Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

ls4david

A380

Recommended Posts

Hey

Mich würde mal interessieren was der A380 für Neuentwicklungen mit sich bringt.

z.B das System der neuen Autobrakes mit der man den Taxiway auswählen kann an dem man die Runway verlassen möchte.

Gibt es noch mehr solcher Neuerungen?

Gruß

David

Share this post


Link to post

Eine Anschlussfrage:

 

Ich habe gestern (aus absolut unzuverlässiger Quelle - sprich Schnacker) gehört, dass beim A380 im Falle einer Evakuierung die Overhead-Bin-Verschlüsse blockiert werden, damit die Paxe keine Zeit bei der Evakuierung durch Mitnehmen des Handgepäcks verlieren und sonst beim Evak-Test die 90 Sekunden nicht hätten eingehalten werden können (Hä, die Dinger werden doch bei keinem Evac-Test angerührt)...

 

Ist da irgendwo auch nur ein Quentchen Wahrheit - sprich gibt es beim A380 überhaupt eine zentrale Overhead-Bin-Verriegelung, die bei Bedarf aktiviert werden kann?

Share this post


Link to post
Eine Anschlussfrage:

 

Ich habe gestern (aus absolut unzuverlässiger Quelle - sprich Schnacker) gehört, dass beim A380 im Falle einer Evakuierung die Overhead-Bin-Verschlüsse blockiert werden, damit die Paxe keine Zeit bei der Evakuierung durch Mitnehmen des Handgepäcks verlieren und sonst beim Evak-Test die 90 Sekunden nicht hätten eingehalten werden können (Hä, die Dinger werden doch bei keinem Evac-Test angerührt)...

 

Ist da irgendwo auch nur ein Quentchen Wahrheit - sprich gibt es beim A380 überhaupt eine zentrale Overhead-Bin-Verriegelung, die bei Bedarf aktiviert werden kann?

 

 

Ich denke, dass dieses System sinnnvoll sein kann.

 

Weiters soll dies der erste Airbus sein, der kein mechanisches Trim- Backup besitzt.

 

lg

Share this post


Link to post
Ich denke, dass dieses System sinnnvoll sein kann.

 

Weiters soll dies der erste Airbus sein, der kein mechanisches Trim- Backup besitzt.

 

lg

 

Dieses System erachte ich auch sinnvoll.

 

Ab dem Airbus A340-500/600 gibt es keinerlei Mech. Backup für die Trimmung oder Seitenrudersteuerung

Share this post


Link to post

Wenn wir schon bei Flight Controls sind:

 

- Hydrauliksysteme laufen mit 5.000 statt 3.000 psi. Leitungen sind dafür dünner und leichter. Hat glaube ich fast eine Tonne Gewicht eingespart.

 

- Elektro-hydrostatische Aktuatoren zur Bewegung der Flight Controls. D.h. es gibt eine Art elektrisches Backup, wenn das entsprechende Hydrauliksystem ausfällt.

Share this post


Link to post
Hey

Mich würde mal interessieren was der A380 für Neuentwicklungen mit sich bringt.

z.B das System der neuen Autobrakes mit der man den Taxiway auswählen kann an dem man die Runway verlassen möchte.

Gibt es noch mehr solcher Neuerungen?

Gruß

David

 

Da gibt es einiges:

 

Cockpit:

-Es gibt ein sogenanntes OMT (Onboard Maintenace Terminal), dort hat der Mech z.B. zugriff auf Maintenance Manuals, Tech Log usw..

 

-Es gibt ein OIT (Onboard Information Terminal) das ist der EFB (Electronic Flighbag)

 

-MFD's ersetzen die MCDU. Man hat jetzt eine Grafische Steuerung vie Pointer (Toupad) und eine moderne Benutzeroberfläche. Nicht so ein C64 Feeling

Hier für sind auf Keyboards in den Sliding Tables installiert.

 

-Alle Comms+XPDR werden über zwei RMP's (Radio Managmetn Panels) gesteuert

 

-wegen der fehlenden MCDU gibt es jetzt zwei KCCU's (Keyboard & Cursor Control Units) Damit kannst du eingaben in die MFD's ins ND und ins SD machen.

 

-Das Flight Guidance System wurde wesentlich erweitert, vernetzt und "Bedienungsfreundlicher". Was sich aber durch die mehrzahl an Optionen die man hat wieder relativiert.

 

Systeme:

 

-Die Engine Generatoren leifern 150KVA / APU 120KVA

 

-Es sind jetzt vier Batterien an Bord (anstatt drei)

 

-Es gibt ein sogenanntes LAF (Load Allevation Function). dieses System reduziert die auftreten Kräfte auf die Struktur und die Tragflächen z.B. bei Turbulenzen oder Flugmanövern.

 

-Es gibt jetzt 3 Hauptflügeltanks pro Tragfläche

 

-Es gibt nurnoch zwei Hydrauliksystem (Grün und Gelb)

 

-Bei versagen von einem oder allen Hydrauliksystemen gibt es sogenannte EHAs (Electric Hydrostatic Actuator) oder auch EBHAs (Electric Backup hydraulic Actuators). Enfach gesagt haben diese Actuatoren eigenständige Hydraulikpumpen und reservoirs und können sich in diesem Falle selbst versorgen.

 

-Hydrauliksysteme laufen mit 5000PSI anstatt mit 3000PSI

 

- Beim Wing Anti Ice wird nur Slat #4 beheitzt! Der Rest bleibt kalt

 

-Das Anti Ice muss nicht mehr Manuell betätigt werden, kann aber. Es läuft aber auch völlig automatisch.

 

-Beim Landing Gear wird nun auch der Strut Pressure ständig Monitored

 

-Der Schub wird nichtmehr über N1 oder EPR Definiert. Sondern über das ACUTE (Airbus Universal Thrust Emulator). Dabei wird der tatsächliche Thrust in % angezeigt

 

Das waren jetzt mal ein paar Sachen aus meinem Gedächnis. Es gibt noch wesentlich mehr. Vorallem in der Avionic (ist alles via Ethernet vernetzt und besteht meist nurnoch aus Steckkarten). Zudem sind es auch die Kabinensysteme die extrem verändert wurden. Dies ist aber Kundespezifisch und kann nicht pauschalisiert werden.

 

Hoffe auf jeden Fall das ich dir damit ein bisschen weitergeholfen habe

 

Edit:

 

Bei bedarf kan ich auch noch näher die Systeme erklären

Share this post


Link to post

Also Tigerstift hat ja schon einiges angesprochen, allerdings sind zwei Dinge definitiv keine Neuerungen:

- Load Alleviation gab es in der einen oder anderen Form schon wesentlich früher, wenn ich mich recht erinnere sogar bei der Tristar.

- Die inneren Slats sind z.B. bei der A320-Familie auch schon nicht von Wing Anti-Ice abgedeckt, da der sowieso warme Bleed Duct durch diese Gegend führt und immer ausreichend Wärme abstrahlt.

 

Eine wirklich drollige Neuerung kam noch nicht zur Sprache: die Fussbodenheizung im Bereich der Toiletten, damit wartende Paxe in Socken keine kalten Füsschen bekommen.

Share this post


Link to post

Also Tigerstift hat ja schon einiges angesprochen, allerdings sind zwei Dinge definitiv keine Neuerungen:

- Load Alleviation gab es in der einen oder anderen Form schon wesentlich früher, wenn ich mich recht erinnere sogar bei der Tristar.

- Die inneren Slats sind z.B. bei der A320-Familie auch schon nicht von Wing Anti-Ice abgedeckt, da der sowieso warme Bleed Duct durch diese Gegend führt und immer ausreichend Wärme abstrahlt.

 

Eine wirklich drollige Neuerung kam noch nicht zur Sprache: die Fussbodenheizung im Bereich der Toiletten, damit wartende Paxe in Socken keine kalten Füsschen bekommen.

Share this post


Link to post
Also Tigerstift hat ja schon einiges angesprochen, allerdings sind zwei Dinge definitiv keine Neuerungen:

- Load Alleviation gab es in der einen oder anderen Form schon wesentlich früher, wenn ich mich recht erinnere sogar bei der Tristar.

- Die inneren Slats sind z.B. bei der A320-Familie auch schon nicht von Wing Anti-Ice abgedeckt, da der sowieso warme Bleed Duct durch diese Gegend führt und immer ausreichend Wärme abstrahlt.

 

Eine wirklich drollige Neuerung kam noch nicht zur Sprache: die Fussbodenheizung im Bereich der Toiletten, damit wartende Paxe in Socken keine kalten Füsschen bekommen.

 

Bei der Tristar haste recht, dies hat aber nur in verbindung mit dem Autopiloten Funktioniert. Beim A380 geht es sogar im Normal Law. Ist halt Fly by Wire

 

Beim A320 werden Slat #3, 4 und 5 (äußerste) beheizt, Slat 1 und 2 werden dort übehaupt nicht belüftet. Bei Slat 1 geht der Bleed duct vom Pylon zu den Packs. Dieser führt aber durch den Tragflächenvorderkasten und nicht durch die Slat. Zudem strahlt der Bleed Duct keine Wärme ab, da er Isoliert ist und wiegesagt im Flügelvorderkasten sitzt. Bei slat zwei ist es das gleiche

Soweit hast ja schon recht, aber ich finde es trotzdem erwähnenswert und recht Sportlich was Airbus da gemacht hat.

 

Mit der Fussbodenheizung wusste ich auch noch nicht, ist aber airbus typisch. Die machen dem Kunden eigentlich alles was mit der Kabine zu tun hat.

Share this post


Link to post
- Elektro-hydrostatische Aktuatoren zur Bewegung der Flight Controls. D.h. es gibt eine Art elektrisches Backup, wenn das entsprechende Hydrauliksystem ausfällt.

 

Stimmt und dieses System ist ein weiterer großer Schritt in Richtung "All Electric Aircraft" in dem die großen Hersteller die Zukunft sehen und eine wesentliche Neuerung. In der 787 wird dies noch weiter getrieben.

Share this post


Link to post
- Hydrauliksysteme laufen mit 5.000 statt 3.000 psi. Leitungen sind dafür dünner und leichter. Hat glaube ich fast eine Tonne Gewicht eingespart.

Das ist für mich unlogisch: Wenn der Betriebsdruck erhöht worden ist, dann müssten die Leitungen eigentlich schwerer werden. Es sei denn, dass dies durch ein anderen Material (über)kompensiert wurde.

Gruß

FKB

Share this post


Link to post
- Hydrauliksysteme laufen mit 5.000 statt 3.000 psi. Leitungen sind dafür dünner und leichter. Hat glaube ich fast eine Tonne Gewicht eingespart.

Mir kam der Wert auch hoch vor beim posten. Evtl. ist in dieser Zahl noch miteinbezogen, dass das sonst übliche dritte Hydrauliksystem mit seinen Komponenten fehlt?!

Share this post


Link to post

Moin,

 

also mal aus der Sicht eines Trecker-Kenners:

 

Hydraulik überträgt Kraft über 2 Komponenten: Druck und Flüssigkeitsmenge

 

Wird der Druck erhöht, kann die Flüssigkeitsmenge (Menge der zu bewegenden Flüssigkeit) entsprechend abnehmen. Daher dünnere Leitungen, wenngleich die Wandstärken dicker sein müssen (oder der erhöhte Druck wird durch andere Materialien kompensiert).

 

Michael

Share this post


Link to post
Moin,

 

also mal aus der Sicht eines Trecker-Kenners:

 

Hydraulik überträgt Kraft über 2 Komponenten: Druck und Flüssigkeitsmenge

 

Wird der Druck erhöht, kann die Flüssigkeitsmenge (Menge der zu bewegenden Flüssigkeit) entsprechend abnehmen. Daher dünnere Leitungen, wenngleich die Wandstärken dicker sein müssen (oder der erhöhte Druck wird durch andere Materialien kompensiert).

 

Michael

 

da hst du recht!

 

Die Druckleitungen sind aus Titan, haben einen geringeren Durchmesser und es fehlt nunmal das "dritte" Hydrauliksystem. Dadurch kann schon einiges an Gewicht eingespart werden.

Share this post


Link to post