Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

L49

Load factor von Frachtern?

Recommended Posts

Die Auslastung von Passagierflügen wird in diversen Quellen airlinescharf angegeben. Wie sieht der aber bei reinen Frachtern aus? Es müssen keine Werte nach Fluggesellschaft sein. So eine hausnummer insgesamt (auf Basis von Tonnen zu Frachtkapazität) würde mir schon mal helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wow!

Das man mit so wenig Auslastung (im Verhältnis zu den Passagieren) so gute Gewinne schreiben kann hätte ich nun nicht gedacht!

 

Nicht vergessen: ein Vollfrachter besitzt in etwa das mindestens vergleichbare "Gewinnpotential" einer gleichgrossen Passagiermaschine die nur aus Business Class besteht. Vor diesem Hintergrund ist es schon nicht mehr so erstaunlich, dass die Frachtfliegerei als Lizenz zum Gelddrucken angesehen wird, wenn man es richtig anstellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mich nicht täusche werden da aber auch die Frachträume der Passagiermaschinen mit eingerechnet, denn die werden ja auch von lufthansa Cargo vermarktet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich mich nicht täusche werden da aber auch die Frachträume der Passagiermaschinen mit eingerechnet, denn die werden ja auch von lufthansa Cargo vermarktet.

Du meinst, das mit dem Auffüllen der Frachträume in Passagierflugzeugen die Auslastung aller Frachtflieger quasi "rechnerisch aufgefüllt" wird...

 

Naja, also dann würde die wohl Frage darauf abzielen wollen, wie konkret sind einzelne reine Frachtflugzeuge ausgelastet. Sicherlich nicht unwichtig, nur würde für mich da generell mal eine Frage, die in einem anderen Thread behandelt werden müsste, ganz oben stehen:

 

Ab wann rechnet sich welcher Flugzeugtyp?

 

Klar hängt das im wesentlichen von Flugpreisen und Business-Nachfrage ab. aber wenn man mal den gleichen Preise pro Km mit einheitlicher Klassen-Bestuhlung voraussetzt, dann würde mich diese Frage im Kontext zum Effizienz-Vergleich mit dem des Frachtfliegers auch interessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, aber die Ausgangsfrage oben war ja nach der der Auslastung von Frachtflugzeugen.

Und die auslastung von reinen frachtern steht ja auch im ersten link oben...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wow!

Das man mit so wenig Auslastung (im Verhältnis zu den Passagieren) so gute Gewinne schreiben kann hätte ich nun nicht gedacht!

 

Es ist halt auch immer die frage was genau transportiert wird, Grade bei Fracht chartern z.B kann ein Bruchteils des möglichen Gewichts dennoch einem dickem fetten Gewinn einbringen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heißt das, jede Fracht wird einzeln verhandelt?

 

Jedes Frachtkontingent wird einzeln verhandelt. Wir nehmen z.B: wöchentlich eine Mindestmenge TPE-HAJ ab. Dafür macht uns Schenker, DHL & Co je einen Preis mit Konditionsmodell und so weiter. Die holen sich wieder einen Kontingentpreis von den Airlines. Je mehr, je regelmäßiger und je planbarer desto günstiger wird es. Im Gegensatz zu normalen Versanddienstleistungen die nur den Transport A-> B umfassen, sucht der Kunde hier in der Regel auch das "wie" aus. In unserem Fall haben wir uns z.B. für einen Direktflug und gegen eine Verbindung mit umladen entschieden.

 

Das liest sich dann z.B. einfach so:

 

BB. Airfreight airport to airport rate

2nd Class Connecting flights CX005/065 ….USD4.00/kg flat ( included FSC & ISS )

1st Class Direct flight CI0061………USD4.35/kg flat ( included FSC & ISS )

 

(uraltes Angebot)

 

Als wir große Outdoor Displays von HKG nach Moskau geflogen haben kostet das 200.000US$ pro Trip für einen kleinen Teil des Platzes im Flieger. Aber das waren & sind jedes mal Einzelaufträge.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen herzlichen Dank für die ganzen Beiträge. So ganz genau brauche ich das nicht, eine Hausnummer (hier 70%) reicht mir vollkommen.

 

Ab wann rechnet sich welcher Flugzeugtyp?

Um mit Opa Hoppenstedt zu antworten: "So genau kann ich das nich' sagen."

Da Frachtverkehre unpaarig sind, kann sich ein relativ leerer Frachter nach China durchaus rechnen, wenn er von dort randvoll bei hohem Ertrag wieder zurück nach Europa fliegt.

 

Daher als Anschlussfrage: gibt es eigentlich (wieder nur als Hausnummer) irgendwo Angaben zu durchschnittlichen Frachtkosten (in Euro/km oder US$/nm und Tonne). ggf. sogar marktspezifisch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Daher als Anschlussfrage: gibt es eigentlich (wieder nur als Hausnummer) irgendwo Angaben zu durchschnittlichen Frachtkosten (in Euro/km oder US$/nm und Tonne). ggf. sogar marktspezifisch?

 

Diese Frage wurde oben bereits mit "Nein" beantwortet:

 

Jedes Frachtkontingent wird einzeln verhandelt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
...(auf Basis von Tonnen zu Frachtkapazität) würde mir schon mal helfen.

Leider nur eine einseitige Betrachtung.

Pferdetransporte z.B. sind sehr platzintensiv (Volumen) und teuer. Mit der reinen Gewichtsbetrachtung wäre so ein Frachtflug unwirtschaftlich.

 

Gruß

M-T

Share this post


Link to post
Share on other sites
Leider nur eine einseitige Betrachtung.

Pferdetransporte z.B. sind sehr platzintensiv (Volumen) und teuer. Mit der reinen Gewichtsbetrachtung wäre so ein Frachtflug unwirtschaftlich.

Ich bin mir völlig bewusst, dass je nach transportiertem Gut, Regelmäßigkeit des Transports und vieler anderer Dinge mehr (hat Tommy1808 schön anhand eines Beispiels erklärt) , der Preis ganz massiv variieren kann. Ist ja bei Passagiertickets, wo es auch durchaus einen Faktor 10 geben kann nicht anders. Ich suche aber nur einen durchschnittlichen Erlös über alle per Luftfracht transportierten Güter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich suche aber nur einen durchschnittlichen Erlös über alle per Luftfracht transportierten Güter.

 

Das ist selbst in Geschäftsberichten bis zur Unkenntlichkeit abstrahiert. Aber damit Du überhaupt IRGENDWELCHE konkreten Zahlen hast: Diese Seite von Delta Cargo führt zu ausführlichen Tarif-Listen, also so etwas wie den Raten für ahnungslose Laufkundschaft:

 

http://www.delta.com/business_programs_ser...rates/index.jsp

 

Aber Achtung: dazu kommen noch Treibstoffzuschläge und Sicherheitsgebühren, sowie ein ganzes Dickicht kostenpflichtiger Zusatzdienstleistungen.

Re-Icing Containers. Applies to ‘PHARMA I’ products when replenishment of dry ice is required.

 

$120 + $3.50/kg (10kg Minimum)

 

Re-Charging Envirotainers. Applies to 'PHARMA I' products when batteries require replacement.

 

$75 Per Battery Replacement

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites