Visum? Oder gibt`s das oder ähnliches an der Grenze bzw am Flughafen?

Wo am besten Geld wechseln? Kreditkarten populär?

 

Der Bericht macht Lust auf Wiederholung... diese Gegend kannte auch ich noch aus der Zeit Jugoslawiens.

 

 

Gruß

Günter

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Macau:

 

da kann ich mal was dazu beitragen :) - Perso reicht, VIsum nein. Geld wechseln auch nicht einfach am EC automat ziehen, das ist die einfachste und beste Lösung. Ansonsten kannst aber auch oft wechseln. Euro werden eher selten genommen.

 

Schöner Bericht :) Meine Frau kommt aus Kroatien und ich verbringe eigentlich jedes Jahr viel Zeit dort. Was sich auch im sommer lohnt ist ein Boot zu mieten, das geht supert ab Punat ( auf der Insel Krk). Bis 5PS Führerscheinfrei und macht Laune.

 

lars

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was sich auch im sommer lohnt ist ein Boot zu mieten, das geht supert ab Punat ( auf der Insel Krk). Bis 5PS Führerscheinfrei und macht Laune.

 

Aber nicht mehr überall !

In Rovinj (Istrien) sowie Umag und Porec konnte man das noch bis 2006.

Ohne Bootsführerschein gibts dort noch nicht mal mehr ein 5 PS Boot.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm, das ist mir neu. Ich frag das nächste Mal nach. Sorry falls ich da falsch gelegen habe - ich selbst hab mit Freunden ein Boot in Punat und schon lange den Schein und das letzte Mal ohne Schein war sicherlich um 2000 rum.

 

Das krieg ich aber raus :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Tripreport, und danke für den Tip wegen der hohen Einwegmiete!

 

Mal ne Frage, Deine pics sind superscharf, sogar die Nachts, welche Kamera hattest und hattest ein Stativ dabei?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab die Canon Powershot G9. Ein Stativ hatte ich bisher nie dabei, sondern mir immer mit einem Geländer oder wie bei einigen der obigen Fotos auch dem Autodach beholfen. Die Kamera muss halt 5-10 Sekunden komplett ruhig liegen. Und es braucht halt einige Versuche bis mal ein gutes dabei ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Super Reise die Bilder haben mich Fasziniert und neugierig gemacht. Ich glaub diese Reise muss ich auch einmal in Planung nehmen. Welches Hotel und wo hast du genommen? War die 4U ab DTm voll?

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Hotel war das Bluesun Alan (http://www.bluesunhotels.com/) , gekostet hat das 41 Euro inkl. Halbpension, 35 Euro Zanox gingen noch runter. ;) Letzteres geht heute aber leider nicht mehr.

 

Ob der Flug voll war, weiss ich leider nicht mehr... denke eher nicht, wenn die Tickets so billig waren.

Share this post


Link to post
Share on other sites