Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

LHbunny

Schlafwagen bei Lufthansa

Recommended Posts

Lufthansa überprüft zur Zeit die Einführung von Schlafabteilungen in ihren Flugzeugen. Und zwar in der Economyclass!!!

 

Für 200€ extra erhält man ein flaches Bett. Ein IFE ist integriert, eine Amenity Kit gibts auch dazu. Die Betten auf dem Bild unten in der Mitte bleiben immer so, diejenigen auf der Seite werden zum Start zu einfachen Sitzen umgebaut (je 4 Sitze: 3 von den jeweiligen 3 übereinander liegenden Betten plus einer aus der Mitte). Service gibts keinen, die Reisenden könnens ich an Buffets verpflegen. Wo genau gegessen wird, weiss ich nicht (evt. solange die Sitze noch nicht umgebaut sind)

 

Das Angebot wird zur Zeit evaluiert und würde auf Langstreckenflügen eingesetzt werden, die grösstenteils in der Nacht statt finden (Asien, Südafrika).

 

untitledio7.jpg

 

Die Idee an sich finde ich nicht schlecht. Wie im Zug könnte man wohl ähnliche viele Leute schlafend platzieren wie sitzend (da übereinander). Der Zuschlag ist ja auch Moderat im vgl. zu Eco+ und Biz Tarifen.

 

Was denkt ihr zu diesem Angebot? Die 200€ wären es mir wohl wert....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, ist noch nicht auf den A380 angepasst. Zwischendecke raus und man bekäme 7 Betten übereinander. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Idee wird momentan mittels einer Umfrage bei einigen M&M-Teilnehmern vorgestellt. Es haben sicher einige hier im Forum eine Aufforderung zur Teilnahme an einer Umfrage erhalten. Normalerweise opfert man seine Zeit für so etwas nicht, aber diesmal ischeint es was ganz interessantes zu sein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, ernsthafte Antwort? Ich würde mich auch nicht in so ein Teil legen, wenn ich im Vergleich zur Eco 200 EUR sparen würde...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Angebot wird zur Zeit evaluiert und würde auf Langstreckenflügen eingesetzt werden, die grösstenteils in der Nacht statt finden (Asien, Südafrika).

Ist irgendwie jede Strecke von betroffen. Die Dinger müssen ja auch alle wieder zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Frage nach der Sicherheit ist aber auch bedeutsam

 

- Ist eine Evakuierung in 90 Sekunden möglich, wenn alle in einer liegenden Position sind.

 

- Ist man bei Turbulenzen im Zweifel ausreichend gesichert.

 

- und wie sieht es mit dem Sex (ich meiner im Sitzen in der Eco macht es auch Spass, gerade bei Turbulenzen, wegen der Auf und Ab Bewegungen, wenn ihr versteht, was ich meine :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Angebot wird zur Zeit evaluiert und würde auf Langstreckenflügen eingesetzt werden, die grösstenteils in der Nacht statt finden (Asien, Südafrika).

Ist irgendwie jede Strecke von betroffen. Die Dinger müssen ja auch alle wieder zurück.

 

Umso besser... also ich würde auch auf Tagflügen über 8 Stunden dafür mehr Geld ausgeben als für nen engen Sitzplatz. Ich find die Idee super und frag mich, warum da nicht schon früher jemand drauf gekommen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Sache. Jetzt nur noch die Paxe in Carbonit einfrieren (hat ja bei Han Solo auch geklappt), dann spart man sich noch den Sauerstoff.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gesehen, dass bei Flyertalk das gleiche Thema diskutiert wird, wo auch noch weitere Details erwähnt sind:

http://www.flyertalk.com/forum/showthread.php?t=713372

 

Gerne hätte ich den Link der gesamten Umfrage hier eingestellt. Dieser scheint jedoch personalisiert zu sein, da beim erneuten Aufruf die Meldung erscheint, dass ich Umfrage bereits abgeschlossen habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Badmax

Es handelt sich hierbei um eine Studie.

Ähnlich wie Fliegen im stehen.

 

Gruß Max

 

ps. plz move back!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat was von Auswanderer- oder Sklavenschiff des 19. Jahrhunderts.

 

Da wird man wohl bis zum endgültigen Produkt noch viel herumfeilen müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist nicht Schlafwagen, sondern Liegewagen. Für Übernacht-Flüge keine schlechte Idee. Würde aber bedeuten, dass man den Flieger bei Tagesflügen kaum einsetzen könnte.

 

Birger

Share this post


Link to post
Share on other sites
muss mir da grad eine übergewichtige Amerikanerin in ihrem pinken Trainingsanzug drin vorstellen.... :-)))))

in diesem Fall faellt der SEX natuerlich flach oder besser aus

Share this post


Link to post
Share on other sites

hat ROTEL jetzt etwa auch den A380 geordert?

 

das hat doch (noch nicht mal) den charme einer jugendherberge. selbst in der grundausbildung bei "full metall jacket" hatten die mehr platz.

 

als nächstes wird man als PAX wohl in der euro-palette angeliefert, was? sowas hätte ich jetzt noch nicht mal ryanair zugetraut.

 

was kommt als nächstes? stehplätze mit halteschlaufen?

 

kann doch nur ein witz sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weglach.. haben wir denn schon wieder April ?

Wenn ich das richtig sehe, sind die Liegen freischwebend an der Decke aufgehangen. Prinzip Hängematte, so etwa wie in den alten Segelschiffen.

Die Idee ist also keineswegs neu. Ist im Steigflug oder besser noch bei Turbulenzen sicher ein Heidenspass für die Paxe, also durchaus einen Aufpreis wert. Besser noch als jeder Parabelflug denke ich. Wo sind die Sickbags angebracht ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Was für ein´Verschwendung von Platz, N´est pas? Machen wir noch 100 Betten me´r rein; für die vol nach Guadeloupe!!"

 

Claude Couché; Kabinendesigner bei Air France

Share this post


Link to post
Share on other sites

So leicht ist das Projekt eh nicht umsetzbar. Wo wollen die Leute denn ihr Handgepäck unterbringen? Woher sollen im Notfall die Sauerstoffmasken kommen? Außerdem würde ich mich sehr eingeängt vorkommen. Selbst im Zug in den Liegewagen ist es ja schon eng genug. Aber dort gibts wenigstens noch Stauraum für ein wenig Gepäck.

Share this post


Link to post
Share on other sites

man könnte solche Flieger immer ostwärts einsetzen, dann hat man immer Nachtflüge, also zB FRA-NRT-LAX-FRA oder FRA-SIN-MEL-LAX-FRA und westbound dann normale Sitze.

Share this post


Link to post
Share on other sites
man könnte solche Flieger immer ostwärts einsetzen, dann hat man immer Nachtflüge, also zB FRA-NRT-LAX-FRA oder FRA-SIN-MEL-LAX-FRA und westbound dann normale Sitze.

Genialer Vorschlag. Da würde ich gleich einen Roundtrip buchen, eastbound natürlich. Wie lange würde denn ein solcher Trip ungefähr dauern und schafft man es rein theoretisch die ganze Zeit zu verschlafen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
man könnte solche Flieger immer ostwärts einsetzen, dann hat man immer Nachtflüge, also zB FRA-NRT-LAX-FRA oder FRA-SIN-MEL-LAX-FRA und westbound dann normale Sitze.

 

sehr schöne idee - die amis werden begeistert die streckenrechte erteilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
man könnte solche Flieger immer ostwärts einsetzen, dann hat man immer Nachtflüge, also zB FRA-NRT-LAX-FRA oder FRA-SIN-MEL-LAX-FRA und westbound dann normale Sitze.

 

sehr schöne idee - die amis werden begeistert die streckenrechte erteilen.

 

Ich glaube die Amis müssen hier kein Einverständnis erteilen, da diese Routen unter das Open-Skies-Abkommen fallen. Europäische Fluggesellschaften dürfen zwar kein Inlandflüge in den Staaten anbieten, sie können aber sehr wohl EU-USA-Drittstaat fliegen. So wäre FRA-LAX-NRT vv möglich (zumindest von amerikanischer Seite).

 

So verstehe ich jedenfalls Artikel 3, Ziffer 1, Buchstabe c des Abkommens. Liege ich mit dieser Einschätzung falsch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.