Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

EDDK

Carpatair ATR-72 Unfall in Rom FCO (02FEB13)

Empfohlene Beiträge

"FRÜHER" war es gängige Praxis, nach einem Unfall die Beschriftungen der Airline zu übermalen.

Es sollte bei den Zeitungsfotos keine zusätzliche Negativreklame für die Fluglinie stattfinden für die Leute, die nur die Fotos überfliegen und nicht den Text lesen.

Dies führte sogar dazu, dass bei einer Notfallübung von Hapag Lloyd Flug, bei der eine völlig intakte Maschine zum Evakuieren verwendet wurde, vorher die HF-Logos durch eine nicht existierende osteuropäische Airline-Beschriftung ersetzt wurden..

 

Es könnte ja jemand im TV nur die Punkte Notlandung - Evakuierung - Hapag Lloyd aufschnappen und dadurch eine unsichere Bewertung der HF implizieren..

 

Einen Tag später wurden dann die Folien von "Kazachstan-Express" wieder entfernt und der Bomber wieder gen Malle geschickt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen aus Fluggastsicht finde ich es gar nicht mal schlecht so. Stellt euch doch mal vor ihr würdet mit einer ATR von Alitalia fliegen und rollt auf dem Weg zur Startbahn erstmal an dem Wrack einer identischen Maschine vorbei. Denke gerade für Wenigflieger gibt's schönere Anblicke ;) Andererseits wird man die Maschine da wahrscheinlich eh nicht lange stehen lassen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Fenster sind verschwunden. Es kann aber gut sein, dass "nur" großflächig weiß abgeklebt wurde.

 

 

Ich denke es wurde einfach ein Topf "Alpinaweiß" (die Farbe mit der weißen Katze :lol: ) im Italienischem Obi gekauft und dann damit alles übermalt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich muss sagen aus Fluggastsicht finde ich es gar nicht mal schlecht so. Stellt euch doch mal vor ihr würdet mit einer ATR von Alitalia fliegen und rollt auf dem Weg zur Startbahn erstmal an dem Wrack einer identischen Maschine vorbei. Denke gerade für Wenigflieger gibt's schönere Anblicke ;) Andererseits wird man die Maschine da wahrscheinlich eh nicht lange stehen lassen oder?

 

Würdest Du Dich wirklich besser fühlen, wenn da ein anderer Airline-Name drauf klebt? :blink:

 

Sollen alle mal nach Lukla fliegen... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem überpinseln ist nichts Neues. Hapag hat das auch nach dem Segelflug in Wien gemacht:

Der verunglückte A 310-304 war nach der Bruchlandung ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 20 Millionen US-Dollar. Bereits einen Tag nachdem es von der Flughafenfeuerwehr vor den Hangar der AUA Technik geschleppt worden war, wurden die Hapag Lloyd Logos entfernt und das Flugzeug schließlich weiß übermalt.
Austrian Wings

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke es wurde einfach ein Topf "Alpinaweiß" (die Farbe mit der weißen Katze :lol: ) im Italienischem Obi gekauft und dann damit alles übermalt ;)

 

Dann deckt die aber besser, als ich es in Erinnerung habe. ;)

 

Hier sieht man noch einen älteren Fall (SAS 751)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das mit dem überpinseln ist nichts Neues. Hapag hat das auch nach dem Segelflug in Wien gemacht:

Austrian Wings

 

Eine Frage, die im aktuellen Fall noch offen ist: Wurde die Übermalung mit den Flugsicherheitsbehörden abgesprochen (so wie es normalerweise passiert), oder war das eine Nacht-und-Nebel-Aktion der Alitalia? Wenn Ersteres zutrifft, wäre es abgesehen von der schlechten Publicity ja überhaupt nicht verwerflich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte mir schon vorstellen, dass das ausschließlich nach einem GO durch die Flugunfallermittlungsbehörde geschieht.

 

 

Allerdings frage ich mich, da die Fenster mit überlackiert wurden, ob der Flieger nicht sowieso ein wirtschaftlicher Totalschaden war. Denn wenn die Fenster überlaxkiert wurden, müssen die bestimmt ersetzt werden, denn Farbe gefährdet bestimmt die chemische Stabilität der Kunststoffe. Ich denke auch nicht, dass der Flieger abgeklebt wurde, denn bei den Temperaturen kann man die Folie kaum verarbeiten.

 

Auch geht Lackieren großer Flächen im Spritzverfahren mit gutem Ergebnis bei so einer Fläche ganz schön schnell. Am längsten dauert das Klettern undnVersetzen der Leitern. Wohl die einzige Methode das über Nacht auf einer Wiese durchzuziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke auch nicht, dass der Flieger abgeklebt wurde, denn bei den Temperaturen kann man die Folie kaum verarbeiten.

Auch geht Lackieren großer Flächen im Spritzverfahren mit gutem Ergebnis bei so einer Fläche ganz schön schnell. Am längsten dauert das Klettern undnVersetzen der Leitern. Wohl die einzige Methode das über Nacht auf einer Wiese durchzuziehen.

 

Für das sorgfältige Abkleben der Fenster mit Tesakrepp und das Zurechtschneiden von Papier/Folie usw. dürfte man sich wohl kaum die Zeit genommen haben. Wer schon mal sein Wohnzimmer komplett neu gestrichen hat, weiß was das für ein Aufwand sein kann, vorausgesetzt man will nachher keine Kleckerspuren.

Offenbar hast du selbst ja auch schon Erfahrungen mit Malerarbeiten sammeln können ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wernn ich mir den Flieger auf den Bildern so anschaue, konnte man beim "drüberpinseln" locker nachlässig sein, denn die Struktur scheint stark beschädigt zu sein, so dass der Flieger mit Sicherheit abgewrackt werden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein anders Beispiel, das zeigt, dass es völlig normal ist, die Flieger nach einem crash zu lackieren - wenn da nochwas zum lackieren ist:

 

SAS 751 1991:

 

Kurz nach dem Unfall

 

sas_md80.jpg

 

Später:

 

769714-2.jpg

 

Oder dieser Vergleich:

 

before737after.jpg737whitewash_2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein anders Beispiel, das zeigt, dass es völlig normal ist, die Flieger nach einem crash zu lackieren - wenn da nochwas zum lackieren ist:

Und was lernen wir daraus? Auch über 20 Jahre danach tauchen die Bilder von diesem crash auf WEIL man gepinselt hat. Das gleiche mit dem Hapag LLoyd Unfall in VIE. Von dem BA Zwischenfall in LHR oder TR in AMS sieht man nichts mehr.

 

Die Diskussion gabs übrigens schon mal:

 

http://forum.airliners.de/index.php?showtopic=50370

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber auch die Hapag wurde ein Tag nach Bergung lackiert:

 

500_hapaglloyd_ende_august_tp1.jpg500_hapaglloyd_ende_august_tp2.jpg

 

Aber eigentlich ist es egal. Jeder weiß, wer da ein Problem hatte und wem hilft es wenn Logo etc. drauf bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich sag mal, die wenigsten Einwohner können z. B. beim letzten Bild nicht auf die Airline schließen. (Mehr als95%)

 

Damals ja. Heute ist dieses Design aber verschwunden und der Name hat mit dieser Airline (abesehen von den Kreuzflügen) nix mehr zu tun. So gesehen komplett überflüssig, das wusste man aber damals noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher ist m.W. immer noch nicht geklärt,wer denn die Überpinselung veranlaßt hat.

War es Carpatair selber oder hat Alitalia dieses veranlasst ?

Auf der HP von Carpatair wird meine ich sehr offen über den Vorfall berichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein kluger Zug war es nicht .... nachdem mal die Kultur aufgekommen ist, dass man zu allem steht und die Öffentlichkeit unterrichtet, sich um geschädigte kümmert ....

das sieht nach schweigen, mauern und distanzieren aus und dass schafft in keiner Weise Vertrauen ?

 

wiederum vill auch Verständlich wenn man sich vorstellt dass gerade Unmengen Anwälte versuchen an die PAX Liste zu

gelangen ???

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bisher ist m.W. immer noch nicht geklärt,wer denn die Überpinselung veranlaßt hat.

War es Carpatair selber oder hat Alitalia dieses veranlasst ?

Auf der HP von Carpatair wird meine ich sehr offen über den Vorfall berichtet.

Da Alitalia draufstand (aber nicht drin war), der verunfallte Flieger zudem auf dem Haus- und Hofairport der AZ rumlag, dürfte außer Frage stehen, wer hier die Maler einbestellt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.tagesschau.de/ausland/flugzeugu...eck-rom100.html

 

300m hinter der Landebahn und die Feuerwehr bekommt eine so ungenaue Position, dass sie statt der vorgeschriebenen 3 ganze 8 Minuten zum Unglücksort braucht?

 

[edit]

Das Ding befand sich fast direkt vor der Nase der Feuerwehr:

 

http://www.avherald.com/h?article=45d25cc2&opt=0 (letztes Bild)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen