Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

KaiDUS

REISEBERICHT New York Sept. 2009

Recommended Posts

Hier kommt mein zweiter Tripreport.

 

Es ging nach New York über meinen Geburtstag. Die Sommerangebote von LH und AF/KLM hatten mich neugierig gemacht. Einige Mails und Telefonate später passte der Trip perfekt mit dem ohnehin geplanten beruflichen Break. Zusätzlich sollte es dann mit LH mein erster Flug auf der Langstrecke in ECO sein und ein Flug mit einem 340-300 zurück nach DUS. Leider wurde über Nacht der Flug via MUC (mit einem A340-600) deutlich teurer, und so viel das Routing wie folgt aus: DUS-FRA-EWR-DUS.

Ich habe einen Kumpel da drüben in NYC den ich besuchen wollte. Er hat einige Sachen geplant während der 6 Tage dort. U.a. sind mit in diesem Bericht die US-Open, Baseball (NY Mets), Führung in der UN und ein ganz persönliches Highlight, Freiheitsstatue mit Besuch ganz oben in der Krone!!!

 

01.09.2009

DUS-FRA

B737-300 D-ABER

 

Los ging es bereits sehr früh am Tag. Da ich ja u.a. auch die US-Open besuchen werde, wollte ich mal schauen, ob nicht doch ggf. ein Deutscher Spieler den Einzug in die 2. Runde schafft. So war ich also bereits vor 5 Uhr morgens auf, bevor es eigentlich erst um 09:00 zum Flughafen gehen sollte.

Der Check-In morgens in DUS war zwar gut besucht, aber nach etwa 5 Minuten Wartezeit konnte ich bequem meinen Koffer loswerden, und bekam in kürzester Zeit meine Boardingpässe für die Flüge DUS-FRA und FRA-EWR. Im selben zügigen Tempo ging es durch die Sicherheitskontrolle und zum Zeitungsladen.

 

Die 737-300 D-ABER kam überpünktlich zu unserem Gate A72. Und stellte sich auf die Position A14. Das Boarding verlief ebenfalls zügig. Sehr angenehm war, dass die Mittelplätze in den 3er-Reihen weitestgehend freigehalten wurden. Sehr angenehm fiel mir der Sitzabstand auf. Auch wenn der Flug mit ca. 30min Flugzeit angekündigt wurde, war es „nice to have“. Da ich vor einigen Jahren FRA-LAX-FRA mit LH in der Business Class geflogen bin, war ich nun umso mehr gespannt, wie sich die ECO in der 747 später präsentiert. Pushback und ab ging es über die 23L über den Rhein,; ein Schwenk nach Links/Süden brachte uns direkt Richtung FRA. Es klarte auf und auf einmal kam große Urlaubsstimmung in mir auf – fette beats mit dem ipod, Sonnenschein über wenigen Wolken – ich war richtig glücklich. „Downwind“ heißt es glaube ich, einmal östlich am Flughafen vorbei, um danach auf der 25R mit einem heftigen Rummms aufzusetzen.

 

dsc01060.jpg

 

dsc01063t.jpg

 

Große Freude – mit so einem sollte es zurück nach DUS gehen

dsc01067.jpg

 

dsc01064x.jpg

 

dsc01069a.jpg

 

Take-Off – dunkle Wolken über dem Norden von Düsseldorf

 

dsc01074g.jpg

dsc01076.jpg

Enroute to FRAU

dsc01080w.jpg

 

Frankfurt Airport

dsc01082.jpg

 

dsc01084ra.jpg

 

Commerzbank Arena und Skyline beim Anflug

dsc01087nz.jpg

 

dsc01089.jpg

 

dsc01091q.jpg

 

777 von AC

 

dsc01092p.jpg

 

Er blockierte kurzzeitig unser Gate

 

dsc01094.jpg

 

Geparkt wurden wir am Gate A42. Die D-ABER flog wenig später als LH3402 nach Göteburg weiter. Frankfurt präsentierte sich mit strahlendem Sonnenschein. Entspannt ausgestiegen und eine Etage höher zum Gate A55 wo bereits gute 1,5h vor Abflug die D-ABVY auf mich warten sollte.

 

dsc01098jv.jpg

 

Der Wartebereich war völlig überfüllt – jetzt bereits – mit vielen Familien und unglaublich vielen Kindern. Ich ahnte das Schlimmste, und malte mir einen üblen mit Kindergeschrei gepickten 8h-Flug aus. Übel, das es in FRA quasi kaum Steckdosen im Wartebereich gibt. Ich hatte zwar mein Macbook voll aufgeladen, aber wollte nur schweren Herzens die Akku für Internet und einige Mails „anbrechen“.

dsc01101wn.jpg

 

LH 402 FRA-EWR

B747-430 D-ABVY

 

Boarding begann pünktlich, und nach wenigen Minuten, die ich auf meinem Platz in der letzten Reihe verweilte wurden meine Hoffnungen gesprengt, diesen Flug alleine auf 2 Plätzen genießen zu können. Weitere 5-10min später, konnte sich die Dame neben mir doch umsetzen und so wurden unglaublicher Weise doch meine Plätze die 56B+C. Die „Nordrheinwestfalen“ war gut voll, etwa 350 Leute waren an Board. Der Service war okay, das Essen in Ordnung;

 

dsc01105wx.jpg

 

LH 747 + US Airways A330

 

dsc01104n.jpg

 

Und noch eine LH 747 auf dem Weg zum runway

 

dsc01110ad.jpg

 

Ist das die neue Towerlounge von LH?

 

dsc01112ee.jpg

 

Take off

dsc01113l.jpg

 

airborne

dsc01115j.jpg

 

dsc01116kx.jpg

 

dsc01118pv.jpg

 

Mein PTV und 2 Sitze in der letzten Reihe

 

dsc01120tf.jpg

 

dsc01122g.jpg

 

dsc01123t.jpg

 

dsc01124kp.jpg

 

Ein kleiner Snack

 

dsc01126l.jpg

 

dsc01131c.jpg

 

dsc01132p.jpg

 

dsc01135zo.jpg

 

dsc01138dz.jpg

 

final

dsc01139ai.jpg

 

dsc01140kc.jpg

 

Welcome to the US - Durch die 2 Plätze und den ruhigen Flug stellte sich der Flug nach ziemlich genau 8h Flugzeit als sehr angenehm heraus, als wir dann schließlich auf der 4R in Newark aufsetzten.

 

dsc01141h.jpg

 

dsc01142u.jpg

 

Die Einreise dauerte unendlich lange; unsere 747 aus FRA, ein A330 ebenfalls von LH und noch einer von Air France führten zu großem Andrang. Das Interview war äußerst angenehm und so konnte ich dann nach Abhandlung aller Formalitäten wenig später meinen Koffer abholen – natürlich noch durch den Zoll - und mein Urlaub konnte so richtig beginnen.

 

Da ich ja schon in New Jersey bin, schnell am Prudencial Center vorbei, der Heimat der New Jersey Devils. Dann schnell nach Manhattan zum Apartment und im Anschluss lecker Essen und Rockefeller Center besuchen, vorbei an der Grand Central Station.

 

dsc01143e.jpg

 

dsc01152d.jpg

 

dsc01155r.jpg

 

dsc01156de.jpg

 

dsc01157pn.jpg

 

dsc01160hv.jpg

 

dsc01164s.jpg

 

dsc01166f.jpg

 

dsc01204p.jpg

 

Der Ausblick:

 

dsc01172j.jpg

 

dsc01174p.jpg

 

dsc01176.jpg

 

dsc01177t.jpg

 

dsc01178hz.jpg

 

dsc01179b.jpg

 

dsc01182n.jpg

 

dsc01183j.jpg

 

dsc01199wc.jpg

 

dsc01199wc.jpg

 

Lustige Sache oben im Rockefeller Center

 

dsc01189rk.jpg

 

Plötzlich brach Hektik aus – schnell zum Taxi und los ging es, ich wusste gar nicht was los war… wir stiegen an einer kleinen Currywurstbude aus. Da war es auch schon Mittwoch 0:00Uhr und zu meinem Geburtstag kam mein Kumpel mit 2 heimischen Bierchen an…

 

dsc01207.jpg

 

Am Mittwoch bin ich dann nach eigenem Wissen durch Downtown Manhattan gelaufen (ganz geschickt… ich hatte meinen Reiseführer Zuhause liegen gelassen). Mit einem iPhone und Google Maps klappte es aber sehr gut.

 

Hier die bekannten Impressionen von Downtown:

Das 241m hohe Woolworth Building

dsc01211b.jpg

 

dsc01209j.jpg

 

St. Paul’s Chapel am Ground Zero

 

dsc01212f.jpg

 

dsc01213ff.jpg

 

dsc01217.jpg

 

dsc01218wy.jpg

 

Im Anschluss auf zur

dsc01261e.jpg

 

dsc01221lz.jpg

 

dsc01222te.jpg

 

dsc01228.jpg

 

dsc01227fv.jpg

 

dsc01225i.jpg

 

dsc01224g.jpg

 

Und auf einmal erinnert mich was an mein kaputtes Auto Zuhause

 

dsc01233f.jpg

 

Dann ging es zum Battery Park; stand vorher im Eingang des WTC – ziemlich beeindruckend

dsc01239xe.jpg

 

Veteran’s Memorial

 

dsc01244k.jpg

 

dsc01241.jpg

 

dsc01245bm.jpg

 

dsc01250l.jpg

 

Kurze Pause

 

dsc01252u.jpg

 

Morgen geht’s zur Krone

 

dsc01254e.jpg

Rund um Battery Park

 

dsc01255rq.jpg

 

Blick auf New Jersey – der neue Turm von Goldman Sachs, Teil des Colgate Center

 

dsc01256f.jpg

Ground Zero

 

dsc01265g.jpg

 

dsc01266e.jpg

 

dsc01267q.th.jpg

 

dsc01268km.jpg

 

dsc01271u.jpg

 

Auf der anderen Seite dann das World Financial Center

 

dsc01273b.jpg

 

Dann ging es auch wieder zurück über die Brücke am Ground Zero – hier der One Chase Manhattan Plaza und Trump Building

 

dsc01274j.jpg

 

dsc01274j.jpg

 

Dann war es schon Nachmittag. Mehr als 5h voller Impressionen - zurück zum Union Square – vorbei an der City Hall in die Linie 6 und wenige Minuten war ich schon da

 

dsc01289qx.jpg

 

dsc01291z.jpg

 

dsc01295yk.jpg

 

dsc01293cq.jpg

 

dsc01297mo.jpg

 

dsc01299oj.jpg

 

dsc01300z.jpg

 

dsc01302a.jpg

 

Es sollte ja noch den zu den US-Open gehen. Auf geht’s nach Flushing

 

dsc01308t.jpg

 

dsc01309.jpg

 

dsc01310n.jpg

 

dsc01311.jpg

 

dsc01312m.jpg

 

dsc01313qp.jpg

 

Chela – Hewitt

dsc01317l.jpg

 

dsc01316ze.jpg

 

dsc01319z.jpg

 

Für das Federer-Spiel wurde es dann merklich voller

 

dsc01322ip.jpg

 

Sunset – im Hintergrund das cityField der NY-Mets

 

dsc01330.jpg

 

dsc01354uz.jpg

 

dsc01358f.jpg

 

dsc01340a.jpg

 

Arthur Ashe Stadium

dsc01342.jpg

 

Sehr lecker

dsc01347w.jpg

 

Dann ginges zum Spiel Greul – Federer

dsc01386q.jpg

 

dsc01378la.jpg

 

dsc01373.jpg

 

dsc01370w.jpg

 

Und im Anschluss mussten wir erstmal was essen – es war ja immer noch mein Geburtstag und so wurden es etwas opulenter *g*

 

dsc01390vi.jpg

 

dsc01391ha.jpg

 

Dabei begann dann das Spiel das Wiliams’-Spiel und das schauten wir uns dann auch noch an – von besseren Plätzen

 

dsc01392u.jpg

 

dsc01396i.jpg

 

dsc01397o.jpg

 

dsc01399o.jpg

 

dsc01413.jpg

 

dsc01421v.jpg

 

dsc01423.jpg

 

HAHA – die Logen *herrlich*

 

dsc01426.jpg

 

dsc01427ty.jpg

 

Auf dem Rückweg kamen wir dann noch an Steffi vorbei

dsc01429q.jpg

 

dsc01431t.jpg

 

dsc01432t.jpg

 

dsc01433.jpg

 

Am Do. stand dann das Highlight auf dem Programm – Freiheitsstatue – mit Crown-Tickets um oben durch die kleinen Fenster schauen zu können. Zuvor ging es noch zu einer Führung im Madison Square Garden. Sehr interessant gemacht, hier einige Eindrücke:

 

dsc01461.jpg

 

Das Eis der NY Rangers kommt in etwa einer Woche da drauf

 

dsc01465dj.jpg

 

dsc01466s.jpg

 

dsc01468.jpg

 

dsc01476ax.jpg

 

Die Tür zur Kabine der Rangers ist extra breiter und für die Knicks ein ganzes Stück höher *g*

 

dsc01489.jpg

 

dsc01496w.jpg

 

Im Anschluss ging es dann vom Battery Park mit der Fähre wieder bei herrlichstem Postkartenwetter – Sonnenschein satt und wolkenloser blauer Himmel machten es einem ziemlich einfach begeisternde Fotos zu schießen.

 

Großer Andrang

dsc01509o.jpg

 

Aber wir hatten welche...

 

dsc01512z.jpg

 

dsc01515l.jpg

 

dsc01517g.jpg

 

dsc01526h.jpg

 

dsc01530xr.jpg

 

dsc01532u.jpg

 

Die Organisation war auf Liberty Island erstklassig. Zuerst musste man sich bei der Information anmelden und die Tickets wurden mit der ID abgeglichen. Man bekam ein kleines Bändchen um das Handgelenk und durfte sich zu der Sicherheitsüberprüfung begeben. Sehr angenehm, dass man direkt an allen anderen, die nur unten auf dem Fuß der Statue wollten direkt vorbei kam und dann am Scanner wie am Airport und zusätzlich an einem Sprengstoffscanner „EntryScan“ warten musste. Dies geschafft, wurden wir von einem weiteren Officer in Empfang genommen. In 10min ging es dann los, so dass wir uns im Eingangsbereich die ursprüngliche Fackel genauer anschauen konnten, bis es dann hoch hinauf über 200 Stufen gehen sollte. Der Weg nach oben war, wie man auch im Internet nachlesen konnte, wirklich sehr eng, aber als dann Licht am Ende zu sehen war... sehr selbst.

 

dsc01544.jpg

 

Hier kurz vor dem Aufstieg die Fackel

 

dsc01539m.jpg

 

dsc01541a.jpg

 

dsc01543j.jpg

 

dsc01610.jpg

 

162 Stufen noch...

dsc01547j.jpg

 

dsc01548v.jpg

 

So sieht’s drinnen aus

 

dsc01549.jpg

 

dsc01552y.jpg

 

Oben angekommen... WOW

 

dsc01553m.jpg

 

dsc01556sw.jpg

 

dsc01558j.jpg

 

dsc01561s.jpg

 

dsc01554c.jpg

 

dsc01555k.jpg

 

dsc01565m.jpg

 

dsc01566r.jpg

 

dsc01568l.jpg

 

dsc01569.jpg

 

dsc01574t.jpg

 

dsc01575q.jpg

 

dsc01577a.jpg

 

dsc01579s.jpg

 

dsc01580ov.jpg

 

Dann ging es auch wieder runter... oben auf dem Sockel – traumhafter Blick

 

dsc01588d.jpg

 

dsc01596vs.jpg

 

dsc01598z.jpg

 

dsc01603.jpg

 

dsc01604uy.jpg

 

dsc01608op.jpg

 

dsc01615z.jpg

 

dsc01617xx.jpg

 

Leider schlecht getroffen – ihr seht die Schlange – die wollte „nur“ auf den Sockel und mussten sehr sehr lange warten – holt euch ein Ticket online für die Krone und ihr könnt die „fast lane“ nehmen und steht an erster Stelle

 

dsc01620k.jpg

 

Auf dem Rückweg ging es kurz an Ellis Island vorbei bis wir dann zurück waren.

 

dsc01630l.jpg

 

dsc01639uw.jpg

 

dsc01639re.jpg

 

dsc01644o.jpg

 

Zurück nach Manhattan... welche ein Anblick

 

dsc01645.jpg

 

dsc01646es.jpg

 

dsc01647d.jpg

 

dsc01648s.jpg

 

dsc01649u.jpg

 

dsc01650f.jpg

 

dsc01651no.jpg

 

dsc01652x.jpg

 

dsc01653t.jpg

 

Das war der Besuch der Freiheitsstatue – auch wenn die Krone nicht wirklich spektakulär ist, lohnt es sich wirklich...

Für Freitag war dann eine Tour im UN-Headquarter angesetzt. Die Tour bei der UN konnten wir auf Deutsch glücklicher Weise auch auf den Nachmittag verlegen – die Tour am Morgen hatten wir komplett verschlafen aufgrund der vielen Bars die auf unseren Wegen lagen.

 

dsc01784h.jpg

 

dsc01695j.jpg

 

dsc01702n.jpg

 

dsc01712v.jpg

 

dsc01713pf.jpg

 

dsc01719l.jpg

 

dsc01724x.jpg

 

Beeindrucken und enttäuschend... es sieht aus wie in den 70ern...

 

dsc01727g.jpg

 

dsc01732yv.jpg

 

dsc01739wx.jpg

 

dsc01748md.jpg

 

dsc01776x.jpg

 

Abends hieß es wieder auf nach Flushing Madows, aber nicht wieder zu den US-Open, sondern zum CityField zu den Mets - Spiel gegen die Cups.

 

dsc01799e.jpg

 

dsc01804q.jpg

 

dsc01819f.jpg

 

Für Spotter nicht ganz so unterinteressant – La Guardia

 

dsc01827k.jpg

 

Und gegenüber Arthur Ashe Stadium

 

dsc01839y.jpg

 

dsc01852ns.jpg

 

dsc01862pc.jpg

 

Nach dem Baseball (es wird nach dem 7. Inning kein Bier mehr ausgegeben) wollten wir dann noch einmal bei den US-Open vorbeischauen; eigentlich nur um 1-2 Bier auf dem Campus zu trinken. Nach diversen langen Gesprächen mit den Ordnern, die uns nicht reinlassen wollten, probierten wir es am 2. Eingang hinter dem Arthur Ash Stadium. Ein freundlicher Ordner gab und den richtigen Hinweis „You need a valid ticket fort he night session...“ Verwunderlich, dass uns jetzt bereits viele Leute entgegenkamen und das Gelände verließen. So sprachen wir ein Pärchen an, die uns völlig selbstverständlich ihre 2 (gültigen) Tickets in die Hand drückten. Wir konnten rein – unfassbar – mit Karten für 55US$ auf das Gelände, schnell einen Blick auf die Anzeigetafel geworfen und wir konnten unser Glück nicht fassen, dass das Spiel Nadal – Kiefer gerade im 3. Satz lief. Das zweite mal US-Open – für Lau – herrlich...

 

dsc01869qz.jpg

 

dsc01871j.jpg

 

dsc01881e.jpg

 

dsc01910.jpg

 

Dann ging leider das Spiel auch rasch vorbei und wir fuhren zurück zu Grand Central Station – kurz vor 2 – und man sucht in WC... Horror !!! die GCS wurde gerade von den Cops geschlossen, den seltenen menschenleeren Anblick wollte ich mir aber nicht entgehen lassen. Zum Glück stellte sich in einem Gespräch mit einem Ordnungshüter raus, dass wir noch ein WC aufsuchen dürften... er hatte Verwandte in Deutschland... sehr praktisch...

 

dsc01923ct.jpg

 

dsc01924r.jpg

 

Der Samstag war frei von großen Planungen und Touren – Macy’s, NHL-Store, der bekannte AppleStore an der 5th Ave... und so weiter. Der Sonntag sollte auch im Zeichen der Kaufhäuser stehen. Die Rabatte waren einfach zu verlockend, und so wurde der Koffer auf 5th Ave schnell gefüllt. Abends ging es dann wieder zu dem sehr leckeren „Heartland Brewery“ am UnionSquare. Im Anschluss folgte dann der Besuch einer typischen Studentenparty. Rote Becher, billiges Bier, furchtbare Musik und viel Geschrei... mehr muss man eigentlich nicht darüber erzählen. Trotz des Vorhabens nicht ganz so spät zurück zu kommen, wurde es am Montag letztlich doch 5 Uhr morgens bis ich das Bett sah – bereits um 13Uhr sollte ich dann von Manhatten Abschied nehmen müssen.

 

dsc01925h.jpg

 

dsc01936r.jpg

 

dsc01948ly.jpg

 

dsc01950ix.jpg

 

dsc01951x.jpg

 

dsc01954x.jpg

 

Eine Etage nur mit Schuhen für die Damen.... mit eigener PLZ... unglaublich

 

dsc01958o.jpg

 

dsc01959b.jpg

 

dsc01963s.jpg

 

dsc01980wn.jpg

 

dsc01981nm.jpg

 

Mit NY Transit ging es problemlos und zügig nach Newark International Airport.

 

dsc02008r.jpg

 

Meine Lounge ☺

 

dsc02014z.jpg

 

LH409 EWR-DUS

A340-300 D-AIFF

 

Der Check-In für LH409 erledigte sich in wenigen Minuten – auch wenn der Mann dort einen überforderten Eindruck mit meinem reservierten Sitzplatz hatte. Erwartungsgemäß verzögerte sich das Boarding für LH 409 um etwa 20min, aber es war ziemlich beeindruckend wie schnell es letztlich verlief im Vergleich zu Dienstag letzter Woche von FRA in der 747. Schon rollten wir zur Startbahn 22R und hoben um 17:00 Uhr vom amerikanischen Boden ab.

 

dsc02016h.jpg

 

Nach einem langen Rechtsschwenk flogen wir an Newark und New York vorbei in Richtung Boston und weiter nach Neufundland. Von hier aus ging über den Nordatlantik via Liverpool und Amsterdam direkt nach Düsseldorf.

dsc02025n.jpg

 

dsc02026m.jpg

 

dsc02027k.jpg

 

Pünktlich um 06:01 setzte unser Airbus „Delmenhorst“ sehr sanft auf, und meine Reise fand am Gate A88 ein Ende.

 

 

 

An dieser Stelle noch einmal Riesendank für die zahlreichen Info hier im Vorfeld meiner Reise aus dem Forum....Ich hoffe es gefällt

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

da hast du dir aber sehr viel Mühe gegeben bei deinem Reisebericht. Sehr informativ und tolle Fotos.

Freue mich schon auf deinen nächsten TR.

Gruß,

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, toller Bericht mit ´ner Menge an Bildern. Da muß ich dann wohl spätestens im nächsten Jahr auch mal hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Großer Respekt - schöne Reise und noch schönerer Report!

So geht's mir auch - und wie gesagt - crown tickets vorher reservieren... lohnt sich - viel geiler ist eigentlich nur noch, dass NYC halt nicht "nur" diese ganzen Glaskästen und neumodischen Wolkenkratzer hat, sondern eben diese Wolkenkratzer größtenteils "alte" Gebäude sind im art-deco Stil - wirklich sehr hübsch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein toller Report, mit sehr schönen Bildern :D

Ich selbst freue mich auf dem November dann werde ich nach 8 Jahren Pause wieder New York besuchen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Netter Bericht,

 

musste mit lachen feststellen, das dein Kumpel ein gemeinsamer Bekannter ist :D

 

Ich sah das Füchschen Bier und dachte mir nur es gibt nur einen der sowas in NYC auftreiben kann :D

 

Wie klein die Welt doch ist :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

klasse bericht!

 

Ich dachte eigentlich, dass ich schon viel von NYC gesehen hätte, aber dank dir hab ich jetzt noch ein paar neue sachen fürs "nächste mal"

 

 

Danke für die Mühe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Bericht!!! Das hat meine Vorfreude auf NYC nächste Woche nochmal gesteigert! :-)

 

So geht's mir auch - und wie gesagt - crown tickets vorher reservieren... lohnt sich - viel geiler ist eigentlich nur noch, dass NYC halt nicht "nur" diese ganzen Glaskästen und neumodischen Wolkenkratzer hat, sondern eben diese Wolkenkratzer größtenteils "alte" Gebäude sind im art-deco Stil - wirklich sehr hübsch

Bekommt man die Crown-Tickets auch noch vor Ort? Bis Dezember sind online schon alle reserviert... :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Netter Bericht,

 

musste mit lachen feststellen, das dein Kumpel ein gemeinsamer Bekannter ist :D

 

Ich sah das Füchschen Bier und dachte mir nur es gibt nur einen der sowas in NYC auftreiben kann :D

 

Wie klein die Welt doch ist :D

*lach* wie haben uns aber nicht an dieser einen Bar getroffen, oder?

 

Ja es sei an dieser Stelle auch nochmal festgehalten - Vielen Dank - an den da drüben !!!!

 

Super Bericht!!! Das hat meine Vorfreude auf NYC nächste Woche nochmal gesteigert! :-)

 

 

Bekommt man die Crown-Tickets auch noch vor Ort? Bis Dezember sind online schon alle reserviert... :-(

 

Wie gesagt, ich bin nur hingeflogen *g* organisiert hat das mein Kumpel vor Ort - und die Tickets für die Krone wurden wohl direkt resveriert als ich meinen Flug gebucht hatte (mind. 2Monate vorher bin nicht mehr so sicher) - aber vor Ort steht eigentlich das Schild, dass die nicht mehr verfügbar sind für den gleichen Tag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hej!

 

Ein wirklich guter Bericht mit schönen Bildern. Mich hat in New York besonders das Museum of Modern Art beeindruckt - so viele tolle Kunstwerke in einem Gebäude, der Wahnsinn! Ein Must-See war für mich auch das Apollo Theater, denn hier haben viele Showgrößen ihre Karrieren gestartet.

Was waren denn eure New-York-Highlights?

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hej!

 

Ein wirklich guter Bericht mit schönen Bildern. Mich hat in New York besonders das Museum of Modern Art beeindruckt - so viele tolle Kunstwerke in einem Gebäude, der Wahnsinn! Ein Must-See war für mich auch das Apollo Theater, denn hier haben viele Showgrößen ihre Karrieren gestartet.

Was waren denn eure New-York-Highlights?

 

LG

Es war ja für mich meiner erste Trip nach NYC. Aber die Freiheitsstatue war schon ganz weit mit vorne dabei, alleine wegen der crown-tour - das war richtig geil. Sonst war halt auch viel Sport mit dabei.. mal schauen wann es dieses Jahr wieder rübergeht.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey super Bericht, tolle Fotos. Ich war gerade im Dezember da und muss sagen wir haben schon echt identische Fotos gemacht, aber wer hat das nicht wenn man die gleichen Sachen besichtigt. Ich war nach dem Aufstieg in die Krone fix und fertig. Die Tickets habe ich in D schon online bestellt, sollte man unbedingt machen.

 

Gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey!

 

Bin noch neu hier, aber von diesem Bericht extrem beeindruckt. Sehr schöne Bilder und ein exzellenter Überblick :) In NY gibts tatsächlich Unmengen von Erlebnismöglichkeiten. Ich selbst plane einen längeren Aufenthalt fürs nächste Jahr. Sind die Kaufhäuser wie Macy´s wirklich so beeindruckend, wie es immer heißt? Ob die mit Harrods mithalten können... das United Nations HQ hat ja einen besonders hohen Wert, das lass ich mir auf keinen Fall entgehen! :) Gibts neben dem Apollo Theater weitere Unterhaltungstipps? Gerade, was Theater und Aufführungen angeht, ist NY ja einer der Knaller.

Share this post


Link to post
Share on other sites