Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

triddy

was ist das?

Recommended Posts

hallo liebe forumsgemeinde,

 

ich hab mich gerade bei euch registriert, da ich hilfe brauche um ein rätsel zu lösen.

unser rätselteam spielt bei einem 14tägig erscheinendem online-spiel mit und sind technische "nackerbatzeln" :rolleyes: (wie man bei uns in österreich sagt).

 

vielleicht kann mir hier jemand helfen?

was ist das für eine selbstgebaute box, die auf dem bild ersichtlich ist?

zu finden ist es hier: http://www.krainz.cc/astrid/hangar.jpg

 

ich wär euch wirklich sehr dankbar!!

liebe grüße aus vösendorf bei wien/A,

astrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo pilotMS2,

 

danke für deine antwort, die zwar kurz und knapp, dafür sehr aussagekräftig ist.

 

allerdings muss ich zur richtigen beantwortung auch einen "beweis" abgeben. und ich finde nichts passendes im internet.

bist du dir wirklich ganz sicher, dass es ein schalldämpfer ist?

 

wir hätten schon an eine abdeckung fürs radar gedacht, eben im wartungsfall... diese spitzen dinger sind irgendwelche absorber... aber mehr haben wir nicht rausfinden können...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, gib mal bei Google "Reflexionsarmer Raum" (gute Erklärung z.B. bei Wikipedia) oder umgangssprachlich "schalltoter Raum" ein. Bei den Treffern findest du zahlreiche Bilder, in denen ein ganzer Raum mit diesem Absorptionsmaterial ausgekleidet ist (das können Keile, Pyramiden, etc. sein - wichtig ist nur, dass der Schall möglichst schlecht reflektiert wird).

 

Grüße,

CPIOM

Share this post


Link to post
Share on other sites

servus

 

auch darauf sind wir gekommen, nur was genau hat das mit flugzeugen bzw hangar zu tun.

es ist wirklich explizit die verwendung dieser selbstgebauten box gefragt.

 

für den begriff "schallldämpfer" würden wir 10% der punkte bekommen.

 

meine vermutung war bis jetzt, dass es eine abdeckung fürs radar ist, falls es bei der wartung irrtümlich eingeschaltet wird, oder sein muss. die box würde man dann drüberstülpen...

diese patscherte (unbeholfene) erklärung wären 50% der punkte wert...

 

oder wirds doch nicht so oft verwendet, wie das rätsel suggeriert?

 

wie und wofür würde man die schallbox verwenden?

die spitzen sind oben bissl schmutzig, die kiste ist leicht konisch...

und ich hab null ahnung von fliegern, außer, dass ich mich als fluggast halbwegs ordentlich benehme, wie ich hoffe :-)...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was das genau ist, kann ich auch nicht sagen.. Was halt sofort auffällt, ist, dass die Pappe-Verpackung auf jeden Fall darauf hinweist, dass es sich hierbei um nichts hochwertiges handeln kann, schon gar nicht irgendwas, das im Flugzeugbetrieb (Ersatzteil) eingesetzt wird. Ein Schalldämpfer klingt schonmal nicht schlecht, allerdings werden solche "Reflexionsarme Räume" in Testhallen durchgeführt und weniger in Hangars - und auch wenn, ist diese Fläche nur eine von ganz vielen.

Auch in der Beschriftung gibt es den Hinweis, dass das Teil selbstgemacht ist. Ich denk mal, dass es sich nur um irgendwas handeln kann, dass den operationellen Ablauf der Wartung unterstützt und ziemlich simpel ist. Vielleicht sind das Balken, die das Fahrwerk vorm Einfahren im Stand abhalten... oder was noch schlichteres..!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant !Habe in fast 30 Jahren Hangarleben so ein Ding noch nie gesehen.Da das Radar nach vorne strahlt,müßte man

die Kiste kippen um einen Effekt zu bekommen.Eher nicht...

Würde auf einen Schutz bzw Testablauf für den Radar-Höhenmesser tippen.Der strahlt von einer Antenne direkt nach unten ,

um mit einer zweiten Antenne das Signal wieder aufzufangen.Suchbegriff wäre radioaltimeter.

Viel Erfolg !

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt am Flugzeug ja einige Auslässe für "Abluft", z.B. aus dem Avionik-Compartment. Dieser Schalldämpfer wird auf einem solchen Auslass befestigt und reduziert die Lautstärke der auströmenden Luft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde eher auf einen "Sturzschutz" tippen.

 

Bei schwierigen Überkopf einbauten könnte damit ein Bauteil vor der Beschädigung durch den Aufprall auf dem Steinboden bewahrt werden...

 

Viele Glück

Gruß

M-T

Share this post


Link to post
Share on other sites

meine lieben helferleins,

 

hier die antwort:

die aufl ösung im o-ton: „diese dinger werden unter den bauch eines flugzeugs gestellt und zwar unterhalb der stelle, wo der „radio altimeter“ eingebaut ist. dadurch wird im hangar simuliert, dass das flugzeug „in der luft“ ist. sie schaumstoffspitzen absorbieren den höhenmesser-radar-ausgangsimpuls (ping) und ver- hindern, dass die empfängerantenne ein signal (pong) zurück bekommt. warum das ganze? das gerät soll sich oberhalb von 2500 ft (rund 760m) - wenn eben kein signal zurückkommt - deaktivieren. so kann man diese funktion am boden testen.“

 

wir haben im endeffekt 25 von 30 punkten erreicht und liegen jetzt auf platz 1 :-)

danke für eure hilfe!

 

wer lust hat auch mitzurätseln, die neue ausgabe ist online: www.seltenreich.at

 

liebe grüße,

astrid

Share this post


Link to post
Share on other sites