Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

enet

[Tripreport] Billig-Kurztrip nach Australien: Sydney und Umgebung

Recommended Posts

Moin Moin zusammen,

 

dieser Trip führte mich dieses Mal sehr weit weg - so weit weg, wie ich bislang noch nie von Deutschland entfernt war. Es ging nach Australien, bzw. in die Metropole Sydney!

 

Wie kam es dazu und warum war der Flug überhaupt billig? Naja, es gab da diesen Morgen.... 

 

Eigentlich war es ein stink normaler Morgen, denn ich stand auf und fuhr von Hamburg mit dem Zug nach Osnabrück. Wie immer mit dabei: mein Laptop mit Internetstick. Der Kaffee war heiss, dampfte und wollte in Ruhe genossen werden. So weit so gut, business as usual würd ich sagen. Es war 8:40 Uhr und ich begang ich den entscheidenden Fehler des Tages: ich klickte auf a.de und las die aktuellen Flugschnäppchen:

 

Da stand doch tatsächlich: Sydney für 215 GBP (knapp 250 Euro). Hin und zurück - inkl. allem - um 9:00 Uhr, also in 20 Minuten bei Qantas zu haben.

 

Argh, das war heiss.

 

Um 9:00 Uhr ging mein Browser schon fast automatisch auf die QF Seite und um 9:02 Uhr klickte ich auf "buchen". Wie es so sein soll, hatte ich genau kurz nach dem Klick kein Internet mehr im Zug (vielen Dank an T-Mobile). Hmm, klappte es trotzdem? Oder nicht? Als das Netz wieder lief und sich bei meinem Browser nix tat, brach ich ab und versuchte mein Glück erneut. Doch alle 425 Schnäppchentickets waren bereits vergeben (es war mittlerweile 9:04 Uhr!).

 

Na super, dachte ich.... doch dann: 10 Minuten später erreichte mich eine Buchungsbestätigung von QF! Oh man, die Buchung ist tatsächlich durchgegangen - und ich fliege nach Australien !!!

 

Unglaublich was da gerade passiert ist, mein Kaffee bestrafte mich jedenfalls damit, dass er urplötzlich kalt war. ;-)

 

Was hatte ich denn nun eigentlich gebucht?

 

20.08. LHR-SIN-SYD B747

26.08. SYD-BKK-LHR B747

 

Ich hatte also für 2 Tage Fliegen effektiv knapp 5 Tage in Sydney, ausreichend bekloppt, oder?

 

Da der Flug nun wirklich unverschämt billig war, setzte ich mir als Ziel den ganzen Trip , bzw. das Rahmenprogramm so billig wie möglich werden zu lassen. Um von Hamburg nach London zu kommen opferte ich somit 22.000 LH Meilen für HAM-LHR-MUC-HAM, der Flug war also gratis.

 

Kosten für HAM-LHR-SIN-SYD-BKK-LHR-MUC-HAM bislang: 248,90 Euro.

 

Naja... und da waren noch die Kosten für die Hotels... Eigentlich waren dafür ein paar nette Voucher von Expedia eingeplant, nur wurde die Aktion vorzeitig beendet. Dank der gross angelegten Expedia-unrefer-a-friend Aktion im Flyertalk erledigte sich sich das Problem glücklicherweise sehr schnell und für alle Hotels fielen keine Kosten an. So mag ich das.

 

Fassen wir zusammen: Deutschland-England-Australien-England-Deutschland, 5 Tage mit allen Hotels für insgesamt 248,90 Euro. Das nenn ich einen wirklichen Billigtrip. :-)

 

 

Am frühen Morgen des 20.08.09 guckte ich im Internet welche Maschine die QF9, also den Hinflug bediente. Es war die VH-OJK - genau die Maschine, die erst seit kurzen wieder fliegt, da sie aufgrund einer Explosion eines Sauerstofftanks im FL290 ausser Dienst gestellt wurde. Nachdem die Maschine repariert wurde, kollidierte sie auch noch mit einer anderen B744 von QF. Hmm, na da sollte ich wohl mal wieder die Richtige erwischen. ;-)

 

Aber nun ja, fangen beim Start nach Australien an, in HAM.

 

aaustralien02.jpg

 

 

Flug: Lufthansa LH4794, HAM-LHR

Aircraft: Boeing 737-300

Reg.: D-ABEH

Plan: 18:05 - 18:45

Flugzeit: 18:17 - 18:37 (1:20 h)

 

 

Der Flug war trotz massiver und hoher Bewölkung recht ruhig, das Sandwich konnte mal wieder nicht selbst gewählt werden – es gab Wurst.

 

aaustralien03.jpg

 

 

Der Anflug auf LHR war genial und ich sass auf der richtigen Seite – es eröffnete sich nämlich ein perfekter Blick auf London, wie ich Ihn aus der Luft bislang noch nie erleben konnte.

 

aaustralien04.jpg

 

aaustralien05.jpg

 

aaustralien06.jpg

 

aaustralien07.jpg

 

 

Nach der Landung folgte ich von Terminal 1 zum Terminal 4 der Transfer Beschilderung. Ich hatte nämlich keine Koffer aufgegeben, die ich vorher noch hätte abholen müssen. So entfiel auch die Passkontrolle, bzw. die Einreise nach England. Per Bus wurde ich als einziger Passagier zum Terminal 4 gefahren wo sämtliche Qantas Flüge abgewickelt werden. Zwischen dem verlassen des LH Flugzeugs bis zum erreichen des neuen QF Gates, vergingen gerade mal 30 Minuten. Damit hätte ich in LHR nicht gerechnet und hatte deutlich mehr Zeit dafür eingeplant.

 

 

Ah, wer wartet denn hier schon ganz geduldig wieder „nach Hause“ fliegen zu dürfen? Eine grosse Lady:

 

aaustralien08.jpg

 

 

Traffic @ LHR.

 

aaustralien09.jpg

 

 

Nun stand er an – mein bislang längster Flug und zudem erster mit Qantas. Zunächst ging es mit der QF10 nach:

 

aaustralien10.jpg

 

 

Flug: Qantas QF10, LHR-SIN

Aircraft: Boeing 747-400

Reg.: VH-OJQ

Plan: 22:05 - 17:55

Flugzeit: 22:17 - 17:46 (12:29 h)

 

 

Wer aufgepasst hat, der hat vielleicht bereits gemerkt dass die JQ und nicht JK eingesetzt wurde. Scheinbar haben die das Flugzeug in LHR getauscht, die JK war jedenfalls an einem Hangar abgestellt.

 

Der Service an Board war mal richtig klasse und die Crew war sehr freundlich und zuvorkommend. Zunächst gab es ein Abendessen:

 

aaustralien11.jpg

 

 

Den Flug verbrachte ich mit ein paar Filmen gucken und schlafen. Gerade letzteres ging gar nicht so schlecht, ich hatte nämlich den Fensterplatz in einer der wenigen 2er Reihen belegen können. Das bedeutete: ausreichend Platz nach schräg vorne und an die Seite.

 

Kurz vor der Landung in Singapur gab es noch ein schönes Frühstück:

 

aaustralien12.jpg

 

 

In-Flight.

 

aaustralien13.jpg

 

aaustralien14.jpg

 

 

Nun ging es in den Anflug auf Singapur, hier wollte ich eigentlich immer mal hin, geschafft hab ich es aber bislang noch nicht.

 

aaustralien15.jpg

 

aaustralien16.jpg

 

 

Platzhirsch Singapore war natürlich mit der A380 vertreten.

 

aaustralien17.jpg

 

 

Mein Weiterflug nach SYD ging erst in 1:45 Stunden, ich hatte also genug Zeit mich den kostenlosen Internetterminalen zu widmen und mich ein wenig umzusehen. Auf dem Flughafen gibt es auch einen Burger King, wo das Essen bei unter 3 Euro pro Menü natürlich besonderen Spass macht.

 

aaustralien18.jpg

 

 

Im Terminal ist mir bereits aufgefallen dass unheimlich viele Deutsche anwesend waren. Der Grund war ganz einfach: QF6 kam aus Frankfurt und war auch mein Weiterflug nach SYD. Dementsprechend war die Maschine fest in deutschen Händen und sogar die Ansagen waren auf Deutsch. Ein SIN-SYD mit einem deutschen Safetyvideo, das hat was. :-)

 

Hier wartet meine Maschine nach Australien:

 

aaustralien19.jpg

 

 

Flug: Qantas QF6, SIN-SYD

Aircraft: Boeing 747-400

Reg.: VH-OJI

Plan: 19:50 - 05:10

Flugzeit: 20:17 - 05:03 (6:46 h)

 

 

Nach dem Start gab es erneut ein Abendessen und morgens ein Frühstück von dem ich allerdings aufgrund großem Hungers kein Bild mehr machen konnte. ;-)

 

aaustralien20.jpg

 

 

Letztendlich war es eine reine Flugzeit von 20:35 Stunden und bin somit (endlich) am 22.08.09 um 5 Uhr morgens auf dem Flughafen Sydney in Australien gelandet! Auch wenn sich das seeeehr lange anhört - es ging, ich hätte es mir deutlich anstrengender vorgestellt!

 

aaustralien21.jpg

 

 

Nach der Einreise -die ziemlich zügig und ohne Fragen ablief- hab mir einen 7-Tages Travelpass für A$ 54.60 (32 Euro) gekauft. Damit konnte ich an den folgenden Tagen alle Züge, Busse und Fähren nehmen, den schnellen Airportzug inklusive.

 

aaustralien22.jpg

 

aaustralien23.jpg

 

 

Meine erste Fahrt ging erstmal zu Circular Quaq- dem zentralen Punkt der Stadt, wo auch die Fähren ablegen. Bei Mc Donalds gefrühstückt und Emails (dank kostenlosem WLAN) abgerufen, bin ich anschliessend weiter zum Milsons Point gefahren, wo auch das Hotel meiner ersten Nacht war. Ich versuchte um 8 Uhr morgens bereits einzuchecken – und es klappte! Vielen Dank, die sofort eingeleitete Duschaktion war einfach nur genial. Schliesslich war ich nun insgesamt von Tür zu Tür 33,5 Stunden unterwegs gewesen!

 

aaustralien25.jpg

 

 

Das Wetter war noch bewölkt, aber das sollte sich bereits in wenigen Stunden geben. Tolle Aussicht von der anderen Seite der Stadt.

 

australien0024.jpg

 

 

Nun führte mich mein Weg erstmal in die Innenstadt und zur Opera, wo ich an einer tollen Einkaufspassage vorbei kam:

 

australien0057.jpg

 

australien0098.jpg

 

australien0105.jpg

 

australien0110.jpg

 

australien0113.jpg

 

australien0115.jpg

 

australien0123.jpg

 

australien0128.jpg

 

australien0138.jpg

 

 

An einem Pier ist es doch immer wieder schön, oder? Hier der Darling Harbour.

 

australien0141.jpg

 

 

Erstmal ein wenig Fähre fahren...

 

australien0149.jpg

 

australien0153.jpg

 

australien0162.jpg

 

australien0173.jpg

 

australien0184.jpg

 

 

Die Fahrt ging vom Darling Harbour zum Circular Quaq, unter der Brücke durch und an der Opera vorbei.

 

australien0201.jpg

 

australien0209.jpg

 

australien0218.jpg

 

australien0225.jpg

 

australien0230.jpg

 

 

Hier der Platz vor dem Circular Quaq wo auch der McDoof ist, bei ich immer wieder gerne meine Mails abgerufen habe. :-)

 

australien0236.jpg

 

australien0237.jpg

 

 

Essen ist in Sydney sehr günstig, vor allem die Fast Food Ketten haben unschlagbare Preise. So kostet bei Subway z.B. ein Foodlong A$7 (knapp 4 Euro) und ein Menü bei McDonalds ebenfalls knapp A$7.

 

Ich ging mal wieder quer durch die Stadt....

 

australien0242.jpg

 

australien0247.jpg

 

australien0250.jpg

 

australien0252.jpg

 

australien0254.jpg

 

australien0258.jpg

 

 

An der St. James Station stieg ich in den Zug nach Bondi und von dort nahm ich den Bus 380 nach Bondi Beach. Das ist neben dem Manley Beach DER angesagte Strand der Stadt. Hier tummelt sich alles was sehen und gesehen werden will.

 

australien0265.jpg

 

australien0269.jpg

 

australien0270.jpg

 

 

Wer keine Wellen mag schwimmt hier:

 

australien0273.jpg

 

australien0275.jpg

 

australien0282.jpg

 

australien0288.jpg

 

 

Nachdem ich hier in der Sonne genug durch die Gegend gegangen bin, verliess ich den Strand wieder und fuhr zurück in die Stadt und nahme nicht den Zug, sondern die Fähre zum Hotel. Es war zwar erst 16 Uhr, aber ich war gaaanz schön müde (in Deutschland war es mittlerweile 8 Uhr morgens).

 

australien0294.jpg

 

australien0300.jpg

 

 

Dafür war ich morgens aber umso früher wieder fit. Punkt 4 Uhr und die Nacht war vorbei - ich war ausgeschlafen. Also ab zum Circular Quaq...

 

australien0317.jpg

 

australien0320.jpg

 

australien0332.jpg

 

australien0337.jpg

 

 

Was ist los???

 

australien0326.jpg

 

 

Hier unterbreche ich nun meinen Tripreport bzw. die Zeit. Ich machte nämlich einen Abstecher zum Flughafen... was dabei rausgekommen ist, könnt ihr in einem eigenen Tripreport nachlesen, der demnächst online gehen wird.

 

Stoppen wir die Uhr also bei Sonntag, 23.08.09 um 9 Uhr morgens...

 

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 

 

… und lassen ihn am 24.08.09 um 20:39 Uhr mit dem Check-In in das Metro Hotel Central weitergehen. Nettes Zimmer:

 

australien0619.jpg

 

 

Nach einer tollen Nacht -die nur leider mal wieder um 4 Uhr vorbei war- stand eine Entscheidung auf dem Programm: Eigentlich hätte ich nun wieder zum Flughafen gemusst und wäre nach Melbourne geflogen. Leider wurde das Wetter in Melbourne mit 13 Grad und Dauerregen vorhergesagt, für Sydney hingegen sah es nach 20-22 Grad und wolkenlosem Himmel aus. Hmmm.

 

Nachdem im TV auch noch eine Unwetterwarnung wegen Sturm für Melbourne herausgegeben wurde, fiel die Entscheidung in Sydney zu bleiben und den Jetstar A330-200 Flug nach Melbourne nebst Hotel verfallen zu lassen relativ leicht. Letzteres war Dank Expedia ja eh kostenlos gewesen.

 

So suchte ich am Morgen erstmal den nächsten Mc Donalds auf, um mir ein neues Hotel in Sydney zu buchen. Dank Expedia war ja auch dies wieder komplett kostenlos. ;-) Ich checkte um 9 Uhr im Metro Hotel Central aus und direkt im Great Southern Hotel ein, das nur einen Block vom Metro Hotel entfernt war. Obwohl es erst 9 Uhr war, klappte auch hier der Check-In bereits, sodass ich meine Sachen nicht die ganze Zeit mit mir herumtragen brauchte.

 

Die nun folgenden Bilder wären euch also vorenthalten geblieben und ich muss jetzt schon sagen, dass die Entscheidung nicht zu fliegen die Richtige gewesen ist. So konnte ich noch deutlich mehr von Sydney sehen und habe die Stadt richtig lieben lernen können.

 

Ab in den Norden, dieses Mal mit dem Bus.

 

australien0626.jpg

 

 

Hier der Apple Store, der sehr günstig Iphone 3Gs ohne Simlock und ohne Vertrag verkauft. Alleine dafür lohnt es sich schon nach SYD zu fliegen. ;-)

 

australien0632.jpg

 

australien0634.jpg

 

australien0637.jpg

 

 

Als „Highlight“ des Tages stand der Besuch des Manley Beach an. Die Fahrt mit der Fähre dauert nur 30 Minuten und kostet Hin- und zurück A$12.80.

 

australien0640.jpg

 

australien0641.jpg

 

australien0645.jpg

 

australien0655.jpg

 

australien0666.jpg

 

australien0670.jpg

 

australien0677.jpg

 

australien0679.jpg

 

 

Manley ist ein kleiner Beach-Ort. Er ist sehr klein, hat viele nette Cafes und überall sind Surfer-Läden (der Strand ist bei Surfern sehr beliebt). Ich würde sagen, er hat das gewisse Etwas.

 

Im Fährhafen gibt es sogar:

 

australien0681.jpg

 

 

und eine bayrische Bierbar:

 

australien0683.jpg

 

australien0684.jpg

 

australien0686.jpg

 

australien0690.jpg

 

australien0704.jpg

 

 

Nach einem kurzen Fussmarsch durch die Fussgängerzone von Manley bin ich am Strand angekommen:

 

australien0691.jpg

 

australien0692.jpg

 

australien0696.jpg

 

 

Hier waren unzählige Jogger und Leute mit ihren Kinderwagen unterwegs.

 

australien0697.jpg

 

australien0699.jpg

 

 

Nun marschierte ich auf die andere Seite...

 

australien0706.jpg

 

australien0709.jpg

 

australien0711.jpg

 

 

Wenigstens die paar Wellen sollten genutzt werden:

 

australien0719.jpg

 

 

Mittag gab es bei Hungry's Jack, wo ich den besten Chicken Tender with Bacon and Double Cheese gegessen habe, den ich jemals hatte. :-)

 

Eine Eistüte kostet hier übrigens -genauso wie bei Mc Donalds- nur $0.50 was gerade mal 0,29 Euro sind.

 

australien0726.jpg

 

 

Zurück am Fährableger, ging die Fahrt auch schon wieder zurück nach Sydney.

 

australien0727.jpg

 

australien0729.jpg

 

australien0731.jpg

 

australien0736.jpg

 

australien0738.jpg

 

australien0745.jpg

 

 

Nun stand ein Marsch durch „The Rocks“ an.

 

australien0748.jpg

 

australien0751.jpg

 

australien0752.jpg

 

 

Autsch! Auch eine Möglichkeit den Platz in der Mitte eines Kreisverkehres zu füllen.

 

australien0755.jpg

 

australien0760.jpg

 

 

Nettes Plätzchen für die Lunch-Time im Business district.

 

australien0763.jpg

 

 

Dieses Bild hätte auch in New York entstehen können. Zumal ich oft das Gefühl hatte in New York zu sein, nur fehlte die Hektik und die „verrückten Leute“.

 

australien0764.jpg

 

australien0766.jpg

 

 

Auf diesen Turm kann man für A$25 drauf (Sydney Observation Deck).

 

australien0768.jpg

 

 

Town Hall:

 

australien0771.jpg

 

australien0772.jpg

 

 

Wie kann man denn bitte ein Eis soooo nennen?

 

australien0773.jpg

 

 

Ich fand das ziemlich lustig, ein Foto brauchte ich also davon – nur hab ich das Eis nach dem Kauf im 7Eleven schnell mit auf's Hotelzimmer genommen- bevor mich noch je(mann)t auf der Strasse schief anguckt. ;-)

 

Am Abend marschierte ich noch einmal im Dunklen durch die Stadt...

 

australien0775.jpg

 

australien0781.jpg

 

australien0782.jpg

 

australien0787.jpg

 

australien0789.jpg

 

australien0790.jpg

 

 

So, nun war der 2. Tag in Sydney bzw. der 4. Tag der Reise vorbei. Es blieb also nur noch ein halber Tag übrig, denn am Mittwoch um 17 Uhr sollte mich nämlich die QF 747 via Bangkok wieder zurück nach London bringen.

 

Wie die vergangenen Tage bereits war ich um 4 Uhr wach und trödelte mit TV gucken und einer langen Dusch-Session die Zeit ab, bis ich mir was nettes zum Frühstück suchte. Gesehen hatte ich in Sydney mittlerweile eine ganze Menge, es fehlte eigentlich nur noch ein Besuch des kleinen Chinatown Districts und zum Darling Harbour wollte ich auch noch einmal.

 

australien0798.jpg

 

australien0801.jpg

 

 

Einen chinesischen Garten hat die Stadt auch, den man für A$ 6 besuchen kann.

 

australien0804.jpg

 

australien0808.jpg

 

 

Open-air Mc Donalds. Immer wieder gut für ein 0,29 Euro Eis.

 

australien0813.jpg

 

australien0814.jpg

 

 

Hier lässt es sich überall wunderbar aushalten...

 

australien0818.jpg

 

australien0819.jpg

 

australien0823.jpg

 

 

Hier sieht man gut die Schiene der „Hochbahn“, die in Sydney Monorail heisst. Eine Fahrt durch die Stadt kostet knapp A$ 5, was mich abhielt eine Fahrt zu machen. Ich bin die Strecke nämlich lieber zu Fuss abgelaufen. (auch wenn das einiges an Schuhprofil gekostet hat) ;-)

 

australien0824.jpg

 

australien0825.jpg

 

australien0830.jpg

 

australien0831.jpg

 

australien0834.jpg

 

 

Captain Cook wurde hier verewigt:

 

australien0837.jpg

 

 

Auch eine Feuerwehr gibt es in Sydney.

 

australien0845.jpg

 

 

Das Chinatown District ist sehr sehr klein, kaum geht man hier rein, ist man auf der anderen Seite auch schon wieder durch.

 

australien0848.jpg

 

australien0850.jpg

 

 

Nach dem Mittagessen bei Oporto (Chickenburger), hatte ich noch 1,5 Stunden Zeit bis ich mich auf zum Flughafen machen musste. Ich entschied mich noch einmal für eine Fahrt mit der Fähre vom Darling Harbour zum Circular Quaq. Die Aussicht finde ich einfach nur genial.

 

Auch wenn ihr die Skyline nun schon öfter gesehen habt... ist sie nicht schön??

 

australien0851.jpg

 

australien0853.jpg

 

australien0855.jpg

 

australien0858.jpg

 

australien0862.jpg

 

australien0868.jpg

 

 

Auf dem Hinflug konnte ich mir einen Fensterplatz in einer 2er Reihe sichern. Das bedeutete super viel Freiheit zum Fenster hin und auch für die Beine eine tolle Ausstreckmöglichkeit. Genau so einen Sitz wollte ich für einen entspannten Rückflug auch haben und war pünktlich 24 Stunden vor Abflug im Internetcafe zum Online-Checkin. Nur leider tat sich nichts, obwohl die Check-In Zeit schon längst begonnen haben müsste. Grrr. Ich verliess das Cafe und ging mit meinem Laptop bei einem Mc Donalds online, vielleicht liegt es ja am Computer? Doch auch mein Laptop zeigte den Button für den Check-In nicht an. Ich entschied mich nach fast 2 Stunden nach dem offiziellem Beginn direkt zum Flughafen zu fahren und dort zu fragen, ob man mich hier bereits einchecken kann. Puuuh, das klappte – ich bekam als Nr. 23 den allerletzten Fensterplatz in einer 2er Reihe. Warum das bei anderen funktionierte und bei mir nicht bleibt ein Rätsel. Auf dem Hinflug funktionierte es ja auch noch.

 

Hier steht die VH-OJU bereits vor der Skyline und wartet auf ihren Flug nach London.

 

australien0873.jpg

 

 

Flug: Qantas QF1, SYD-BKK

Aircraft: Boeing 747-400

Reg.: VH-OJU

Plan: 17:00 - 23:50

Flugzeit: 17:12 - 00:15 (8:57 h)

 

Da es in Richtung Nord-West ging, flogen wir eine ziemlich lange Zeit mit einem stetigen Sonnenuntergang. Das war sicherlich der längste den ich je erlebt hatte. :-)

 

australien0885.jpg

 

 

Der Qantas Service begann mit einem heissen Tuch (sehr sehr heiß!) und anschliessend gab es ein Abendessen. Chicken war in Reihe 71 leider nicht mehr verfügbar, also musste das Lamm dran glauben.

 

australien0890.jpg

 

 

Nun möchte ich euch einmal zeigen wie meine Tripreporte meistens entstehen und warum sie so schnell nach der Ankunft online gehen können. Ich gucke keine Filme, ich arbeite hart...! ;-)

 

australien0891.jpg

 

 

Ach ja, das war auch der besagte Laptop, der mir diesen Flug überhaupt beschert hat. ;-)

 

Nachdem es kein Heineken mehr gab (damn it), stieg ich auf australische Braukünste um. Das VB auf dem Hinflug schmeckte schon nicht, aber auch dieses kühle Blonde war nicht das leckerste. Somit änderte ich meine Getränkevorlieben auf Vodka-O und blieb danach erstmal besser bei Wasser. ;-)

 

australien0892.jpg

 

 

Der Flug nach Bangkok dauerte planmäßig fast 9 Stunden, es gab also ein zweites Essen kurz vor der Landung:

 

australien0894.jpg

 

 

Beim Anflug auf BKK hatten wir die ganze Zeit ein dickes Gewitter neben uns. Gar nicht leicht ein paar Blitze einzufangen, aber ein paar Fotos hab ich dann doch hinbekommen:

 

australien0895.jpg

 

australien0896.jpg

 

australien0899.jpg

 

 

In BKK angekommen und ausgestiegen, kamen mir überall Angestellte mit Mundschutz entgegen. Das war ein sehr komisches Gefühl dort herumzulaufen... scheinbar haben die grosse Sorgen sich mit der Schweinegrippe anzustecken. Ich würde sagen, 40 % der Angestellten trugen einen Mundschutz!

 

 

Der Flug wurde auf der gesamten Strecke als QF1 durchgeführt, wir stiegen also nur kurz aus und bereits eine Stunde später waren wir wieder in der Luft. Ich nutze die Zeit kurz für ein paar Duty-free Einkäufe im Terminal.

 

australien0900.jpg

 

australien0901.jpg

 

 

Flug: Qantas QF1, BKK-LHR

Aircraft: Boeing 747-400

Reg.: VH-OJU

Plan: 00:45 - 07:00

Flugzeit: 01:15 - 06:52 (11:37 h)

 

 

Kurz nach dem erneuten Start mit Kurs auf London gab es wieder ein Essen, bei dem ich mich für das Thai-Curry entschied. Im Terminal von BKK war mir bereits etwas komisch im Magen. Nachdem ich dann den Deckel des Essens aufmachte und mir der Geruch entgegenkam, war mir wieder etwas übel und das ganze Meal ging unangetastet zurück, bevor ich Foto gemacht hatte. Hmm. Das ist mir auch noch nicht passiert.

 

Dafür freute ich mich umso mehr auf das Frühstück, denn da ging es wieder ganz normal. Hmm.

 

australien0907.jpg

 

 

Die Flugroute von BKK nach LHR führte uns zunächst in Richtung Moskau, wo wir kurz vor der Stadt links abbogen und dann via Berlin, Hannover, Osnabrück und Rotterdam LHR ansteuerten.

 

australien0910.jpg

 

australien0926.jpg

 

 

Vor der Landung drehten wir noch (wie viele andere) ein paar Schleifen, bevor die 747 knapp 10 Minuten vor der geplanten Zeit um 6:51 Uhr ihren touch-down hatte.

 

australien0938.jpg

 

australien0941.jpg

 

 

Nach Hamburg hätte ich um 8:50 Uhr, also 1:50 Stunden nach der QF Landung direkt fliegen können, nur hatte die Maschine aus BKK am Tag der Buchung des LH Zubringerfluges 2 Stunden delay – der Weiterflug wäre also weg gewesen. Ich entschied mich deswegen erst um 11:10 via MUC nach HAM zu fliegen. Tja, ich hätte den 8:50 Uhr Flug heute super bekommen, aber das konnte man ja leider vorher nicht wissen. So nutze ich in LHR die Zeit diesen Tripreport weiterzuschreiben, zu frühstücken und gaaanz viel Kaffee zu trinken. Denn den brauchte ich heute ganz gewiss, um über den Tag zu kommen.

 

Den 20:30 Stunden Rückflug (reine Zeit in-air) empfand ich als wesentlich anstrengender als den Hinflug, zumal ich zusammengenommen vielleicht 2-3 Stunden geschlafen habe. Nichtsdestotrotz bin ich froh diesen Trip gemacht zu haben, er hat nämlich sehr viel Spass gemacht und wenn dabei noch an den mehr als billigen Preis denkt, habe ich ein echtes Schnäppchen erleben dürfen. :-)

 

Aber naja, wir sind ja noch nicht wieder in Hamburg. Zunächst ging es im A319 nach München.

 

Flug: Lufthansa LH4753, LHR-MUC

Aircraft: Airbus A319

Reg.: D-AILX

Plan: 11:10 - 14:00

Flugzeit: 12:08 - 14:20 (1:12 h)

 

Die Umsteigezeit in München war mit 35 Minuten seitens LH leider sehr knapp bemessen. Ich hab am Counter vorher nochmal nachgefragt ob es nicht möglich sei, mich einen Flug eher nach München zu fliegen oder einen Direktflug zu bekommen. Leider war LH sehr unflexibel und man versicherte mir, dass ich den Anschluss problemlos bekommen würde.

 

Naja, aber …. wie ich es mit Lufthansa (eigentlich immer nur mit Lufthansa) klappte auch bei dieser Buchung nicht alles wie geplant und der Flieger kam mit 20 Minuten Verspätung in MUC an. Somit hatte ich nur noch 15 Minuten zum umsteigen, das wird stressig dachte ich beim touch-down. Jetzt kam noch dazu dass der Finger nicht an den Flieger ging und wir sehr lange warten mussten. Das Terminal betrat ich somit um 14:47 Uhr – also 12 Minuten nachdem LH50 nach Hamburg starten sollte – er war natürlich weg.

 

Zum Glück ist die München-Hamburg Verbindung vernünftig frequentiert, sodass ich bereits eine Stunde später um 15:30 Uhr mit der LH52 mitfliegen konnte.

 

Flug: Lufthansa LH52, MUC-HAM

Aircraft: Airbus A321

Reg.: D-AIRE

Plan: 15:30 - 16:50

Flugzeit: 15:58 - 16:57 (0:59 h)

 

Nach stolzen 36 Stunden Reisezeit, wovon ich 22 Stunden und 45 Minuten in der Luft war, kam ich dann endlich in der Wohnung an – und der erste Weg führte mich erstmal unter eine der besten Duschen die ich ja hatte. ;-)

 

 

Fazit: Die Stadt und die Umgebung ist einfach nur genial. Es ist eine sehr grosse Metropole, manchmal habe ich mich sogar wie in New York gefühlt. Nur ist es dort nicht annähernd so hektisch wie in NY und komische Leute habe ich nahezu gar keine gesehen. Ich würde die Stadt als sehr lebenswert bezeichnen.

 

Ach ja, was ich hier auch das erste Mal gesehen und natürlich gleich ausprobiert hatte: einen Subway-bestell-Automaten. Man bestellt sich sein Wunsch-Sub inkl. Belag, Saucen etc einfach an einem Touchscreen und bekommt es nach seinen Wünschen inkl. +/- Wahl an Salat etc. zubereitet. Der Automat fragt quasi alles ab, was sonst die Jobber dort fragen. :-)

 

Sydney geht in meine persönliche TOP 5 der besten von mir besuchten Städte ein. Ich hab mich dort sehr wohl gefühlt und komme gerne wieder, dann aber mit Dame und länger. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schöner Report. Der macht richtig Fernweh. Du hättest aber länger bleiben sollen... es gibt soviel zu sehen. ;-) Warst du gar nicht im botanischen Garten? Der ist auch empfehlenswert.

 

Da krieg ich richtig Lust wieder hinzufliegen. Ich bin damals umgekehrt umgestiegen. Von der QF6 auf die Maschine aus LHR, war aber bei mir eine BA! Vielen Dank für die Mühe.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toller Bericht, man kann Dich um dieses Schnäppchen beneiden.

Mal eine blöde Frage, wie läuft das mit der "Zwischenlandung" in BKK ab? Dass man vom Flieger kurz runter muss ist klar.

 

Wo ich Kind war sind wir auf Jakarta-Frankfurt mi LH und auf Jakarta-HKG mit CX immer in SIN zwischengelandet. Da erhielt man beim Aussteigen eine "Transitkarte" mit einer Nummer drauf. Die war aus Plastik - oder zumindest laminiert - und daher keine richtige Bordkarte. Beim einsteigen musste man die wieder abgeben...

 

Wie läuft das heute? Bekommt man eine durchgehende Bordkarte die man in BKK beim Einsteigen wieder vorzeigt? Bekommt man für jede Strecke eine eigene Bordkarte schon in SYD? Oder ist es gar möglich dass man neue Sitzplätze für das 2. Segment bekommt?

 

VG

Reifel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Toller Bericht, man kann Dich um dieses Schnäppchen beneiden.

Mal eine blöde Frage, wie läuft das mit der "Zwischenlandung" in BKK ab? Dass man vom Flieger kurz runter muss ist klar.

 

Wo ich Kind war sind wir auf Jakarta-Frankfurt mi LH und auf Jakarta-HKG mit CX immer in SIN zwischengelandet. Da erhielt man beim Aussteigen eine "Transitkarte" mit einer Nummer drauf. Die war aus Plastik - oder zumindest laminiert - und daher keine richtige Bordkarte. Beim einsteigen musste man die wieder abgeben...

 

Wie läuft das heute? Bekommt man eine durchgehende Bordkarte die man in BKK beim Einsteigen wieder vorzeigt? Bekommt man für jede Strecke eine eigene Bordkarte schon in SYD? Oder ist es gar möglich dass man neue Sitzplätze für das 2. Segment bekommt?

 

VG

Reifel

 

Bei QF gibt es nur eine Bordkarte. Auf dieser steht nur London - Sydney bzw. Sydney - London.

Zumindest bei den Verbindungen, bei denen die selbe Maschine weiterfliegt (unter gleicher Flugnummer). Die Sitzplätze sind die selben. Bei mir war es so, als ich den Wartebereich in SIN geboardet habe, eine neue Bordkarte bekommen habe, mit einem neuen Sitzplatz. Auf dieser war dann nur SIN-LHR vermerkt.

 

@enet

dein Trip hat sich ja echt gelohnt. Vielen Dank für deine Mühe. Mit Hungry Jack hattest du wohl nicht das Pech gehabt. ;) Aber außerhalb war das Eis mit 0,30 AUD deutlich bezahlbarer ;)

Nee, mal im Ernst, bei den Preisen macht es natürlich richtig Spass. Naja Donnerstag gehts ja wieder in das Land des "Fast Food". ;) Jedoch in die andere Richtung. (New York + Florida)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Reifel: Ich hab ich in FRA direkt zwei Bordkarten bekommen, eine für FRA - SIN und eine für SIN - SYD, könnte aber daran gelegen haben, dass ich das Flugzeug und auch die Fluggesellschaft gewechselt habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hin hab ich zwei Boardkarten bekommen weil sich die Flugnummer von der 10 auf die 6 geändert hat. Zurück war es nur die QF1 und dafür gab es nur 1 Boardkarte. In BKK hatten wir 1 Stunde Zeit uns das Terminal anzusehen und einzukaufen.

 

Übrigens, in SIN war es am Flughafen günstiger als in BKK. Das hätte ich gar nicht vermutet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geil, geil, geil - super Reisereport, damit hast Du uns alle wunderbar teilhaben lassen an Deiner Reise.

 

Es wäre schön, wenn Du die Fotos auch alle dokumentieren könntest, mich interessieren die einzelnen Plätze, wie Du wo wann warst, was das für Statuen sind und dergleichen.

 

Nochmals vielen Dank, oberaffengeil, einfach SPITZE!!!!!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toller Bericht. Günstiger geht's wohl nicht.^^

 

Aber warum hast du nicht einen Stopp in SIN oder BKK eingelegt, wenn du eh' schon dort warst?

 

Und noch eine Frage: wo gab es dieses QF-Special? Du schreibst, du hättest das bei a.de gelesen. Wo denn?

 

Gruß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir vorhin extra was schönes zu Trinken geholt, um den Report richtig genießen zu können. :)

 

Ist echt toll geworden, schön auch das du die Vorgeschichte erzählt hast. Und die Fotos sind mal wieder Wahnsinn, du hast wie immer die blauesten Himmel aller Tripreporte. ;)

 

Kam mir fast so vor selbst dabei gewesen zu sein, was ich ja auch fast wäre... auch ich hatte an dem Tag den Beitrag hier im Forum gelesen. Der Schreiber hatte jedoch leider geschrieben "Morgen gibt es..." und das gegen 0:30 Uhr oder so. Von daher war ich beim Lesen der Meinung, dass dieses Angebot erst für den Folgetag gültig wäre und wollte mir das nach der Arbeit nochmal in Ruhe ansehen. Hätte der Autor also "heute" geschrieben, wäre ich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auf den gleichen Flügen wie oben dabei gewesen.

 

Aber naja, früher oder später gibt's die nächste Chance... ich möchte ja sowieso lieber noch einen Stopover in Asien einbauen und am besten auch noch einen auf Neuseeland und Hawaii um einmal die Runde zu drehen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön...danke für den Report. Da ziehe ich doch direkt wieder ein paar nützliche Infos raus, schliesslich geht es am 18. für mich nach Sydney...für den gleichen Preis :-)

 

Allerdings ist der Rückflug mit dem A380 und ich werde auch Auckland einen Besuch abstatten...mit Emirates A380 in C :-)

 

Der Report von dir und soeren vor ein paar Tagen lässt meine Vorfreude jedenfalls gehörig steigen...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin zusammen!

 

Mich freut es wenn euch mein Bericht gefällt und ich euch SYD "schmackhaft" habe. :-)

 

@ Eyet: Hmm, in der kurzen Zeit hab ich meist nie die Möglichkeit mit den Plätzen und Statuen zu beschäften. Ich latsche eigentlich immer viele viele viele km (so lange bis die Füße weh tun) durch die Stadt und fotografier alles was mir gefällt. :-)

 

@ D-AIHB: Den Tipp gab es hier im Forum unter Flugschnäppchen und er war auf der normalen QF Seite zu haben. Kurze Zeit später hat auch BA nachgezogen und 425 Plätze (glaub ich) für 215 GBP eingestellt. Ein stop-over war bei dem Preis jedoch leider nicht erlaubt, sonst hätte ich 1 Tag SIN, 2 Tage SYD, 1 Tag AKL und 1 Tag BKK gemacht.

 

@ Snappy: Ich hab extra nochmal im VVF geguckt und danach auf der QF Seite, da ich mir das mit der 0:30 Uhrzeit und dem "nächsten Tag" schon fast gedacht hatte. Im VVF hiess es erst, dass es nur one-way wäre und als der Preis dann tatsächlich für den roundtrip war, war die Freude natürlich sehr gross.

 

@ Andre_N: Dir schon einmal viel Spass in der tollen Stadt und zu AKL: Klick später nochmal ins Forum... ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Reifel: Ich hab ich in FRA direkt zwei Bordkarten bekommen, eine für FRA - SIN und eine für SIN - SYD, könnte aber daran gelegen haben, dass ich das Flugzeug und auch die Fluggesellschaft gewechselt habe.

Scherzkeks, ist doch logisch, dass man dann auch 2 Bordkarten bekommt...sehr schoener Report und hast ja auch Glueck mit dem Wetter gehabt...auch die Blitze sind echt cool gewesen.

aproppo BKK : da muss man aufpassen, wenn man in die Duty free shops geht, es ist wiederholt vorgekommen, dass Touris unterstellt wurden, dass sie geklaut haetten. Und unter Drohung einige Monate bis zum Prozess in einem thailandischen Gefaengnis zu verbringen, hat dann dazu gefuehrt, dass man ein paar tausend Euro (nicht Bht) locker gemacht hat.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
@ Andre_N: Dir schon einmal viel Spass in der tollen Stadt und zu AKL: Klick später nochmal ins Forum... ;-)

 

Hehe...das hab ich mir nach deinem Hinweis im Text schon gedacht :-)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hier der Apple Store, der sehr günstig Iphone 3Gs ohne Simlock und ohne Vertrag verkauft. Alleine dafür lohnt es sich schon nach SYD zu fliegen. ;-)

 

Was genau heisst denn sehr günstig?! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was genau heisst denn sehr günstig?! :)

 

Gerade mal 800 AUD, also ca. 468 Euro zzgl. deutschem Zoll (was aber nicht viel sein dürfte weil man ja 430 Euro frei hat).

Share this post


Link to post
Share on other sites

enet, hast Du noch mehr Fotos irgendwo hochgeladen, wie z.B. auf Flickr.com, damit ich mich an ihnen erfreuen kann? Du kannst super Fotos schießen, echt toll!

Share this post


Link to post
Share on other sites