Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Freddy Laker

FLM Aviation, Kiel, im Insolvenzverfahren

Empfohlene Beiträge

FLM Aviation, die bis Ende 2012 mit Do 228 für die Manx2 (jetzt: Citywing) auf diversen Strecken von/nach der Isle of Man unterwegs war, ist seit dem 1. Februar 2013 im Insolvenzverfahren.

Offenbar hat man die Lücke, die sich aus der Nichtverlängerung des Manx2-Auftrags ergeben hat, nicht schliessen können.

Es sind schwere Zeiten für die europäische Luftfahrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FLM Aviation, die bis Ende 2012 mit Do 228 für die Manx2 (jetzt: Citywing) auf diversen Strecken von/nach der Isle of Man unterwegs war, ist seit dem 1. Februar 2013 im Insolvenzverfahren.

Offenbar hat man die Lücke, die sich aus der Nichtverlängerung des Manx2-Auftrags ergeben hat, nicht schliessen können.

Es sind schwere Zeiten für die europäische Luftfahrt.

Kommt nicht wirklich überraschend wenn man sein früheres Kerngeschäft "Geschäftsreise-Flüge" komplett aufgibt/gegen die Wand fährt und dann den einzigen Kunden verliert für den man fliegt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die FLM-Produktpalette wurde immer weiter gekürzt. Auch Linienflüge mit Beech 1900 und Metroliner z.B. auf der Strecke KEL-THF gehörten einst dazu. Sicherlich ist auch das seit Jahren andauernde Siechtum des Kieler Flughafens nicht geschäftsfördernd gewesen. Schade, ein Nischencarrier weniger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die FLM-Produktpalette wurde immer weiter gekürzt. Auch Linienflüge mit Beech 1900 und Metroliner z.B. auf der Strecke KEL-THF gehörten einst dazu. Sicherlich ist auch das seit Jahren andauernde Siechtum des Kieler Flughafens nicht geschäftsfördernd gewesen. Schade, ein Nischencarrier weniger...

 

Gibts einen Insolvenzverwalter...???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Webseite von FLM war schon seit Dezember nicht mehr erreichbar.

 

FLM Aviation hatte neben Businesswings die einzige Do 228-100 (D-ILKA, ex LGW) im deutschen Register. Die wollte ich immer noch mal fliegen, hatte sie schon bei LGW verpasst.

 

Weiß jemand, wo die D-ILKA verblieben ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibts einen Insolvenzverwalter...???

 

RA Prof. Rolf Rattunde, Kiel

Alles weitere hier:

http://tinyurl.com/ad94s47

 

FLM Maintenance GmbH & Co. KG am Flughafen Kiel-Holtenau scheint von der Insolvenz übrigens nicht betroffen zu sein.

 

Wenn ich micht recht erinnere, war schon die Dauair-Insolvenz vor einigen Jahren für FLM ein böser Schlag ins Kontor.

FLM flog damals mit Metrolinern einige Dauair-Strecken.

Irgendwann verliert auch der wohlmeinendste Geldgeber die Geduld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die FLM Aviation Maintenance GmbH & Co. KG ist, meines Wissens nach, eine eigenständige, rechtlich unabhängige Firma, die nicht zur FLM Aviation Luftverkehrsgesellschaft Mohrdieck mbH & Co. KG gehört.

 

Und nur letztere ging in die Insolvenz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FLM Aviation hatte am 1 Nov 2012 ihr AOC verloren und konte da nicht mehr fur Manx2.com (Citywings) fleigen. Ich hatte der zeit bie FLM Aviation gearbeited. Alle piloten und par engineers hatten dan die kundigung am 31.11.2012 bekommen.

 

D-ILKA war zu letzt noch auf die Isle of Man. Was mit der D-ILKA momentan ist weiss ich noch nicht aber konte es herausfinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen