Sign in to follow this  
ThomasLEJ

Corona Reise Report

Recommended Posts

 

Ich mag Trip Reports um Empfehlungen zu bekommen, ob man die eine oder andere Reise auch machen kann. Das kann ich mit diesem TR leider nicht bieten. 
 

Ich möchte einen kleinen Bericht abgeben, wie ich das Reisen in Corona Zeiten erlebt habe. Ich bin nach Antalya in der Türkei geflogen. Grund meiner Reise war meine Freundin zu treffen. Sie lebt in Moskau und ich in Leipzig. Ein Treffen ist zur Zeit schwierig und geht nur in Drittstaaten. Vor Corona habe ich nicht gedacht, dass es wieder Beschränkungen gibt, wie zu DDR Zeiten. Damit möchte ich euch aber nicht langweilen. 

 

Für mich gibt es 3 Prämieren und wahrscheinlich einen Abschied. Erstes Mal Türkei, erstes Mal Billigflieger, erste Flugreise in Coronazeiten und wahrscheinlich letztes Mal Berlin Tegel. 

 

22.08.2020

 

Anreise mit ICE 1606 von Leipzig nach Berlin mit Supersparpreis 1. Klasse für 33,90 Euro. Weiter mit TXL Bus für 2,90 Euro zum Flughafen Berlin Tegel. 

 

SunExpress teilte per Email mit, mindestens 3h vor Abflug am Check in zu sein. Blöd ist nur, dass die Einlasskontrolle am Terminal erst 2h vor Abflug ins Terminal lässt. Weitere Corona bedingte Beruhigung oder Beunruhigung, Boarding beginnt laut Bordkarte 11:25 Uhr. Blöd nur, dass der Flieger aus Antalya kommt mit Planankunft um 11:35 Uhr! Da lässt sich schlecht 10 min vorher einsteigen. Boarding ging dann 12:05 Uhr los. 

 

Ich kenne bisher weder Etno Boarding noch Urlaubsbomber Boarding. Ich sollte beides kennenlernen. Noch nie habe ich so ein unkoordiniertes Boarding gesehen bzw. mitgemacht. Zuerst wurden Reisende mit Kindern zum Boarding gebeten. Diese wurden vor dem Terminal platziert. Einsteigen durften sie noch nicht. Corona Abstand nicht vorhanden. Dann ging es ans normale Boarding, die Familien sind aber immer noch nicht eingestiegen. Dann durfte man zum Flugzeug loslaufen. Ich muss jetzt nicht erwähnen, dass die zuerst zum Boarding gebetenen Gäste überholt worden. 
 

Ich habe mich entschieden für Hin- und Rückflug 343,00 Euro auszugeben. Hintergrund war der avisierte XL Sitz und das includierte Essen und Trinken. Hauptgrund, mehr Platz! Leider kann ich niemanden empfehlen bei XQ Geld für einen XL Platz auszugeben. Trotz XL, habe ich noch nie so eng gesessen. 

 

Das vorbestellte Essen war ok, aber nichts besonderes. Ärgerlich war, dass es nur ein Getränk gab obwohl 2 Getränke inklusive waren. Die Boenig (TC-SEE) war 19 Jahre alt und genau so abgerockt sah sie auch aus. So wie ich es sehen konnte lag die Auslastung bei knapp 100%

 

Flugdaten: XQ161 geplant: 12:25 Uhr ab TXL, 16:45 Uhr an AYT. Real ab: 12:51 Uhr, 16:49 Uhr an. 

Positiv überrascht mich die Sauberkeit im Terminal bei der Ankunft in Antalya. Einreise ohne Probleme und zügig. Nach 20 min Wartezeit kam meine Freundin mit S7 von Moskau eingeschwebt. 

 

Fahrt ins Hotel (Sealife Resort Hotel) mit normalen Taxi für 110 TL. Günstiger als es Booking oder das Hotel selbst angeboten hat. 

 

Hotel war ok. Unter 5 Sternen hätte ich zwar etwas mehr erwartet aber ich habe für die Türkei keinen Vergleich. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und bemüht. Man wird auch auf Maske hingewiesen und bekommt eine, wenn man sie vergessen hat. Eine Pflicht die Maske zu tragen scheint es aber nicht zu geben. Dafür wird regelmäßig Fieber gemessen. Das beginnt bereits beim Check in und setzt sich fort bei jedem Restaurantbesuch. 

 

26.08.2020

 

Die Rückreise beginnt wieder mit der Taxifahrt für 110 TL. Ich habe online eingecheckt und muss nur meinen Koffer aufgeben. Das geht super fix, da ein eigener Schalter dafür vorgesehen ist. Dort steht niemand und so bin ich sofort dran.

 

SunExpress verlangt vor dem Rückflug einen negativen Corona Test. Dieser wird auch kontrolliert. 
 

Bei der Passkontrolle habe ich mich natürlich an den Schalter gestellt, wo die Dame vor mir mit der Beamtin diskutieren musste...

 

Nachdem das gemeistert war, ging es zur Sicherheitskontrolle. Ein Körperscanner stand bereit. Ich kannte bisher keinen Flughafen wo man nachdem scannen wieder zurück läuft um sein Handgepäck zu holen. Plötzlich stand eine Traube von Menschen am Band für das Handgepäck.

 

Was soll ich sagen, man hat den Überblick verloren. So bin ich und eine russische Familie ohne Körperscanner ausgekommen.

 

Ich wollte noch etwas frühstücken. Also mal schnell bei Burger King vorbei geschaut. Als es kein Frühstück gab, hätte ich gehen sollen. Aber nein, ich bestelle einen Burger und bekomme ein Teil, was nicht nur schlecht war, was super schlecht war.  So pappig und das Fleisch nur lauwarm mit zu wenig Soße. Ich war nach 2 Bissen satt. 

 

Eine Stunde vor Abflug wurde das Gate bekanntgegeben. Boarding mit 2 Busen. Die Buse waren nicht voll und das war dann auch das Flugzeug nicht. Viele freie Plätze. In meiner Sitzreihe saß niemand mehr.

 

Im Airbus hätte man die Mittelarmlehne hochgeklappt und man hätte viel Platz gehabt. In der diesmal 10 Jahre alten Boeing 737 (TC-SNN) ging das natürlich nicht mit ihren Mittelalterlichen Sitzen. 

Flugdaten: XQ160 geplant: 09:00 Uhr ab AYT, 11:35 Uhr an TXL. Real: 09:10 Uhr ab, 11:29 Uhr an

Flug unspektakulär. Dieses Mal habe ich auch nach meinem bezahlten 2. Getränk gefragt und auch bekommen. Erwähnen muss ich noch, als ich die 1. Weinflasche bekam, musste ich nach einem Becher fragen. Service ist jedenfalls etwas anderes. 

 

Zurück nach Leipzig ging wieder mit dem TXL Bus bis Hauptbahnhof und dann mit dem ICE für diesmal 39,90 Euro in der 2. Klasse. Zug war nur mäßig besetzt und ich habe mehr Beinfreiheit gehabt als im Flugzeug. 
 

Fazit: Ich werde auch unter Corona Bedingungen Reisen. Zu einer entspannten Urlaubsreise werde ich jedoch nicht aufbrechen. Derzeit sind Reisen für mich nur denkbar um meine Freundin zu treffen. Von daher hoffe ich sehr, dass die Einreise nach Russland bald wieder möglich ist. Die Schweizer und Briten haben sich auch für Russland geöffnet und können damit auch selbst nach Russland reisen. 

 

Nachtrag: 

 

Auf der Seite des Auswärtigen Amtes ist Antalya ausdrücklich von der Reisewarnung ausgenommen. Ich war mir aber nicht sicher ob ich mich beim Gesundheitsamt melden muss. Den die Ausstiegkarte bekommen sie auch. 

 

Also beim Amt angerufen und gefragt. Ich soll eine Einreisemeldung per Mail mit folgenden Daten senden. Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Adresse, Datum der Einreise und Land von wo man einreist, Telefonnummer, Coronatest soll ich anhängen. 

 

Nach einem Tag bekam ich eine Mail. Nach §3 Abs. 2 der SächsCoronaQuarVO muss ich mich mit sofortiger Wirkung nicht mehr in häuslicher Absonderung bewegen.

 

Ehrlich gesagt habe ich mich nicht abgesondert, mit dem negativen Test aus der Türkei war ich mir sicher in keine Quarantäne zu müssen. Anscheinend ist das aber erst so, wenn man es amtlich geschrieben bekommt. 

 

Das hätte der Mitarbeiter am Telefon auch sagen können. Interessant sind noch die freiwilligen Empfehlungen. Zwischen dem 5.-7. Tag nach der Einreise soll man eine weitere Testung durchführen lassen. Auf Grund der aktuellen Lage, soll man freiwillig in häusliche Quarantäne gehen bis zum Ergebnis des zweiten Tests. Im Anhang gibt es noch ein Tagebuch zur häuslichen Quarantäne. Auf Nachfrage durch das Gesundheitsamt soll man dieses Symptomtagebuch per Mail einreichen. 

 

Das soll es für dieses Mal gewesen sein. 

 

PS: Die Bilder wollte ich in den Text einbauen. Wie mache ich das hier? Ich hoffe die wenigen Bilder hängen jetzt zumindest im Anschluss dran. 
 

 

424623B3-9A56-4AB2-8DE6-48A9CC251622.jpeg

7351AC10-F4A2-4E1F-9453-1289AF1B1E7B.jpeg

A7D2E8E1-FBDC-4F27-9E6C-A25DFE091F54.jpeg

24AE791E-E48A-44D3-AF7E-0B8F3188DBE8.jpeg

5D0CAEAF-3F2C-4A9F-B36B-F57E6844F5E2.jpeg

2C5817DC-9A43-4770-AD82-A3492CC51543.jpeg

Share this post


Link to post

Danke für deine Ausführungen. Ich finde es schon interessant, wie unterschiedlich das in diesen Zeiten gehandhabt aber auch erlebt wird. Maßgeblich ist da natürlich die Disziplin der Passagiere zB den Abstand einzuhalten, aber auch die Lenkfunktion mit Ansagen des Flughafen- und Bordpersonals. Und das wiederum ist bei vollen Fliegern wieder nötiger als bei weniger gebuchten Flügen. Auch ist der Ein- und Aussteigeprozess bei einer Fluggastbrücke wesentlich besser zu steuern als bei einem Busgate.

Dann wünsche ich dir weiterhin, dass du deine Freundin entsprechend treffen kannst.

 

Share this post


Link to post

Interessanter Bericht - vorne weg Corona-Off-Topic - bei türkischen 5-Sterne-Hotels kann man durchaus sehr große Unterschiede erleben - jedoch nicht nur im Servicequalität und der Sauberkeit sondern auch in der Gästestruktur und teils auch in deren Verhalten (was das Hotel nur bedingt beeinflussen kann)...

 

Der Umgang mit Corona-Tests für Türkei-Urlauber ist ansonsten nicht allzu unterschiedlich zur bisher noch gültigen Praxis für Risikogebiet-Rückkehrer - ob du gleich bei Ankunft am deutschen Flughafen getestet wirst oder kurz vor Rückreise in der Türkei - so oder so bleibt eine gewisse Inkubationszeit offen, die zum Test-Zeitpunkt nicht drin ist - deshalb auch die durchaus sinnhafte Empfehlung des Gesundheitsamtes für einen späteren weiteren Test (... ist der dann kostenlos???).... Über Sinn und Unsinn der Strategie speziell für den Türkei-Badetourismus wie auch für offizielle Risikogebiete lässt sich natürlich streiten - für AYT womöglich auch teils eine abgewägte Entscheidung mit Rücksicht auf die Reisebranche... Aber darüber gibt es im anderen Thread berechtigterweise schon sehr kontroverse Diskussionen....

 

Share this post


Link to post

Du hast natürlich recht, Unterschiede wird es immer geben. Ich kenne die Urlauber Struktur in der Türkei nicht. Um ehrlich zu sein, war mir das auch nicht so wichtig und ich habe nur nach einem ordentlichen Hotel geschaut. Gäste dort waren übrigens zum großen Teil Türken, Russen und wenige Deutsche. Ich wollte einfach meine Freundin Abseits von Videotelefon sehen. 
 

Ich habe deshalb im Vorfeld hauptsächlich die Seite des Auswärtigen Amtes befragt, was Ein- und Ausreise betrifft. Meine größte Sorge war, positiv getestet zu werden und die Quarantäne in der Türkei verbringen zu müssen. Aber für die Liebe hätte ich auch das in Kauf genommen. 
 

Aber zurück zum Thema. Ich habe mal eine Passage aus der Mail vom Gesundheitsamt kopiert:
 

„Ein negatives Testergebnis kann immer nur eine Momentaufnahme darstellen. Deshalb ist 5 bis 7 Tage nach dem Test eine Wiederholungstestung sinnvoll und wird auch vom Bundesministerium für Gesundheit empfohlen.  Die Kosten sowohl für einen ersten als auch für einen zweiten Test werden im Rahmen der Testverordnung des Bundes übernommen.“

 

Ich werde das Angebot auch nutzen und Morgen einen 2. Test machen lassen. 
 

Unabhängig davon, dass der Test kostenlos ist. Ich würde den Test auch bezahlen (ohne überzogene Preise) wenn ich dann wieder freizügiger Reisen könnte. 

Share this post


Link to post

Super und danke für den Bericht.

Ich selbst werde demnächst aus ganz ähnlichen Gründen nach Fuerteventura fliegen aber mit dem Umweg über STN um dem ganzen Firlefanz zu entgehen...

 

lg

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this