Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

ThomasS

? Kontrolle der Rollgeschwindigkeit

Recommended Posts

Hallo,

 

heute (23.05) Abend auf LH261 TXL-DUS sass offenbar ein sehr sportlichen Herr am Steuer. Die Maschine hatte Verspätung in der Ankunft und ohnehin nur 25 min für den Turnaround. Also gab er Speed auf allen Rollwegen, vielleicht hatte er den Feierabend im Sinn - er wirkte sehr gehetzt.

 

Konkrete Zeiten: Ablegen am Finger 17:19, Start 17:22, Landung 18:09 und Finger wieder um 18:13.

 

Offenbar hatte die Maschine in Berlin Priorität, andere Masch. warteten auf Taxiways (AirBerlin), wir zogen vorbei. In Kurven hätte ich gern einen Haltegriff an der Decke gehabt, so ging der Flieger um die Kurve. Hab ich so noch nicht erlebt.

 

Meine Frage: Gibts da Limits beim Rollen und kontrolliert jemand, was da an Speed so abgeht? Der Flug wirkte sehr gehetzt und mein subjektives Sicherheitsempfinden litt darunter sehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
LH Konzern A320 Flotte (inkl. GWI und CIB):

 

max. recommended taxi speed 30kt

 

Das ist kein Limit, sondern eine Empfehlung, an die man sich in der Regel auch halten soll, über die man sich im begründeden Einzelfall auch wegsetzen kann.

 

Dies schrieb ein A320 Pilot bei der DLH.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß, ist die maximale Rollgeschwindigkeit eines Passagierflugzeuges etwa 30Knoten (GS). Daran halten sich auch die meisten. Über Bodenradar können die Lotsen auch die Geschwindigkeit sehen und im Falle eines Falles den Piloten auf eine zu hohe Geschwindigkeit aufmerksam machen. Piloten können aber auch im Falle einer Verspätung ein Highspeedtaxi anfordern, was manchmal dann auch "gelceared" wird. Bei welchem Limit diese Geschwindigkeit liegt, kann ich dir nicht so genau sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
LH Konzern A320 Flotte (inkl. GWI und CIB):

 

max. recommended taxi speed 30kt

 

Das ist kein Limit, sondern eine Empfehlung, an die man sich in der Regel auch halten soll, über die man sich im begründeden Einzelfall auch wegsetzen kann.

 

Dies schrieb ein A320 Pilot bei der DLH.

 

Ups, da war wohl United schneller als ich..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt keine gesetzlich vorgeschriebene maximale Rollgeschwindigkeit vergleichbar einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit im Straßenverkehr.

 

Demnach kann man auch kein "highspeed taxi" beantragen und ATC wird wohl kaum etwas sagen bzw. darauf achten.

 

Gründe für diese sportlichen Rollvorgänge kann es viele geben, meistens geht es dabei darum einen sog. Slot, d.h. eine von der Flugsicherung vorgeschriebene Startzeit einzuhalten, was auch im oben geschilderten Vorgang möglich war, bedingt dadurch das der Flug anderen vorgezogen wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich versteh es richtig: Der Pilot entscheidet allein? Es gibt keine Vorschriften, weder vom Flughafen-Betreiber, noch von der Airline, noch vom Hersteller.

 

Um es noch einmal deutlich zu machen: Hätte ich in ner Aeroflot-Maschine gesessen, läge der Verdacht auf zu viel Wodka und daraus folgende Selbstüberschätzung nahe. Der ganze Flug (vom aus- bis zum einparken) war geprägt von Hektik.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Über Bodenradar können die Lotsen auch die Geschwindigkeit sehen und im Falle eines Falles den Piloten auf eine zu hohe Geschwindigkeit aufmerksam machen.

 

Ich bitte Dich..

 

wir sind ja für vieles zuständig, aber ganz bestimmt nicht für Überwachung von Rollgeschwindigkeiten.

Der Flieger bekommt eine Rollfreigabe, die die Route beinhaltet und für den Rest, wie Geschwindigkeit, ausreichend Abstand zu vorrausrollenden Fliegern etc. ist ganz allein der Pilot verantwortlich.

 

Viele Grüße,

BS

Share this post


Link to post
Share on other sites
...In Kurven hätte ich gern einen Haltegriff an der Decke gehabt, so ging der Flieger um die Kurve. Hab ich so noch nicht erlebt.

 

Meine Frage: Gibts da Limits beim Rollen und kontrolliert jemand, was da an Speed so abgeht? Der Flug wirkte sehr gehetzt und mein subjektives Sicherheitsempfinden litt darunter sehr.

Da mehr als 10% deiner Beiträge hier LH-Bashing beinhalten weiß ich was ich von diesem Beitrag zu halten habe:

Statistisches Rauschen... ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BobbyFan

 

Was für ein Unsinn!

 

Wenn ich über LH schreibe, dann meist nach einem erlebten Flug. Das bedeutet was? Wer darin erkennt, dass ich LH nicht mag, sollte seine Sinne mal prüfen lassen.

 

Sorry, aber Du wurdest als erster persönlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich versteh es richtig: Der Pilot entscheidet allein? Es gibt keine Vorschriften, weder vom Flughafen-Betreiber, noch von der Airline, noch vom Hersteller.

 

Letzten Endes entscheidet immer der Pilot allein, dazu ist er schliesslich da. Es gibt Empfehlungen des Herstellers und in der Regel SOPs der Airline die aber oft als "kann"-Bestimmung ausgelegt sind und nicht als muss. Vom Airport her hab ich bisher noch keine Geschwindigkeitsbeschränkung erlebt.

 

Für schnelles Rollen gibt es jede Menge Gründe, bekannt dafür sind vor allem Ryanair als schnellst rollende Airline Europas, andere machen es wegen Slots, zu eng geplantem Umlauf, Feierabend etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Wenn ich über LH schreibe, dann meist nach einem erlebten Flug. Das bedeutet was? Wer darin erkennt, dass ich LH nicht mag, sollte seine Sinne mal prüfen lassen.

 

Sorry, aber Du wurdest als erster persönlich.

Naja, bisher kamen fast ausschließlich deine negativen Eindrücke raus:

...Ach ja, bei LH reichen die Erfrischungstücher nur für die C-Class, bei EN bekommt die auch das Volk...
Bin Di DUS ZRH und Mi zurück geflogen. Auf beiden Flügen gabs ein pappiges Brötchen (Käse oder Pute) und ein Müsli-Riegel. Was mich ärgert: Morgens ein Brötchen ist ja noch in Ordnung, die Qualität war es nicht. Keine Deko, wie gesagt kalt und pappig. Das kann jeder Dorfbäcker deutlich besser. Für kleines Geld. Bis in die letzte Reihe hat Käse auch nicht gereicht, kann passieren. Müsli-Riegel war Made in Austria. WIESO? Wir haben einfach keinen Nationalstolz! Naja.

 

Auf dem Rückflug gings um 15:55 los, auch hier dasselbe pappige Brötchen und der gleiche Müsli-Riegel. Losgelöst von jeder Tageszeit. So profiliere ich mich nicht als Premium-Airline.

 

Ich versteh es nicht. Bei Getränken gibts nicht nur Softdrinks und Kaffee, sondern auch Gin-Tonic oder nen schönen Bordeaux. Wieso aber bietet man solch unmögliches Essen? Dann lieber lassen.

 

Nebenbei: Gelandet wurde gestern in DUS furchtbar wacklig, war das ein Übungsflug??? Beim Einchecken auf dem Hinflug war in DUS am Di eine Dame, tw. zwei Damen (7 Uhr), für Eco der gesamten LH-Abflüge um diese frühe Zeit zuständig. Unmöglich.

...Obwohl, der Konsistenz wegen könnts hinkommen, vllt. war das Brötchen vom Morgen-Flug ja vom Vortag. Oder wie kriegt man morgens 8 Uhr ein frisches Brötchen schon so weich????

 

Die F/A´s übrigens waren (sehr schade) nicht besser beieinander.

...Da muss auch LH aufpassen - das man sich nicht kaputt gespart.

 

Sind pappige Brötchen eigentlich billiger, als frische - ich zweifel das mal an.

...

Im Ausgangsposting ging es ursprünglich mal um die Frage, warum LH unabhängig von jeder Tageszeit ein pappiges Brötchen austeilt und warum niemand auf die Idee kommt, das zu ändern.

 

Denn nen Gourmetstern bekommt die Kranich-Premium-Airline damit nicht.

 

 

Aber auch ohne Flug wird einiges geschrieben:

...Ärgerlich an dem Artikel ist der mehrmalige Hinweis auf altes Fluggerät. Da muss man sich mal die 737-Flotte der LH ansehen. 16 Jahre ist da noch nagelneu :-)
...Fakt ist, dass die Maschine einen technischen Defekt hat. Festgestellt ungefähr auf der halben Wegstrecke. Gravierend kann der Defekt nicht sein, denn man entscheidet sich nicht zu einer Sicherheitslandung auf dem nächstmöglichen Flughafen, sondern man kehrt nach 3 Stunden Flugzeit wieder um. Die Passagiere gehen zurück auf LOS und ziehen ein paar unbedeutende Euros Entschädigung ein. Halt Pech gehabt. Weiter zu fliegen und am Zielort zu reparieren, war der LH zu teuer.

 

Wieso hab ich dafür kein Verständnis?

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den USA ist Southwest als die schnellste Airline am Boden bekannt! Ich habe mal eine Liste gelesen, in der Piloten scherzhaft gesagt haben, was man alles mal in einem Simulator ausprobieren müsste. Darunter war: "Taxi like you were an SWA pilot". Für langsames Rollen ist AAL bekannt´. Dies hat den Grund, das AAL eine sehr auf Kapitänsautorität ausgerichtete Gesellschaft ist und der Cpt. sehr viel machen muss während des Rollens. Deshalb kann er seltener nach draußen gucken und schnelles Rollen wäre zu unsicher. Ich habe diese Info direkt von einem AAL MD-80 F/O. Er meinte, auch die Checklisten seien anders. Der Cpt. müsse vieles machen, was bei anderen Gesellschaften der F/O übernimmt.

 

Greetz - Jakob

 

P.S. Achja, eine Begrenzung muss es doch geben: Max. Tire Speed! Beim A320 meines Wissens 195Kts. Also bitte nicht überschreiten beim Rollen auf dem Vorfeld! ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BobbyFan

 

Wir kennen uns nicht - ich habe Dich nicht angegriffen, dennoch zögerst Du nicht, mich hier an den Pranger zu stellen. Nach dem Motto: sehet alle her was das für einer ist.

 

Schon mal daran gedacht, dass Du Dir damit selbst ins Knie schiesst?

 

Schaut man sich übrigens mal Deine Postings an, stellt man fest, dass Dein Schreibstil oft, ich nenn es mal vorsichtig, nicht von sachlicher Kompetenz geprägt ist. Würden wir uns gegenüber stehen, würd ich Dir umgangssprachlich sagen, was ich damit meine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Piloten durchlaufen eine menge psychischer Tests, in den auch unter Anderem festgestellt wird, in wie fern die Piloten ein Verantwortungsgefühl haben. Ich glaub wohl kaum das ein Pilot fahlässig rollt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

nobody is perfect

 

Auch Piloten laufen die Frauen weg, kommen die Kinder in die Pubertät, haben Schulden, bekommen gesundheitliche Probleme...

 

Da wären mir Regeln schon lieber.

 

Übrigens: ich habe den Thread eröffnet, weil ich hoffe, dass die betreffende Airline hier mitliest. Denn ich hab mich wirklich sehr unwohl gefühlt und die Frage war, ob der ältere, graue Herr da vorn links wirklich rollen kann, wie er will.

 

Das kann bei Stress kein Bus- oder Taxifahrer. Ein Pilot wohl schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

nun muss ich mich doch mal einmischen.

Rollen mir 30kt ist auf geraden Taxiways ohne unübersichtliche Kreuzungen, aus denen andere Flugzeuge oder Bodenfahrzeuge kommen könnten, überhaupt kein Problem. In Kurven sollte man es etwas langsamer angehen lassen, zumindest solange die Cabin-Crew noch sicherheitsrelevante Arbeiten verrichtet und nicht auf ihren Plätzen sitzt.

Wenn man dann auf einem Kurzstreckenflugzeug (welcher Typ war es denn eigentlich) als "älterer grauer Herr" (hast Du ihn gesehen, oder wie kommst Du zu dieser Aussage) sitzt, hat man auch schon so viel Erfahrung mit seinem Flugzeug gesammelt, dass man durchaus beurteilen kann, welche Rollgeschwindigkeit in welcher Kurve sicher machbar ist, insbesondere wenn der Boden trocken ist.

Ich gehe mal davon aus, dass der Kollege durchaus seine Gründe für die zügige Rollerei hatte und diese nicht unbedingt nur der nahende Feierabend waren.

 

mit freundlichen Grüßen

 

Werner Huß

Share this post


Link to post
Share on other sites
nobody is perfect

 

 

Übrigens: ich habe den Thread eröffnet, weil ich hoffe, dass die betreffende Airline hier mitliest. Denn ich hab mich wirklich sehr unwohl gefühlt und die Frage war, ob der ältere, graue Herr da vorn links wirklich rollen kann, wie er will.

 

Das kann bei Stress kein Bus- oder Taxifahrer. Ein Pilot wohl schon.

 

Wie ist denn das gemeint?

 

Soll jetzt eine Passagierbeschwerde über airliners.de an den Flottenchef oder Chefpiloten gehen, damit dieser sich den betreffenden Kollegen einmal auf "eine Tasse Kaffee" einlädt?

 

Oder war gemeint "Mitarbeiter der betreffenden Airline hier mitlesen". Das ist geschehen, und eine Antwort hat es jetzt auch gegeben.

 

Viele Grüße

 

Werner Huß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da wären mir Regeln schon lieber.

 

die gibt es doch... eine angemessene Rollgeschwindigkeit. Ist praktisch wie beim Autofahren, nur halt ohne die obere Grenze (die es da, genau betrachtet -> Autobahn, auch nicht gibt. Wenn Du mit dem Auto einen Unfall machst ist es, selbst wenn Du Schritt gefahren bist, auch erst mal "unangepasste Geschwindigkeit".

 

Gruß, Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
nobody is perfect (...) Da wären mir Regeln schon lieber.

 

Hallo ThomasS,

 

natürlich ist niemand perfekt. Und deshalb kann man eben auch nie zu 100% ausschließen, dass ein Lokführer, ein Busfahrer oder eben auch ein Pilot nicht doch mal einen nicht ganz so tollen Tag hat.

 

ABER:

Das ist ja genau der Grund, warum im Cockpit immer zwei (gleichermaßen ausgebildete) Piloten sitzen! Und sollte der "ältere, graue Herr da vorn links" (Zitat: ThomasS) dann wirklich einmal einen Fehler machen oder sich fahrlässig verhalten, so wird sich der jüngere, blonde Herr da vorn rechts (Frei nach ThomasS) (sorry, konnt ich mir nicht verkneifen ... :-) ) zu Wort melden. Da bin ich mir ziemlich sicher.

 

Im Übrigen kann es jedoch durchaus eine ganze Reihe von Gründen geben, bei denen etwas zügigeres Rollen durchaus sinnvoll sein kann. Natürlich gilt dies immer nur unter der Voraussetzung, dass dadurch keine Gefahr ausgeht, was bei leeren Taxiways z.B. durchaus gegeben ist.

 

Auch kommen Passagieren in keineren Maschinen (z.B. CRJ's, aber auch B737, etc.) Geschwindigkeiten öfters schon als ziemlich hoch vor, die sie bei Widebodys (A300, A340, B744) als gar nicht so schnell empfinden würden.

 

Deshalb würde ich mir an deiner Stelle keine Sorgen machen. Das wird schon alles im grünen Bereich gewesen sein. Trotzdem tut es mir leid, wenn du deshalb deinen Flug mit LH nicht in voll genießen konntest.

 

Schöne Pfingsten,

 

MfG, LH 320

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

Die maximale Taxigeschwindigkeit ist ca. 35-40kts. Ist nachzulesen bei Goodyear oder Michelin. Bei schnellerem Taxi besteht lt. den Reifenherstellern die Gefahr der Reifenüberhitzung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für schnelles Rollen gibt es jede Menge Gründe' date=' bekannt dafür sind vor allem Ryanair als schnellst rollende Airline Europas, andere machen es wegen Slots, zu eng geplantem Umlauf, Feierabend etc.[/quote']

Vielleicht hat er auch nur versucht einen unliebsamen Fluggast so schnell wie möglich wieder los zu werden ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo zusammen,

 

Die maximale Taxigeschwindigkeit ist ca. 35-40kts. Ist nachzulesen bei Goodyear oder Michelin. Bei schnellerem Taxi besteht lt. den Reifenherstellern die Gefahr der Reifenüberhitzung.

 

Das versteh ich net. Von 0kts auf 130kts bei der Landung ist ok, aber bei >40kts kommts yur Überhitzung....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man sollte dabei auch die Dauer der Einwirkung berücksichtigen. Bei Start oder bei der Landung wird nur eine relaitv kurze Wegstrecke mit hoher Geschwindigkeit zurückgelegt, bei Rollen kann sich das schon mal ziehen. Wenn man z.B. mit den für die Landung aufgeheizten Reifen noch sportlich zum Terminal rollt, könnte es halt schon Probleme geben, also beugt der Reifenhersteller vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites