Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

ramier

British Airways will Langstreckenflotte erneueren

Empfohlene Beiträge

British Airways hat am Dienstag bekannt gegeben, dass sie planen ihre Langstreckenflotte zu erneueren. Eine Entscheidung soll nächstes Jahr bekannt gegeben werden.

Zur Auswahl stünden nach Aussage des "Chief Executive" Willie Walsh Maschinen von Airbus und Boeing und zwar die Typen Airbus A330, A350, A380 und Boeing's 787, B777 sowie die neue B747-8.

 

http://www.nytimes.com/reuters/business/bu...amp;oref=slogin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Airbus bei BA in der Langstreckenflotte? Gab es das jemals zuvor? Ich gehe eher davon aus das es Boeing 787 und die 747-8 werden. Vielleicht auch noch ein paar neue 777.

 

MfG

 

EDDL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich es mal gelesen habe, hat BA ohne irgendwelche Order zumindest Lieferpositionen für B773ER gesichert.

 

Ich schätze die Langstreckenflotte wird komplett Boeing zugeschlagen werden und Kurzstrecken dann Airbus A32X, da laufen m.W. noch einige Order?

 

Also 787 als Ersatz für die 767 und ältere 772, Teil 773ER und Teil 748i als sukzessiven Ersatz für die 744. Wäre aus meiner Sicht das naheliegendste ...

 

Das Argument Rolls-Royce (die es ja für 773 und 748 nicht gibt), was ein Vorteil für Airbus wäre wird überschätzt .... GE ist ebenso eine Wahl für BA wie RR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Airbus könnte sicher ein paar A380 aufträge gut gebauchen, allerdings gehe ich davon aus das airbus probleme haben wird, A380-dumpingpreise zu machen, dadurch könnte boeing mit einem gesammtpacket aus 787,777 und 747-8i punkten und das komplette feld abdecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soweit ich es mal gelesen habe, hat BA ohne irgendwelche Order zumindest Lieferpositionen für B773ER gesichert.

 

Richtig. Sind deren 10 Lieferpositionen für T73ER.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Airbus könnte sicher ein paar A380 aufträge gut gebauchen, allerdings gehe ich davon aus das airbus probleme haben wird, A380-dumpingpreise zu machen, dadurch könnte boeing mit einem gesammtpacket aus 787,777 und 747-8i punkten und das komplette feld abdecken.

 

Das Feld wäre mit 787, 777, 748 und A380 noch kompletter abgedeckt.

Und könnte auch mit A350 und 748 abgedeckt werden. Oder mit 787, A350 und A380. Oder mit 787, 777 und A380. Oder mit A350 und 748. Oder mit A350, 748 und A380.

Alle Kombinationen sind möglich und bis auf die letzte auch nicht unbedingt wahrscheinlicher/unwahrscheinlicher als die anderen, sofern BA nicht irgendwem per se Preferenzen einräumt, was ich inzwischen nicht mehr unbedingt glaube.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann davon ausgehen, dass der Auftrag an Boeing geht. BA ist langjähriger Boeing Kunde und Boeing wird mit Kampfpreisen den Auftrag holen. Ferner ist kein britisches Unternehmen mehr an Airbus beteiligt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boeing hat in der A380-Klasse nichts zu bieten und es erscheint schon fraglich, ob BA langfristig auf die Vorteile verzichten will, die der A380 bietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Boeing hat in der A380-Klasse nichts zu bieten und es erscheint schon fraglich, ob BA langfristig auf die Vorteile verzichten will, die der A380 bietet.

 

Der A380 vorteil: ca 100 paxe mehr als 747-8i.

 

Eventuell denkt BA auch anders und schickt lieber lieber 2 787 los als ein A380, bekommt mehr personen von A nach B und liegt (wenn man den werksangaben glauben darf) kostentechnisch nicht viel höher... hat eine bessere verbindung, flexibler u.s.w.

 

Die zukunft wird es zeigen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Boeing hat in der A380-Klasse nichts zu bieten und es erscheint schon fraglich, ob BA langfristig auf die Vorteile verzichten will, die der A380 bietet.

 

Der A380 vorteil: ca 100 paxe mehr als 747-8i.

 

da dürften im echten Leben eher 200 Paxe dazwischen liegen, LH 744 =330 Paxe vs. LH A388= 555+/-x

 

Eventuell denkt BA auch anders und schickt lieber lieber 2 787 los als ein A380, bekommt mehr personen von A nach B und liegt (wenn man den werksangaben glauben darf) kostentechnisch nicht viel höher... hat eine bessere verbindung, flexibler u.s.w.

 

wenn jemand LHR noch ein/zwei Pisten schenkt vielleicht, sonst hat BA ein Problem, die werden ihre B744 wohl mit nichs kleinerem als einer 773 ersetzen, eher 748 und evt. A380 weils da grade bestimmt gute Preise gibt.... und das in zwei 787 mehr Passagiere passen als in einen A380 halte ich für ein Gerücht, zumindest bis Boeing die 781 offiziell macht.

 

Die zukunft wird es zeigen...

 

das ist richtig.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Airbus bei BA in der Langstreckenflotte? Gab es das jemals zuvor? Ich gehe eher davon aus das es Boeing 787 und die 747-8 werden. Vielleicht auch noch ein paar neue 777.

 

MfG

 

EDDL

 

 

Das ist aber kein Argument. Seit wann gibt es denn bitte erst die Langstrecken-Modelle von AIRBUS. Es fing Erst Mitte der 80er an (A313/A306) und ging dann in dann Anfang der 90e richtig los.

 

Ergo hätte BA bisher einmal die Möglichkeit gehabt Airbus Langstrecken-Flieger (A330/A340) zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich ist es schon sehr verwunderlich, das BA keine A380 geordert hat.

Wenn man sich mal anguckt wie oft die nach JFK, LAX, HKG, NRT, IAD und der gleichen Fliegen, sind es gerade die Ziele die meines erachtens den kauf von ca. 15 A380 gerechtfertigen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglicherweise hat man bei BA Probleme beim A380 befürchtet und sich dazu entschlossen, das ganze erst einmal zu beobachten. Das BA noch keine Bestellung getätigt hat, muss nicht heißen, dass das so bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da dürften im echten Leben eher 200 Paxe dazwischen liegen, LH 744 =330 Paxe vs. LH A388= 555+/-x

Es geht nicht um die 747-400 sondern um die 747-8i.

laut Lufthansa hat die 747-400 390 Sitzplätze. aber das ist ja sicher falsch :-)

 

Die 747-8i "typische sitzanzahl" in 3 klassen: 450.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es geht nicht um die 747-400 sondern um die 747-8i.

laut Lufthansa hat die 747-400 390 Sitzplätze. aber das ist ja sicher falsch :-)

 

Dies ist insofern falsch, da die Messlatte ja bei der B747-400 mit der Neuen Biz liegt und nicht mit der Alten. Von daher ist dies schon richtig mit den 330 Plätzen.

 

http://www.lufthansa.com/cdautils/mediapool/media_415058.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Möglicherweise hat man bei BA Probleme beim A380 befürchtet und sich dazu entschlossen, das ganze erst einmal zu beobachten. Das BA noch keine Bestellung getätigt hat, muss nicht heißen, dass das so bleibt.

 

Das gleiche wollte ich auch schreiben. Ich denke auch, dass viele Airlines (wie z.B. BA und CX) noch abwarten und später auch die A380 kaufen werden.

 

Aber: Wir werden es sehen. Noch ist alles (wie vieles hier) reiner Spekulatius ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es geht nicht um die 747-400 sondern um die 747-8i.

 

die ist ja auch gewaltige 3,60 Meter länger ist und deshalb bestimmt 120 zusätzliche Plätze unterbringt......

 

[Lufthansa hat die 747-400 390 Sitzplätze. aber das ist ja sicher falsch :-)

 

alte Konfig, die neue hat 330 und die A380 wird ein analoges Produkt bieten...

 

Die 747-8i "typische sitzanzahl" in 3 klassen: 450.

 

typisch vielleicht, aber nicht mit dem Platz/Pax eines A380.... man sollte schon eine vergleichbare Konfiguration hernehmen.

 

Gruß, Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwar nehmen sie die A380 in die Überlegungen ausdrücklich mit auf (alles andere wäre schön blöd) aber ich sehe die A380 derzeit nicht für BA. Ihr Fehlen unter den Erstkunden der A380 (warum hat Qantas gleich bestellt und BA damals noch nicht?) sowie sehr zurückhaltende Äußerungen zu diesem Flieger lassen jedenfalls Zweifel aufkommen.

 

Außerdem würden sie die A380 wohl erst dann bekommen wenn man möglicherweise schon die 748i fliegen könnte.

 

Die Slotsituation in LHR ist wirklich das einzige was für die A380 sprechen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Außerdem würden sie die A380 wohl erst dann bekommen wenn man möglicherweise schon die 748i fliegen könnte.

 

Was soll das denn für eine Argumentation sein? Langfristig gegen die A380, weil die 747-i8 kurzfristig schneller lieferbar ist?

 

Die Slotsituation in LHR ist wirklich das einzige was für die A380 sprechen würde.

 

Allerdings ein entscheidendes Argument. Und nicht nur die Situation am Heimatflughafen, sondern auch z.B. auf einigen Asien-Routen. Wenn die Konkurrenz da effektiv pro Flug 100 Pax mehr mitnehmen und die Slots damit besser ausnutzen kann, ist das eine dumme Situation für BA.

 

Kurzfristig mag man sich für Boeing Produkte entscheiden und sicher wird Boeing ein Übergewicht in der BA-Flotte behalten, aber langfristig wird auch BA am A380 nicht vorbeikommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man sich die Frequenzen und Flugzeugtypen des BA Flugplans anschaut, dann gibt es genug Potential für BA 747-8i UND A380 parallel zu betreiben:

Für einen A380 Einsatz böten sich unter anderem folgende Destinationen ab LHR an:

BKK, BOS, ORD, DEL, HKG, BOM, JFK, EWR, PHL, SIN, SYD, YYZ und IAD.

 

Für diese 12 Ziele (ohne das alle Frequenzen mit A380 geflogen würden) könnte man alleine 15 A380 bestellen, selbst dann wäre die Tranche für zu bestellende 747-8i immer noch größer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[Lufthansa hat die 747-400 390 Sitzplätze. aber das ist ja sicher falsch :-)

 

alte Konfig, die neue hat 330 und die A380 wird ein analoges Produkt bieten...

 

Jein. Mit der alten BC gibt es die Konfigs

 

F16/C64/Y310 = 390 Gesamt

F16/C78/Y274 = 368 Gesamt

F16/C99/Y234 = 349 Gesamt

 

mit de neuen BC gibt es bisher nur

 

F16/C80/Y234 = 330 Gesamt

 

Man kann aber davon ausgehen dass die LH frueher oder spaeter

auch mit der neuen BC verschiedene Konfigs hat. Wenn man auf

den high-yield routen mit der neuen BC die gleiche anzahl C-Sitze

verkaufen wollte braeuchte man sogar eine Config ala:

 

F16/C101/Y194 = 311 Gesamt

 

- drei Reihen neue BC zusaetzlich um in die Naehe von 100 Plaetzen zu kommen

- mindestens 5 Reihen wenige Y um dafuer Platz zu machen, wenn nicht gar 5.

 

(Anm: Reine Rechnerei von mir, ich habe keine Insider-Infos ob

LH das wirlich macht oder dann doch lieber einen A380 auf solche

Routen schickt - dessen verspaetung scheint ja ungefaehr der

der LH neu-C zu entsprechen :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Außerdem würden sie die A380 wohl erst dann bekommen wenn man möglicherweise schon die 748i fliegen könnte.

 

Was soll das denn für eine Argumentation sein? Langfristig gegen die A380, weil die 747-i8 kurzfristig schneller lieferbar ist?

 

Die Slotsituation in LHR ist wirklich das einzige was für die A380 sprechen würde.

 

Allerdings ein entscheidendes Argument. Und nicht nur die Situation am Heimatflughafen, sondern auch z.B. auf einigen Asien-Routen. Wenn die Konkurrenz da effektiv pro Flug 100 Pax mehr mitnehmen und die Slots damit besser ausnutzen kann, ist das eine dumme Situation für BA.

 

Kurzfristig mag man sich für Boeing Produkte entscheiden und sicher wird Boeing ein Übergewicht in der BA-Flotte behalten, aber langfristig wird auch BA am A380 nicht vorbeikommen.

Als ein akuteres Problem wuerde ich die Staffelung bezeichnen, nett wenn 100 Passagiere mehr reinpassen, wenn jedoch 50% mehr Separation dafuer erforderlich sind fliege ich doch lieber zwei 787 nach LHR. Ich denke das ist ein weiterer Grund fuer die zoegerliche Haltung von BA.

Dennoch wuerde ich den A380 bei BA nicht ausschliessen, denn er ist ja fuer Airports wie LHR entworfen. BA war soweit ich weiss auch in dem Team, das die A380 Anforderungen formuliert hat (so wie LH bei der 777).

Da heissts wohl abwarten, wie immer....

 

Gruss

Loran

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als ein akuteres Problem wuerde ich die Staffelung bezeichnen, nett wenn 100 Passagiere mehr reinpassen, wenn jedoch 50% mehr Separation dafuer erforderlich sind fliege ich doch lieber zwei 787 nach LHR.

 

60-70% mehr Paxe bei 50% mehr Seperation sind immernoch eine Kapazitätssteigerung. BA fliegt die 744 mit 291 und mit 360 Plätzen... ;-)

 

Gruß, Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als ein akuteres Problem wuerde ich die Staffelung bezeichnen, nett wenn 100 Passagiere mehr reinpassen, wenn jedoch 50% mehr Separation dafuer erforderlich sind
Du unterschlägst dabei mindestens drei Dinge:

1) Bei Start muss ebenso wie bei der 744 zwei Minuten gewartet werden, also halbiert sich der von Dir angeführte Nachteil schon mal. Bei mehreren aktiven Start-/Landebahnen ließe sich dieser Nachteil von den Lotsen durch geschickten Flottenmix auf den einzelnen Bahnen sicherlich noch weiter minimieren.

2) Auch die 748 gehört in die Größenklasse "65-80m Spannweite", da wird es sicherlich auch noch Diskussionsbedarf geben.

3) Da im Flug vorr. kein besonderer Abstand zur A380 eingehalten werden muss, erhalten stark frequentierte Luftstraßen (z.B. NAT) mehr Passagier-Kapazität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als ein akuteres Problem wuerde ich die Staffelung bezeichnen, nett wenn 100 Passagiere mehr reinpassen, wenn jedoch 50% mehr Separation dafuer erforderlich sind fliege ich doch lieber zwei 787 nach LHR.

 

60-70% mehr Paxe bei 50% mehr Seperation sind immernoch eine Kapazitätssteigerung. BA fliegt die 744 mit 291 und mit 360 Plätzen... ;-)

 

Gruß, Thomas

Auch wenn die Rechnung stimmt kann ich mir nicht vorstellen dass dies im Sinne von Airbus war, da sie auf eine identische Separation wie die 744 hingearbeitet haben (heavy). Die mag auch früher oder später kommen, die Probleme sind aber momentan nicht gerade verkausffördernd....

Ich kenne nicht die exakte Flottenpolitik von BA, aber soweit ich weiss hatten die einen der niedrigsten Load Factors der großen Airlines, kann mir demnach durchaus vorstellen dass sie Kapazität abbauen wollen (744 auf 773 z.B.).

Die 50% mehr Separation war übrigens frei erfunden, habe nicht die genauen Zahlen im Kopf....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen